Papst Benedikt XVI tritt zurück

Fragen, Antworten, Nachrichten.
iustus
Beiträge: 7043
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von iustus »

leander12 hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
leander12 hat geschrieben:Sry, dass ich das jetzt so ewig später zitiere, aber wäre bei der Papstwahl 2005 bekannt gewesen, dass Josef Ratzinger einen herzschrittmacher hatte, hätte man ihn nicht wählen können.
Wieso das? :hae?:
Da gibt es eine enstprechende Regel, dass Kardinäle eigentlich gesund sein müssen- hatte ich zumindest gedacht.
Gesund ist doch sowieso nur der, der noch nicht ausreichend untersucht worden ist.

Kardinäle, die zum Papst gewählt werden, sollen vielleicht nicht übermäßig krank sein. :achselzuck:
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

iustus
Beiträge: 7043
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von iustus »

Es geht schon los - ausgerechnet von Woelki:
Der Rücktritt von Benedikt XVI. hat nach Einschätzung von Kardinal Rainer Maria Woelki die Kirche verändert. Er habe das Papstamt dadurch auf eine gute Weise „entzaubert“, sagte der Berliner Erzbischof am Dienstag vor Journalisten. Damit sei er ein Vorbild für andere Verantwortungsträger in Kirche und Gesellschaft, „nicht an der Macht zu kleben“. In den vergangenen 7 Jahren schieden die Päpste nur durch ihren Tod aus dem Amt. Benedikt XVI. setze durch seinen Amtsverzicht „einen Maßstab, der auch für folgende Päpste richtungsweisend ist“, betonte Woelki.
:erschrocken:

Wenigstens erkennt er noch:
Der Kardinal betonte zugleich, dass in dem Rücktritt allerdings auch eine Gefahr bestehen könne. Auch künftige Päpste müssten sich der geistlichen Dimension des Amts bewusst sein. Sie seien „nicht nur Aufsichtsratsvorsitzende“.
http://de.radiovaticana.va/m_articolo.asp?c=664555
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Pilgerer »

iustus hat geschrieben:
leander12 hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
leander12 hat geschrieben:Sry, dass ich das jetzt so ewig später zitiere, aber wäre bei der Papstwahl 2005 bekannt gewesen, dass Josef Ratzinger einen herzschrittmacher hatte, hätte man ihn nicht wählen können.
Wieso das? :hae?:
Da gibt es eine enstprechende Regel, dass Kardinäle eigentlich gesund sein müssen- hatte ich zumindest gedacht.
Gesund ist doch sowieso nur der, der noch nicht ausreichend untersucht worden ist.

Kardinäle, die zum Papst gewählt werden, sollen vielleicht nicht übermäßig krank sein. :achselzuck:
Das Problem sind nicht die physischen Krankheiten, sondern die bewusstseintrübenden Krankheiten wie Alzheimer, Demenz & Co. Trotzdem lässt sich nicht ausschließen, dass ein gesunder Papst im hohen Alter eine derartige Krankheit bekommt. Welche Alternativen zum Rücktritt gibt es, um damit umzugehen? Kann ein Papst im Amt bleiben, wenn er vom Verstand her amtsunfähig ist? Wer sollte in diese Zeit die päpstlichen Aufgaben wahrnehmen?
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

iustus
Beiträge: 7043
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von iustus »

Gallus hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
Gallus hat geschrieben:Heute via Internet seine letzte Papstmesse zu sehen, das war nochmal sehr bewegend. Der Heilige Vater machte beim Auszug einen regelrecht erleichterten Eindruck.
Ich hab nur den Anfang gesehen. Es war erschreckend, daß der Papst kaum mehr die Kraft hat, mit dem Rauchfaß den Altar zu inzensieren. Die Bewegungen waren nur noch zu erahnen.
Ja, es scheint leider sehr ernst zu sein.

In der FAZ steht heute Ähnliches:
Die FAZ hat geschrieben:Er habe lange gebetet und vor Gott sein Gewissen erforscht (...). Dabei dachte Benedikt vielleicht an (...) die Epiphanias-Messe im Petersdom am 6. Januar, als er nicht mehr mit dem Weihrauchfass dreimal um den Hochaltar gehen konnte, wie es die Liturgie verlangt. Es sei demütigend für den Theologen gewesen, nicht einmal mehr die Messe ordnungsgemäß feiern zu können, hatte es später aus seiner Umgebung geheißen.
Schon zum zweiten Mal heißt es in der FAZ, dass die Liturgie verlange, dass der Altar dreimal umrundet wird. Wo in der Liturgie wird das denn noch verlangt außer am Anfang und nach der Gabenbereitung?
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Petrus_Damiani
Beiträge: 47
Registriert: Montag 3. Dezember 2012, 22:15
Wohnort: Westfalen

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Petrus_Damiani »

iustus hat geschrieben:Es geht schon los - ausgerechnet von Woelki:
Der Rücktritt von Benedikt XVI. hat nach Einschätzung von Kardinal Rainer Maria Woelki die Kirche verändert. Er habe das Papstamt dadurch auf eine gute Weise „entzaubert“, sagte der Berliner Erzbischof am Dienstag vor Journalisten. Damit sei er ein Vorbild für andere Verantwortungsträger in Kirche und Gesellschaft, „nicht an der Macht zu kleben“. In den vergangenen 700 Jahren schieden die Päpste nur durch ihren Tod aus dem Amt. Benedikt XVI. setze durch seinen Amtsverzicht „einen Maßstab, der auch für folgende Päpste richtungsweisend ist“, betonte Woelki.
(...)
Das ist wirklich erschreckend. Allein schon diese große Freude darüber, daß die Kirche sich wieder einmal ,,verändert" ist bezeichnend. Wie Hubertus schon schrieb, wird es sehr bedeutsam sein, daß der nächste Papst alle diesbezüglichen Irritationen beendet.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13153
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

iustus hat geschrieben:Schon zum zweiten Mal heißt es in der FAZ, dass die Liturgie verlange, dass der Altar dreimal umrundet wird. Wo in der Liturgie wird das denn noch verlangt außer am Anfang und nach der Gabenbereitung?
Da haben sie wohl wieder was verwechselt mit dem dreifachen Inzens z.B. des Altarkreuzes.
Zweimal wird der Altar umschritten. Aber der Hl. Vater hat es zum Schluß ja gar nicht mehr geschafft. :bedrippelt:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Quasinix »

HeGe hat geschrieben:
Welt hat geschrieben:Sekretär Gänswein zieht mit Benedikt ins Kloster

[...] Der engste Mitarbeiter des scheidenden Papstes Benedikt XVI., der Deutsche Georg Gänswein, soll künftig für das alte und das neue Oberhaupt der katholischen Kirche zugleich arbeiten. Der 56-jährige Kurienerzbischof werde "Präfekt des Päpstlichen Hauses bleiben und Benedikts Sekretär sein", sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi. Wohnen werde Gänswein in dem früheren Klostergebäude im Vatikan, in das auch Benedikt XVI. einziehen will, das aber derzeit noch renoviert wird. [...]
Das sind doch wieder alles ungelegte Eier; über die Personalie des Präfekts des Päpstlichen Hauses entscheidet doch dann auch der neue Heilige Vater. Ich kann mir kaum vorstellen, daß dieser nicht auch wieder einen Vertrauten an seiner Seite haben möchte.
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Quasinix »

Hubertus hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:Schon zum zweiten Mal heißt es in der FAZ, dass die Liturgie verlange, dass der Altar dreimal umrundet wird. Wo in der Liturgie wird das denn noch verlangt außer am Anfang und nach der Gabenbereitung?
Da haben sie wohl wieder was verwechselt mit dem dreifachen Inzens z.B. des Altarkreuzes.
Zweimal wird der Altar umschritten. Aber der Hl. Vater hat es zum Schluß ja gar nicht mehr geschafft. :bedrippelt:
In einer idealen Welt können die meisten Altäre (z.B. der im Petersdom natürlich schon) überhaupt nicht umrundet werden... Ob ein Altar, der umrundet werden kann, auch tatsächlich umrundet werden muß, wäre eine andere Frage.
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13153
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Quasinix hat geschrieben:[In einer idealen Welt können die meisten Altäre (z.B. der im Petersdom natürlich schon) überhaupt nicht umrundet werden... Ob ein Altar, der umrundet werden kann, auch tatsächlich umrundet werden muß, wäre eine andere Frage.
Tja, er soll umrundet werden. ;)
Im MR 1962 sind noch schematische Darstellungen, wie solche Altäre zu inzensieren sind:
http://www.sanctamissa.org/en/resources ... m-1962.pdf (Abb. n. S. XXXVI) [79MB!].
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13153
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Langsam wird sogar über den Katholikenhaß berichtet:

http://www.rp-online.de/politik/deutsch ... -1.3196645

Daraus:
Johlen im Fernsehstudio, widerwärtiger Spott in Internetforen und Netzwerken, bisweilen blanker Hass – die katholische Kirche und der aus Deutschland stammende Papst erleben in diesen Tagen eine Form der Ablehnung, die jedes Maß verloren hat.
(i. Orig. fett)
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Quasinix »

Von einer anderen Website:
Es steht niemandem zu, die Entscheidung Benedikts XVI in Frage zu stellen, ebenso wie es niemandem zusteht, das Dogma von der Aufnahme Mariens in den Himmel in Frage zu stellen.
Wann ist das eigentlich aufgekommen, daß viele Leute ernsthaft glauben, ein Papst sei in absolut keiner Entscheidung (Bischofsernennung, Kardinalserhebung, Rücktritt usw.) irrtumsfähig? Oft begegnet man auch der Logik "der Heilige Geist leitet die Kirche, also läuft dort alles streng nach dem Willen Gottes ab, ohne daß irgendwer etwas daran ändern könnte"... Interessant auch die Ansicht, der Rücktritt sei vom Heiligen Geist "gewollt", was ja doch irgendwie impliziert, der Hl. Vater hätte auch mit Unterstützung des Heiligen Geistes sein Amt nicht auch weiterhin gut ausüben können... Wenn man das alles weiter bedenkt, ist z.B. auch die Auflöslichkeit der Ehe, wenn es "nicht mehr geht", fast die logische Folge.
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

Hubertus hat geschrieben:
Quasinix hat geschrieben:[In einer idealen Welt können die meisten Altäre (z.B. der im Petersdom natürlich schon) überhaupt nicht umrundet werden... Ob ein Altar, der umrundet werden kann, auch tatsächlich umrundet werden muß, wäre eine andere Frage.
Tja, er soll umrundet werden. ;)
Im MR 1962 sind noch schematische Darstellungen, wie solche Altäre zu inzensieren sind:
http://www.sanctamissa.org/en/resources ... m-1962.pdf (Abb. n. S. XXXVI) [79MB!].
Das gilt aber im NOM nicht mehr.
http://notitiae.ipsissima-verba.org/(Notitiae 14 (1978), 301–302, n. 2)

2. In Missa cum populo modo sollemniore celebranda, adhibentur diversi modi turificandi oblata et altare: alter simplex ac planus, alter idem ac ritus turificandi praescriptus in praecedenti Missali. Quinam usus sequendus est?

Resp.

Numquam obliviscendum est Missale Pauli Papae VI, inde ab anno 1970, successisse in locum illius, qui improprie « Missale S. Pii V » nuncupatur, idque ex integro, sive pro textibus, sive pro rubricis. Ubi rubricae Missalis Pauli VI nihil dicunt aut parum dicunt singillatim in nonnullis locis, non ideo inferendum est quod oporteat servare ritum antiquum. Proinde non sunt iterandi gestus multiplices atque implexi turificationis iuxta praescripta Missalis prioris (cf. Missale Romanum, T. P. Vaticanis, 1962: Ritus servandus VII et Ordo Incensandi, pp. LXXX-LXXXIII).

In turificando, celebrans (IGMR 51 et 105) hoc simplici modo procedat:

a) erga oblata: triplici ductu turificat, sicut agit diaconus erga Evangelium;

b) erga crucem: triplici ductu turificat, quando ante eam celebrans venit;

c) erga altare: passim turificat a latere, dum circuit altare, nulla distinctione facta inter mensam et latera.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6576
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Protasius »

Klar, und die Albe muß man mit dem Rücken nach vorne anziehen, weil das alte Missale "rechter Arm in den rechten Ärmel, linker Arm in den linken Ärmel" vorschreibt und das neue Missale darüber nichts sagt. :roll:
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

Jetzt wissen wir, warum der Papst zurückgetreten ist: Er hatte Kunde vom baldigen Ende der Welt. :umkuck:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
leander12
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2012, 10:20

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von leander12 »

Der berliner kardinal hat natürlich ein stück weit recht, wenn er von einer entzauberung des amtes spricht. Vielleicht sollte man den papst in zukunft mehr als person wahrnehmen. Mit der wahl des neuen papstes wird man sehen, ob der rücktritt klug war.



In der hedwigskathedrale in berlin ist eine umrundung des altares schon garnichtmehr möglich.

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von lutherbeck »

Juergen hat geschrieben:Jetzt wissen wir, warum der Papst zurückgetreten ist: Er hatte Kunde vom baldigen Ende der Welt. :umkuck:
Aber dann hätte er doch bleiben können...
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 1537
Registriert: Sonntag 20. August 2006, 11:23
Wohnort: Frag den Igel
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Sebastian »

leander12 hat geschrieben:Der berliner kardinal hat natürlich ein stück weit recht, wenn er von einer entzauberung des amtes spricht.
vielleicht wurde diesem Amt ja auch einfach im Laufe der Zeit zuviel hinzugezaubert ? :pfeif:
"Selig sind die, die nicht gesehen und doch geglaubt haben" (Joh. 20,31)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13153
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Juergen hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
Quasinix hat geschrieben:[In einer idealen Welt können die meisten Altäre (z.B. der im Petersdom natürlich schon) überhaupt nicht umrundet werden... Ob ein Altar, der umrundet werden kann, auch tatsächlich umrundet werden muß, wäre eine andere Frage.
Tja, er soll umrundet werden. ;)
Im MR 1962 sind noch schematische Darstellungen, wie solche Altäre zu inzensieren sind:
http://www.sanctamissa.org/en/resources ... m-1962.pdf (Abb. n. S. XXXVI) [79MB!].
Das gilt aber im NOM nicht mehr.
http://notitiae.ipsissima-verba.org/(Notitiae 14 (1978), 301–302, n. 2)

2. In Missa cum populo modo sollemniore celebranda, adhibentur diversi modi turificandi oblata et altare: alter simplex ac planus, alter idem ac ritus turificandi praescriptus in praecedenti Missali. Quinam usus sequendus est?

Resp.

Numquam obliviscendum est Missale Pauli Papae VI, inde ab anno 1970, successisse in locum illius, qui improprie « Missale S. Pii V » nuncupatur, idque ex integro, sive pro textibus, sive pro rubricis. Ubi rubricae Missalis Pauli VI nihil dicunt aut parum dicunt singillatim in nonnullis locis, non ideo inferendum est quod oporteat servare ritum antiquum. Proinde non sunt iterandi gestus multiplices atque implexi turificationis iuxta praescripta Missalis prioris (cf. Missale Romanum, T. P. Vaticanis, 1962: Ritus servandus VII et Ordo Incensandi, pp. LXXX-LXXXIII).

In turificando, celebrans (IGMR 51 et 105) hoc simplici modo procedat:

a) erga oblata: triplici ductu turificat, sicut agit diaconus erga Evangelium;

b) erga crucem: triplici ductu turificat, quando ante eam celebrans venit;

c) erga altare: passim turificat a latere, dum circuit altare, nulla distinctione facta inter mensam et latera.
"dum circuit altare" :achselzuck:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

Es gibt keine genaue Vorschrift WIE zu inzensieren ist.
Einfach rumgehen und rumschwenken.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Quasinix »

Juergen hat geschrieben:Es gibt keine genaue Vorschrift WIE zu inzensieren ist.
Einfach rumgehen und rumschwenken.
Im NOM heißt es vermutlich "so oder ganz anders oder wie es dem Zelebranten gerade angebracht erscheint oder s. S. 123 in der Handreichung der DBK zur Vermeidung von Feinstaubemissionen beim Altarinzens"
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2454
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Petrus_Damiani hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:Es geht schon los - ausgerechnet von Woelki:
Der Rücktritt von Benedikt XVI. hat nach Einschätzung von Kardinal Rainer Maria Woelki die Kirche verändert. Er habe das Papstamt dadurch auf eine gute Weise „entzaubert“, sagte der Berliner Erzbischof am Dienstag vor Journalisten. Damit sei er ein Vorbild für andere Verantwortungsträger in Kirche und Gesellschaft, „nicht an der Macht zu kleben“. In den vergangenen 700 Jahren schieden die Päpste nur durch ihren Tod aus dem Amt. Benedikt XVI. setze durch seinen Amtsverzicht „einen Maßstab, der auch für folgende Päpste richtungsweisend ist“, betonte Woelki.
(...)
Das ist wirklich erschreckend. Allein schon diese große Freude darüber, daß die Kirche sich wieder einmal ,,verändert" ist bezeichnend. Wie Hubertus schon schrieb, wird es sehr bedeutsam sein, daß der nächste Papst alle diesbezüglichen Irritationen beendet.
Furcht vor einer Entzauberung des Petrusamtes
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13153
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Juergen hat geschrieben:Es gibt keine genaue Vorschrift WIE zu inzensieren ist.
Einfach rumgehen und rumschwenken.
Achso. Jaja, die Details sind in dieser Form nicht mehr vorgeschrieben, klar.
Aber der Altar soll weiterhin umrundet werden. Darauf hatte ich eigentlich
abgestellt.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

Hubertus hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Es gibt keine genaue Vorschrift WIE zu inzensieren ist.
Einfach rumgehen und rumschwenken.
Achso. Jaja, die Details sind in dieser Form nicht mehr vorgeschrieben, klar.
Aber der Altar soll weiterhin umrundet werden. Darauf hatte ich eigentlich
abgestellt.
Wenn überhaupt Weihrauch verwendet wird, dann habe ich es noch nie erlebt, daß der (Volks)altar nicht umrundet wurde.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
leander12
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2012, 10:20

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von leander12 »

Neue Informationen über den künfitgen Wohnort des Papstes:http://www.domradio.de/themen/papst-ben ... en-gaerten

Daraus:
Seit dem Winter sind wieder Handwerker zugange, um das Haus mit seinen zwölf Klosterzellen und 450 Quadratmetern Nutzfläche zum Alterssitz des Ratzinger-Papstes umzugestalten. Krankenzimmer, Vorratsraum, eine große Küche, Speisesaal, Büro und Archivraum bestanden bereits. Ob es ein Klavierzimmer oder einen Fitnessraum geben wird; was für eine Bibliothek sich der frühere Theologieprofessor wünscht; inwieweit die Wohnung senioren- und behindertengerecht mit Aufzug und breiten Türen ausgestattet wird - darüber liegt noch der Schleier der Diskretion.

______
Bereits seit dem Winter wird umgebaut? Wurde das bloß schlecht formuliert oder kann man daraus erkennen, dass die schonmal vorsorglich umgebaut haben?

Dass das Kloster zur Zeit von garkeinen Ordensleuten bewohnt wird ist auch interessant. Er tritt also auch in keinen Orden ein, weil dort einst abwechselnd verschiedene Gemeinschaften gelebt haben. Der Papst wohnt also fast allein in einem ganzen Kloster (Angestellte natürlich nicht zu vergessen). Aber im Vatikan zu wohnen ist wohl viel sicherer, als in Deutschland.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

Es ist Winter – also wird seit jetzt gebaut? :hmm:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Niels »

Dann wird er eine Art Eremit.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

Niels hat geschrieben:Dann wird er eine Art Eremit.
Jau, so eine Eremitage wäre auch ein schmucker Wohnsitz. :pfeif:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Niels »

Platz für Bücher ist jedenfalls reichlich vorhanden... ;D
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
leander12
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2012, 10:20

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von leander12 »

Niels hat geschrieben:Platz für Bücher ist jedenfalls reichlich vorhanden... ;D
Man würde es ihm wünschen. Aber die Fornulierung "seit dem Winter" ist doch recht unglücklich gewählt. In meiner Region ist aber November Winter- bauen die so lange schon das Kloster um? :hmm:

Die Formulierung "seit einer Woche" wäre besser gewesen.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13153
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Juergen hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Dann wird er eine Art Eremit.
Jau, so eine Eremitage wäre auch ein schmucker Wohnsitz. :pfeif:
:D


Bin übrigens gespannt, wie sie die Rückkehr des "Altpapstes" organisieren wollen.
Nach Castel Gandolfo kommt er ja noch per Helikopter - zurück auch? Und wird
das ein "stiller" Einzug in den Vatikan? Will man verhindern, daß Tausende sich am
Petersplatzversammeln, um ein letztes Mal einen Blick auf den ehemaligen Ponti-
fex zu erhaschen? Oder darf er gar kurz die Amtsräume seines Nachfolgers be-
suchen und die beiden zeigen sich am Fenster? ... Es wird spannend.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13153
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

leander12 hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Platz für Bücher ist jedenfalls reichlich vorhanden... ;D
Man würde es ihm wünschen. Aber die Fornulierung "seit dem Winter" ist doch recht unglücklich gewählt. In meiner Region ist aber November Winter- bauen die so lange schon das Kloster um? :hmm:

Die Formulierung "seit einer Woche" wäre besser gewesen.
Naja, die Entscheidung hat er ja wohl nicht Rosenmontag spontan ge-
fällt. Die war ja wohl mit dem nächsten Umfeld abgestimmt, und dazu
zählt auch die Frage, wehin er sich nach seines Abdankung begeben
würde. Insofern halte ich es schon für wahrscheinlich, daß er einen
Umbauauftrag erteilt hat. Die beteiligten Architekten/Handwerker
müssen ja nicht gewußt haben, für wen sie diesen Umbau ausführen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
PaceVeritas
Beiträge: 1005
Registriert: Freitag 13. April 2007, 22:26

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von PaceVeritas »

leander12 hat geschrieben:Neue Informationen über den künfitgen Wohnort des Papstes:http://www.domradio.de/themen/papst-ben ... en-gaerten

------
Bereits seit dem Winter wird umgebaut? Wurde das bloß schlecht formuliert oder kann man daraus erkennen, dass die schonmal vorsorglich umgebaut haben?
Die Visitandinnen, die seit 2009 dort waren, sind offenbar im Oktober 2012 (also vor Ablauf der sonst üblichen 5 Jahre) ausgezogen, damit die Renovierungsarbeiten beginnen konnten. (?)
Seit der Einweihung des Kloster durch JPII. waren im 5-Jahres-Turnus ständig Schwestern dort
(1994-1999 Klarissen, 1999-2004 Karmelitinnen, 2004-2009 Benedikterinnen).
» Sic enim dilexit Deus mundum ... «
(Joh. 3,16)
[/color]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema