Nachrichten aus der Weltkirche IV

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5193
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard » Montag 17. September 2018, 14:04

Ich glaube nicht, daß der Anteil an so langen Predigten wirklich relevant ist.
Manches, was als Predigt verkauft wird, ist ja auch keine.

Mit solchen strikten Vorgaben kann ich mich nur schlecht anfreunden.
Ich war bei 30-Minuten-Werktagsmessen, die gefüht deutlich länger waren, als gut zweistündige Sonntagsmesssen.

Das Problem ist letztlich nicht die Dauer, sondern die Einstellung von Klerus und Gläubigen der Messe gegenüber. Die Folgen sind vielfältig.

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 18. September 2018, 08:20

Die Bischofssynode wird reformiert heute kommt das Dokument
https://www.vaticannews.va/de/vatikan/n ... resse.html

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 18. September 2018, 16:45

das nachsynodale Lehrschreiben wird abgeschafft der Papst entscheidet ob das Schlussdokument der Synode veröffentlicht wird auch ob eine Synode sonst noch Konsequenzen hat
Ach ja die Umfragen vor der Synode werden verpflichtend
und die Jugendsynode wird bereits nach deb neuen Bestimmungen angehalten-
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... fragen-vor


https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... -ab-sofort

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Mittwoch 19. September 2018, 14:05

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 16:45
das nachsynodale Lehrschreiben wird abgeschafft der Papst entscheidet ob das Schlussdokument der Synode veröffentlicht wird auch ob eine Synode sonst noch Konsequenzen hat
Ach ja die Umfragen vor der Synode werden verpflichtend
und die Jugendsynode wird bereits nach deb neuen Bestimmungen angehalten-
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... fragen-vor


https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... -ab-sofort
Kathpress hat geschrieben: [...] Die Bischofssynode müsse "immer stärker ein besonderes Mittel werden, auf das Volk Gottes zu hören", heißt es in der Konstitution. [...]
Ich hätte ja gedacht, eine Bischofssynode müsse nur auf Gott hören, aber so kann man sich irren. :achselzuck:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 19. September 2018, 14:22

hat Paul VI das geschrieben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Mittwoch 19. September 2018, 14:28

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 14:22
hat Paul VI das geschrieben
Vollständige Sätze würden die Kommunikation erleichtern, aber wenn das als Frage an mich gedacht war, so würde ich sagen, dass eine Kirche, die das ausdrücklich niederschreiben müsste, sofort aufgelöst gehört.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 19. September 2018, 14:40

also es ist deine Meinung gut.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Mittwoch 19. September 2018, 14:56

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 14:40
also es ist deine Meinung gut.
Hättest du meinen Beitrag vollständig gelesen, hättest du dir die Frage sparen können. Aber Hauptsache, erst einmal Beiträge schinden. :troll:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 22. September 2018, 14:21

Laut dem vatikanische Pressesaal vorläufiges Abkommen zwischen China und dem hl. Stuhl
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... n-abkommen

Juergen
Beiträge: 23000
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Juergen » Montag 24. September 2018, 17:24

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9245
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Edi » Montag 24. September 2018, 21:10

Was die Zeitung da zusammenschreibt, ist relativ oberflächlich. Es gibt doch viel mehr Details auch über die Wundmale des Paters. Dr. Festa, ein Arzt hatte diese einmal genauestens untersucht.

https://www.youtube.com/watch?v=AZrO109UG5M
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 25. September 2018, 08:32

Dr Festa ist nur eingeschränkt objektiv er wurde vom Orden beauftragt und schließlich zum Fan des Paters
tatsache ist Pater Pio war während seines ganzen Lebens sehr umstritten
aber er hat im Gegensatz zur Resl von Konnersreuth an kirchliche Weisungen gehalten

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9245
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Edi » Dienstag 25. September 2018, 10:12

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 25. September 2018, 08:32
Dr Festa ist nur eingeschränkt objektiv er wurde vom Orden beauftragt und schließlich zum Fan des Paters
tatsache ist Pater Pio war während seines ganzen Lebens sehr umstritten
aber er hat im Gegensatz zur Resl von Konnersreuth an kirchliche Weisungen gehalten
Nach meiner Information war Dr. Festa zunächst auch sehr skeptisch, was die Wundmale angeht. Erst nach und nach wurde er vom Pater überzeugt. Ich habe noch in Erinnerung, daß von Festa oder auch jemand anderem beschrieben wurde, daß die Wunden durch die Hand durchgingen und man einen Text lesen konnte, den man auf die Rückseite der Hand legte. Anzunehmen, daß jemand solche Dinge 50 Jahre lang mit Phenol hervorrufen hätte können, ist ein großer Unsinn.
Was Resl angeht, die war meines Wissens nicht in einem Orden, also hatte ihr die Kirche auch nichts zu sagen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 25. September 2018, 10:46

das hl.Offizium hatte eine Untersuchung angeordnet dem hat sich nicht folge geleistet
was die Stigmata von Pater Pio betrifft wurden diese immer kleiner und waren zuletzt praktisch nicht mehr vorhanden der alte Mann schaffte offenbar die Prozedur nicht mehr

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 26. September 2018, 15:35

Chinesische Bischöfe kommen zur Jugendsynode
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... s-nach-rom

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:53

Am 14.10. werden sieben Personen heiliggesprochen, darunter Papst Paul VI., Bischof Oscar Romero und Maria Katharina Kasper:
Presseamt des Hl. Stuhls hat geschrieben: Il 14 ottobre 2018, XXVIII Domenica del Tempo Ordinario, alle ore 10.15, sul Sagrato della Basilica Vaticana, il Santo Padre Francesco celebrerà la Santa Messa e presiederà il rito della Canonizzazione dei Beati: PAOLO VI, OSCAR ARNULFO ROMERO GALDÁMEZ; FRANCESCO SPINELLI; VINCENZO ROMANO; MARIA CATERINA KASPER; NAZARIA IGNAZIA DI SANTA TERESA DI GESÙ; NUNZIO SULPRIZIO.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1757
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Lycobates » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:58

HeGe hat geschrieben:
Dienstag 2. Oktober 2018, 12:53
Am 14.10. werden sieben Personen heiliggesprochen, darunter Papst Paul VI., Bischof Oscar Romero und Maria Katharina Kasper:
nicht der Walter?
wie schade!
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11343
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Hubertus » Dienstag 2. Oktober 2018, 13:05

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 2. Oktober 2018, 12:58
HeGe hat geschrieben:
Dienstag 2. Oktober 2018, 12:53
Am 14.10. werden sieben Personen heiliggesprochen, darunter Papst Paul VI., Bischof Oscar Romero und Maria Katharina Kasper:
nicht der Walter?
wie schade!
Nur Geduld. :unbeteiligttu:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 5. Oktober 2018, 08:10


Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Montag 8. Oktober 2018, 12:11

Ich hatte noch gar nicht mitbekommen, dass Annette Schavan nicht mehr deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl ist.

Der neue Botschafter heißt jedenfalls Michael Koch und ist interessanterweise in den USA geboren:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 01543.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Koch_(Diplomat)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Raphael » Montag 8. Oktober 2018, 12:16

HeGe hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 12:11
Ich hatte noch gar nicht mitbekommen, dass Annette Schavan nicht mehr deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl ist.
........
Die Annette sollte doch einen neuen Posten als Chefin der Konrad-Adenauer-Stiftung bekommen. :auweia:
Dies wußte allerdings der Norbert zu verhindern. :emil:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Montag 8. Oktober 2018, 12:16

das mit der Geburt in den USA kommt daher daß sein Vater deutscher Diplomat war
ich kenne die Familie aus privaten Gründen

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Raphael » Mittwoch 10. Oktober 2018, 13:32

Auch Jesuiten können Klartext reden: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Für Papst Franziskus ist Abtreibung "Auftragsmord"

Während der Generalaudienz am Mittwoch auf dem Petersplatz hat Papst Franziskus Abtreibung mit dem Anheuern eines "Auftragsmörders" verglichen. "Ist es richtig, ein menschliches Leben zu beseitigen, um ein Problem zu lösen?", fragte der Papst die versammelten Gläubigen.

"Ich frage Euch: ist es gerecht, jemanden umzubringen, um ein Problem zu lösen? Das kann man nicht machen, es ist nicht gerecht, einen Menschen umzubringen, auch wenn er klein ist. Es ist, wie einen Auftragsmörder zu mieten, um ein Problem zu lösen", fuhr er abweichend von seinem Predigttext fort.
Quelle
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

CIC_Fan
Beiträge: 8913
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 10. Oktober 2018, 14:07

Man kann zu dem Papst stehen wie man will der Mann ist konsequent

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1455
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Benedikt » Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:08

Ich würde eher sagen: Er hat immense Schwierigkeiten, seine Worte mit Bedacht zu wählen. Jedes Mal, wenn er versucht, frei zu sprechen, geht das nach hinten los.

Dass Abtreibung in jedem Fall ein Mord sein soll, ist objektiv falsch. Zum Mord gehören die niederen Beweggründe und diese sind nicht bei jeder Abtreibung gegeben.

Im übrigen ist das eine Sprache, die vielleicht uns Konservative freut, aber sonst niemanden überzeugt. Selbst der hl. Johannes Paul II., der in dieser Frage so konsequent wie kein anderer war, hat Abtreibung niemals als Mord bezeichnet.

Papst Franziskus ist 81 Jahre alt und ist meiner Meinung nach nicht in der Lage klar zu formulieren. Immer wieder kommt es zu einem Lapsus, ich erinnere mich da an die Aussage, dass es ok sei, unter bestimmten Umständen seine Kinder zu schlagen. (Unabhängig von der Sachfrage, war das in einer Art und Weise formuliert, die für einen Papst vor laufender Kamera unpassend war.)
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5193
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard » Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:12

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 14:07
Man kann zu dem Papst stehen wie man will der Mann ist konsequent
Ach so? :achselzuck:

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Raphael » Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:56

Benedikt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:22
Dass Abtreibung in jedem Fall ein Mord sein soll, ist objektiv falsch. Zum Mord gehören die niederen Beweggründe und diese sind nicht bei jeder Abtreibung gegeben.
Was wird denn von Juristen unter niedere Beweggründe subsumiert? :detektiv:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Torsten » Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:01

#MeToo

Das ist an der Stelle eine Provokation, die ich mir persönlich nicht leisten kann. Ich will nur darauf hinweisen, dass es eben wirklich noch andere Stimmen gibt. Die zu hören wir gemeinsam Wege beschreiten sollten.

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2548
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Peti » Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:29

Benedikt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:08
Ich würde eher sagen: Er hat immense Schwierigkeiten, seine Worte mit Bedacht zu wählen. Jedes Mal, wenn er versucht, frei zu sprechen, geht das nach hinten los.

Dass Abtreibung in jedem Fall ein Mord sein soll, ist objektiv falsch. Zum Mord gehören die niederen Beweggründe und diese sind nicht bei jeder Abtreibung gegeben.

Im übrigen ist das eine Sprache, die vielleicht uns Konservative freut, aber sonst niemanden überzeugt. Selbst der hl. Johannes Paul II., der in dieser Frage so konsequent wie kein anderer war, hat Abtreibung niemals als Mord bezeichnet.

Papst Franziskus ist 81 Jahre alt und ist meiner Meinung nach nicht in der Lage klar zu formulieren. Immer wieder kommt es zu einem Lapsus, ich erinnere mich da an die Aussage, dass es ok sei, unter bestimmten Umständen seine Kinder zu schlagen. (Unabhängig von der Sachfrage, war das in einer Art und Weise formuliert, die für einen Papst vor laufender Kamera unpassend war.)

Stimmt....leider
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Juergen
Beiträge: 23000
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Juergen » Mittwoch 10. Oktober 2018, 21:10

Benedikt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:08
…Dass Abtreibung in jedem Fall ein Mord sein soll, ist objektiv falsch. Zum Mord gehören die niederen Beweggründe und diese sind nicht bei jeder Abtreibung gegeben.…
Damit etwas als Mod qualifiziert werden kann, muß eines der sog. Mordmerkmale verwirklicht sein.
Ein Mordmerkmal ist die Heimtücke und die ist bei Abtreibung immer gegeben, da das Opfer arg- und wehrlos ist.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Raphael » Donnerstag 11. Oktober 2018, 07:05

Peti hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:29
Benedikt hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:08
Ich würde eher sagen: Er hat immense Schwierigkeiten, seine Worte mit Bedacht zu wählen. Jedes Mal, wenn er versucht, frei zu sprechen, geht das nach hinten los.

Dass Abtreibung in jedem Fall ein Mord sein soll, ist objektiv falsch. Zum Mord gehören die niederen Beweggründe und diese sind nicht bei jeder Abtreibung gegeben.

Im übrigen ist das eine Sprache, die vielleicht uns Konservative freut, aber sonst niemanden überzeugt. Selbst der hl. Johannes Paul II., der in dieser Frage so konsequent wie kein anderer war, hat Abtreibung niemals als Mord bezeichnet.

Papst Franziskus ist 81 Jahre alt und ist meiner Meinung nach nicht in der Lage klar zu formulieren. Immer wieder kommt es zu einem Lapsus, ich erinnere mich da an die Aussage, dass es ok sei, unter bestimmten Umständen seine Kinder zu schlagen. (Unabhängig von der Sachfrage, war das in einer Art und Weise formuliert, die für einen Papst vor laufender Kamera unpassend war.)

Stimmt....leider
Man gewinnt den Eindruck, daß ihr in gewisser Weise von dem stets zutreffend formulierenden Papst Benedikt XVI. verwöhnt worden seid. :blinker:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18585
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von taddeo » Donnerstag 11. Oktober 2018, 09:39

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 21:10
Damit etwas als Mod qualifiziert werden kann, muß eines der sog. Mordmerkmale verwirklicht sein.
Ein Mordmerkmal ist die Heimtücke ...
:auweia: :bedrippelt: :panisch:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema