Nachrichten aus der Weltkirche IV

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Petrus
Beiträge: 3782
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Petrus »

danke dir.

die von t-online zitierte Quelle spricht von "Gläubigen" und von "Katholiken".

https://de.catholicnewsagency.com/story ... bigen-7174

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Juergen »

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 09:58
"Publkum"?
Was erwartest Du von Ströer Medien anderes?

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7313
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard »

Protasius hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 10:04
Für einen Außenstehenden wirkt die Gemeinde ja wie Publikum, auch wenn sie es nach eigener Auffassung nicht ist.
Die Formulierung ist in mehr als einer Hinsicht richtig. Die Auffassung (der Wunsch) des Publikums spielt für den Aufführenden keine Rolle.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3287
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Lycobates »

Siard hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 14:31
Protasius hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 10:04
Für einen Außenstehenden wirkt die Gemeinde ja wie Publikum, auch wenn sie es nach eigener Auffassung nicht ist.
Die Formulierung ist in mehr als einer Hinsicht richtig. Die Auffassung (der Wunsch) des Publikums spielt für den Aufführenden keine Rolle.
Das gilt sicher für das Regietheater des NOM.
Partiturgetreue Inszenierungen sind dort verpönt.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7313
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 14:57
Das gilt sicher für das Regietheater des NOM.
Das "Theater" paßt besser – Regie gibt es wenig bis gar nicht.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6518
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Protasius »

Siard hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 18:14
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 14:57
Das gilt sicher für das Regietheater des NOM.
Das "Theater" paßt besser – Regie gibt es wenig bis gar nicht.
So verkehrt ist der Vergleich eigentlich nicht: Liturgie als Regietheater ist die Überschrift einer Zusammenfassung des Beitrags „Was ist ‚Pastoralliturgie‘?“ von Pfr. Dr. Guido Rodheuth aus der Una-Voce-Korrespondenz 2013.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Petrus
Beiträge: 3782
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Petrus »

Protasius hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 18:48
Pfr. Dr. Guido Rodheuth

als ich diesen Namen las, dachte ich bei mir - war da nicht noch was?

ja.

das ist (war?) sein Kollege:

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Hendrick_Jolie

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7313
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard »

Protasius hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 18:48
Siard hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 18:14
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 27. Oktober 2020, 14:57
Das gilt sicher für das Regietheater des NOM.
Das "Theater" paßt besser – Regie gibt es wenig bis gar nicht.
So verkehrt ist der Vergleich eigentlich nicht: Liturgie als Regietheater ist die Überschrift einer Zusammenfassung des Beitrags „Was ist ‚Pastoralliturgie‘?“ von Pfr. Dr. Guido Rodheuth aus der Una-Voce-Korrespondenz 2013.
Das ist zwar richtig – ebenso wie das sakrale Theater des Barock – geht jedoch an der Wirklichkeit der Veranstaltuungen i.d.R. vorbei.
Viel zu häufig hat man es mit böhmermannesken Selbstdarstellungen einer Person auf der einen Seite der Theke/des Tisches vor unfreiwilligen Opfern zu tun.

Schulevonathen
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 19:48

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Schulevonathen »

Richtig, und genau das ist - in dieser polemischen Zuspitzung - das "Regietheater", das die Einfälle des Regisseurs über den Text des aufzuführenden Stückes stellt.



Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1776
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Bruder Donald »

Empfehlung für Buch von P. Martin SJ: Heftige Kritik an Weihbischof Barron
Kath.net hat geschrieben:Die Kritik an Barrons Empfehlung ließ nicht lange auf sich warten. Viele Katholiken wiesen auf Martins tolerante Haltung gegenüber praktizierter Homosexualität und den Anliegen der LGBT-Bewegung hin, die in Widerspruch zur katholischen Morallehre stehen. Es sei daher zweifelhaft, ob ein Buch von P. Martin die Menschen wirklich zu Gott führen könne. Weihbischof Barron habe sich mit dieser Buchempfehlung für lehramtstreue Katholiken disqualifiziert, war ein wiederholt geäußerter Vorwurf.
Bin ja auch kein Fan von Martin und seiner gayophilen Einstellung, aber haben die "Kritiker" das Buch überhaupt gelesen?
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1776
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Bruder Donald »

Analyse: Erzbischof Gregory sagt, er will Joe Biden die Kommunion spenden
Mit anderen Worten: Das Memorandum Ratzingers wies die Bischöfe an, das Kirchenrecht anzuwenden. Am Dienstag sagte Erzbischof Gregory, er beabsichtige, dies nicht zu tun.
Künftiger US-Kardinal Gregory: „Echter Dialog – das ist das Mantra von Papst Franziskus“
Gregory fügte hinzu, dass die Katholiken die Lehre der Kirche über die „Heiligkeit des menschlichen Lebens von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod“ kennen. „Die Position der Kirche ist hier sehr klar.“ Deshalb glaube er nicht, dass es einen Skandal geben würde, wenn er Biden die heilige Kommunion geben würde, der in diesem Punkt die katholische Lehre leugnet.
Hm, also, da leugnet einer eindeutig und konsequent die Lehre der Kirche und der Erzbischof meint, so einem trotzdem die Kommunion zu spenden? :hmm:
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7313
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard »

Bruder Donald hat geschrieben:
Mittwoch 25. November 2020, 12:46
Hm, also, da leugnet einer eindeutig und konsequent die Lehre der Kirche und der Erzbischof meint, so einem trotzdem die Kommunion zu spenden? :hmm:
Unter Franziskus wird man damit Kardinal.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3287
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Lycobates »

Für gewisse Kreise in Spanien ist der von der infamen Zweiten Republik gegen die Kirche in den 30er Jahren geführte Krieg noch nicht zu Ende:

Auf "Twitter" erschien dieser Aufruf, der nicht, wie sonst oft üblich in liberalen Kreisen, zensiert wurde:


Bild

Dazu noch:
https://cruxnow.com/church-in-europe/20 ... g-priests/

Wobei "Kirche" und "Klerus" heute "Konzilskirche" und dito "Klerus" sub omni canone bedeutet, aber das haben die Hetzer nicht begriffen.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7313
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard »

Bergolio hat sich kritisch über die Religionspolitik Chinas geäußert, was China zurückweist.

Es ging selbstverständlich nicht um die Situation der Christen, sondern um Mohammedaner.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema