Alles zum Thema kreuz.net I

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Maurus »

Cyborg hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:
Für Artikel in der mittleren Phase von kreuz.net mag das zutreffen, gegen Ende aber war es ja praktisch nur noch eine Flut von Verbalentgleisungen. Dass eine solche Sprache früher gewöhnlich gewesen sei, halte ich für - Verzeihung - baren Unsinn.
Der Gesamtstil der Endphase nicht, aber ein Großteil der Wörter waren damals ganz gewöhnlicher Sprachgebrauch.
Ich weiß nicht, was du mit dieser Argumentationsführung bezwecken willst. Bei dem Satz "Hast du mich verstanden, du A*****loch" ist auch ein Großteil der Wörter normaler Sprachgebrauch. Um die geht es aber nicht, sondern um die Färbung, die kreuz.net seinen Artikeln durch die Verwendung ganz bestimmter Vokabeln gegeben hat. Und bitte erzähle mir nicht, dass das der gängige Duktus frührer Zeiten gewesen sei.
Cyborg hat geschrieben:Damals war es selbstverständlich, bei Homos von Perversen zu sprechen, die Unzucht trieben.
Für die Homolobby ist es ein Problem, wenn diese Wörter wieder auftauchen.
Ja, und wenn ich preußische Zeitungen aus dem Jahr 1880 lese, dann finde ich sicher auch ganz nette Bezeichnungen für Katholiken. Oder aus dem Jahr 1937.

Cyborg hat geschrieben:und deswegen hat kreuz.net es genau richtig gemacht. Sie hat vielleicht in der Endphase etwas übertrieben, aber die Grundrichtung war richtig.
Nein, die Beleidigung von anderen ist niemals richtig.

al-Muschrik
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 9. November 2012, 08:09
Wohnort: prospektiver Exulant von Kosmopolis

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von al-Muschrik »

Maurus hat geschrieben:Ja, und wenn ich preußische Zeitungen aus dem Jahr 1880 lese, dann finde ich sicher auch ganz nette Bezeichnungen für Katholiken. Oder aus dem Jahr 1937.
Als ich mich noch unter Progressiven und Atheisten als einer der ihren bewegte, war es ganz selbverständlich, die Moral von Katholiken und Schwulen oder die Gewalt von Polizisten und Kriminellen miteinander zu vergleichen und in der Regel zu dem Ergebnis zu kommen, daß die letzteren die besseren seien. Mich selbst hat es damals mehr und mehr angewidert, solche Vergleiche auch nur anzustellen und letztenendes dazu gebracht vom Linken zum Rechten und vom Atheisten zum (Möchtegern-)Katholiken zu werden.
Daß ich eben diese mir altbekannte und höchst widerwärtige Denkweise jetzt unter Leuten antreffe, die sich Katholiken nennen, ist mir fast unbegreiflich.
Maurus hat geschrieben:Nein, die Beleidigung von anderen ist niemals richtig.
Könnte es nicht sein, daß es gar keine Beleidigung ist, wenn man Perverse (Lustmörder, Vergewaltiger, Kinderschander, Koprophagen, Nekrophile, Schwule etc.) Perverse nennt?
Oder gibt es solche gar nicht? Oder hätte man irgendwo nachgewiesen, daß jedenfalls die Schwulen nicht pervers seien?

Und um ein ähnliches Problem anzuschneiden: Ich finde es gut, daß es Diskriminierung gibt, daß man ehrliche Leute und Diebe oder normale Menschen und Homoperverse voneinander diskriminiert, das heißt sie deutlich voneinander unterscheidet und auch unterschiedlich behandelt, indem man letztere ins Gefängnis steckt. Wie man das in früheren Zeiten, als sich der Irrsinn noch nicht so weit ausgebreitet hatte wie heute, auch noch getan hat.
níĝ-ge-na-da a-ba in-da-sá nam-ti ì-ù-tu
אין שלום לרשעים
πᾶν γὰρ ἑρπετὸν πληγῇ νέμεται
ad hoc sacramentum adacti sumus, ferre mortalia nec perturbari iis quae vitare non est nostrae potestatis. In regno nati sumus: deo parere libertas est.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19101
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von taddeo »

al-Muschrik hat geschrieben:Ich finde es gut, daß es Diskriminierung gibt, daß man ehrliche Leute und Diebe oder normale Menschen und Homoperverse voneinander diskriminiert, das heißt sie deutlich voneinander unterscheidet und auch unterschiedlich behandelt, indem man letztere ins Gefängnis steckt. Wie man das in früheren Zeiten, als sich der Irrsinn noch nicht so weit ausgebreitet hatte wie heute, auch noch getan hat.
Es steht Dir jederzeit frei, Dein Leben in Ländern zuzubringen, in denen das auch heute noch so gehandhabt wird.
Niemand zwingt Dich dazu, im dekadenten Europa zu vegetieren. :achselzuck:

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Maurus »

al-Muschrik hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:Ja, und wenn ich preußische Zeitungen aus dem Jahr 1880 lese, dann finde ich sicher auch ganz nette Bezeichnungen für Katholiken. Oder aus dem Jahr 1937.
Als ich mich noch unter Progressiven und Atheisten als einer der ihren bewegte, war es ganz selbverständlich, die Moral von Katholiken und Schwulen oder die Gewalt von Polizisten und Kriminellen miteinander zu vergleichen und in der Regel zu dem Ergebnis zu kommen, daß die letzteren die besseren seien. Mich selbst hat es damals mehr und mehr angewidert, solche Vergleiche auch nur anzustellen und letztenendes dazu gebracht vom Linken zum Rechten und vom Atheisten zum (Möchtegern-)Katholiken zu werden.
Daß ich eben diese mir altbekannte und höchst widerwärtige Denkweise jetzt unter Leuten antreffe, die sich Katholiken nennen, ist mir fast unbegreiflich.
Ich weiß überhaupt nicht, was du von mir willst. Bist du sicher, dass du die Zusammenhänge überhaupt verstanden hast?
al-Muschrik hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:Nein, die Beleidigung von anderen ist niemals richtig.
Könnte es nicht sein, daß es gar keine Beleidigung ist, wenn man Perverse (Lustmörder, Vergewaltiger, Kinderschander, Koprophagen, Nekrophile, Schwule etc.) Perverse nennt?
Oder gibt es solche gar nicht? Oder hätte man irgendwo nachgewiesen, daß jedenfalls die Schwulen nicht pervers seien?
Vielleicht solltest du einfach mal dein Schubladensystem überwinden.
al-Muschrik hat geschrieben:Und um ein ähnliches Problem anzuschneiden: Ich finde es gut, daß es Diskriminierung gibt, daß man ehrliche Leute und Diebe oder normale Menschen und Homoperverse voneinander diskriminiert, das heißt sie deutlich voneinander unterscheidet und auch unterschiedlich behandelt, indem man letztere ins Gefängnis steckt. Wie man das in früheren Zeiten, als sich der Irrsinn noch nicht so weit ausgebreitet hatte wie heute, auch noch getan hat.
In früheren Zeiten hat man auch mal katholische Priester aufgehängt, weil sie zu polnischen Intelligenz gehörten. Nur weil etwas in früheren Zeiten so oder so gehandhabt wurde, heißt das noch nicht, dass das auch richtig gewesen ist. Einem halbwegs intelligenten Menschen müsste das eigentlich aufgehen, aber Hass blendet halt.

al-Muschrik
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 9. November 2012, 08:09
Wohnort: prospektiver Exulant von Kosmopolis

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von al-Muschrik »

taddeo hat geschrieben:
al-Muschrik hat geschrieben:Ich finde es gut, daß es Diskriminierung gibt, daß man ehrliche Leute und Diebe oder normale Menschen und Homoperverse voneinander diskriminiert, das heißt sie deutlich voneinander unterscheidet und auch unterschiedlich behandelt, indem man letztere ins Gefängnis steckt. Wie man das in früheren Zeiten, als sich der Irrsinn noch nicht so weit ausgebreitet hatte wie heute, auch noch getan hat.
Es steht Dir jederzeit frei, Dein Leben in Ländern zuzubringen, in denen das auch heute noch so gehandhabt wird.
Niemand zwingt Dich dazu, im dekadenten Europa zu vegetieren. :achselzuck:
Nun, ich will einmal die Ermahnung, die mir Civilisation gegeben hat, gegen meine Provozierbarkeit und Agonalität beherzigen und so gelassen wie nur möglich antworten.

Daß der Wechsel in ein anderes, weniger dekadentes Land nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen ist, weißt Du ebensogut wie ich. Aber darum ging es Dir ja auch gar nicht, sondern darum, mich mit einem sauber verklausulierten "Dann hau doch ab, mir wirst Du nicht fehlen!" zu verletzen und zu provozieren.
Dazu civilisation und meine Entgegnung, die ich leider nicht mehr absenden konnte, da der Strang von ihm gesperrt wurde:
civilisation hat geschrieben: Ich würde Dir mal empfehlen, die Forenregeln 4 und 5 durchzulesen.
daraus:
Ebenso wird Konstruktivität in den Beiträgen erwartet. Nachhaltiges Provozieren anderer Forenteilnehmer ohne erkennbare Konstruktivität, also dauerhaft bewußtes Herbeiführen von Emotionen gilt als Zündeln, welches bei entsprechender Nachhaltigkeit zu Verwarnungen führt.
al-Muschrik hat geschrieben:Was Nr. 4 betrifft, so habe ich nicht geglaubt, daß sie sich auch auf provokative Bibelstellen erstreckt. Denn nicht anderes habe ich im ersten meiner gelöschten Beiträge getan, nämlich fleißig zitiert. Und nebenbei bin ich auch der Meinung sehr konstruktiv zu sein, da ohne die Ausmerzung von Lauheit und Lüge die verlorengegangene Wehr- wie die Glaubhaftigkeit der Kirche nicht wiederkehren wird.
Daher halte ich meine drei folgenden sehr maßvollen Provokationen für durchaus berechtigt, umso mehr als ihnen eine sehr deutliche Provokation des Moderators Taddeo vorausging, der doch als solcher auch zur Kenntnis der Forenregeln wie zur Moderatheit verpflichtet sein sollte. Vielleicht sogar mehr noch als andere.
Tatsächlich ist es aber angesichts dessen, daß wir uns auf die eine Welt, auf Weltfrieden, Weltstaat und dazugehörige Welteinheitsreligion zubewegen auch alles andere als sicher, ob es auf Dauer überhaupt noch ein Land gibt, in dem ein gläubiger Christ Zuflucht finden kann. Ich fürchte, ich habe mich für eine Seite entschieden, der in Zukunft schlimme Verfolgung droht. Ich hoffe, früh genug zu sterben, um dem Schlimmsten zu entgehen. Ich habe mir zwar schon von Schwulen, Linken und ihren pseudochristlichen Freunden schon einiges antun lassen: unzählige Beleidigungen, ins Ohr brüllen, mit Eiern, Farbbeuteln und Flaschen bewerfen, Steckbriefe im Internet etc. etc., aber der Folter, die sicher auch noch einmal kommen wird, wäre ich nicht gewachsen.

Manchmal scheint es mir so, als ob mir die Menschenliebe der Linken ebenso wie die Nächstenliebe von Linkskatholken wie Dir, unangenehmer und vor allem ekelhafter als Haß ist. Wenn also das, was Du mir erweist, Deine Form christlicher Nächstenliebe ist, dann ziehe ich es vor, von Dir gehaßt zu werden.
Wie schon Nietzsche sagt: Lieber eine Feindschaft aus ganzem Holz, als eine Freundschaft aus geleimtem.
níĝ-ge-na-da a-ba in-da-sá nam-ti ì-ù-tu
אין שלום לרשעים
πᾶν γὰρ ἑρπετὸν πληγῇ νέμεται
ad hoc sacramentum adacti sumus, ferre mortalia nec perturbari iis quae vitare non est nostrae potestatis. In regno nati sumus: deo parere libertas est.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19101
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von taddeo »

al-Muschrik hat geschrieben:Aber darum ging es Dir ja auch gar nicht, sondern darum, mich mit einem sauber verklausulierten "Dann hau doch ab, mir wirst Du nicht fehlen!" zu verletzen und zu provozieren.
Das weise ich als völlig haltlose Unterstellung entschieden zurück.

Ich wundere mich nur immer wieder, warum Leute, denen irgendwo irgendwas so gründlich nicht paßt, nicht einfach die logische Konsequenz ziehen und dorthin gehen, wo sie das Gewünschte normalerweise finden könnten.
Warum will WisiKi unbedingt die katholische Kirche protestantisieren, wo es doch schon protestantische Gemeinschaften aller Couleur gibt?
Warum bleibt einer in Europa, wenn er die hiesigen "toleranten" Verhältnisse so scheiße findet?
Warum schreiben Leute hier im Kreuzgang, die andernorts eher Gleichgesinnte finden würden?

Das betrifft beileibe nicht nur Dich, dafür habe ich in sechs Jahren Kreuzgang schon haufenweise Beispiele kennengelernt.

(Außerdem frage ich mich, wie Du auf die Schnapsidee kommst, ich sei ein "Linkskathole". :achselzuck:
Ich hab mir ja schon manches sagen lassen müssen hier, aber sowas Abstruses noch nie.)

al-Muschrik
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 9. November 2012, 08:09
Wohnort: prospektiver Exulant von Kosmopolis

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von al-Muschrik »

Tja Maurus, ich halte es nun einmal für absurd, wenn jemand sagt, man dürfe Schwule nicht als Perverse bezeichnen, weil auch Katholiken schon pauschal als Schwule oder Perverse bezeichnet wurden. Ich halte den Begriff der Pervesion durchaus für sinnvoll, bzw. wie Du sagen würdest, meine Schublade namens Perverse hat einen Inhalt und die Schwulen gehören dazu.

Wenn Du eine vernüftige Literaturempfehlung hast, wonach es Perverse gar nicht gibt, bzw. eine wonach Schwule nicht dazu gehören, bitte ich sie mir zu nennen. Ich muß allerdings vorausschicken, daß ich den größten Teil der sogenannten Sexualwissenschaftler für Betrüger halte: Kinsey, Hirschfeld, Schorsch, Dannecker, Gindorf, Sigusch, Lautmann, Kentler, Bornemann etc., teilweise auch Gise, rechne ich ausdrücklich dazu.

Danke für die Einordnung als "halbwegs intelligent".
níĝ-ge-na-da a-ba in-da-sá nam-ti ì-ù-tu
אין שלום לרשעים
πᾶν γὰρ ἑρπετὸν πληγῇ νέμεται
ad hoc sacramentum adacti sumus, ferre mortalia nec perturbari iis quae vitare non est nostrae potestatis. In regno nati sumus: deo parere libertas est.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23534
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

MODERATION

Beitrag von Niels »

Hier geht es um kreuz.net. Alles zum Thema "Homosexualität" bitte hier diskutieren: http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=6&t=1532
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Maurus »

al-Muschrik hat geschrieben:Tja Maurus, ich halte es nun einmal für absurd, wenn jemand sagt, man dürfe Schwule nicht als Perverse bezeichnen, weil auch Katholiken schon pauschal als Schwule oder Perverse bezeichnet wurden.
Nur hat das halt keiner gesagt.
al-Muschrik hat geschrieben:Ich halte den Begriff der Pervesion durchaus für sinnvoll, bzw. wie Du sagen würdest, meine Schublade namens Perverse hat einen Inhalt und die Schwulen gehören dazu.
Das kannst du halten, wie es dir beliebt. Ich halte es für Zeitverschwendung, andere nach nichtssagenden Formeln zu katalogisieren. Aber wenn du damit glücklich bist - dann ist es auch gut genug für dich. Erfreu dich dran.
al-Muschrik hat geschrieben:Wenn Du eine vernüftige Literaturempfehlung hast, wonach es Perverse gar nicht gibt, bzw. eine wonach Schwule nicht dazu gehören, bitte ich sie mir zu nennen. Ich muß allerdings vorausschicken, daß ich den größten Teil der sogenannten Sexualwissenschaftler für Betrüger halte: Kinsey, Hirschfeld, Schorsch, Dannecker, Gindorf, Sigusch, Lautmann, Kentler, Bornemann etc., teilweise auch Gise, rechne ich ausdrücklich dazu.
Ich interessiere mich nicht für solche Literatur. Gemäß seiner lateinischen Urbedeutung ist "pervers" ein völlig offener Begriff. Er kann also (und wurde) gegen alles mögliche in Stellung gebracht werden. Einen eigenen Sinngehalt hat er nicht. Wenn es jemandem Spaß macht, unbedingt Leute in Perverse und Nicht-Perverse einzuteilen, dann soll er das machen. Ich halte das für Kleingeistertum.
al-Muschrik hat geschrieben:Danke für die Einordnung als "halbwegs intelligent".
Angesichts der Art und Weise, wie du hier austeilst, bist du erstaunlich wehleidig. Aber falls es dich beruhigt, kannst du es gern so lesen: "müsste schon einem halbwegs intelligenten Menschen klar sein". Dir müsste es demnach aufgrund überdurchschnittlicher Bildung meiner bescheidenen Meinung nach erst recht auffallen. Nun gut.
Niels hat geschrieben:Hier geht es um kreuz.net. Alles zum Thema "Homosexualität" bitte hier diskutieren: http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=6&t=1532
Bin schon still. (Aber es ging durchaus noch um Diktion, auch von kreuz.net).

Cyborg
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 19:30

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Cyborg »

Maurus hat geschrieben:Um die geht es aber nicht, sondern um die Färbung, die kreuz.net seinen Artikeln durch die Verwendung ganz bestimmter Vokabeln gegeben hat.
Welche "Färbung" wird denn gegeben, wenn jemand Klartext spricht?

Paulus Minor
Beiträge: 330
Registriert: Mittwoch 24. November 2010, 00:01

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Paulus Minor »

"Feiger Fluchtbischof" (für Bischof Mixa) und "Wackelpapst" (für Benedikt XVI,) ist einfach nur "Klartext"?

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Die unsäglichen Bezeichnungen für Kardinal Schönborn oder Bischof Müller gebe ich gar nicht erst weiter.
Klarheit machte es auch nicht nötig, homo oder porno oder homo-porn als gängige Vorsilbe an alles mögliche zu kleben.
Kreuz.net braucht man sich wirklich nicht schönreden, bloß weil man ein paar gemeinsame Gegner hat.
Wenn wirklich Kirchenmänner dahinter standen, dann frage ich mich, wie sie nicht merken konnten, wie kontraproduktiv sie waren, wie sehr sie ihren vorgeblichen Überzeugungen geschadet haben. Ich hoffe wirklich, dass die Staatsanwaltschaften Erfolg haben, schon um zu wissen, dass es kein kirchenfeindliches fake war.

Toribio
Beiträge: 68
Registriert: Montag 10. Dezember 2012, 14:02

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Toribio »

Ich habe mit meiner Antwort ganz bewusst etwas zugewartet, weil ich sehen wollte, in welche Richtung die Diskussion gehen wird. Und es kam ganz erwartungsgemäß.

Danken möchte ich zunächst Dottore Cusamano für seinen Beitrag, der das Prinzip des Christentums wunderbar auf den Punkt gebracht hat: all das Negative in dieser Welt kann nur durch das Gebet, die Liebe und opferbereite Hingabe überwunden werden. Positives können nur diejenigen leisten, die dem Beispiel Christi und der Gottesmutter folgen und in Demut und Gehorsam zu dienen bereit sind. Solche Menschen sind es, die die Welt zum Positiven hin zu verändern imstande sind, auch deshalb, weil sie sich nicht mehr auf ihre eigenen Fähigkeiten und Mittel berufen, sondern wissen, dass echte Wandlung und Erlösung uns nur von oben geschenkt werden können. Die Maulhelden und jene, die meinen, überall selber Hand anlegen zu müssen, haben wohl noch nie was zum Positiven verändern können.
Ich möchte an dieser Stelle nochmal extra den Schlusssatz von Dottore Cusamano hervorheben: "Ihre Intention - Schutz und Reinheit des wahren katholischen Glaubens - war gut, ihre Mittel indes kontraproduktiv." - So ist es. Die Intention des cholerischen Apostels Petrus, der mit dem Schwert dreinschlagen wollte, war bestimmt ebenso gut, aber dennoch total verkehrt. Auf diese Weise hätte es nie eine Erlösung gegeben. Ähnlich kann es mit ausfallender und aggressiver Sprache, mit enthemmter Hetze und Hass im Herzen keine Änderung hin zum Besseren geben.

Logisch, dass diese klare Ansage den heutigen Phärisäern, Zeloten und Sektierern wenig geschmeckt und sie zum Widerspruch herausgefordert hat.

Toribio
Beiträge: 68
Registriert: Montag 10. Dezember 2012, 14:02

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Toribio »

Melody hat geschrieben:
Toribio hat geschrieben:So, nach diesen Ausführungen nochmals die Frage in die Runde: Kann man sich, wie es z.B. früher kreuz.net und jetzt auch gloria.tv praktiziert, hinter solche Scharfmacher und Zeloten wie die Piusbrüder u. dgl. stellen, die aufs Äußerste ungehorsam sind und zudem jede Nächstenliebe vermissen lassen? Ich denke, nein. Wer das gutheißt und so zum Schwert greift, wie es die Genannten immer wieder vorexerzieren, wird wie diese durch das Schwert umkommen.
Du möchtest also ernsthaft gloria.tv mit kreuz.net auf eine Stufe stellen??? :hae?:
Und was hat die Piusbruderschaft in dieser Diskussion verloren??? :achselzuck:
Eine kleine Zwischenbemerkung, damit Melody nicht weiterhin auf die Beantwortung ihrer Fragen warten muss:
Ja, dass gloria.tv sich kaum mehr von kreuz.net unterscheidet, das behaupte ich nicht nur hier im Kreuzgang, das habe ich aus Sorge um gloria.tv den Verantwortlichen dort selber schon mehrfach vorgeworfen und auch im Kommentarbereich mich entsprechend geäußert.
Bezüglich Ihrer zweiten Frage, was die Piusbruderschaft in dieser Diskussion verloren hätte, kann ich nur den Kopf schütteln. Wer die Verhältnisse auf gloria.tv kennt, weiß, dass der Großteil der dortigen Beitragsschreiber eben genau solche Phärisäer, Zeloten und Sektierer der Pius- oder Sedisvakantisten-Fraktion sind, die auf gloria.tv nur deren Sonderglauben gelten lassen wollen und alles andere niederzuschreien versuchen.
Sie glauben das alles nicht? Dann überzeugen Sie sich doch selbst anhand zweier neuerer Gloria-Global-Beiträge, wo ich mich mit meinen Klarnamen 'Josef O.' genau zu dieser Sache geäußert habe! Hier die Links dazu:

http://gloria.tv/?media=379473
http://gloria.tv/?media=381992

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2556
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Peti »

Toribio hat geschrieben: - kann es mit ausfallender und aggressiver Sprache, mit enthemmter Hetze und Hass im Herzen keine Änderung hin zum Besseren geben.
:klatsch:
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25036
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Toribio hat geschrieben:Ja, dass gloria.tv sich kaum mehr von kreuz.net unterscheidet, das behaupte ich nicht nur hier im Kreuzgang, das habe ich aus Sorge um gloria.tv den Verantwortlichen dort selber schon mehrfach vorgeworfen und auch im Kommentarbereich mich entsprechend geäußert.
Bezüglich Ihrer zweiten Frage, was die Piusbruderschaft in dieser Diskussion verloren hätte, kann ich nur den Kopf schütteln. Wer die Verhältnisse auf gloria.tv kennt, weiß, dass der Großteil der dortigen Beitragsschreiber eben genau solche Phärisäer, Zeloten und Sektierer der Pius- oder Sedisvakantisten-Fraktion sind, die auf gloria.tv nur deren Sonderglauben gelten lassen wollen und alles andere niederzuschreien versuchen.
Sie glauben das alles nicht? Dann überzeugen Sie sich doch selbst anhand zweier neuerer Gloria-Global-Beiträge, wo ich mich mit meinen Klarnamen 'Josef O.' genau zu dieser Sache geäußert habe! Hier die Links dazu:

http://gloria.tv/?media=379473
http://gloria.tv/?media=381992
Was du hier bringst, ist bösartige Verleumdung. Erstens ist der zitierten Berichterstattung von »Gloria global« überhaupt nichts vorzuwerfen. Das ist gut und voll katholisch, und man wünschte sich, daß es derlei von der „Amtkirche“ gäbe, welche aber Kirchensteuermittel lieber für antikirchlichen und glaubensfeindlichen Schmutz zum Fenster hinauswirft (oder an unsittlichem Schmutz ihren Reibach macht).

Eigentlich stören dich aber auch vor allem einige Leserkommentatoren dort. Abgesehen davon, daß der Vergleich mit den Exzessen im Kommentarbereich von kreuz.net völlig abwegig ist, ziehst du dort z. B. haßerfüllt gegen Kritiker des Medjogorje-Spuks zu Felde und beziehst die Position der Gospa-Sektierer.

Das sagt alles.

Wahrscheinlich verteidigst du auch noch den Amsterdamer Grachtendämon und kriechst dem Satanspropheten Sigl sonstwo hinein, was?
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25036
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Peti hat geschrieben:
Toribio hat geschrieben: - kann es mit ausfallender und aggressiver Sprache, mit enthemmter Hetze und Hass im Herzen keine Änderung hin zum Besseren geben.
:klatsch:
Ich glaube, du hast nicht gelesen, was der Mann oben referenziert hat.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2556
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Peti »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Peti hat geschrieben:
Toribio hat geschrieben: - kann es mit ausfallender und aggressiver Sprache, mit enthemmter Hetze und Hass im Herzen keine Änderung hin zum Besseren geben.
:klatsch:
Ich glaube, du hast nicht gelesen, was der Mann oben referenziert hat.
Ich habs gelesen und finde diesen Satz wichtig und gut. Zu dem, was Toribo sonst in Foren schreibt, hab ich nichts gesagt.
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Toribio
Beiträge: 68
Registriert: Montag 10. Dezember 2012, 14:02

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Toribio »

Werter Herr Ketelhohn! So wie Du Dich eben gebärdet hast, könnte man meinen, dass Du ähnlich wie der Apostel Petrus größere Probleme mit der Galle haben könntest.
Wenn Du mir schon bösartige Verleumdung vorwirfst, dann hättest Du mir zumindest sagen können, was an meiner Argumentation so verkehrt ist. Aber genau das hast Du unterlassen. Stattdessen hast Du einen ungeheuerlichen Vorwurf - bösartige Verleumdung! - in den Raum gestellt und diesen mit wenig aussagekräftigen Argumenten zu rechtfertigen versucht.
Eine ehrliche und faire Diskussion schaut anders aus!
Was wünschst Du Dir denn so sehr von der "Amtskirche"? [... übrigens eine komische Wortwahl und dazu auch noch die Anführungszeichen... ??? ] Wäre es Dir recht gewesen, wenn die "Amtskirche" ebenso wie gloria.tv ihre Freude über den kreuz.net-Nachfolger zum Ausdruck gebracht hätte? Und was soll in diesem Zusammenhang der Hinweis auf die vielfach missbräuchlich verwendeten Kirchensteuermittel? Reine Rabulistik!

Zu den Kommentatoren auf gloria.tv: Du behauptest, dass mich dort eigentlich nur einige Leserkommentatoren stören. Wenns nur das wäre, hätte ich kein Problem. Das Problem dort ist aber ein ganz anderes, und das habe ich auch dort schon vorgebracht: gloria.tv will sich als kath. Portal verstanden wissen, ist aber in Wirklichkeit auf weiten Strecken ein Forum der Piusler und Sedis, die dort ihren Sonderglauben verbreiten. Wörtlich habe ich dort geschrieben: "Ungut ist nur die Tatsache, dass sich auf gloria.tv Piusler und Sedis die Unverschämtheit erlauben, zu bestimmen, was katholisch ist und was nicht, und jeden sofort diskreditieren und mobben, der nicht nach ihrer Pfeife tanzt. Was hier teilweise abgeht, ist ein regelrechter Psychoterror. Interessante Diskussionen über Mystisches u. dgl. sind hier nicht mehr möglich, weil sie von den erwähnten Leuten gezielt sabotiert werden."

Zu den Exzessen im Kommentarbereich: die stehen jenen von kreuz.net vielfach in nichts nach, sondern sind, was Papsthäme und Diffamierung papst- und glaubenstreuer Kardinäle, Bischöfe und Priester anbelangt, vielfach sogar noch unterirdischer als vergleichbare auf kreuz.net. Hier nur einige Beispiele aus dem Thread "Johannes Paul II. wird bald heilig gesprochen" vom 14.1.2013: "Macht ihn halt gleich zur vierten göttlichen Person!" - "Diese bald heiliggesprochene Katastrophe kommt in meinen persönlichen Heiligenkalender erst gar nicht hinein!" - "Wird er Patron der Reisenden? Oder Patron für den Dialog mit dem Islam? Oder derer, die sich mit Götzenzeichen - wie in Indien geschehen - bezeichnen lassen?" - "Bodenbelagserotiker" [ist gelöscht worden] - "Aber welcher liturgischen Fehlinterpretation hat die Bodenbelagsküsserei Tür und Tor geöffnet?" usw. usf. - mag jeder selber darin weiterlesen und sich ein Bild davon machen!
Das ist ja Deiner Ansicht nach wohl gut katholisch und überhaupt nicht hasserfüllt...

... wohl aber, wenn man Mäßigung in Sachen Medjugorje einklagt, wie ich es getan habe, obwohl ich mit Medjugorje nichts am Hut habe... welchen Grund sollte ich dann haben, hasserfüllt gegen Kritiker des Medjogorje-Spuks zu Felde zu ziehen und die Position der Gospa-Sektierer einzunehmen?

Ja, werter Ketelhohn, Deine Eskapaden sagen wirklich alles! Medjogorje-Spuk - Gospa-Sektierer - Amsterdamer Grachtendämon - Satansprophet Sigl ... das ist bestimmt alles gut katholisch und überhaupt nicht hasserfüllt.

Ich wünsche Dir, dass Du noch rechtzeitig zur Besinnung kommst, bevor es einen fürchterlichen Sturz vom hohen Ross gibt!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Raphael »

Toribio hat geschrieben:Ich wünsche Dir, dass Du noch rechtzeitig zur Besinnung kommst, bevor es einen fürchterlichen Sturz vom hohen Ross gibt!
Nur als kleiner Hinweis: Platoniker betrachten die Dinge immer von oben! :detektiv:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Jean-Louis
Beiträge: 132
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 10:12

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Jean-Louis »

@Toribio
Ich habe nicht vergessen, dass ich Ihnen noch eine Antwort schulde. Ich hatte auch einen sehr langen Text verfasst. Leider hat das mit dem Abschicken nicht geklappt, und so kann ich wieder von vorne anfangen. Nicht gleich, aber ich werde mich nicht um eine Stellungnahme drücken.

Cyborg
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 19:30

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Cyborg »

Paulus Minor hat geschrieben:"Feiger Fluchtbischof" (für Bischof Mixa) und "Wackelpapst" (für Benedikt XVI,) ist einfach nur "Klartext"?
Das war nicht die Frage.

Cyborg
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 19:30

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Cyborg »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Was du hier bringst, ist bösartige Verleumdung. Erstens ist der zitierten Berichterstattung von »Gloria global« überhaupt nichts vorzuwerfen. Das ist gut und voll katholisch, und man wünschte sich, daß es derlei von der „Amtkirche“ gäbe, welche aber Kirchensteuermittel lieber für antikirchlichen und glaubensfeindlichen Schmutz zum Fenster hinauswirft (oder an unsittlichem Schmutz ihren Reibach macht).

Ich habe den Eindruck, auch hier sind einige Homolobbyisten unterwegs!

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Maurus »

Cyborg hat geschrieben:
Paulus Minor hat geschrieben:"Feiger Fluchtbischof" (für Bischof Mixa) und "Wackelpapst" (für Benedikt XVI,) ist einfach nur "Klartext"?
Das war nicht die Frage.
Das war aber das, was ich mit "Färbung" gemeint habe. Kreuz.net hat es am Schluss nicht mehr geschafft, Artikel ohne solche Apostrophierungen zu publizieren, keineswegs nur gegen "Homos", sondern auch gegen Amtsträger der Kirche. Das ist in jeder Hinsicht inakzeptabel und keineswegs der Stil früherer Tage. Bei kreuz.net kommt hinzu, dass diese Wortschöpfungen teilweise derart überzeichnet waren, dass viele Leute zunächst glaubten, auf einer Satireseite gelandet zu sein. Von wegen "Klartext".

Cyborg
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 19:30

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Cyborg »

Maurus hat geschrieben:Das war aber das, was ich mit "Färbung" gemeint habe. Kreuz.net hat es am Schluss nicht mehr geschafft, Artikel ohne solche Apostrophierungen zu publizieren, keineswegs nur gegen "Homos", sondern auch gegen Amtsträger der Kirche. Das ist in jeder Hinsicht inakzeptabel und keineswegs der Stil früherer Tage. Bei kreuz.net kommt hinzu, dass diese Wortschöpfungen teilweise derart überzeichnet waren, dass viele Leute zunächst glaubten, auf einer Satireseite gelandet zu sein. Von wegen "Klartext".
Das hab ich auch so geschrieben.

http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?p=653811#p653811

Ist aber kein Grund, auf kreuz.net herumzuhacken. Ich gehe davon aus, daß sie es in Zukunft besser macht.

Jean-Louis
Beiträge: 132
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 10:12

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Jean-Louis »

Geehrter Toribio
Es freut mich, dass wir in vielen die Religion betreffenden Fragen ähnliche Ansichten haben. Das gilt aber sicherlich nicht für unsere jeweiligen Einschätzungen von kreuz.net. Zur Erklärung: In sehe mich als einen papsttreuen eher konservativen Katholiken, so Richtung NKP. Ich bin ein grosser Fan von Papst Benedikt, an dem ich mich in allen theologischen Fragen orientiere. Genau in diesem Bereich des katholischen Spektrums sehe ich auch die fundamentale Ausrichtung von kreuz.net. Dabei muss man natürlich die Philosophie dieses Portals berücksichtigen. kreuz.net war sehr (zu?) liberal. Vom Sedi über den Piusbruder und den romtreuen Gläubigen, bis zum Linkskatholiken und dem Ungläubigen durfte praktisch jeder seine Meinung sagen, und die konnte auch postwendend widerlegt werden. Das hat kreuz.net manch unberechtigten Vorwurf eingebracht. Mich stört enorm, dass viele heute kreuz.net nur negativ sehen. Natürlich gab es Kritikwürdiges, aber eben auch viel Positives. Die kontroversen Diskussionen waren unglaublich interessant und bereichernd (auf den meisten Foren ist man ja nur "unter sich"). Auf kreuz.net wurden furchtlos Themen angeschnitten, die sonst tabu waren, Missstände wurden angeprangert, die integrale kirchliche Lehre (von der Moral bis zur Liturgie) mit Elan und Esprit verteidigt. In guter Erinnerung bleiben mir auch Gebete, Lieder, persönliche Berichte von Mitforisten, die mich sehr berührt haben. Auch bei weniger gravierenden Themen war ich mit kreuz.net fast immer auf iner Wellenlänge. Mir gefiel z.B. die ausgewogene Einschätzung des Islam oder die kritische Haltung zu Medjugorje. Das Layout und die Handhabung waren unkompliziert, die Betreiber waren technisch versiert und zvorkommend, das Portal interessant und amusant. Und last but no least: kreuz.net war erfolgreich, es hatte einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt und damit einen nicht zu unterschätzenden Einfluss gewonnen . DAS war der Grund warum es (vorerst?) abtauchen musste (wobei keiner weiss was an jenem ersten Advent tatsächlich geschehen ist). Der Ton war manchmal rauh. Das kann aber eine legitime Manier sein um sich (besonders in Krisenzeiten) Gehör zu verschaffen oder auf Problemsituationen hinzuweisen, wenn es anders nicht geht. Mich hat es nicht gestört, auch wenn sicher nicht jede Formulation (z.B. betreffend Erzbischof Müller oder gar den Papst) gutheissen konnte. Nur die unerhörte Charakterisierung des Wiener Kardinals und das böse Wort K..stecher konnte ich nie akzeptieren un habe das auch kundgetan. Alles andere kann man auf einem Meinungsaustauschportal durchgehen lassen, manche Formulierungen waren echt witzig. Die Grundaussagen haben fast immer gestimmt, und sie wurden gehört. Das ist für mich massgebend. Darüber hinaus bin ich einfach ein Anhänger der Vielfalt von Meinungsäusserungen im Internet. Solche mit Schwerpunkt im intellektuell geistlichen Bereich, andere mit mehr Mystik, andere mehr auf Nachrichten oder kämpferisches Engagement ausgerichtet. Ich mag sie alle, aber ich hasse Zensur und Meinungsdiktatur. Wir brauchen alle fürden gemeinsamen Kampf. So, ich hoffe Sie verstenen jetzt besser warum ich kreuz.net mag. Kommt kreuz.net nicht wieder, fehlt uns eine wichtige Stimme im Kampf gegen die neuen Ideologien. Zu gloria.tv (ein Portal mit vielen "frommen" Beiträgen und der Piusbruderschaft (manch Postives, aber häretische Ansichten in punco Heilsmöglichkeit in anderen Religionen) will ich mich vielleicht später äussern. Meiner Meinung nach gehen Sie aber auch mit den beiden zu streng ins Gericht.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Maurus »

Cyborg hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:Das war aber das, was ich mit "Färbung" gemeint habe. Kreuz.net hat es am Schluss nicht mehr geschafft, Artikel ohne solche Apostrophierungen zu publizieren, keineswegs nur gegen "Homos", sondern auch gegen Amtsträger der Kirche. Das ist in jeder Hinsicht inakzeptabel und keineswegs der Stil früherer Tage. Bei kreuz.net kommt hinzu, dass diese Wortschöpfungen teilweise derart überzeichnet waren, dass viele Leute zunächst glaubten, auf einer Satireseite gelandet zu sein. Von wegen "Klartext".
Das hab ich auch so geschrieben.

http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?p=653811#p653811

Ist aber kein Grund, auf kreuz.net herumzuhacken. Ich gehe davon aus, daß sie es in Zukunft besser macht.
Selbstverständlich ist das ein Grund für Kritik. Schon allein wegen der Identifikation mit der Kirche. Kreuz.net hat der Kirche durch seine Art und Weise schwer geschadet. Auf der anderen Seite ist keinerlei Nutzen festzustellen. Wenn man das nicht mehr kritisieren darf, dann weiß ich auch nicht.

al-Muschrik
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 9. November 2012, 08:09
Wohnort: prospektiver Exulant von Kosmopolis

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von al-Muschrik »

Raphael hat geschrieben:
Toribio hat geschrieben:Ich wünsche Dir, dass Du noch rechtzeitig zur Besinnung kommst, bevor es einen fürchterlichen Sturz vom hohen Ross gibt!
Nur als kleiner Hinweis: Platoniker betrachten die Dinge immer von oben! :detektiv:
Soll das heißen, daß Robert Platoniker ist?
Das würde mich freuen, ich entwickle mich nämlich auch zu einem solchen.
Offene Gesellschaften schätze ich nämlich mittlerweile ähnlich hoch ein wie z.B. offene Wunden.
níĝ-ge-na-da a-ba in-da-sá nam-ti ì-ù-tu
אין שלום לרשעים
πᾶν γὰρ ἑρπετὸν πληγῇ νέμεται
ad hoc sacramentum adacti sumus, ferre mortalia nec perturbari iis quae vitare non est nostrae potestatis. In regno nati sumus: deo parere libertas est.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Peregrin »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Die unsäglichen Bezeichnungen für Kardinal Schönborn oder Bischof Müller gebe ich gar nicht erst weiter.
Diese Wortschöpfungen bezogen ihre Anstößigkeit hauptsächlich daraus, daß sie im Kern zutreffend waren, was manche Leute nicht wahrhaben wollten und wollen. Der Skandal besteht eher darin, daß man etlichen Bischöfen diese Vorwürfe überhaupt machen kann.
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Thomas_de_Austria
Beiträge: 1906
Registriert: Donnerstag 20. Mai 2010, 16:47

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Thomas_de_Austria »

al-Muschrik hat geschrieben:Soll das heißen, daß Robert Platoniker ist?
Das würde mich freuen, ich entwickle mich nämlich auch zu einem solchen.
Siehe zum Beispiel hier oder hier.

Es gibt hier sicher auch Platoniker, ja.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Peregrin »

Maurus hat geschrieben:
Cyborg hat geschrieben:
Paulus Minor hat geschrieben:"Feiger Fluchtbischof" (für Bischof Mixa) und "Wackelpapst" (für Benedikt XVI,) ist einfach nur "Klartext"?
Das war nicht die Frage.
Das war aber das, was ich mit "Färbung" gemeint habe. Kreuz.net hat es am Schluss nicht mehr geschafft, Artikel ohne solche Apostrophierungen zu publizieren, keineswegs nur gegen "Homos", sondern auch gegen Amtsträger der Kirche. Das ist in jeder Hinsicht inakzeptabel und keineswegs der Stil früherer Tage.
Das ist halt der Stil von SPIEGEL & Co. An dem gibt es einiges zu kritisieren, aber gerade wer mit SPIEGEL & Co. über die Abschaltung von +.net triumphiert, braucht sich daran nicht stoßen.
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Alles zum Thema kreuz.net

Beitrag von Peregrin »

Maurus hat geschrieben:Kreuz.net hat der Kirche durch seine Art und Weise schwer geschadet. Auf der anderen Seite ist keinerlei Nutzen festzustellen. Wenn man das nicht mehr kritisieren darf, dann weiß ich auch nicht.
Ungefähr so dachten die kreuz.nettler wohl in Bezug auf die Hierarchie. :D
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema