Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Dienstag 30. Oktober 2018, 14:08

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Mittwoch 31. Oktober 2018, 11:24

Asia Bibi wurde vom obersten pakistanischen Gerichtshof freigesprochen: :klatsch:

https://www.sueddeutsche.de/politik/pak ... -1.4192502
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3448
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von asderrix » Mittwoch 31. Oktober 2018, 11:33

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 11:24
Asia Bibi wurde vom obersten pakistanischen Gerichtshof freigesprochen: :klatsch:

https://www.sueddeutsche.de/politik/pak ... -1.4192502
Gott sei Dank!
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Madita » Sonntag 4. November 2018, 18:19

Leider kam heute auf kath.net eine Meldung ("Pakistans Regierung knickt in Causa Asia Bibi vor den Islamisten ein") https://www.kath.net/news/65746
dass nun bzgl. Asia Bibis Freilassung ein Revisionsantrag vor Gericht angenommen wurde und ihre Familie ständig untertauchen muss, um Repressalien entgehen zu können.

Die evangel. Zeitschrift "idea" schreibt folgendes:
Islamabad (idea) 4.11.2018 – Die freigesprochene Christin Asia Bibi darf Pakistan nicht verlassen. Das bestätigte die in dem Land tätige Menschenrechtsanwältin, Aneeqa Anthony (Lahore), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Der Oberste Gerichtshof in Islamabad hatte das Todesurteil gegen die Katholikin am 31. Oktober mit der Begründung aufgehoben, die Vorwürfe seien juristisch schwach. Die Mutter von fünf Kindern soll als „Ungläubige“ durch Berührung eines Gefäßes das Wasser für muslimische Feldarbeiterinnen verunreinigt und sich im Streit beleidigend über den Propheten Mohammed geäußert haben. Seit der Entscheidung kommt es zu massiven Protesten von Islamisten, darunter viele Anhänger der radikalislamischen Partei Tehreek-e-Labaik Pakistan (TLP), in zahlreichen Städten des Landes. Die Klägerseite hat laut Anthony nun einen Antrag auf erneute Prüfung des Urteils eingereicht.
Zuletzt geändert von Madita am Sonntag 4. November 2018, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Madita » Sonntag 4. November 2018, 18:28

In Österreich hat nun vor 3 Stunden auch die "Kleine Zeitung" unter dem Titel "Zukunft von freigesprochener Christin in Pakistan unsicher" berichtet.

https://www.msn.com/de-at/nachrichten/a ... spartandhp
Die pakistanische Menschenrechtsministerin Shireen Mazari warf dem Kurznachrichtendienst Twitter vor, das Nutzerkonto des TLP-Anführers Khadim Rizvi trotz einer Bitte der Regierung nicht gesperrt zu haben. Rizvi hatte das soziale Netzwerk während der Proteste zur Verbreitung von Anweisungen verwendet.
Ich finde das absolut skandalös, dass Twitter diese unfassbare Menschenrechtsverletzung unterstützt hat.
Sabatina James hatte Anfang dieses Jahres auch schon eine Morddrohung am Hals, weil Youtube ihre Adresse an Islamisten weitergegeben hatte. Sabatina war daraufhin ein halbes Jahr in den USA untergetaucht. (Die Details weiß ich nicht mehr so genau, es ging um ihren Youtube-Kanal.)

Bitte um Euer Gebet und Messopfer - falls unter den Lesern Priester sind - damit Asia Bibi und ihre Familie auch weiterhin genug Kraft haben, um dieses Martyrium ertragen zu können bzw. ihnen im Ausland Asyl gewährt wird.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Madita » Sonntag 4. November 2018, 18:52

#twittersubstainspersecutionofasiabibi

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Montag 5. November 2018, 14:08

Am Freitag gab es einen neuen Anschlag auf Kopten mit mindestens sieben Toten: http://www.kath.net/news/65741

19 mutmaßliche Täter wurden mittlerweile auf der Flucht erschossen: http://www.kath.net/news/65750
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Donnerstag 8. November 2018, 16:16

Jetzt aber hoffentlich wirklich endgültig: Asia Bibi endgültig frei!
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Mittwoch 21. November 2018, 14:12

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Montag 26. November 2018, 14:13

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11695
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Hubertus » Sonntag 27. Januar 2019, 15:13

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Caviteño
Beiträge: 10166
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Caviteño » Montag 28. Januar 2019, 00:11

Typisch für die Alpen-Prawda mit Halbinformationen Stimmung zu machen:
Auf den katholisch geprägten Philippinen stellen Muslime mit einem Bevölkerungsanteil von weniger als zehn Prozent eine Minderheit dar. Sie haben der Regierung in der Vergangenheit mehrfach Vernachlässigung vorgeworfen.
Auf den PH gibt es eine ziemliche deutliche Trennung von muslimischen und christlichen Gebieten. Muslimisch gepägt ist im wesentlichen der Westteil von Mindanao und das Sulu-Archipel. Dort liegt auch Jolo, wo sich der Anschlag ereignete. Christen sind dort eine sehr kleine Minderheit, westl. Reisende dürfen häufig nicht dorthin reisen, weil es zu gefährlich ist.

Die Segregation zwischen Christen und Muslimen ist auf den PH weit fortgeschritten und die Explosion ereignete sich in einem fast rein muslimischen Gebiet. Das wird in dem Artikel nicht erwähnt. Stattdessen werden die Muslime als Minderheit dargestellt (stimmt, aber nicht in Jolo), die von der Regierung "vernachlässigt" worden sei, ohne zu erwähnen, daß die gesamte Insel Mindanao (einschl. des christlich geprägten Ostteils mit Davao) seit Jahrzehnten von allen Regierungen "vernachlässigt" wurde. Erst durch Duterte, dem ersten Präsidenten aus Mindanao, machte die zweitgrößte Insel der PH zu einem Entwicklungsschwerpunkt.

Anschläge, Entführungen uä, um auf die Situation aufmerksam zu machen, sind allerdings nur von Muslimen und ihren Organisationen bekannt.

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 517
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 16:58
Wohnort: Wien

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Amigo » Dienstag 29. Januar 2019, 12:48

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 16:16
Jetzt aber hoffentlich wirklich endgültig: Asia Bibi endgültig frei!
Aber DIESMAL wirklich endgültig endgültig? Oberstes Gericht bestätigt Freispruch von Asia Bibi

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Freitag 1. Februar 2019, 12:53

Amigo hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 12:48
HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 16:16
Jetzt aber hoffentlich wirklich endgültig: Asia Bibi endgültig frei!
Aber DIESMAL wirklich endgültig endgültig? Oberstes Gericht bestätigt Freispruch von Asia Bibi
Asia Bibi ist in Kanada
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Freitag 8. Februar 2019, 13:49

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Mittwoch 13. Februar 2019, 14:51

HeGe hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 12:53
Amigo hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 12:48
HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 16:16
Jetzt aber hoffentlich wirklich endgültig: Asia Bibi endgültig frei!
Aber DIESMAL wirklich endgültig endgültig? Oberstes Gericht bestätigt Freispruch von Asia Bibi
Asia Bibi ist in Kanada
...oder auch nicht: Asia Bibi offensichtlich weiterhin in Pakistan! :irritiert:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Mittwoch 10. April 2019, 13:54

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 14:51
...oder auch nicht: Asia Bibi offensichtlich weiterhin in Pakistan! :irritiert:
Asia Bibi noch immer in Pakistan?
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Donnerstag 18. April 2019, 14:16

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Juergen
Beiträge: 23824
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Juergen » Donnerstag 18. April 2019, 14:55

Man soll­te sol­che Din­ge nicht so schwarz se­hen, son­dern als Be­rei­che­rung un­se­rer Kul­tur, durch die Kul­tu­ren und Ge­bräu­che der hin­zu­ge­zo­ge­nen Neu­bür­g­er.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Caviteño
Beiträge: 10166
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Caviteño » Donnerstag 18. April 2019, 15:26

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 14:55
Man soll­te sol­che Din­ge nicht so schwarz se­hen, son­dern als Be­rei­che­rung un­se­rer Kul­tur, durch die Kul­tu­ren und Ge­bräu­che der hin­zu­ge­zo­ge­nen Neu­bür­g­er.
Für einige ist es halt offensichtlich sehr schwer nachzuvollziehen, daß durch derartige religiöse Aktivitäten die Gefühle der Neubürger verletzt werden (könnten). Da ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. ;D

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5550
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Siard » Freitag 19. April 2019, 20:23

Dabei wollen sie nur die Gebiete zurück, die schon vor Jahrtausenden, schon vor Noah und Abraham, islamisch waren. Das ist nur zu verständlich! Der Stellvertreter wird wahrscheinlich für sie einsetzen und ihnen gerne die Füße küssen. :tuete:

Caviteño
Beiträge: 10166
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 24. April 2019, 09:24

Zum Osteranschlag auf christliche Kirchen in Sri Lanka:

Framing - Christen als Opfer gibt es nicht mehr?
Sprachgebrauch ist kein Zufall. Sprache wird gezielt eingesetzt. Der Anschlag in Neuseeland galt als rassistische Attacke auf die gesamte muslimische Welt – in Sri Lanka nur auf betende Urlauber. Der terroristische islamische Hintergrund der Tat wird ausgeblendet, die Spuren zu den Verantwortlichen werden verwischt.
(...)
Christen leiden darunter, dass sie keine Schutzmacht mehr haben – Bischöfe schweigen, ihre Regierungen verleugnen die Tat, die Medien machen sie zur Leerstelle. Christen verüben Rassismus, aber werden bei Anschlägen auf Christen per Definition selbst keine Opfer.
Es war - wie der Artikel ausführt - nicht nur der Bundes-Heiko, der Sprache so einsetzte. Auch Obama, Clinton und May bedienten sich dieser Floskeln: In Neuseeland Terrorismus gegen Muslime - in Sri Lanke ein Angriff auf Betende.

Die politische "Elite"..... :kotz:

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Mittwoch 24. April 2019, 14:42

Mal kein "geistig Verwirrter":

Panik bei Osternachtsmesse in München
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Sitting_Bull
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 15:07

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Sitting_Bull » Mittwoch 24. April 2019, 15:22

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 14:42
Mal kein "geistig Verwirrter":

Panik bei Osternachtsmesse in München
Das erinnert an jene Meldung:
Femen-Aktivistin im Kölner Dom
Gefahr droht der Kirche weniger von außen als von den mediokren Apparatschiks in ihr!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5550
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Siard » Mittwoch 24. April 2019, 19:15

Der Vorfall in St. Stephan in Wien gehört letztlich auch in diesen Zusammenhang, wenn es auch keine körperlichen Schäden gab.

Petrus
Beiträge: 2943
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Petrus » Mittwoch 24. April 2019, 20:56

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 14:42
Mal kein "geistig Verwirrter":

Panik bei Osternachtsmesse in München
Doch ein geistig Verwirrter. Der diesbezügliche Untertitel bei kathnet ist falsch, der Text des Artikels diesbezüglich richtig.

CIC_Fan
Beiträge: 9319
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 25. April 2019, 07:36

Siard hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 19:15
Der Vorfall in St. Stephan in Wien gehört letztlich auch in diesen Zusammenhang, wenn es auch keine körperlichen Schäden gab.
welcher Vorfall

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Donnerstag 25. April 2019, 14:26

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 07:36
Siard hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 19:15
Der Vorfall in St. Stephan in Wien gehört letztlich auch in diesen Zusammenhang, wenn es auch keine körperlichen Schäden gab.
welcher Vorfall
Ich nehme an, er meint das hier: http://www.kath.net/news/67725
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5550
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Siard » Donnerstag 25. April 2019, 17:54

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 14:26
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 07:36
Siard hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 19:15
Der Vorfall in St. Stephan in Wien gehört letztlich auch in diesen Zusammenhang, wenn es auch keine körperlichen Schäden gab.
welcher Vorfall
Ich nehme an, er meint das hier: http://www.kath.net/news/67725
Ja, genau den. Sogar Toni Faber war ungehalten.

Caviteño
Beiträge: 10166
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Caviteño » Donnerstag 25. April 2019, 19:29

Bei einem ähnlichen Vorfall auf den PH wurde der bekannte Künstler Carlos Celdran zu einer Haftstrafe verurteilt:

SC sends Carlos Celdran to jail for offending 'religious feelings'
(SC = Supreme Court)

This Artist Is the Only Man Ever Convicted of Blasphemy In Modern Philippines

Inzwischen ist Celdran nach Spanien ausgewandert....

https://carlosceldranwalks.wordpress.com/

CIC_Fan
Beiträge: 9319
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 26. April 2019, 08:00

Siard hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 17:54
HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 14:26
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 07:36
Siard hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 19:15
Der Vorfall in St. Stephan in Wien gehört letztlich auch in diesen Zusammenhang, wenn es auch keine körperlichen Schäden gab.
welcher Vorfall
Ich nehme an, er meint das hier: http://www.kath.net/news/67725
Ja, genau den. Sogar Toni Faber war ungehalten.
das ist keine Christenverfolgung, das ist schlicht Blödsinn

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Freitag 26. April 2019, 11:13

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 08:00
das ist keine Christenverfolgung, das ist schlicht Blödsinn
Wenn man Verfolgung nur als körperliche Bedrohung definiert, sicher. Aber auch Respektlosigkeit und Lächerlichmachung können zur Verfolgung werden. Auch die Judenverfolgung hat mal mit ein paar Schriften und Judenwitzen angefangen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema