Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Lauralarissa
Beiträge: 812
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Lauralarissa »

Eichbaum hat geschrieben:
Sonntag 29. September 2019, 20:44
Lauralarissa hat geschrieben:
Sonntag 29. September 2019, 18:33
Juergen hat geschrieben:
Samstag 28. September 2019, 12:15
Wessen Sockenpuppe ist eigentlich der Eichbaum? :hmm:
Ich glaube, du wirst damit leben müssen, dass der echt real ist!

:freude: :freude:
Echt lustig! :)
Ja, V-Theoretiker haben auch ihre lustigen Seiten. :)

Wir könnten ja auch mal ein Spiel daraus machen und fragen:

Ist Jürgen nun die Sockenpuppe von Niels, oder ist Niels die Sockenpuppe von Jürgen?
Oder wie oder was? :cowboy: :chinese: :feuerwehr: :zirkusdirektor: :indianer: :narr:
Oder bin ich du? Oder du ich?
Oder sind wir eine Person und dann doch schizophren?
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Eichbaum
Beiträge: 127
Registriert: Samstag 21. September 2019, 21:20

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Eichbaum »

Lauralarissa hat geschrieben:
Sonntag 29. September 2019, 20:56
Oder bin ich du? Oder du ich?
Oder sind wir eine Person und dann doch schizophren?
Tja - sind wir Eich-Laura oder Larissa-Baum?
Oder Laura-Baum oder Baum-Laura?
Oder noch wer ganz anderes?

:emil: :anton: :turban: :koenig: :koch: :doktor:
Gebt den Bäumen diese Welt!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25494
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Juergen »

Warum eigentlich nicht?
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Lauralarissa
Beiträge: 812
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Lauralarissa »

Juergen hat geschrieben:
Sonntag 29. September 2019, 22:15
Warum eigentlich nicht?
Oder ich bin du? Komplette Schizophrenie?
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Lauralarissa
Beiträge: 812
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Lauralarissa »

"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1280
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Bruder Donald »

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 11:15
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=gRbTW7x ... QoEZy-4e38[/youtube]

Sehr sehenswert
Ist eine Meinung anders, wenn sie von einer Frau geäußert wird?
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6602
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Siard »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 12:29
Ist eine Meinung anders, wenn sie von einer Frau geäußert wird?
:ikb_shutup:
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 11:15
Sehr sehenswert
:achselzuck:
Heiliger Norbert bitte für uns!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23519
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Niels »

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 11:15
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=gRbTW7x ... QoEZy-4e38[/youtube]

Sehr sehenswert
Quark.
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Lauralarissa
Beiträge: 812
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Lauralarissa »

Niels hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 11:35
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 11:15
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=gRbTW7x ... QoEZy-4e38[/youtube]

Sehr sehenswert
Quark.
Warum?
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25494
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Juergen »

Lauralarissa hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 11:42
Niels hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 11:35
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 11:15
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=gRbTW7x ... QoEZy-4e38[/youtube]

Sehr sehenswert
Quark.


Warum?
Ganz am Ende heißt es, daß ohne die Stimmen der Frauen die Hälfte der Kirche im Schweigen verharre.

Das suggeriert, als hätten männliche Laien mehr zu sagen als weibliche Laien. und das ist in der Tat Quark.

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Lauralarissa
Beiträge: 812
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Lauralarissa »

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 12:06
Lauralarissa hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 11:42
Niels hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 11:35
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 11:15
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=gRbTW7x ... QoEZy-4e38[/youtube]

Sehr sehenswert
Quark.


Warum?
Ganz am Ende heißt es, daß ohne die Stimmen der Frauen die Hälfte der Kirche im Schweigen verharre.

Das suggeriert, als hätten männliche Laien mehr zu sagen als weibliche Laien. und das ist in der Tat Quark.

Nein, aber der Unterschied besteht darin, dass jeder männliche Laie, der meint eine Berufung zum Priesteramt zu haben, diesen Weg gehen kann (bzw. es zumindest versucht). Das heißt, es steht ihm offen, gehört zu werden - zumindest theoretisch. Einer Frau steht es grundsätzlich nicht offen. Das ist der Unterschied.

Aber natürlich stimme ich Dir zu: Es müssen grundsätzlich auch die Mitspracherechte aller Laien gestärkt werden - auch der männlichen ... Wenn Frauen geweiht werden und ansonsten die Strukturen bleiben, wie sie sind, ändert sich der Klerikalismus nicht.

Laura
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1280
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Bruder Donald »

Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 425
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Hanspeter »

Erfrischend!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2218
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Gero P. Weishaupt:

Dogma nicht ausgeschlossen: Priesterweihe ist Männern vorbehalten
Ein Lehrschreiben der Glaubenskongregation von 1998 weist darauf hin, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass die von Papst Johannes Paul II. in seinem Apostolischen Schreiben „Ordinatio sacerdotalis“ verkündete Glaubenslehre der nur Männern vorbehaltenen Priesterweihe, die unfehlbar und endgültig ist, als Dogma verkündet wird.
Eine Mehrheit der Deutschen Bischofskonferenz weckt durch die erneute Diskussion über das Priesteramt für Frauen Hoffnungen, die niemals erfüllt werden können. Tragen sie auch die Verantwortung für die Enttäuschungen und Folgen vor Gott und ihrem Gewissen?
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1280
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Bruder Donald »

Kardinal Müller hat geschrieben:Es steht jedoch unzweifelhaft fest, dass diese endgültige Entscheidung von Papst Johannes Paul II. in der Tat ein Dogma des Glaubens der katholischen Kirche ist und selbstverständlich bereits war, bevor dieser Papst diese Wahrheit als in der Offenbarung enthalten so im Jahre 1994 definiert hat. Die Unmöglichkeit, dass eine Frau das Weihesakrament in jeder der drei Stufen gültig empfängt, ist eine in der Offenbarung enthaltene Wahrheit und somit vom kirchlichen Lehramt unfehlbar bezeugt und zu glauben vorgelegt.
Dr. Weishaupt hat geschrieben:Ein Lehrschreiben der Glaubenskongregation von 1998 weist darauf hin, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass die von Papst Johannes Paul II. in seinem Apostolischen Schreiben „Ordinatio sacerdotalis“ verkündete Glaubenslehre der nur Männern vorbehaltenen Priesterweihe, die unfehlbar und endgültig ist, als Dogma verkündet wird.
Also, Kardinal Müllers Aussage klingt definitiv endgültiger, während Dr. Weishaupt es als noch zu prüfen darstellt.
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Herr v. Liliencron
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 21:11

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Herr v. Liliencron »

Ich glaube, dass Ordinatio Sacerdotalis de fide tenenda ist, nicht de fide definita.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6187
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Protasius »

Bruder Donald hat geschrieben:
Freitag 4. Oktober 2019, 09:57
Kardinal Müller hat geschrieben:Es steht jedoch unzweifelhaft fest, dass diese endgültige Entscheidung von Papst Johannes Paul II. in der Tat ein Dogma des Glaubens der katholischen Kirche ist und selbstverständlich bereits war, bevor dieser Papst diese Wahrheit als in der Offenbarung enthalten so im Jahre 1994 definiert hat. Die Unmöglichkeit, dass eine Frau das Weihesakrament in jeder der drei Stufen gültig empfängt, ist eine in der Offenbarung enthaltene Wahrheit und somit vom kirchlichen Lehramt unfehlbar bezeugt und zu glauben vorgelegt.
Dr. Weishaupt hat geschrieben:Ein Lehrschreiben der Glaubenskongregation von 1998 weist darauf hin, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass die von Papst Johannes Paul II. in seinem Apostolischen Schreiben „Ordinatio sacerdotalis“ verkündete Glaubenslehre der nur Männern vorbehaltenen Priesterweihe, die unfehlbar und endgültig ist, als Dogma verkündet wird.
Also, Kardinal Müllers Aussage klingt definitiv endgültiger, während Dr. Weishaupt es als noch zu prüfen darstellt.
Weishaupt schreibt im von dir nicht hervorgehobenen Teil aber „Glaubenslehre […], die unfehlbar und endgültig ist […]“. Eine formale Definition als Dogma mit Anathema haben nicht einmal alle Aussagen des Glaubensbekenntnisses; die ist auch unnötig, wenn niemand Irrlehren darüber verbreitet.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1280
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Bruder Donald »

Protasius hat geschrieben:
Freitag 4. Oktober 2019, 11:02
Weishaupt schreibt im von dir nicht hervorgehobenen Teil aber „Glaubenslehre […], die unfehlbar und endgültig ist […]“. Eine formale Definition als Dogma mit Anathema haben nicht einmal alle Aussagen des Glaubensbekenntnisses; die ist auch unnötig, wenn niemand Irrlehren darüber verbreitet.
Kann sein, dass ich etwas auf dem Schlauch stehe, denn ich verstehe gerade nicht so ganz, wieso er in einem Satz einmal von "nicht ausgeschlossen werden kann" und dann von "unfehlbar und endgültig" schreibt. Wie verhält sich das zu einander?
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 556
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 16:58
Wohnort: Wien

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Amigo »

Bruder Donald hat geschrieben:
Freitag 4. Oktober 2019, 11:46
Protasius hat geschrieben:
Freitag 4. Oktober 2019, 11:02
Weishaupt schreibt im von dir nicht hervorgehobenen Teil aber „Glaubenslehre […], die unfehlbar und endgültig ist […]“. Eine formale Definition als Dogma mit Anathema haben nicht einmal alle Aussagen des Glaubensbekenntnisses; die ist auch unnötig, wenn niemand Irrlehren darüber verbreitet.
Kann sein, dass ich etwas auf dem Schlauch stehe, denn ich verstehe gerade nicht so ganz, wieso er in einem Satz einmal von "nicht ausgeschlossen werden kann" und dann von "unfehlbar und endgültig" schreibt. Wie verhält sich das zu einander?
Es steht für Weishaupt fest, dass diese Lehre bereits unfehlbar und endgültig ist. Allerdings wurde sie - noch - nicht feierlich als Dogma verkündet. Weishaupt sagt, er schließt nicht aus, dass diese feierliche Verkündigung als Dogma künftig noch passieren könnte.
Zuletzt geändert von Hubertus am Freitag 4. Oktober 2019, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Obsolet gewordene Inhalte entfernt.

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1280
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Bruder Donald »

Amigo hat geschrieben:
Freitag 4. Oktober 2019, 12:47
Es steht für Weishaupt fest, dass diese Lehre bereits unfehlbar und endgültig ist. Allerdings wurde sie - noch - nicht feierlich als Dogma verkündet. Weishaupt sagt, er schließt nicht aus, dass diese feierliche Verkündigung als Dogma künftig noch passieren könnte.
Ach sooo ist das zu verstehen! Danke. :tuete:
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Petrus
Beiträge: 3377
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Petrus »

Lauralarissa hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 13:43

Nein, aber der Unterschied besteht darin, dass jeder männliche Laie, der meint eine Berufung zum Priesteramt zu haben, diesen Weg gehen kann (bzw. es zumindest versucht).
iuxta modum (das kommt ganz darauf an).

wenn der männliche Laie (nach Kirchenrecht) unverheiratet ist - dann schon. sonst nicht.

p. s.

Lauralarissa - wenn Du mal in Deinen Posteingang gucken möchtest?

Raphaela
Beiträge: 5233
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Raphaela »

Eichbaum hat geschrieben:
Mittwoch 25. September 2019, 10:38
Berufung zum Priester?

Es gibt ja die Vorstellung, dass Gott nur Männer zum Priesteramt berufen habe, aber keine Frauen.

Bin sowieso etwas skeptisch, was "Berufungen" angeht.

Wie ist das nun mit all den 1000000000000001 Priestern, die Kinder missbraucht haben?
Hat Gott die alle persönlich "berufen"?
Warum gibt es so viele Familienväter, Onkels und Opas, die alle verheiratet sind und Kinder missbrauchen? Und um mit dienen Worten weiterzuschreiben: "Hat Gott die alle persönlich dazu berufen"?
Es wäre äußerst gut, mal genau hinzusehen.

Noch etwas: Die Zeitungen sind voll von Verbrechen jeder Art! Hat etwa deswegen jeder von uns ein Verbrechen begangen? Oder steht über die Mehrheit, die kein Verbrechen begeht einfach nichts in den Zeitungen?
Aber Priester im Allgemeinen zu veruteilen, dass ist anscheinend okay? Dann gehe ich davon aus, dass du, Eichbaum, ein Verbrecher bist, denn schließlich ist die Zeitung von von Verbrechen.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 5233
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Raphaela »

Eichbaum hat geschrieben:
Freitag 27. September 2019, 22:46
Edi hat geschrieben:
Montag 23. September 2019, 17:31
Wiener Dogmatikerin Marianne Schlosser erklärt Unmöglichkeit der Frauenweihe

https://www.die-tagespost.de/kirche-akt ... 874,201577
Menschen, die die Möglichkeit der Frauenweihe erklären, sind mir weitaus sympathischer.
Ach? Kennst du Marianne Schlosser persönlich? Ich schon. Und ich mache mir ein Urteil von dem, was im persönlichen Gespräch ankommt! Nicht aber aufgrund von Zeitungartikeln.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 5233
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Raphaela »

Dies hier ist nun wirklich ein gutes Video. - Im Gegensatz zu dem, welches am 30. September gepostet wurde.
https://www.youtube.com/watch?v=K3CPULiqsLA&t=4s
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3042
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von martin v. tours »

:daumen-rauf: :daumen-rauf:
ein gutes Video.Danke
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 687
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Irmgard »

So gut finde ich das Video jetzt nicht.

"Wir nähren unsere Kinder mit unserem Blut."

Seufz. Gott ist im Übrigen Mensch geworden, nicht primär Mann oder Frau.

Gruß
Irmgard

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1876
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Benedikt »

Raphaela hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:48
Warum gibt es so viele Familienväter, Onkels und Opas, die alle verheiratet sind und Kinder missbrauchen?
Die Mütter, Omas, Tanten, die Nonnen, Lehrerinnen, Trainerinnen nicht zu vergessen...
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Eichbaum
Beiträge: 127
Registriert: Samstag 21. September 2019, 21:20

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Eichbaum »

Raphaela hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:50
Eichbaum hat geschrieben:
Freitag 27. September 2019, 22:46
Edi hat geschrieben:
Montag 23. September 2019, 17:31
Wiener Dogmatikerin Marianne Schlosser erklärt Unmöglichkeit der Frauenweihe

https://www.die-tagespost.de/kirche-akt ... 874,201577
Menschen, die die Möglichkeit der Frauenweihe erklären, sind mir weitaus sympathischer.
Ach? Kennst du Marianne Schlosser persönlich? Ich schon. Und ich mache mir ein Urteil von dem, was im persönlichen Gespräch ankommt! Nicht aber aufgrund von Zeitungartikeln.
Willst du bestimmen, wenn ich sympathisch zu finden habe und wen nicht? :indianer:
Gebt den Bäumen diese Welt!

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1280
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Bruder Donald »

Eichbaum hat geschrieben:
Montag 14. Oktober 2019, 21:25
Willst du bestimmen, wenn ich sympathisch zu finden habe und wen nicht?
Das wollte sie wohl damit nicht ausdrücken, sondern, dass deine Gründe, jemanden sympathisch zu finden (oder eben nicht) äußerst "banal" (um es höflich auszudrücken) sind.
Genauso hättest du sagen können: "Leute, die Ausländer hassen, sind mir sympathisch". Genau die gleiche Einstellung...
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Eichbaum
Beiträge: 127
Registriert: Samstag 21. September 2019, 21:20

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Eichbaum »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 14. Oktober 2019, 21:43
Das wollte sie wohl damit nicht ausdrücken, sondern, dass deine Gründe, jemanden sympathisch zu finden (oder eben nicht) äußerst "banal" (um es höflich auszudrücken) sind.
Genauso hättest du sagen können: "Leute, die Ausländer hassen, sind mir sympathisch". Genau die gleiche Einstellung...

Du redest Twatsch ....
Gebt den Bäumen diese Welt!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14782
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von HeGe »

Nachdem sich die Kölner kfd augenscheinlich von Maria 2.0 distanzieren wollte, wurde sie nunmehr nach sog. "Gesprächen" scheinbar wieder eingenordet:
katholisch.de hat geschrieben: Kölner kfd will enger mit "Maria 2.0" kooperieren – aber nicht immer

Vergangene Woche schien sich die Kölner kfd von "Maria 2.0" distanzieren zu wollen, dementierte das aber nun. Im Interview sagt die Diözesanvorsitzende Elisabeth Bungartz, dass beide Gruppen enger zusammenarbeiten wollen, wenn auch mit Vorbehalten. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25494
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kirchenstreik der Emanzen und anderer Weibsbilder

Beitrag von Juergen »

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 24. Oktober 2019, 16:25
Nachdem sich die Kölner kfd augenscheinlich von Maria 2.0 distanzieren wollte, wurde sie nunmehr nach sog. "Gesprächen" scheinbar wieder eingenordet:
katholisch.de hat geschrieben:
Kölner kfd will enger mit "Maria 2.0" kooperieren – aber nicht immer

Vergangene Woche schien sich die Kölner kfd von "Maria 2.0" distanzieren zu wollen, dementierte das aber nun. Im Interview sagt die Diözesanvorsitzende Elisabeth Bungartz, dass beide Gruppen enger zusammenarbeiten wollen, wenn auch mit Vorbehalten. [...]
Das ist ja wie Halbschwangerwerden.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema