Mißbrauchsanschuldigungen II

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23571
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Niels »

Ich habe mal gegugelt. Gestern abend erschien bereits dieser Bericht: https://www.domradio.de/themen/vatikan/ ... hsverdacht

Daraus:
Dem Bericht zufolge wies Pell die Vorwürfe in einer Erklärung "nachdrücklich und unmissverständlich" zurück. In der Vergangenheit waren wiederholt Missbrauchsvorwürfe gegen ihn laut geworden - er hatte die Vorwürfe gegen seine Person stets zurückgewiesen. Im Februar hieß es in einer Erklärung aus seinem römischen Büro: "Die Anschuldigungen sind unbegründet und völlig falsch."
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

CIC_Fan

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan »

der hl. Vater dreht die bisherige Vorgangsweise um zuerst die Weltliche Justiz und dann erst Äusserung und Konsequenzen im Falle von Em Pell
hätte man überal so gehandelt also auf alle Fälle Untersuchung durch die Justiz wir hätten uns viel erspart
http://de.radiovaticana.va/news/216/8 ... 9D/1248414

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 15000
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan »

sehr gut

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 15000
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus »

http://www.sueddeutsche.de/politik/miss ... -1.3108263
Der einstige Pater Georg aus dem Benediktinerkloster Ettal, der sich an diesem Donnerstag vor Gericht verantworten musste, ist gar kein spektakulärer oder herausgehobener Fall, er ist exemplarisch in seiner fürchterlichen Durchschnittlichkeit. Drei Kinder habe er sexuell missbraucht, hat der ehemalige Internats-Präfekt voriges Jahr zugegeben, als er das erste Mal vor Gericht stand. Während der Prozess noch lief, berichtete ein weiterer Schüler, wie der Pater ihn auf den Schoß gezogen und sich dann befriedigt habe. Der zweite Prozess wird wohl nun aus der Bewährungs- eine Haftstrafe machen.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus »

http://www.focus.de/panorama/welt/ettal ... 11508.html

Das ist endlich mal ein Urteil, das hoffentlich in Kirchenkreisen als Warnung verstanden wird.

Beschämend ist auch die Rolle des Abtes beim Einschüchterungsversuch der Opfer.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

CIC_Fan

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan »

was wirklich erschütternd ist ist das wirklich intellektuelle Unverständniss der meisten mit den Fällen konfrontierten kirchlichen Oberen das geht quer durch den ganzen Bereich der Kirche egal welche kirchenpolitischen Einstellung die Leute haben bei dem Thema setzt es aus

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus »

http://www.sueddeutsche.de/bayern/ettal ... -1.3115564
Unausgesproche Regeln

"Du musst verheimlichen. Du musst lügen. Du darfst nichts sagen." So fasst die Vorsitzende Richterin die Gebote zusammen, die der Priester, Religionslehrer und Präfekt dem Buben in Kloster eben auch vermittelt habe. Vielen ehemaligen Ettaler Zöglingen mögen diese meistens unausgesprochen Regeln bekannt vorkommen, doch das Kloster und seine 21 ans Licht gekommene jahrzehntelange Geschichte von Missbrauch und Misshandlung spielen in dem Prozess sonst keine Rolle.
Das berühmte 11. Gebot nach Daniel Bühling also, wieder einmal.

Dem Gericht, das hier endlich einmal die nötige Härte zeigt kann man nur Respekt zollen.

Ein "Kirchengericht" hat in einem vergleichbaren Fall eine geringe Geldstrafe verhängt.

http://www.merkur.de/bayern/nach-missbr ... 73831.html

Der Abt, der im Vorfeld des Prozesses mitb Hilfe von "Top-Anwälten" die Opfer einschüchterte ist als solcher nicht mehr tragbar und gehört abserviert.
Da helfen auch seine Beteuerungen "Ich bin wie gelähmt" nichts.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7108
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Siard »

Vir Probatus hat geschrieben:Das ist endlich mal ein Urteil, das hoffentlich in Kirchenkreisen als Warnung verstanden wird. […]
Dem Gericht, das hier endlich einmal die nötige Härte zeigt kann man nur Respekt zollen.
Da ist dir wohl mindestens ein Urteil entgangen.
Ansonsten hast Du natürlich recht.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 15000
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23571
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Niels »

Mal eine Nachricht aus der Türkei: http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... r-ein.html :vogel:
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

CIC_Fan

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan »

wieder einmal Regensburg
http://www.regensburg-digital.de/die-ve ... /238216/
Es ist merkwürdig aber auf vielen Gebieten hat es unter dem angeblichen so papsttreuen Bischof Graber unglaubliche Misstände in der Diözese gegeben
nicht nur solche Sachen auch manipulative Seligsprechungsprozesse förderungen von merkwürdigen Privatoffenbarungen usw

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus »

CIC_Fan hat geschrieben:wieder einmal Regensburg
http://www.regensburg-digital.de/die-ve ... /238216/
Es ist merkwürdig aber auf vielen Gebieten hat es unter dem angeblichen so papsttreuen Bischof Graber unglaubliche Misstände in der Diözese gegeben
nicht nur solche Sachen auch manipulative Seligsprechungsprozesse förderungen von merkwürdigen Privatoffenbarungen usw
Was bin ich froh, daß nun mal ein anderer dieses Medium zitiert hat. Wenn es nach der Moderation dieses Forums geht, darf dieses Medium nämlich nicht beachtet werden. Es steht da irgendwo als der Kirchenhass in der Realpräsenz.

Und die ganze Sache ist natürlich nicht die Frage nach der Vergangenheit unter einem verstorbenen Bischof.
Es geht um den Umgang mit diesen Dingen und den Opfern hier und jetzt, unter dem aktuellen Bischof Voderholzer.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Raphael »

CIC_Fan hat geschrieben:wieder einmal Regensburg
http://www.regensburg-digital.de/die-ve ... /238216/
Es ist merkwürdig aber auf vielen Gebieten hat es unter dem angeblichen so papsttreuen Bischof Graber unglaubliche Misstände in der Diözese gegeben
nicht nur solche Sachen auch manipulative Seligsprechungsprozesse förderungen von merkwürdigen Privatoffenbarungen usw
Steht zu dem Thema nix im Spirago drin? :detektiv:
Damit müßte man das Problem doch schnellstens vom Tisch bekommen ............
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

CIC_Fan

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan »

Raphael hat geschrieben:
CIC_Fan hat geschrieben:wieder einmal Regensburg
http://www.regensburg-digital.de/die-ve ... /238216/
Es ist merkwürdig aber auf vielen Gebieten hat es unter dem angeblichen so papsttreuen Bischof Graber unglaubliche Misstände in der Diözese gegeben
nicht nur solche Sachen auch manipulative Seligsprechungsprozesse förderungen von merkwürdigen Privatoffenbarungen usw
Steht zu dem Thema nix im Spirago drin? :detektiv:
Damit müßte man das Problem doch schnellstens vom Tisch bekommen ............
wo besteht ein Problem die Amtszeit von Mgr graber ist vorbei

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Raphael »

CIC_Fan hat geschrieben:wo besteht ein Problem ........
Wenn kein Problem besteht, warum füllst Du hier die Threads mit dem Thema "Mißbrauch"? :hmm:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

CIC_Fan

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan »

weil ein jeder denkende Mensch den Zusammenhang versteht

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Raphael »

CIC_Fan hat geschrieben:weil ein jeder denkende Mensch den Zusammenhang versteht
Ein denkender Mensch würde nicht fragen "Wo besteht ein Problem?"! :roll:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von ziphen »

73-jähriger, katholischen Priester aus Lohne im Landkreis Vechta beurlaubt, weil er Jugendlichen »nicht jugendfreies Bildmaterial« gezeigt haben soll.
http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... er186.html

http://www.offizialat-vechta.de/detail/ ... -in-lohne/
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Juergen
Beiträge: 26189
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Juergen »

Nicht jugendfreies Bildmaterial?
Vielleicht sogar nackte (Facebook)Gurken?

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von umusungu »

Missbrauchsfälle an Schule in Darmstadt: "Unsägliche Taten"

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/d ... 13511.html

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23571
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Niels »

Sehr, sehr schrecklich. :(
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23571
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Niels »

Bezug zur Kirche?
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

CIC_Fan

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan »

der Thrad heißz Mißbrauchsanschuldigunge da brauch es keinen kirchlichen bezug ;D

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus »

http://www.br.de/nachrichten/domspatzen ... e-100.html
Es ist wohl einer der größten Missbrauchs- und Misshandlungsfälle in der katholischen Kirche in Deutschland: Bei den Regensburger Domspatzen sind mindestens 231 Schüler Opfer körperlicher und etwa 50 weitere Opfer sexueller Gewalt geworden, vor allem in den 1970er- und 1980er-Jahren. Seit Februar berät ein Aufarbeitungsgremium, wie ihnen geholfen werden kann. Am Mittwoch soll es erste Ergebnisse geben.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Juergen
Beiträge: 26189
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Juergen »

Die Internetseite gibt es nicht (mehr).
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus »

Juergen hat geschrieben:Die Internetseite gibt es nicht (mehr).
Befindet sich jetzt hier:
http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/ ... e-110.html
und
http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/ ... e-100.html
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus »

https://www.youtube.com/watch?v=MYTjYUsJQsY

Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
Von Johann Wolfgang von Goethe. Genauer gesagt, Goethe lässt Faust diesen Satz sprechen. Der sitzt in seinem Studierzimmer, grübelt über den Sinn seines Lebens und kommt schließlich zu der resignierenden Erkenntnis, mit der angenommenen Sinnleere nicht mehr weiter leben zu wollen.
Er greift zum Gift. Just in dem Moment hört er den Chor der Engel über das Leiden Jesus Christus singen. Er fühlt sich angesprochen und sagt: „Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“, lässt sich schließlich aber doch überzeugen, das Gift nicht zu nehmen.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Raphael »

Vir Probatus hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=MYTjYUsJQsY

Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
Eine erstaunliche Ansicht, wo sich doch selbst die Opfer mit der nun erreichten Aufarbeitung zufrieden zeigen! :hmm:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19103
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von taddeo »

Die Aufarbeitung bei den Domspatzen ist beileibe noch nicht endgültig abgeschlossen. Aber es ist nun erstmals in der langen und unseligen Geschichte dieser Ereignisse ein Punkt erreicht, an dem die Institution, die verantwortliche Bistumsleitung UND die Vertreter der Opfer und Betroffenen übereinstimmend der Meinung sind, daß die nun vereinbarten Vorgehensweisen richtig und zielführend sind, um die Aufarbeitung mit einem guten (!) Ergebnis abzuschließen.
"Wir haben etwas erreicht, von dem wir jahrelang geträumt haben", sagte etwa Alexander Probst - einer der Betroffenen - bei derPressekonferenz. Und damit meinte er offensichtlich keine Albträume. Wenn nun schon die Opfer das sagen, dann sollte man auch als Außenstehender anerkennen, daß da was Gutes zustande gebracht wurde.

CIC_Fan

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan »

aber es ist eben noch nicht der Schluß

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema