Papst Benedikt XVI tritt zurück

Fragen, Antworten, Nachrichten.
kephas
Beiträge: 539
Registriert: Dienstag 4. November 2003, 12:04

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von kephas »

Petrus_Damiani hat geschrieben:Zumal laut der Dämonologie von Egon von Petersdorff - wenn ich mich recht entsinne - mit dem Unwetter traditionell der Teufel in Verbindung gebracht wird.
:hmm:
Ex 14,20 Sie kam zwischen das Lager der Ägypter und das Lager der Israeliten. Die Wolke war da und Finsternis und Blitze erhellten die Nacht.
Ex 19,16 Am dritten Tag, im Morgengrauen, begann es zu donnern und zu blitzen. Schwere Wolken lagen über dem Berg und gewaltiger Hörnerschall erklang. Das ganze Volk im Lager begann zu zittern.
Ex 20,18 Das ganze Volk erlebte, wie es donnerte und blitzte, wie Hörner erklangen und der Berg rauchte. Da bekam das Volk Angst, es zitterte und hielt sich in der Ferne.
Ps 77,19 Dröhnend rollte dein Donner, Blitze erhellten den Erdkreis, die Erde bebte und wankte.
Ps 97,4 Seine Blitze erhellen den Erdkreis; die Erde sieht es und bebt.
Ps 135,7 Er führt Wolken herauf vom Ende der Erde, er lässt es blitzen und regnen, aus seinen Kammern holt er den Sturmwind hervor.
Ps 144,6 Schleudre Blitze und zerstreue die Feinde, schieß deine Pfeile ab und jag sie dahin!
Jer 51,16 Lässt er seine Stimme ertönen, dann rauschen die Wasser am Himmel. Wolken führt er herauf vom Rand der Erde; er lässt es blitzen und regnen, aus seinen Kammern entsendet er den Wind.
1Sam 2,10 Wer gegen den Herrn streitet, wird zerbrechen, der Höchste lässt es donnern am Himmel.
Ps 18,14 Da ließ der Herr den Donner im Himmel erdröhnen, der Höchste ließ seine ...

Nein, ich glaube trotzdem nicht, dass dieser Blitz irgendetwas zu bedeuten hat. ;D

TomS
Beiträge: 413
Registriert: Freitag 12. März 2010, 19:13
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von TomS »

Daniel Deckers fabuliert wieder: Ein Amt auf Zeit
Ich verstehe nicht, wie man so einen Unsinn schreiben kann. Niemand weiss, wie der nächste Papst sein Amt ausüben wird. Vielleicht hebt er die Altersgrenze für die Bischöfe wieder auf?

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13272
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

http://www.welt.de/politik/ausland/article113582427/Benedikts-Papstring-wird-zerstoert.html hat geschrieben:Bleibt er Kardinal und Erzbischof?
(Kursiv von mir.)

Er bleibt Kardinal, aber dies in relativer Isolation. Eines Tages wird er wohl auch als ehemaliger Papst im Petersdom beerdigt werden.
:hmm: Leider geht aus dem Artikel nicht genau hervor, wer das gesagt hat.
Immer wieder wird auf Federico Lombardi verwiesen, aber ob das aus
seinem Munde kam, ist nicht eindeutig.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
ifugao
Beiträge: 1489
Registriert: Freitag 13. April 2007, 09:55

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von ifugao »

Peti hat geschrieben:Aus der Vielzahl der Kommentare:

"Liberale Katholiken reagierten 2005 auf die Wahl von Benedikt XVI. alamiert.
Am Ende muss man sagen: Benedikt war etwas weniger konservativ, als die Liberalen befürchtet,
und etwas weniger konservativ, als die Konservativen gehofft hatten."
Washington Post

"Es gibt einfach verschiedene Persönlichkeiten.
Vielleicht sehe ich es zu einfach, wenn ich sage:
Johannes Paul II. war ein slawischer Mystiker, und
Benedikt ist ein rationaler Germane, der sagt: Ich muss zurücktreten."
Eberhard von Gemmingen SJ im Münchner Merkur

Ich habe sehr gelacht. Mein Vater erzählte mir eben von seinem Spitznamen "Der Furienkardinal" :D
Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.
Mahatma Gandhi

Stefan

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Stefan »

Vielleicht ist der Schritt, den Papst Benedikt gemacht hat, ein erster Versuch, die Aufforderung von Papst Johannes-Paul II in seiner berühmten Enzyklika "ut unum sint" umzusetzen,
und den Petrusdienst in diesem Sinne "der neuen Situation zu öffnen". Vielleicht ist es wirklich so, dass das Beibehalten des Papstamtes bis zum Tode nicht der Beschleunigung unserer Zeit angemessen ist.
Und vielleicht sind die Sorgen, dass künftige Päpste aus dem Amt gemobbt werden zu ängstlich in Bezug auf die Standfestigkeit künftiger Petrusdiener:

"95 ... Ich bin überzeugt, diesbezüglich eine besondere Verantwortung zu haben, vor allem wenn ich die ökumenische Sehnsucht der meisten christlichen Gemeinschaften feststelle und die an mich gerichtete Bitte vernehme, eine Form der Primatsausübung zu finden, die zwar keineswegs auf das Wesentliche ihrer Sendung verzichtet, sich aber einer neuen Situation öffnet . Ein Jahrtausend hindurch waren die Christen »miteinander verbunden in brüderlicher Gemeinschaft des Glaubens und des sakramentalen Lebens, wobei dem Römischen Stuhl mit allgemeiner Zustimmung eine Führungsrolle zukam, wenn Streitigkeiten über Glaube oder Disziplin unter ihnen entstanden«. 154

... 7. Der Heilige Geist schenke uns sein Licht und erleuchte alle Bischöfe und Theologen unserer Kirchen, damit wir ganz offensichtlich miteinander die Formen finden können, in denen dieser Dienst einen von den einen und anderen anerkannten Dienst der Liebe zu verwirklichen vermag«. 155"

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25549
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Hubertus hat geschrieben:
http://www.welt.de/politik/ausland/article113582427/Benedikts-Papstring-wird-zerstoert.html hat geschrieben:Bleibt er Kardinal und Erzbischof?
(Kursiv von mir.)

Er bleibt Kardinal, aber dies in relativer Isolation. Eines Tages wird er wohl auch als ehemaliger Papst im Petersdom beerdigt werden.
:hmm: Leider geht aus dem Artikel nicht genau hervor, wer das gesagt hat.
Immer wieder wird auf Federico Lombardi verwiesen, aber ob das aus
seinem Munde kam, ist nicht eindeutig.
Jedenfalls ist es Blödsinn.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Marion »

Juergen hat geschrieben:
Es gibt drei Möglichkeiten: Entweder das Video und die Fotoaufnahmen von dem Blitz sind gefälscht. Oder sie sind echt, aber nicht an diesem Tag entstanden. Oder aber, der Blitz wurde nicht registriert.
Oder viertens: es war eine Art optische Täuschung: Der Blitz ging hinter dem Petersdom irgendwo runter und es sah nur so aus, als würde er getroffen.

Wenn man sich die Bilder genau anssieht, dann sieht es fast so aus, als würde der Petersdom nicht getroffen. (Blitz endet rechts vom Kreuz, nicht auf dem Kreuz)
Ich denke das ist getürkt. Aber das Bild passt grad auf jeden Fall ziemlich gut, ich denke die Feinde der Kirche äffen gerade das hier nach:
"Denn der Engel des HERRN kam vom Himmel herab, trat hinzu und wälzte den Stein von der Tür und setzte sich darauf. Und seine Gestalt war wie der Blitz."

Das mit dem Papsttum gefällt der Einheitsreligion nicht. Weg damit.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Torsten »

kephas hat geschrieben:
Petrus_Damiani hat geschrieben:Zumal laut der Dämonologie von Egon von Petersdorff - wenn ich mich recht entsinne - mit dem Unwetter traditionell der Teufel in Verbindung gebracht wird.
:hmm:
[...]
Ps 18,14 Da ließ der Herr den Donner im Himmel erdröhnen, der Höchste ließ seine ...

Nein, ich glaube trotzdem nicht, dass dieser Blitz irgendetwas zu bedeuten hat. ;D
Für einen einfachen Blitz hat er bereits jetzt für zuviel ängstlichen Aber- bzw. Unglauben gesorgt. Aber wollen wir uns nicht an dem Blitz hochziehen. Das würde sowieso nur schwerlich gelingen, um dahin zu gelangen, wo unsere Leben gelungen. :)

Benutzeravatar
Hermann2007
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 06:33
Wohnort: Tirol

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hermann2007 »

Marion hat geschrieben:Wenn man sich die Bilder genau anssieht, dann sieht es fast so aus, als würde der Petersdom nicht getroffen. (Blitz endet rechts vom Kreuz, nicht auf dem Kreuz) Ich denke das ist getürkt. Aber das Bild passt grad auf jeden Fall ziemlich gut, ich denke die Feinde der Kirche äffen gerade das hier nach:
"Denn der Engel des HERRN kam vom Himmel herab, trat hinzu und wälzte den Stein von der Tür und setzte sich darauf. Und seine Gestalt war wie der Blitz."

Das mit dem Papsttum gefällt der Einheitsreligion nicht. Weg damit.
So bibelfest sind die doch gar nicht ;) Aber ich sehe da nichts Besonderes: Der Blitz wird relativ häufig in den Petersdom einschlagen und über den Blitzableiter abgeleitet werden - und an diesem Tag waren für Mittel- und Süditalien Gewitter prognostiziert. Ich glaube nicht an eine Fälschung und gratulieren dem ANSA-Fotografen und den Kameraleuten zu der Aufnahme.
Zuletzt geändert von Hermann2007 am Mittwoch 13. Februar 2013, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Florianklaus »


Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von kabelkeber »

Darauf habe ich schon gewartet.
Irgendwie werde ich ja den Eindruck nicht los, daß die Aussage des Papstes bzgl. der "sich schnell verändernden Welt" etc. in einem Zusammenhang stehen muß, denn es ist quasi seine Rechtfertigung für den Rücktritt.

Das es offenbar im Vatikan hoch und heiß hergeht, davon bin ich überzeugt.
Man sehe sich nur mal an, wie allein Msgr. Gänswein gealtert ist! Vom George Clooney des Papstes ist da nicht mehr viel übrig.
Die Belastungen sind äußerlich ablesbar.
Allein der Papst hat zwischen Weihnachten und Epiphanias dermaßen abgebaut! Man vergleiche mal seine Stimme mit damals und nun!

Das Konklave wird spannend!

Die Früchte des Konzils kommen jetzt erst richtig zum Tragen!

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Marion »

Hermann2007 hat geschrieben:So bibelfest sind die doch gar nicht ;) Aber ich sehe da nichts Besonderes: ...
Die Feinde der Kirche kennen den Glauben der Kirche besonders gut. Die wissen gegen was sie kämpfen.

Siehst du auch daran nichts besonderes? Soll das etwa auch Zufall sein? Den Kalender gibt es wohl in echt:
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Stefan

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Stefan »

Das ist harmloser Humor a la Don Camillo.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25549
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Ja. (Und wenn es den Kalender wirklich schon gegeben hätte,
wäre der Autor ein reicher Mann, denn er hätte neben dem
Papstrücktritt gewiß auch die Lottozahlen vorausgesehen.)
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Hermann2007
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 06:33
Wohnort: Tirol

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hermann2007 »

Marion hat geschrieben:Siehst du auch daran nichts besonderes? Soll das etwa auch Zufall sein? Den Kalender gibt es wohl in echt:
Ich glaube an einen allmächtigen Gott und nicht an einen Zufall, sehe aber für mich keine Veranlassung, mir darüber den Kopf zu zerbrechen.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Marion »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Ja. (Und wenn es den Kalender wirklich schon gegeben hätte,
wäre der Autor ein reicher Mann, denn er hätte neben dem
Papstrücktritt gewiß auch die Lottozahlen vorausgesehen.)
:hae?:
Wenn du weißt, weil es dir jemand der es plant, gesteckt hat, daß irgendwas irgendwann passiert, brauchst du doch nicht allwissend sein und die Lottozahlen von dem Tag auch noch wissen.
Stefan hat geschrieben:Das ist harmloser Humor a la Don Camillo.
Es gibt tatsächlich noch üblere Scherze.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

Marion hat geschrieben:Den Kalender gibt es wohl in echt:
Ja, scheint so: http://www.spiegel.de/panorama/skurrile ... 82939.html

Man könnte allerdings auch fragen, wieviele Kalender es weltweit gibt, an denen auf irgendeinem Kalenderblatt der Papstrücktritt oder ähnliches "vorausgesagt" wird?
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Wenzel
Beiträge: 751
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 22:07
Wohnort: Landkreis Augsburg // Praga Caput Regni

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Wenzel »

Mit dem Papstrücktritt Geld verdienen


http://www.boersenblatt.net/594259/
Pange, lingua, gloriosi corporis mysterium (Thomas von Aquin)
Westliche Wertegemeinschaft: Kinder- und Alten-Euthanasie, Genderwahn, Homoterror, Abtreibung, Ökowahn, Überwachungsmonströsität, political correctness ....

Benutzeravatar
Haiduk
Beiträge: 1339
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:02
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Haiduk »

Juergen hat geschrieben:Man glaubt es nicht…
http://www.gmx.net/themen/nachrichten/p ... stes-paris

Oben-Ohne-Feier zum Rücktritt des Papstes in Paris
"Oben ohne" haben Feministinnen in der Kathedrale Notre-Dame in Paris den Rücktritt von Papst Benedikt XVI. gefeiert.

Acht Frauen der Feministinnen-Bewegung Femen drängten am Morgen zusammen mit Touristen in das Kirchenschiff, warfen dann ihre langen Mäntel ab und entblößten ihre Brüste, wie ein AFP-Reporter berichtete. Auf ihre Körper hatten sie Slogans wie "Bye, bye Benedikt" oder "Glaubenskrise" gemalt…
Heilige Barbara bitte für sie!
Mögen den Damen ihre Brüste abfallen…
Weshalb treten für "Femen" eigentlich immer nur halb verhungerte Ukrainerinnen auf? :hmm:
Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel. (Mt. 5, 37)
Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören. (2. Kor. 10,4)

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4543
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: Zurück in OWL

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Knecht Ruprecht »

Wenzel hat geschrieben:Mit dem Papstrücktritt Geld verdienen


http://www.boersenblatt.net/594259/
Das ist doch noch gar nichts.
In der Geburtsgemeinde des Nochpapstes wird ein ganzer Industriezweig in der Tourismusbranche einbrechen.

TomS
Beiträge: 413
Registriert: Freitag 12. März 2010, 19:13
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von TomS »

Der Blog Rorate Caeli verweist auf den italienischen Autor Antonio Socci. Dieser schreibt, dass der Entschluss zum Rücktritt bereits im Jahr 2011 bestand und nur durch die Affäre "Vatileaks" aufgehalten wurde.

Der Grund für den Rücktritt ist laut Socci, dass Benedikt (anders als seine Vorgänger) die Kurie nicht für fähig hält, die Kirche unter einem altersbedingt immer schwächeren Papst zu leiten.

Benutzeravatar
Haiduk
Beiträge: 1339
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:02
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Haiduk »

Haiduk hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Man glaubt es nicht…
http://www.gmx.net/themen/nachrichten/p ... stes-paris

Oben-Ohne-Feier zum Rücktritt des Papstes in Paris
"Oben ohne" haben Feministinnen in der Kathedrale Notre-Dame in Paris den Rücktritt von Papst Benedikt XVI. gefeiert.

Acht Frauen der Feministinnen-Bewegung Femen drängten am Morgen zusammen mit Touristen in das Kirchenschiff, warfen dann ihre langen Mäntel ab und entblößten ihre Brüste, wie ein AFP-Reporter berichtete. Auf ihre Körper hatten sie Slogans wie "Bye, bye Benedikt" oder "Glaubenskrise" gemalt…
Heilige Barbara bitte für sie!
Mögen den Damen ihre Brüste abfallen…
Weshalb treten für "Femen" eigentlich immer nur halb verhungerte Ukrainerinnen auf? :hmm:
Des Rätsels Lösung: Wer bei FEMEN mitmacht, bekommt Flugreisen, Hotelaufenthalte usw. bezahlt.

FEMEN: Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung
Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel. (Mt. 5, 37)
Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören. (2. Kor. 10,4)

maliems
Beiträge: 2739
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von maliems »

TomS hat geschrieben:Der Blog Rorate Caeli verweist auf den italienischen Autor Antonio Socci. Dieser schreibt, dass der Entschluss zum Rücktritt bereits im Jahr 2011 bestand und nur durch die Affäre "Vatileaks" aufgehalten wurde.

Der Grund für den Rücktritt ist laut Socci, dass Benedikt (anders als seine Vorgänger) die Kurie nicht für fähig hält, die Kirche unter einem altersbedingt immer schwächeren Papst zu leiten.
Das find ich nun mal echt einen sinnvollen Meinungsbeitrag eines Vatikanisten. Wenn das tatsächlich Benedikts Meinung ist, dann hat Vatileaks natürlich das Fass zum Übeerlaufen gebracht.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Gamaliel »

Hubertus hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:Auf NDR1 habe ich heute mehrmals gehört das noch eine "seit längeren angekündigte Enzyklika" erscheinen soll, weiß jemand etwas davon?
Möglicherweise eine zur dritten göttlichen Tugend, dem Glauben.

Ob die jetzt aber noch kommt, darf bezweifelt werden.
12. Feb.: Vatican Information Service

Daraus:
However, the expected encyclical on Faith will not be published because the text still is not ready.

TomS
Beiträge: 413
Registriert: Freitag 12. März 2010, 19:13
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von TomS »

maliems hat geschrieben:
TomS hat geschrieben:Der Blog Rorate Caeli verweist auf den italienischen Autor Antonio Socci. Dieser schreibt, dass der Entschluss zum Rücktritt bereits im Jahr 211 bestand und nur durch die Affäre "Vatileaks" aufgehalten wurde.

Der Grund für den Rücktritt ist laut Socci, dass Benedikt (anders als seine Vorgänger) die Kurie nicht für fähig hält, die Kirche unter einem altersbedingt immer schwächeren Papst zu leiten.
Das find ich nun mal echt einen sinnvollen Meinungsbeitrag eines Vatikanisten. Wenn das tatsächlich Benedikts Meinung ist, dann hat Vatileaks natürlich das Fass zum Übeerlaufen gebracht.
Und mit seinem Rücktritt sind alles Kurienchefs ihre Posten los. Dann hängt es aber vom Nachfolger ab, der müsste aufräumen und nicht weitermachen wie vorher.

Hier ist übrigens die Meldung bei "Rorate Caeli" über einen möglichen Papstrücktritt vom 25.9.211: http://rorate-caeli.blogspot.com/211/ ... april.html

Paulus Minor
Beiträge: 330
Registriert: Mittwoch 24. November 2010, 00:01

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Paulus Minor »

Beim Lesen dieses Fadens gerate ich ins Staunen, wie viele Leute es gibt, die sich für schlauer, klüger und gescheiter als der Papst halten und erklären, was der Papst tun darf und nicht tun darf, was er nicht hätte tun sollen und was er in Zukunft nicht wird tun sollen, was er falsch gemacht hat und was richtig, was seine Fehler, Schwächen, Unzulänglichkeiten etc. sind. Sie alle glauben, es besser zu wissen als der Papst. Ach, warum sind sie nicht Papst geworden!

Der Papst ist ein sehr intelligenter, bedachtsamer Mann, der sich schon fast zwei Jahre mit dem Gedanken eines Rücktritts auseinandergesetzt hat. Sicher hat er alle Aspekte dieses Schritts erwogen, die Auswirkungen und Folgen bedacht und auch vernünftige Schlüsse gezogen, wie er sich nach seinem Rücktritt angemessen zu verhalten hat.

Statt Energie mit Papstkritik, Papstberatung, Papstermahnung und Papstwahrsagerei zu vergeuden, sollten Katholiken dafür beten, dass Benedikt XVI. seinen Weg seinem Wesen entsprechend zu Ende gehen kann und dass das Konklave eine fähigen, glaubensstarken und kraftvollen Nachfolger wählt.

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Pilgerer »

Vielleicht wechselt Benedikt XVI mit seinem Rücktritt in den zweiten geistlichen Stand: ins Klosterleben. Ich hoffe, dass er nicht Demenz oder ähnliche Erkrankungen hat und das stille Leben noch etwas genießen kann.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

http://www.telegraph.co.uk/news/religio ... tyles.html

Pope resigns: Peter Turkson reveals vision for the Church and 'alternative lifestyles'

The cardinal who could become the first black pope said Tuesday that the Roman Catholic Church faces grave challenges in remaining relevant in the modern world even as he laid out a conservative vision of how to deal with society's "alternative lifestyles"…
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9523
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von ad-fontes »

Caviteño hat geschrieben:Einige Fragen, die hier gestellt wurden, werden auch in diesem Artikel erörtert. Es soll sich um Antworten des Vatikansprechers auf die Fragen der Presse handeln.

Danach nimmt Benedikt wieder seinen bürgerlichen Namen an, ist Kardinal und wird nicht mehr nach D. kommen.

Also ab dem 1. März "Seine Eminenz"!?


Hin und wieder kommt es ja vor, daß ein Mönch Bischof wird, aber wie ist das, wenn ein Bischof Mönch wird: Lautet seine Anrede weiterhin "Exzellenz"?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13272
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Gamaliel hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:Auf NDR1 habe ich heute mehrmals gehört das noch eine "seit längeren angekündigte Enzyklika" erscheinen soll, weiß jemand etwas davon?
Möglicherweise eine zur dritten göttlichen Tugend, dem Glauben.

Ob die jetzt aber noch kommt, darf bezweifelt werden.
12. Feb.: Vatican Information Service

Daraus:
However, the expected encyclical on Faith will not be published because the text still is not ready.
Das ist schade. Gerade die Enzyklika zum Glauben hätte mich sehr interessiert.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Pilgerer »

ad-fontes hat geschrieben:
Caviteño hat geschrieben:Einige Fragen, die hier gestellt wurden, werden auch in diesem Artikel erörtert. Es soll sich um Antworten des Vatikansprechers auf die Fragen der Presse handeln.

Danach nimmt Benedikt wieder seinen bürgerlichen Namen an, ist Kardinal und wird nicht mehr nach D. kommen.

Also ab dem 1. März "Seine Eminenz"!?


Hin und wieder kommt es ja vor, daß ein Mönch Bischof wird, aber wie ist das, wenn ein Bischof Mönch wird: Lautet seine Anrede weiterhin "Exzellenz"?
Kann sein künftiges Leben auch als freiwillige "Festungshaft" bezeichnet werden? Coelstin V. wurde zur Festungshaft gezwungen, um schismatische Gefahren auszuschließen.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2477
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Senensis »

Ja, das ist vielleicht ein relevanter Aspekt. Es könnte passieren, daß der Nachfolger einen dergestalt anderen Kurs fährt, daß einige an "Papst Benedikt" festhalten wollen. Denkbar.
et nos credidimus caritati

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema