Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Fragen, Antworten, Nachrichten.
CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 21. Juli 2018, 09:05

Siard hat geschrieben:
Freitag 20. Juli 2018, 21:31
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 20. Juli 2018, 13:48
nach wessen Definition?
Schau mal nach, was religio bedeutet.
also aufgrund dieses Begriffes erklärst du das oben Angesprochene in eigener Verantwortung zur Religion? :blinker:

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2608
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Petrus » Samstag 21. Juli 2018, 11:04

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 19. Juli 2018, 12:15
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 19. Juli 2018, 12:00
Religionsmündig im Sinne des Gesetzes meine ich ob du oder ich jemand für Vernünftig halten spielt bei dem Thema keine Rolle
Das ist al­ler­dings ein arg rechts­po­si­ti­vis­ti­scher An­satz.

Dann spräche al­so nichts da­ge­gen, das Al­ter für die Re­li­gi­ons­mün­d­ig­keit auf, sa­gen wir mal, 21 ab­zuän­d­ern?
Es müßte sich halt nur ei­ne ent­spre­chen­de Mehr­heit im Par­la­ment fin­den. Mit 21 sind (die meis­ten) ja aus der Schu­le raus und das Pro­blem er­le­digt.
dann könnte man ja auch das Firm-Alter daran angleichen. Mit einundzwanzig sind die meisten ja aus der Schule raus, und das Problem ist erledigt.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5195
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Siard » Samstag 21. Juli 2018, 12:49

CIC_Fan hat geschrieben:
Samstag 21. Juli 2018, 09:05
also aufgrund dieses Begriffes erklärst du das oben Angesprochene in eigener Verantwortung zur Religion? :blinker:
Nein. Solche Einordnungen sind auch nicht ungewöhnlich.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von HeGe » Donnerstag 26. Juli 2018, 12:57

Fundstück aus der aktuellen NJW:
OVG Hamburg hat geschrieben:
Das "Bekenntnis" zur "Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters" bzw. zum "Pastafarianismus" rechtfertigt es nicht, "aus religiösen Gründen" eine Ausnahme von dem Verbot der Kopfbedeckung auf Personalausweis-Lichtbildern zuzulassen. [...]

Soweit er [i.e. der Kläger, Anm. HeGe] dort den Vergleich mit dem Kopftuch muslimischer Frauen anstellt, bei denen im Einzelfall aus religiösen Gründen eine Ausnahme vom Gebot des kopfbedeckungsfreien Ausweisbildes (vgl. § 7 Abs. 4 Satz 1 und 4 der Personalausweisverordnung) möglich sein kann, geht dies fehl. Denn in solchen Fällen geht es um Personen, die glaubhaft und ernsthaft nach ihrer religiösen oder weltanschaulichen Überzeugung stets eine Kopfbedeckung tragen müssen und denen ein innerer Konflikt wegen eines Verstoßes gegen dieses Gebot erspart werden soll. [...]

Von einer solchen „Ernsthaftigkeit“ kann demgegenüber bei den Anhängern des „Pastafarianismus“ bzw. der „Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters“ keine Rede sein. Dass es sich bei dem dortigen „Glaubensbekenntnis“ und den weiteren Bekundungen um nichts anderes als um eine satirische Religionsparodie handelt, ist offensichtlich. [...]
Fundstelle: Hamburgisches Oberverwaltungsgericht 5. Senat, Beschluss vom 15.05.2018, 5 So 72/17
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5195
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Siard » Donnerstag 26. Juli 2018, 19:51

In anderen Staaten wurde anders entschieden.

CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 27. Juli 2018, 07:17

ich bin ja gespannt ogb die Herrschaften es hier zu Lande bis zum Bekenntnis Verein schaffen

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5195
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Siard » Freitag 27. Juli 2018, 13:38

In Österreich durften sie ihre Nudelsiebe schon auf Führerscheinen tragen.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23197
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Niels » Samstag 28. Juli 2018, 11:04

Kleidet ungemein und sieht auch gar nicht mal ansatzweise bescheuert aus... :kugel:

Pasta welcher Art auch immer würde ich aus dem Teil, das der Herr auf dem Haupt getragen hat, wohl eher nicht essen wollen.

http://www.kirchen-privilegien.at/wp-co ... schein.jpg
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 28. Juli 2018, 12:54

er trägt ja nur das Sieb :kugel:

CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Montag 20. August 2018, 07:57

Argentinier reagieren audf die Beibehaltung der Abtreibungsregelung
https://www.orf.at/#/stories/2451612/
so etwas wäre vor Jahren noch undenkbar gewesen

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2899
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von martin v. tours » Montag 20. August 2018, 15:39

Ja es gibt vieles das vor Jahren noch undenkbar gewesen wäre.
Und was den verlinkten Artikel angeht: Die Argentinierinnen die deswegen aus der Kirche austreten waren meiner Meinung nach nie richtig drin.
Vielleicht auf dem Papier aber nicht mit Ihrem Herzen.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Montag 20. August 2018, 15:57

ich denke das ist überall so man sollte in allen Frage die Zahl der Praktizierenden zu grunde legen nicht die die einen Taufschein haben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von HeGe » Donnerstag 8. November 2018, 16:19

kath.net hat geschrieben: Keine Rechte für „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“

Deutsches Bundesverfassungsgericht: Der religionskritische Satireverein „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ hat nicht die Rechte einer Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Raphael » Donnerstag 8. November 2018, 16:24

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 20. August 2018, 15:57
ich denke das ist überall so man sollte in allen Frage die Zahl der Praktizierenden zu grunde legen nicht die die einen Taufschein haben
Das ist viel zu unkritisch gedacht, wenn es von einem ehemals Praktizierenden kommt! 8)
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23197
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Niels » Donnerstag 8. November 2018, 18:25

:koch:
HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 16:19
kath.net hat geschrieben: Keine Rechte für „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“

Deutsches Bundesverfassungsgericht: Der religionskritische Satireverein „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ hat nicht die Rechte einer Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft. [...]
Damit hat sich ja jede "Diskussion" erübrigt, denn höchstrichterliche "Entscheidungen" sind für den CIC-Thomas offenbar sakrosankt. Ui, ich muss weg... die Spaghetti kochen... :koch:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 9. November 2018, 10:28

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 18:25
:koch:
HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 16:19
kath.net hat geschrieben: Keine Rechte für „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“

Deutsches Bundesverfassungsgericht: Der religionskritische Satireverein „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ hat nicht die Rechte einer Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft. [...]
Damit hat sich ja jede "Diskussion" erübrigt, denn höchstrichterliche "Entscheidungen" sind für den CIC-Thomas offenbar sakrosankt. Ui, ich muss weg... die Spaghetti kochen... :koch:
Richtig die Sache ist erledigt

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5195
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Siard » Freitag 9. November 2018, 12:52

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 10:28
Niels hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 18:25
:koch:
HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 16:19
kath.net hat geschrieben: Keine Rechte für „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“

Deutsches Bundesverfassungsgericht: Der religionskritische Satireverein „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ hat nicht die Rechte einer Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft. [...]
Damit hat sich ja jede "Diskussion" erübrigt, denn höchstrichterliche "Entscheidungen" sind für den CIC-Thomas offenbar sakrosankt. Ui, ich muss weg... die Spaghetti kochen... :koch:
Richtig die Sache ist erledigt
In der B.R.D. – vorläufig.

CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 9. November 2018, 15:51

in Österreich wird man sich wohl längerfristig um stufenweise Anerkennung bemühen

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5195
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Siard » Freitag 9. November 2018, 17:28

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 15:51
in Österreich wird man sich wohl längerfristig um stufenweise Anerkennung bemühen
Einen Religionsverhöhnungsverein als Religionsgemeinschaft anzuerkennen, wäre durchaus eine Verhöhnung der echten Religionen.

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 357
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 16:58
Wohnort: Wien

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Amigo » Freitag 9. November 2018, 17:47

Siard hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 17:28
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 15:51
in Österreich wird man sich wohl längerfristig um stufenweise Anerkennung bemühen
Einen Religionsverhöhnungsverein als Religionsgemeinschaft anzuerkennen, wäre durchaus eine Verhöhnung der echten Religionen.
So ist es. Und den österreichischen Rechtsverdrehern ist das absolut zuzutrauen. :kotz:

CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 10. November 2018, 08:46

Siard hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 17:28
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 15:51
in Österreich wird man sich wohl längerfristig um stufenweise Anerkennung bemühen
Einen Religionsverhöhnungsverein als Religionsgemeinschaft anzuerkennen, wäre durchaus eine Verhöhnung der echten Religionen.
nur der staat entscheidet was für ihn eine echte Religion ist

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von HeGe » Dienstag 20. November 2018, 12:38

Nach entsprechenden Plänen in NRW will auch Niedersachsen Richtern und Staatsanwälten das Tragen religiöser Symbole verbieten, da dies angeblich zur Neutralität führe:

https://www.welt.de/politik/deutschland ... richt.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2608
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Petrus » Dienstag 20. November 2018, 19:08

aber in Bayern sind die Kreuze doch Pflicht!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23197
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Niels » Dienstag 20. November 2018, 19:30

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. November 2018, 19:08
aber in Bayern sind die Kreuze doch Pflicht!
Auch nach der Bayernwahl noch?
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5195
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Siard » Mittwoch 21. November 2018, 07:04

HeGe hat geschrieben:
Dienstag 20. November 2018, 12:38
Nach entsprechenden Plänen in NRW will auch Niedersachsen Richtern und Staatsanwälten das Tragen religiöser Symbole verbieten, da dies angeblich zur Neutralität führe:

https://www.welt.de/politik/deutschland ... richt.html
Das Ganze ist letztlich ein Sieg des Islams (siehe Anlaß). Herzlichen Glückwunsch.
Und wie war das jetzt mit der Religionsfreiheit?
Und vorallem – dürfen Parteiabzeichen getragen werden?

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Raphael » Mittwoch 21. November 2018, 07:20

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. November 2018, 19:08
aber in Bayern sind die Kreuze doch Pflicht!
Möglicherweise demnächst nur noch, wenn man auf dem Wahlzettel eine Partei damit bezeichnet, um seinen Wählerwillen zum Ausdruck zu bringen. :/

Obwohl, wenn man sich's genau überlegt, könnten auch diese Kreuze verboten werden und durch Kreise ersetzt werden. :zirkusdirektor:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2608
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Petrus » Mittwoch 21. November 2018, 07:21

Niels hat geschrieben:
Dienstag 20. November 2018, 19:30
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. November 2018, 19:08
aber in Bayern sind die Kreuze doch Pflicht!
Auch nach der Bayernwahl noch?
ja. schließlich stammt der Kreuz-Erlaß vom jetzigen Bayerischen Minister-Präsidenten, der sich außerdem nun um das Amt des Vorsitzenden der Christlich-Sozialen-Union beworben hat.

übrigens: Der meint, das Kreuz sei ein christliches Symbol. Von Kulturgeschichte hat er wohl wenig Ahnung. Von Politik wohl viel.

CIC_Fan
Beiträge: 8915
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 21. November 2018, 10:11

klagt eigentlich jemand gegen den Erlaß?

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11345
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Hubertus » Sonntag 25. November 2018, 16:13

"Berlins Grüne machen Weg frei für Frauentag als Feiertag"

Berlin könnte als erstes Bundesland einen - vom Tag der Deutschen Einheit und Tag der Arbeit abgesehen - nichtreligiösen Feiertag bekommen:
Als erstes Bundesland will Berlin den Internationalen Frauentag am 8. März zu einem zusätzlichen arbeitsfreien Feiertag machen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Juergen
Beiträge: 23004
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Juergen » Sonntag 25. November 2018, 16:50

Hubertus hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 16:13
"Berlins Grüne machen Weg frei für Frauentag als Feiertag"

Berlin könnte als erstes Bundesland einen - vom Tag der Deutschen Einheit und Tag der Arbeit abgesehen - nichtreligiösen Feiertag bekommen:
Als erstes Bundesland will Berlin den Internationalen Frauentag am 8. März zu einem zusätzlichen arbeitsfreien Feiertag machen.
Geht es de­nen um die In­hal­te des Frau­en­tags, oder ein­fach da­r­um, ei­nen wei­te­ren ar­beits­frei­en Tag zu ha­ben, weil Ber­lin im Ver­gleich zu an­de­ren Bun­des­län­d­ern we­ni­ger ar­beits­freie Ta­ge hat?
Wie soll so ein Tag „ge­stal­tet“ und be­gan­gen wer­den?

Aber vi­el­leicht ha­ben ja an dem Tag die Ge­schäf­te ge­öff­n­et…
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 142
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von Bruder Donald » Freitag 15. März 2019, 10:53

"Innsbrucker Theologe: Atheisten argumentieren häufig unter Niveau"

http://kath.net/news/67308

Es deckt sich auch mit meiner Erfahrung: Atheisten "argumentieren" mit so plumpen Pauschalitäten, dass es schon peinlich ist (um es höflich zu sagen). Es werden unreflektierte und unkritische Parolen wiedergegeben, hauptsache man ist Anti. Besonders schlimm ist, dass Katholiken/Christen diese Positionen einfach übernehmen!
Eine Diskussion oder ein Dialog ist gar nicht erwünscht, es geht einfach nur darum, den anderen herabzuwürdigen. Wie auf so einer Basis ein friedliches Neben- und Miteinander stattfinden soll, entzieht sich meiner Kenntnis und Vorstellung.

Egal ob religiös oder nicht, gläubig oder nicht: Extremismus ist eine (kranke) Einstellung und keine bestimmte Ideologie.
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Atheisten, Kirchenhasser, Konfessionslose & Co.

Beitrag von HeGe » Mittwoch 20. März 2019, 13:44

Stiftskirche in Colmar - Bürger beschweren sich über Läuten von Kirchenglocken

Daraus:
[...] Was den Juristen besonders ärgert: er habe sich in der Angelegenheit natürlich an die zuständige Kirchenoberen gewandt, aber keine Antwort bekommen. Seine Mandanten wollten die Glocken ja nicht ganz abstellen, sie könnten auch am Sonntag läuten – allerdings erst nach 12.30 Uhr. [...]
:roll:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema