Nachrichten aus der Weltkirche IV

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13216
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Donnerstag 22. März 2018, 12:20

Der irische Priester Mons. Joseph Murphy wurde zum neuen Protokollchef des Staatssekretariats ernannt:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 00465.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

PascalBlaise
Beiträge: 888
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von PascalBlaise » Freitag 23. März 2018, 08:57

Schwindender Messbesuch
6% ist wirklich nicht viel und ich frage mich, ob es nicht sogar weniger sind....
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

CIC_Fan
Beiträge: 7270
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 23. März 2018, 10:40

natürlich wird es weniger
warum sollte sich nach fast 50 der trend umkehren?
die Voraussetzungen sind unverändert

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13216
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Dienstag 27. März 2018, 12:26

Die Gottesdienstkongregation hat einige Hinweise zum neuen Marienfeiertag am Montag nach Pfingsten veröffentlicht:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 00495.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13216
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Dienstag 27. März 2018, 13:44

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10574
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Hubertus » Dienstag 27. März 2018, 15:41

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13216
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Dienstag 27. März 2018, 16:12

Hubertus hat geschrieben:
Dienstag 27. März 2018, 15:41
Erläuterungen des Deutschen Liturgischen Instituts
In den Erläuterungen des DLI ist die heutige Notifikation mittlerweile erwähnt, wenn auch mit einer m.E. eher verkürzten Darstellung. Dort heißt es:
[...] Für Deutschland ist bedeutsam, dass - so erläutert es die Notification der Kongregation - weiterhin die Rubrik des Messbuchs im Anschluss an den Pfingstsonntag gilt: „Wo am Montag oder Dienstag nach Pfingsten die Gläubigen an der Messe teilzunehmen pflegen oder zur Teilnahme daran verpflichtet sind, kann entweder die Messe von Pfingsten ‚Am Tag‘ oder die Votivmesse vom Heiligen Geist, S. 1133–1141, genommen werden.“ Ebenso gilt weiterhin, dass die Messe vom Pfingstmontag genommen werden kann. Zudem weist die Notification vom 24. März 2018 darauf hin, dass pastorale Anliegen Vorrang haben und zitiert dazu die Grundordnung des Messbuchs: „Sofern aber eine echte Notwendigkeit oder der pastorale Nutzen es erfordern, kann man in einer Feier mit dem Volk die dieser Notwendigkeit oder diesem Nutzen entsprechende Messe verwenden. Die Entscheidung darüber liegt beim Kirchenrektor oder beim Priester, der die Messe feiert.“
Das steht zwar so in der Notifikation, das ist schon richtig, aber es steht im nächsten Absatz noch der m.E. nicht unerhebliche Satz:
Presseamt des Hl. Stuhls hat geschrieben: [...] Nevertheless, all else being equal, the Obligatory Memorial of the Blessed Virgin Mary, Mother of the Church is to be preferred. [...]
Mal abwarten, was die nächsten Direktorien sagen, ich gehe mal davon aus, dass man es den Priestern vor Ort freistellen wird, welche Messe sie feiern.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10574
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Hubertus » Dienstag 27. März 2018, 19:48

Da scheint es wohl noch ein Durcheinander bzgl. der Rangklasse des Festes zu geben.
Im lat. Text des Hl. Stuhles ist von "memoria obligatoria" die Rede, d.h. "gebotener Gedenktag".

Das ÖLI schreibt (noch?) auf seiner Seite:
Bis zur Veröffentlichung einer entsprechenden Regelung kann der Direktoriumseintrag für Pfingsmontag [sic] ergänzt werden:
Es folgt ein pdf, in dem der neue Gedenktag als 'nicht geboten' geführt wird:
21. Mai 2018:

21 Mo PFINGSTMONTAG
Montag der 7. Woche im Jahreskreis
g Maria , Mutter der Kirche
g Hl. Hermann Josef
, Ordenspriester, Mystiker (RK)
g Hl. Christophorus Magallanes, Priester, und Gefährten, Märtyrer in Mexiko
Off vom Tag, 3. Woche, oder von einem g
R M vom Pfingstmontag
Es kann die Messe von Pfingsten (MB II 203 oder II² 201) oder eine Votivmesse vom Heiligen Geist (MB II 1101–1109 bzw. II² 1133–1141) mit den jeweiligen Perikopen genommen werden oder die folgende Messe: MB II 207 bzw. II² 205, Gl, Prf So VIII
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 7270
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 1. April 2018, 11:39

Offenbar ein peinlicher und dummer Aprilscherz
http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... farbe-grau

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Senensis » Montag 2. April 2018, 20:37

Immerhin konsequent. So schlecht finde ich ihn gar nicht.
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von ziphen » Dienstag 3. April 2018, 13:02

Mexikanischer Bischof soll sich mit ranghohem Mitglied der Drogenmafia getroffen und um die Einstellung von Morden an Politikern/politischen Kandidaten gebeten haben.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 24033.html
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13216
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Donnerstag 5. April 2018, 12:39

Am Montag wird eine neue apostolische Exhortation namens "Gaudete et Exsultate" veröffentlicht:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 00543.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 7270
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 8. April 2018, 07:19

Dyer Papst verlangt von neu Anerkannter Gemeinschaft
sich "bereitwillig in das pastoral System der Diözesen einzufügen"
http://religion.orf.at/stories/2905646/

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13216
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Donnerstag 12. April 2018, 14:26

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 7. März 2018, 12:03
Es gibt ein neues Promulgationsdekret der Heiligsprechungskongregation:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 00370.html

Es sind u.a. Wunder auf die Fürsprache des seligen Papstes Paul VI., des seligen Bischofs Oscar Romero und der seligen Maria Katharina Kasper, Gründerinnen der Dernbacher Schwestern, anerkannt worden. Dort dürfte also jeweils mit baldigen Heiligsprechungen zu rechnen sein.
Heiligsprechung Pauls VI. und Romeros voraussichtlich im Oktober
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13216
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Freitag 13. April 2018, 13:31

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 7270
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 13. April 2018, 13:36

Spannend wird ob es dazu kommt und was der Papst wer immer es sein mag dann daraus macht

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 893
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von FranzSales » Freitag 13. April 2018, 14:33

Eins ist klar: Die Lehre wird nicht angetastet werden. Die Kirche hat immer und überall gelehrt, dass das Priestertum nur Männer ausüben können. Daran wird selbstverständlich nicht gerüttelt. Aber in speziellen Ausnahmefällen (z.B. eucharistischer Notstand) und unter seelsorgerischer Begleitung des Ortsbischofs kann bei einer vertieften theologischen und pastoralen Betrachtung auch eine Frau geweiht werden. Wir sind schließlich keine Pharisäer und Doktoren des Gesetzes, die sich dem Wirken des Heiligen Geistes in der konkreten Einzelsituation widersetzen. Alles andere wäre auch rigide.

Was Tradition ist, bestimmt nach römischer Sitte der Papst (siehe Pius IX).

:ikb_taz:
Zuletzt geändert von FranzSales am Freitag 13. April 2018, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13216
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Freitag 13. April 2018, 14:36

FranzSales hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 14:33
Eins ist klar: Die Lehre wird nicht angetastet werden. Die Kirche hat immer und überall gelehrt, dass das Priestertum nur Männer ausüben können. Daran wird selbstverständlich nicht gerüttelt. Aber in speziellen Ausnahmefällen (z.B. eucharistischer Notstand) und unter seelsorgerischer Begleitung des Ortsbischofs kann bei einer vertieften theologischen und pastoralen Betrachtung auch eine Frau geweiht werden. Wir sind schließlich keine Pharisäer und Doktoren des Gesetzes, die sich dem Wirken des Heiligen Geistes in der konkreten Einzelsituation widersetzen. Alles andere wäre auch rigide.
Du kannst ja dann auch gleich die im Anschluss zu erwartende Dubia formulieren. ;)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1893
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sascha B. » Freitag 13. April 2018, 14:39

FranzSales hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 14:33
Eins ist klar: Die Lehre wird nicht angetastet werden. Die Kirche hat immer und überall gelehrt, dass das Priestertum nur Männer ausüben können. Daran wird selbstverständlich nicht gerüttelt. Aber in speziellen Ausnahmefällen (z.B. eucharistischer Notstand) und unter seelsorgerischer Begleitung des Ortsbischofs kann bei einer vertieften theologischen und pastoralen Betrachtung auch eine Frau geweiht werden. Wir sind schließlich keine Pharisäer und Doktoren des Gesetzes, die sich dem Wirken des Heiligen Geistes in der konkreten Einzelsituation widersetzen. Alles andere wäre auch rigide.
Wenn nur Männer geweiht werden können, statt dürfen, dann können noch so viele Notstände vorliegen, man kann dann trotzdem keine Frauen weihen.

Zumal sich die Frage stellt was ein "eucharistischer Notstand" sein soll. Es sollte jedem Katholiken möglich sein, seine jährliche Pflicht zu erfüllen. Notfalls macht man an Ostern Urlaub in einer katholischen Region. Auch ein vierzehntägiger Kommunionempfang sollte machbar sein.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 893
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von FranzSales » Freitag 13. April 2018, 14:41

Du kannst ja dann auch gleich die im Anschluss zu erwartende Dubia formulieren.
Nein, ich schreibe gleich im Namen des Papstes einen Brief an einen Bischof in Belgien und sage dass das, was er tut im vollkommen richtig ist. Nachdem ich das zunächst abstreite, werde ich den Brief heimlich durch die vatikanischen Behörden in den "Acta Apostolicae Sedis" ablegen und und der Drops ist lehrmäßig für den gemeinen Katholiken gelutscht.

Katholisch ist so einfach! :breitgrins:
Zuletzt geändert von FranzSales am Freitag 13. April 2018, 14:49, insgesamt 2-mal geändert.
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 893
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von FranzSales » Freitag 13. April 2018, 14:44

Zumal sich die Frage stellt was ein "eucharistischer Notstand" sein soll.
Wenn nicht mehr gewährleistet ist, dass jeden Sonntag mindestens drei Messen in der Ortspfarre gefeiert werden können. Es ist unzumutbar, dass man dann 5 km zur nächsten Messe muss, wenn es zeitlich nicht anders passt. Hier muss Abhilfe geschaffen werden. Außerdem dürfte es für evangelische Ehepartner vertrauter sein, wenn sie die Kommunion von einer Frau empfangen können.

Einmal im Jahr zu kommunizieren ist eine überholte rigide Frömmigkeitsform, die der Kirche des neuen Pfingstens nicht mehr entspricht.

Reg Dich nicht auf! Mit der ewigen Lehre der Kirche hat dies nichts zu tun. Das ist eine rein pastorale Frage.
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Raphael » Freitag 13. April 2018, 14:51

FranzSales hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 14:41
Du kannst ja dann auch gleich die im Anschluss zu erwartende Dubia formulieren.
Nein, ich schreibe gleich im Namen des Papstes einen Brief an einen Bischof in Belgien und sage dass das, was er tut im vollkommen richtig ist. Nachdem ich das zunächst abstreite, werde ich den Brief heimlich durch die vatikanischen Behörden in den "Acta Apostolicae Sedis" ablegen und und der Drops ist lehrmäßig für den gemeinen Katholiken gelutscht.

Katholisch ist so einfach! :breitgrins:
Das liest sich ziemlich großmäulig! :daumen-runter:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 7270
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 13. April 2018, 14:52

HeGe hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 14:36
FranzSales hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 14:33
Eins ist klar: Die Lehre wird nicht angetastet werden. Die Kirche hat immer und überall gelehrt, dass das Priestertum nur Männer ausüben können. Daran wird selbstverständlich nicht gerüttelt. Aber in speziellen Ausnahmefällen (z.B. eucharistischer Notstand) und unter seelsorgerischer Begleitung des Ortsbischofs kann bei einer vertieften theologischen und pastoralen Betrachtung auch eine Frau geweiht werden. Wir sind schließlich keine Pharisäer und Doktoren des Gesetzes, die sich dem Wirken des Heiligen Geistes in der konkreten Einzelsituation widersetzen. Alles andere wäre auch rigide.
Du kannst ja dann auch gleich die im Anschluss zu erwartende Dubia formulieren. ;)
die dann ignoriert werden???
;D

PascalBlaise
Beiträge: 888
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von PascalBlaise » Freitag 13. April 2018, 14:54

FranzSales hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 14:44
Zumal sich die Frage stellt was ein "eucharistischer Notstand" sein soll.
Wenn nicht mehr gewährleistet ist, dass jeden Sonntag mindestens drei Messen in der Ortspfarre gefeiert werden können. Es ist unzumutbar, dass man dann 5 km zur nächsten Messe muss, wenn es zeitlich nicht anders passt. Hier muss Abhilfe geschaffen werden. Außerdem dürfte es für evangelische Ehepartner vertrauter sein, wenn sie die Kommunion von einer Frau empfangen können.

Einmal im Jahr zu kommunizieren ist eine überholte rigide Frömmigkeitsform, die der Kirche des neuen Pfingstens nicht mehr entspricht.

Reg Dich nicht auf! Mit der ewigen Lehre der Kirche hat dies nichts zu tun. Das ist eine rein pastorale Frage.
Hier liest man eine gewisse Verbitterung bzw. Sarkasmus zwischen den Zeilen.
Warum?
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 893
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von FranzSales » Freitag 13. April 2018, 14:54

Wenn nur Männer geweiht werden können, statt dürfen, dann können noch so viele Notstände vorliegen, man kann dann trotzdem keine Frauen weihen.
Hier stellt sich die theologische Frage, was ein Mann ist. Ist dies nur biologisch oder auch bei einer vertieften Betrachtung theologisch zu sehen? Ein Mann ist im Hebräischen "ish" und die Frau "isha", so dass die Frau in geistlicher Hinsicht im Mann enthalten ist und einer Weihe nichts entgegensteht.

Falls Dich das nicht überzeugt: Im katholischen Einzelfall des 21. Jhds. kann selbstverständlich eine Frau auch ein Mann sein und umgekehrt. Oder auch beides, oder ... ach was weiß ich!
Zuletzt geändert von FranzSales am Freitag 13. April 2018, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 893
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von FranzSales » Freitag 13. April 2018, 14:55

die dann ignoriert werden???
Selbstverständlich. Was denkst denn Du? :breitgrins:
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 893
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von FranzSales » Freitag 13. April 2018, 14:56

Hier liest man eine gewisse Verbitterung bzw. Sarkasmus zwischen den Zeilen.
Warum?
Ich bilde nur die aktuelle kirchliche Argumentation ab. Was ist daran schlimm?
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

PascalBlaise
Beiträge: 888
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von PascalBlaise » Freitag 13. April 2018, 14:59

FranzSales hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 14:56
Hier liest man eine gewisse Verbitterung bzw. Sarkasmus zwischen den Zeilen.
Warum?
Ich bilde nur die aktuelle kirchliche Argumentation ab. Was ist daran schlimm?
Nein, was Du zum Beispiel zwei Posts vorher über Frauen und Männer geschrieben hast, ist einfach nur Krampf.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1893
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sascha B. » Freitag 13. April 2018, 15:01

Und war Jesus denn wirklich ein Mann? Und falls ja, was sollte das biologische Geschlecht für eine Auswirkung auf die Weihefähigkeit haben? Das soziale Geschlecht hingegen ist eh nur konstruiert und spielt keine Rolle. Und wer ohnehin Keusch leben muss, kann auch nicht auf das zur Fortpflanzung benötigte biologische Geschlecht reduziert werden. Ich freue mich schon auf die erste Päpstin. :pfeif:

Oder eine geschlechtliche Transsubstination? Es sieht aus wie ein Mann, ist aber keiner. Gibt ja auch Oblaten die in in Wirklichkeit rohes Menschenfleisch sind. :pfeif:

Naja, genug wirres für heute^^
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Raphael » Freitag 13. April 2018, 15:09

Sascha B. hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 15:01
Und war Jesus denn wirklich ein Mann? Und falls ja, was sollte das biologische Geschlecht für eine Auswirkung auf die Weihefähigkeit haben? Das soziale Geschlecht hingegen ist eh nur konstruiert und spielt keine Rolle. Und wer ohnehin Keusch leben muss, kann auch nicht auf das zur Fortpflanzung benötigte biologische Geschlecht reduziert werden. Ich freue mich schon auf die erste Päpstin. :pfeif:

Oder eine geschlechtliche Transsubstination? Es sieht aus wie ein Mann, ist aber keiner. Gibt ja auch Oblaten die in in Wirklichkeit rohes Menschenfleisch sind. :pfeif:

Naja, genug wirres für heute^^
Bevor Du hier weiter 'rumstänkerst, solltest Du erst einmal die richtigen Vokabeln lernen! :pirat:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

PascalBlaise
Beiträge: 888
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von PascalBlaise » Freitag 13. April 2018, 15:11

In der Tat, der Sascha wird immer frecher! Husch, husch, zurück in die Sakristei.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 893
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von FranzSales » Freitag 13. April 2018, 15:33

Und war Jesus denn wirklich ein Mann? Und falls ja, was sollte das biologische Geschlecht für eine Auswirkung auf die Weihefähigkeit haben? Das soziale Geschlecht hingegen ist eh nur konstruiert und spielt keine Rolle. Und wer ohnehin Keusch leben muss, kann auch nicht auf das zur Fortpflanzung benötigte biologische Geschlecht reduziert werden. Ich freue mich schon auf die erste Päpstin.
Endlich einer, der mich versteht! :klatsch: Eine wahrhaft vortreffliche Argumentation. :daumen-rauf:

Alles andere wäre theologischer Archäologismus. Es wird Zeit diesem Forum etwas progessive Frische einzuhauchen.
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema