Nach Libori ist vor Libori

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23002
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Niels » Donnerstag 30. Juli 2015, 17:09

Juergen hat geschrieben:Eine gute Aktion gibt es dieses Jahr für die „ganz Kleinen“ auf Libori:
https://www.facebook.com/kirmespaderbor ... =1&theater


Libori-Kinder-Armband

In diesem Jahr erhalten Sie für Ihre Kinder in der Liboriwache und an den Kassen der Kinderfahrgeschäfte das neongelbe Libori-Kinder-Armband. Auf diesem können Sie den Namen des Kindes und Ihre Mobiltelefonnummer notieren. Sollten sie ihr Kind aus den Augen verlieren, ist sofort klar wie man in Kontakt treten kann. Da das Libori-Kinder-Armband vom Schaustellerverein Paderborn e.V. gestiftet wird erfolgt die Abgabe an die Kinder kostenlos.
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3084635

POL-PB: Vermisst auf Libori - Gelbe Armbänder helfen

Paderborn (ots) - (Text und Foto: mb) Sicher passt Andrea Schwarze (links) aus Paderborn im Kirmestreiben am Liboriberg auf ihren kleinen Johan (3) auf. Sicherheitshalber hat sie sich aber an der Liboriwache das Libori-Kinderarmband besorgt und ausgefüllt. Der Name des Kindes und die Telefonnummer der Eltern helfen sicherlich schnell, wenn sich beide gegenseitig verloren haben. Fünf "Vermisstenangelegenheiten" haben die Einsatzkräfte an der Liboriwache bis Mittwoch erledigen können - alle mit gutem Ausgang. Polizeihauptkommissar Rainer Göke legt Johan das gelbe Papierband an. Eine seiner letzten Amtshandlungen, denn der vielen Paderbornern bekannte Bezirksbeamte geht diese Woche in den Ruhestand. Seine letzte Streife auf Libori wollte er sich aber nicht nehmen lassen. Göke schwärmt: "Libori - das waren mir die liebsten Einsätze und ich war einige Jahrzehnte im Dienst dabei. Friedliche und freundliche Leute sind hier unterwegs - da macht die Arbeit und das Feiern Spaß." Und das bestätigen auch Johan und seine Mama. Übrigens: die gelben Armbänder gibt's in der Liboriwache und an den Kassen der Kinderkarussells.
Eine gute Sache! :daumen-rauf:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Sonnabend 1. August 2015, 12:56

http://www.erzbistum-paderborn.de/38-Na ... ibori.html

Eine „Abendrunde“ im Hohen Dom zu Libori

„Was wäre unsere Kirche ohne Euch, die Jugend?“, sagte Diözesanjugendpfarrer Stephan Schröder in seiner Begrüßung zu Beginn des Gottesdienstes. „Sie wäre alt, krank und langweilig. Ihr gebt der Kirche ein junges Gesicht, eine Frische und Energie, die junge Menschen anzieht und mitreißt.“
Alt und krank?
Meint er etwa, weil viele Alte und Kranke in die Kirche gehen?
Langweilig?
Sind langweilig nicht vielmehr das als neu verkaufte alte Tingel-Tangel in der Liturgie, das seit 30 Jahren das MHD überschritten hat?

Es ist sowieso interessant, über was das berichtet wird und was gesagt worden ist. Um den Glauben scheint es kaum zu gehen. Viel wichtiger scheinen alle sozialen Aspekte zu sein. – Die Kirche als sozial aktive Nichtregierungsorganisation.

:daumen-runter:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Sonntag 2. August 2015, 13:44

http://www.erzbistum-paderborn.de/38-Na ... en%93.html

"Die Gaben Gottes sind ein Geschenk zum Weitergeben“

Paderborn, 2. August 2015. Weihbischof Matthias König hat am Sonntag das Libori-Pontifikalamt mit den Familien im Hohen Dom zu Paderborn gefeiert. Thematisch griff der Gottesdienst das Leitwort des gesamten Libori-Festes auf: „Du bist die Zuflucht der Armen in ihrer Not“ (vgl. Jes 25,4).

Vor der Predigt machten Mitwirkende des Gottesdienstes in kurzen Aussagen deutlich, dass „Armut“ und „Reichtum“ ganz unterschiedliche Dinge meinen können und immer auch eine Frage der Perspektive sind: Als „arm“ kann sich jemand empfinden, der sich kein teures Smartphone leisten kann, der vor lauter Stress im Beruf keine Zeit für seine Familie mehr hat oder der nach einem Arztbesuch befürchten muss, schwer erkrankt zu sein. Als „reich“ kann sich jemand empfinden, der die Note Zwei in einer Englisch-Klausur geschafft hat, der sich endlich dazu durchringen konnte, Sport zu treiben oder der sich auf ein bevorstehendes Familienfest freut.
(Hervorhebung von mir)

Jammern auf hohem Niveau.

:auweia:
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 5178
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Siard » Sonntag 2. August 2015, 13:53

Juergen hat geschrieben:Jammern auf hohem Niveau.
:auweia:
Es gibt auch Menschen die sich als arm empfinden, weil sie für 3000 € netto plötzlich 32, statt 30 Stunden arbeiten müssen.
Welches Niveau ist das?

(Vielleicht habe ich Deine Absicht falsch verstanden.)
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Sonntag 2. August 2015, 16:27

Zum Abschluß der Liboriwoche 2015 noch ein Lied:
Verehrung der dahie im Thum ruhenden Gebeinen des h. Liborii. In bekandter Melodie.
  1. Sey gegrüsset, o Libori!
    Dessen Namen, Ehr und Glori,
    Gott auf Erden groß gemacht,
    Seyd gegrüsst, o ihr reine
    Und beglückte Leibs-Gebeine,
    Die aus Franckreich hergebracht.
  2. Schon vor vielen hundert Jahren
    Hat man euch hieher gefahren,
    Wo die schöne Pader springt:
    Hie ein jeder euch verehret,
    Hülf und Trost von euch begehret,
    Euren Lob mit Freuden singt.
  3. Euch mit Andacht zu begrüssen,
    Werff ich mich zu euren Füssen:
    Hör, o Heilger meine Bitt!
    Deine Ohren zu mir neige,
    Und mir dein Gunst erzeige:
    In der Noth verlaß mich nit!
  4. Gib, daß mich und meine Nieren
    Keine Pein des Steins berühren,
    Und was sonsten schmertzlich fällt:
    Dann diß alles kanst du heilen,
    Und darwider Hülf ertheilen,
    Als ein Artzt von Gott gestellt.
  5. Quaal und Kranckheit an den Lenden,
    An den Füssen, an den Händen,
    An dem Aug und gantzen Leib;
    Wie auch alle Fieberschmertzen,
    Alle Noth und Angst des Hertzen,
    Als ein Helffer von mir treib.
  6. Doch vor allen, meiner Seelen
    Helff, und laß sie nicht verfehlen
    Von dem Weg der Seligkeit!
    Wil der Satan mich bestreiten,
    Und von meinem Gott verleiten,
    Kehr ihn ab von meiner Seit.
  7. Wann ich diß von dir empfange,
    Wie ich hertzlich es verlange,
    Wil ich immer preisen dich;
    Wil dir auch mein Opfer bringen,
    Wil dein Lob mit Freuden singen,
    Und dir sagen Danck für mich.
  8. Dann so werd ich frölich leben,
    Und in stäten Freuden schweben,
    Ohne Schmertz und alle Pein.
    Ja, ich werde mich bestreben,
    Deinen Namen zu erheben,
    Und dein treuer Knecht zu seyn.
Quelle: Paderborner Gesangbuch 1765–1780
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Montag 3. August 2015, 18:19

Übrigens…

Früher gab einen wöchentlichen Libori-Gedenktag. Er wurde jede Woche am Dienstag begangen, sofern kein andere Gedenktag auf diesen Tag fiel.

Sollte man wieder einführen! :pfeif:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Dienstag 4. August 2015, 18:16

Das Erzbistum Paderborn hat ein paar Videos hochgeladen:

Pontifikalvesper am Samstag: https://www.youtube.com/watch?v=h9kLNHH6HF
Pontifikalamt mit Erzbischof Becker am Sonntag https://www.youtube.com/watch?v=g7oOTE-TJRw
Pontifikalamt mit Bischof Grgic aus Tromsö am Dienstag: https://www.youtube.com/watch?v=EJgG1h7UqO
Schlußandacht am Dienstag: https://www.youtube.com/watch?v=xvEXfTnGdIg

Die Videos sind NICHT identisch mit den Aufnahmen, die das Domradio live übertragen hat. Die Kamerapositionen und Schnitte sind unterschiedliche. Zudem ist die Qualität höher als jene, die das Domradio zum Download anbietet.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von umusungu » Dienstag 4. August 2015, 23:31

Juergen hat geschrieben:Übrigens…
Früher gab einen wöchentlichen Libori-Gedenktag. Er wurde jede Woche am Dienstag begangen, sofern kein andere Gedenktag auf diesen Tag fiel.
Sollte man wieder einführen! :pfeif:
Der Arme!
ob ihm damit nicht auf den himlischen Zeiger gegangen worden ist?

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5685
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Protasius » Mittwoch 5. August 2015, 07:07

umusungu hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Übrigens…
Früher gab einen wöchentlichen Libori-Gedenktag. Er wurde jede Woche am Dienstag begangen, sofern kein andere Gedenktag auf diesen Tag fiel.
Sollte man wieder einführen! :pfeif:
Der Arme!
ob ihm damit nicht auf den himlischen Zeiger gegangen worden ist?
Nicht mehr als dem heiligen Dominik auch; vor den Reformen Pius X. gab es für im Dominikanerorden für jeden festfreien Werktag ein Votivoffizium und eine Votivmesse, darunter vom hl. Dominik, von der unbefleckten Empfängnis und einige andere. Und die Gottesmutter wird schließlich auch heute noch an jedem Samstag begangen, auf den kein Gedenktag fällt.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Siard
Beiträge: 5178
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Siard » Mittwoch 5. August 2015, 10:52

Frag mal die heilige Jungfrau und Gottesmutter …
Tägliches Offizium und Messe in mehr als einem Orden.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23002
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Niels » Mittwoch 5. August 2015, 11:12

Siard hat geschrieben:Frag mal die heilige Jungfrau und Gottesmutter …
Tägliches Offizium und Messe in mehr als einem Orden.
Das will Umu doch nicht wirklich wissen. :nuckel:
Er denkt wahrscheinlich auch, dass die Votivmesse zum Heiligen Geist, die donnerstags gefeiert werden kann (wenn nichts anderes anliegt), diesem auf den selbigen geht. :narr:
Der Umu ist halt ein knuffiges Kerlchen und will nur spielen... :blinker:
Bild

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Sonnabend 17. Oktober 2015, 13:48

Heute beginnt der weltliche Teil (Kirmes) von „Kleinlibori“
https://www.paderborn.de/microsite/libo ... ex.php?p=9


Die kirchlichen Feiern im Hohen Dom zum Fest der Rückführung der Reliquien des hl. Liborius sind am 25. Oktober

Sonntag, 25. Oktober 215 - 3. Sonntag im Jahreskreis
7: Uhr Messfeier
8: Uhr Messfeier
1: Uhr Pontifikalamt mit Erzbischof Hans-Josef Becker mit Erhebung der Reliquien; Dommusik: Missa in honorem Sancti Liborii von W. Seifen.
11:45 Uhr Messfeier
16: Uhr Liboribruderschaftsandacht
18: Uhr Abendmesse

Wie üblich, werden um 7:, 8:, 11:45 und 18: Uhr die Messen in Grün (So. im Jahreskreis) gefeiert. Nur das Pontifikalamt um 1: Uhr ist eine Messe zum Fest der Rückführung der Reliquien des hl. Liborius.

(Bisher war die Liboribruderschaftsandacht immer um 15:15 Uhr. Offenbar wurde das geändert.)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Donnerstag 22. Oktober 2015, 17:30

Juergen hat geschrieben:(Bisher war die Liboribruderschaftsandacht immer um 15:15 Uhr. Offenbar wurde das geändert.)
Auf der Internetseite des Hohen Domes (unter Domgottesdienste) steht 16:00 Uhr
In der heutigen Tageszeitung steht 15:15 Uhr

Irgendwann wird die Andacht wohl stattfinden…

:roll:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Sonntag 25. Oktober 2015, 14:04

Juergen hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:(Bisher war die Liboribruderschaftsandacht immer um 15:15 Uhr. Offenbar wurde das geändert.)
Auf der Internetseite des Hohen Domes (unter Domgottesdienste) steht 16:00 Uhr
In der heutigen Tageszeitung steht 15:15 Uhr

Irgendwann wird die Andacht wohl stattfinden…

:roll:
Ich habe heute auf den Aushang am Dom geguckt:
Dort steht ebenfalls 16:00 Uhr.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Montag 11. Juli 2016, 17:46

Des diesjährige Heft „Begleiter durch die Liboriwoche“ ist online abrufbar:
http://www.erzbistum-paderborn.de/medie ... leiter.pdf


Es gibt kleinere Änderungen beim Fest
Vgl.: https://kikreukreu.blogspot.de/216/7/ ... erzig.html
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Montag 11. Juli 2016, 19:03

Juergen hat geschrieben:Des diesjährige Heft „Begleiter durch die Liboriwoche“ ist online abrufbar:
http://www.erzbistum-paderborn.de/medie ... leiter.pdf


Es gibt kleinere Änderungen beim Fest
Vgl.: https://kikreukreu.blogspot.de/216/7/ ... erzig.html
Noch was zu dem Herz-Figuren.
Die sehen der evangelischen Version schon etwas ähnlich – woll?

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 526
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Schwenkelpott » Montag 11. Juli 2016, 21:42

Juergen hat geschrieben:Des diesjährige Heft „Begleiter durch die Liboriwoche“ ist online abrufbar:
http://www.erzbistum-paderborn.de/medie ... leiter.pdf
Wie bereitet man sich auf den Besuch von interessierten "Neulingen" in der Messe am 27.7. um 18h3 vor? Werden da entsprechende Instruktionen ausgelegt?
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Dienstag 12. Juli 2016, 11:39

Schwenkelpott hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Des diesjährige Heft „Begleiter durch die Liboriwoche“ ist online abrufbar:
http://www.erzbistum-paderborn.de/medie ... leiter.pdf
Wie bereitet man sich auf den Besuch von interessierten "Neulingen" in der Messe am 27.7. um 18h3 vor? Werden da entsprechende Instruktionen ausgelegt?
Zumindest sonntags liegt das Büchlein "Ordo Missae" aus. Das Büchlein gab es früher bei introibo.de kostenlos. Derzeit ist es aber nicht gelistet.
Im Klosterladen Mariawald ist es wohl noch erhältlich: http://www.shop-mariawald.de/buch-und-k ... issae.html

Ob das Büchlein auch am Mittwoch ausliegen wird, weiß ich nicht.

Zweisprachig gibt es den Ordo als PDF hier: http://www.messopfer.de/employees/der_ordo_missae.pdf
Eine Orientierungshilfe zur Mitfeier der „alten Messe“ gibt es als PDF hier: http://www.introibo.de/download/orientierungshilfe.pdf
Gruß
Jürgen

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Dieter » Dienstag 12. Juli 2016, 13:24

Prozession mit dreifachem Libori-Tusch.

https://www.youtube.com/watch?v=YD3uvGlXPdY

Hat jemand von den Teilnehmern dieses Forum die berühmte Gänsehaut beim Hören des Tusches bekommen?

Ich noch nicht....

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10923
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Hubertus » Dienstag 12. Juli 2016, 15:20

Dieter hat geschrieben:Prozession mit dreifachem Libori-Tusch.

https://www.youtube.com/watch?v=YD3uvGlXPdY

Hat jemand von den Teilnehmern dieses Forum die berühmte Gänsehaut beim Hören des Tusches bekommen?

Ich noch nicht....
Klingt irgendwie nach Mendelssohn ...
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Dienstag 12. Juli 2016, 17:36

Hubertus hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben:Prozession mit dreifachem Libori-Tusch.

https://www.youtube.com/watch?v=YD3uvGlXPdY

Hat jemand von den Teilnehmern dieses Forum die berühmte Gänsehaut beim Hören des Tusches bekommen?

Ich noch nicht....
Klingt irgendwie nach Mendelssohn ...
Yepp - Aber Mendelssohn war schneller.

https://www.youtube.com/watch?v=JPvsMSg2Vi8
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Donnerstag 14. Juli 2016, 12:26

Das Programm zu den weltlichen Veranstaltungen ist inzwischen auch online:
http://www.paderborn.de/microsite/libor ... 16_Web.pdf


Die diesjährigen Ticketpreise des ÖPV (Padersprinter)
Libori-Ticket inkl. 9 Minuten Flatrate*: 1,8€
P&R Ticket: 1,8€
Wochenticket inkl. Cupon für Karusselfahrt (1x zahlen, 2x fahren): 22,1€


*Flatrate: Man kann 9 Minuten lang mit beliebig vielen Bussenlinien in beliebige Richtungen fahren. Das ist seit gut einem halben Jahr auch beim normalen Einzelticket so.
http://paderborns-grosse-freiheit.de/
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Donnerstag 14. Juli 2016, 22:15

Youtube-Video auf dem Kanal des Erzbistums Paderborn vom 11.07.2016
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Freitag 15. Juli 2016, 15:42

Zum diesjähri­gen Li­bo­ri-Fest wer­den fol­gen­de bischöfli­che Gäste er­war­tet:
  • Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Apostolischer Nuntius in Deutschland
  • Erzbischof em. Harl Hesse MSC, Rabaul/Papua-Neuguinea
  • Erzbischof Dr. Kurt Kardinal Koch, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Rom
  • Erzbischof Dr. Prakash Mallavarapu, Visakhapatnam/Indien
  • Bischof Heinz Josef Algermissen, Fulda
  • Bischof Luciano Bergamin CRL, Nova Iguaça/Brasilien
  • Bischof Dr. Franz-Josef Bode, Osnabrück
  • Bischof Abraham Desta, Apostolischer Vikar von Meki/Äthiopien
  • Bischof Dr. Gerhard Feige, Magdeburg
  • Bischof Dr. Norbert Strotmann MSC, Chosica/Peru
  • Bischof Yves Le Saux, Le Mans/Frankreich
  • Bischof Dávid Bartimej Tencer OFMCap, Reykjavik/Island
  • Bischof Juan Carlos Vera Plasencia MSC, Militärbischof/Peru
  • Abt Aloysius Althaus OSB, Meschede
Herzlich willkommen in Paderborn!!

Einige Gastbischöfe und Pa­der­bor­ner Weih­bi­schö­fe wer­den Pon­ti­fi­kal­äm­ter und Messen sowie Gottesdienste fei­ern.
Im Ein­zel­nen sind dies:
  • Mon­tag, 25. Ju­li um 09:00 Uhr. Das Pon­ti­fi­kal­amt mit den französi­schen Gästen wird von Bi­schof Yves Le Saux, dem Bi­schof des Partner­bis­tums Le Mans ge­fei­ert. Die Pre­digt wird – wie schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren – von Bi­schof Yves auf fran­zö­sisch ge­hal­ten. Deut­sche Über­set­zun­gen lie­gen zum Mit­le­sen aus.
  • Mon­tag, 25. Ju­li um 11:00 Uhr. Das Pon­ti­fi­kal­amt mit den Frau­en hält Erz­bi­schof Dr. Kurt Kar­di­nal Koch.
  • Diens­tag, 26.Ju­li um 9:00 Uhr. Pon­ti­fi­kal­amt mit Bi­schof Dr. Nor­bert Strot­mann MSC.
  • Diens­tag, 26. Ju­li um 11:00 Uhr. Das Pon­ti­fi­kal­amt mit dem Land­volk ze­le­briert Bi­schof Dr. Franz-Jo­sef Bo­de.
  • Mittwoch, 27. Ju­li um 11:00 Uhr. Das Pon­ti­fi­kal­amt mit den Ordenschristen ze­le­briert Weih­bi­schof Dr. Do­mi­ni­cus Mei­er OSB.
  • Donnerstag, 28. Ju­li um 11:00 Uhr. Das Pon­ti­fi­kal­amt mit der äl­te­ren Ge­ne­ra­tion ze­le­briert Weih­bi­schof Hu­bert Be­ren­brin­ker.
  • Freitag, 29. Ju­li um 11:00 Uhr. Das Pon­ti­fi­kal­amt mit den Kindern fei­ert Weih­bi­schof Hu­bert Be­ren­brin­ker.
  • Freitag, 29. Ju­li um 18:00 Uhr. Der Jugendgottesdeinst „Of­fen für DICH“ steht Weih­bi­schof Dr. Do­mi­ni­cus Mei­er OSB vor.
  • Samstag, 30. Ju­li um 11:00 Uhr. Das Pon­ti­fi­kal­amt mit den Mit­ar­bei­tern der Cari­tas fei­ert Weih­bi­schof Dr. Do­mi­ni­cus Mei­er OSB.
  • Samstag, 30. Ju­li um 18:00 Uhr. Die Mes­se „Night­fe­ver“ fei­ert Weih­bi­schof Hu­bert Be­ren­brin­ker.
  • Sonntag, 31. Ju­li um 10:00 Uhr. Das Pon­ti­fi­kal­amt zum Ab­schluß mit den Fa­mi­lien ze­le­briert Weih­bi­schof Hu­bert Be­ren­brin­ker.
Gruß
Jürgen

HansHeiner
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:47

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von HansHeiner » Sonnabend 16. Juli 2016, 21:38

Warum nimmt sich denn Erz-Hans-Josef in diesem Jahr so zurück? Wurde nicht bisher zumindest das Abschluß-Pontifikalamt am Sonntag immer vom Erzbischof selbst zelebriert?

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Sonnabend 16. Juli 2016, 22:19

HansHeiner hat geschrieben:Warum nimmt sich denn Erz-Hans-Josef in diesem Jahr so zurück? Wurde nicht bisher zumindest das Abschluß-Pontifikalamt am Sonntag immer vom Erzbischof selbst zelebriert?
Schon in den letzten Jahren hat es ein Weihbischof zelebriert.
2013, 2014 und 2015 war es Weihbischof Matthias König.
Gruß
Jürgen

HansHeiner
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:47

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von HansHeiner » Sonntag 17. Juli 2016, 13:46

Das war mir nicht bewusst. Ich erinnere mich aber das Johannes Joachim immer selbst zelebriert hat.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Sonntag 17. Juli 2016, 14:17

HansHeiner hat geschrieben:Das war mir nicht bewusst. Ich erinnere mich aber das Johannes Joachim immer selbst zelebriert hat.
Erzbischof Johannes Joachim hat das Abschluß-Pontifikalamt immer selbst zelebriert. Damals war das dann das Amt für die Mitarbeiter der Caritas.
Irgendwann, das war schon zu Zeiten von Erzbischof Hans-Josef, wurde der Ablauf so geändert, daß der Tag der Caritas auf den Samstag rückte und Tag für die Familien vom Samstag auf den Sonntag verlegt wurde. Das Amt für die Familien am Sonntag wurde, soweit ich mich erinnere, nur ein- oder zweimal vom Erzbischof zelebriert und danach dann immer von einem Weihbischof.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Dienstag 19. Juli 2016, 11:20

Video mit den Fahrgeschäften, die auf der Kirmes sein werden: http://player.vimeo.com/video/17276613

http://kirmes-paderborn.de/libori.htm
Gruß
Jürgen

Vir Probatus
Beiträge: 3611
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Vir Probatus » Mittwoch 20. Juli 2016, 07:20

Juergen hat geschrieben:
HansHeiner hat geschrieben:Das war mir nicht bewusst. Ich erinnere mich aber das Johannes Joachim immer selbst zelebriert hat.
Erzbischof Johannes Joachim hat das Abschluß-Pontifikalamt immer selbst zelebriert. Damals war das dann das Amt für die Mitarbeiter der Caritas.
Irgendwann, das war schon zu Zeiten von Erzbischof Hans-Josef, wurde der Ablauf so geändert, daß der Tag der Caritas auf den Samstag rückte und Tag für die Familien vom Samstag auf den Sonntag verlegt wurde. Das Amt für die Familien am Sonntag wurde, soweit ich mich erinnere, nur ein- oder zweimal vom Erzbischof zelebriert und danach dann immer von einem Weihbischof.
Der katholische Glaube lehrt, daß ein Messopfer durch die Hirarchie des Zelebranten weder auf- noch abgewertet kann.
Welchen Vogel pflegt ihr hier eigentlich ?
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Vir Probatus
Beiträge: 3611
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Vir Probatus » Mittwoch 20. Juli 2016, 09:18

Juergen hat geschrieben:Das Programm zu den weltlichen Veranstaltungen ist inzwischen auch online:
http://www.paderborn.de/microsite/libor ... 16_Web.pdf


Die diesjährigen Ticketpreise des ÖPV (Padersprinter)
Libori-Ticket inkl. 9 Minuten Flatrate*: 1,8€
P&R Ticket: 1,8€
Wochenticket inkl. Cupon für Karusselfahrt (1x zahlen, 2x fahren): 22,1€


*Flatrate: Man kann 9 Minuten lang mit beliebig vielen Bussenlinien in beliebige Richtungen fahren. Das ist seit gut einem halben Jahr auch beim normalen Einzelticket so.
http://paderborns-grosse-freiheit.de/
Juergen, bitte empfehle mal hier geeignete Orte ausserhalb des Zentrums, wo man gut ein Auto abstellen kann und von wo man mit diesen Bussen fahren kann. Das Parken in der Innenstadt ist ja regelmässig schwierig während Libori.
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22625
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nach Libori ist vor Libori

Beitrag von Juergen » Mittwoch 20. Juli 2016, 10:01

Vir Probatus hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Das Programm zu den weltlichen Veranstaltungen ist inzwischen auch online:
http://www.paderborn.de/microsite/libor ... 16_Web.pdf


Die diesjährigen Ticketpreise des ÖPV (Padersprinter)
Libori-Ticket inkl. 9 Minuten Flatrate*: 1,8€
P&R Ticket: 1,8€
Wochenticket inkl. Cupon für Karusselfahrt (1x zahlen, 2x fahren): 22,1€


*Flatrate: Man kann 9 Minuten lang mit beliebig vielen Bussenlinien in beliebige Richtungen fahren. Das ist seit gut einem halben Jahr auch beim normalen Einzelticket so.
http://paderborns-grosse-freiheit.de/
Juergen, bitte empfehle mal hier geeignete Orte ausserhalb des Zentrums, wo man gut ein Auto abstellen kann und von wo man mit diesen Bussen fahren kann. Das Parken in der Innenstadt ist ja regelmässig schwierig während Libori.
Die Parkplatzsituation ist in der Tat schwierig.

An Wochenenden kann man allerdings den offiziellen Park&Ride Parkplatz nutzen.
https://www.paderborn.de/microsite/libo ... __Ride.php

Offizielle Parkplätze: Da sollte man dem Parkleitsystem folgen. Die Parkplätze/-häuser sind in Stadt verteilt.
Vgl. https://www.paderborn.de/microsite/asp/ ... .php?p=4,
Info-Faltblatt: https://www.paderborn.de/microsite/asp/ ... ar216.pdf
Die aktuelle Parkplatzsitution gibt es auch online: http://www.paderborn.de/microsite/asp/p ... laetze.php

Ansonsten: In Seitenstraßen ist es meist so, daß eine Seite zeitlich begrenzt ist (Parkscheibe) und an der anderen Straßenseite oft ohne Begrenzung geparkt werden kann.

Außerhalb des Zentrums könnte man z.B. auch auf dem Parkplatz am Südring parken und dann die Linie 4 oder 9 in die Stadt nehmen. Oder versuchen an der Uni (P1 und P2) noch einen Platz zu finden.
Gruß
Jürgen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema