Die Suche ergab 628 Treffer

von Germanus
Montag 11. August 2014, 08:47
Forum: Das Oratorium
Thema: Frauenklöster ohne tägliches hl. Messopfer
Antworten: 88
Zugriffe: 12882

Re: Frauenklöster ohne tägliches hl. Messopfer

Senensis hat geschrieben:Ritus von 1998? Klärt mich auf :)
Bild

Gruß G.
von Germanus
Samstag 9. August 2014, 19:55
Forum: Das Oratorium
Thema: Frauenklöster ohne tägliches hl. Messopfer
Antworten: 88
Zugriffe: 12882

Re: Frauenklöster ohne tägliches hl. Messopfer

Meines Wissens wird bei den Zisterzienserinnen im Kloster Gethsemani (Donnersberg) nicht täglich die eucharistische Liturgie gefeiert. Allerdings würde sie dort im Ritus von 1998, nicht in dem von 1974, 1969 oder 1965 gefeiert...
Gruß G.
von Germanus
Mittwoch 21. Mai 2014, 07:53
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Katholischer Traditionalismus und Kirchenkrise
Antworten: 170
Zugriffe: 13958

Re: Katholischer Traditionalismus und Kirchenkrise

Das wirklich Schlimme an der Kirchenkrise ist wohl, dass sie nicht erst seit Vatikanischen Konzil ab 1965 besteht, sondern viel früher begonnen hat, obwohl das nur wenige gemerkt haben. Es existiert also wohl wirklich ein "Dekor" mit dem alten Ritus, dem der Unterbau fehlt - nämlich das Verständnis ...
von Germanus
Montag 19. Mai 2014, 20:09
Forum: Das Oratorium
Thema: Altväterwesen in der lateinischen Kirche
Antworten: 15
Zugriffe: 1950

Re: Altväterwesen in der lateinischen Kirche

Da das Thema mich durchaus in den letzten Wochen gedanklich begleitet hat, möchte ich auf einige Aspekte antworten: - Das "Schuldkapitel" betraf keine Dinge, die in der persönlichen Beichte zu klären waren, sondern Verfehlungen gegen die Gemeinschaft als Ganze bzw. Einzelne, also etwa Dinge, die ein...
von Germanus
Sonntag 4. Mai 2014, 21:31
Forum: Das Oratorium
Thema: Soutane, Habit etc. - II. -
Antworten: 235
Zugriffe: 48974

Re: Soutane, Habit etc. - II. -

Zur "Prälatiz" bei den Zisterziensern: Es gab bis etwa 1890 keine Regelung für den Gebrauch von Mozzetta und Rochett bei den Zisterziensern. Die Frage wurde bis sicher in die 1920er Jahre kontrovers diskutiert und nicht einheitlich gehandhabt. So wurde auch unter den Äbten beispielsweise die Mozzett...
von Germanus
Samstag 3. Mai 2014, 22:06
Forum: Das Oratorium
Thema: Soutane, Habit etc. - II. -
Antworten: 235
Zugriffe: 48974

Re: Soutane, Habit etc. - II. -

Die Kapuze der Zisterzienserkukulle ist keine Mozzetta, sondern hat sich aus der eigentlichen Kapuze entwickelt, die größer und schließlich abgetrennt wurde. Allerdings hatten von etwa 1800 bis 1892 bis auf die Kongregationen von La Trappe (strengere Observ.), Sénanque (observ. med.) und vielleicht ...
von Germanus
Donnerstag 1. Mai 2014, 08:44
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten [ARCHIV]
Antworten: 1603
Zugriffe: 128886

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

XB Als Nichtbetroffener solcher liturgischer Streitigkeiten bin ich doch überrascht, wie kleinkariert hier argumentiert wird. Da darf die Liturgie nicht vor der Monstranz gefeiert werden, da wird die Verhüllung der Monstranz zur Predigt verspottet - aber dass ich in röm.-kath. Kirchen schon Messfeie...
von Germanus
Freitag 25. April 2014, 20:12
Forum: Die Sakristei
Thema: Warum werden wir nicht orthodox?
Antworten: 38
Zugriffe: 5048

Re: Warum werden wir nicht orthodox?

... und etwas weiter südlich als Tübingen und Reutlingen ist in Balingen / Albstadt eine orthodoxe Gemeinde, in der die Gottesdienste zum größten Teil immer auf Deutsch gefeiert werden, da sich die Gemeinde aus unterschiedlichen Nationen zusammensetzt: http://www.orthodoxe-kirche-albstadt.de/ Gruß G.
von Germanus
Mittwoch 23. April 2014, 08:40
Forum: Das Refektorium
Thema: Ministrantenkleidung
Antworten: 233
Zugriffe: 24462

Re: Ministrantenkleidung

Eine kleine Ergänzung: Bei den Zisterziensern war es sogar so, dass Diakon und Subdiakon niemals Dalmatik bzw. Tunizella tragen konnten, da es diese in den ersten Jahrhunderten nach Ordensgründung nicht gab. Das hatte auch seine Gründe in der Tradition, denn die Dalmatik mit darunter getragener Stol...
von Germanus
Dienstag 22. April 2014, 20:12
Forum: Die Sakristei
Thema: Westliche Orthodoxie
Antworten: 668
Zugriffe: 71689

Re: Westliche Orthodoxie

... Christus resurrexit! ... Und zur westl. Orthodoxie gibt es hier: http://www.rts.ch/espace-2/programmes/paques-orthodoxes/ eine Rdioübertragung aus der Schweiz, vom diesjährigen Osternachtgottesdienst. Es ist allerdings alles in französischer Sprache,auch die Einführung zur Geschichte der Gemeind...
von Germanus
Freitag 28. Februar 2014, 15:31
Forum: Die Sakristei
Thema: Latinisierungen
Antworten: 22
Zugriffe: 2482

Re: Latinisierungen

Weil ich gerade über diese Frage stolpere und es konkret wird: Es gibt eine dt. Ausgabe des Großen Bußkanon des hl. Andreas von Kreta der österreichischen unierten Griechisch-Katholischen, wo im Vorwort geschrieben steht, dass man diesen Kanon am Aschermittwoch und den darauffolgenden zwei Tagen sin...
von Germanus
Donnerstag 27. Februar 2014, 17:52
Forum: Das Oratorium
Thema: Trappistenabtei Mariawald
Antworten: 1947
Zugriffe: 262383

Re: Trappistenabtei Mariawald

Es ist dann schon etwas komplexer. Die Zisterzienserkirchen sind traditionellerweise im Grunde zwei separate Kirchen. Die Trennmauer (denn eine solche bestand oft und sie besaß zwei bzw. eine Tür) hieß "clausura" und trennte das Bauwerk der Kirche in sogar zwei Chöre: den Konversenchor und den Mönch...
von Germanus
Dienstag 25. Februar 2014, 20:20
Forum: Das Oratorium
Thema: Trappistenabtei Mariawald
Antworten: 1947
Zugriffe: 262383

Re: Trappistenabtei Mariawald

Die "Brüder", d.h. die Konversen, sind im zisterziensischen Orden (ord. cist. und strict. oberv.) keine Mönche, anders als bei den Benediktinern z.B. Konkret heißt das, dass sie, wenn sie als Konversen eingetreten sind, keine Mönchsweihe erhalten und eine andere Lebensregel befolgen, als die Mönche....
von Germanus
Freitag 21. Februar 2014, 09:22
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3903
Zugriffe: 302981

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Mit den pointierten Vergleichen ist sicherlich ein erster Eindruck gegeben. Solche Vergleiche, wie Taddeo sie brachte, werden allerdings in dem universitären Umfeld, in das er sich eingordnet hat, gerne gebraucht, vor allem, wenn es um die unterschiedliche Praxis in Ost und West geht. So gut sie auc...
von Germanus
Donnerstag 20. Februar 2014, 18:17
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3903
Zugriffe: 302981

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Ebenfalls ohne Seitenhiebe austeilen zu wollen: Die Art und Weise des Umgangs mit Empfehlungen bzw. Regeln, die die Disziplin betreffen, unterscheidet sich im westlichen und östlichen Christentum doch beträchtlich. Die Gründe sind sicher im Herkommen und in der Denkstruktur zu suchen, nehme ich an. ...
von Germanus
Sonntag 16. Februar 2014, 15:40
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3903
Zugriffe: 302981

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Das Gleichnis Jesu mit den sieben Brüdern konstruiert eine Situation, in der von der Liebe erstmal keine Rede ist, sondern von der Erfüllung des Gesetzes. Eine solche Gesetzeserfüllung ist aber eindeutig nicht der Auftrag Jesu, wenn ich das Gleichnis richtig verstehe. Am Schluß des Gleichnisses stel...
von Germanus
Samstag 15. Februar 2014, 20:34
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3903
Zugriffe: 302981

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Mir scheint, dass die Einheitlichkeit im Umgang mit der Ehe darin zu sehen ist, dass kein Wort der Hl. Schrift mißachtet wird, aber dass die Vorgaben der Tradition auf den konkreten Fall angewendet werden. Darin gründet sich z.T. auch das unterschiedliche Verständnis, da "die Liebe niemals aufhört",...
von Germanus
Freitag 14. Februar 2014, 20:37
Forum: Das Oratorium
Thema: Alles zum Thema Stundengebet (2nd)
Antworten: 1475
Zugriffe: 140191

Re: Klosterpforte - Fragen rund um Klöster und Orden

Ein Väterspruch (dessen Quelle ich leider nicht mehr angeben kann), differenziert das monastische Gebetsleben in etwa so: "Ein Mönch antwortete einem berühmten geistlichen Vater, dass er ganz seiner Regel entsprechend die Gebetszeiten einhält, nämlich des Nachts und sieben Mal am Tag beim Gebet ist....
von Germanus
Freitag 14. Februar 2014, 15:11
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3903
Zugriffe: 302981

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Mit Verlaub, hier geht es wohl nicht um sprachliche Übersetzungsschwierigkeiten, sondern um solche des Verständnisses. Die sind hier massiv im Spiel, da die Glaubenspraxis der Ehe römischer- und orthodoxerseits doch eine andere ist.
Gruß G.
von Germanus
Mittwoch 5. Februar 2014, 17:29
Forum: Die Sakristei
Thema: Ostkirchliche Nachrichten
Antworten: 864
Zugriffe: 140415

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Ralf hat geschrieben:Gibt's eigentlich was neues bzgl. der Exkommunikation des rumänischen Patriarchates durch den Hl. Synod des Jerusalemer Patriarchats vor, ich glaube, drei Jahren?
Jawohl, denn diese Seite teilt mit, dass die communio seit dem 3. Februar wiederhergestellt wurde.
Gruß G.
von Germanus
Samstag 18. Januar 2014, 17:13
Forum: Das Refektorium
Thema: Nachrufe für Vater Theodoros
Antworten: 67
Zugriffe: 6233

Re: Nachrufe für Vater Theodoros

Vor mittlerweile fünf Jahren ist Vater Theodor (am 17. Januar 2009) heimgegangen.

Schenke, Herr, in seligem Gedenken
Deinem Priestermönch Theodor
die ewige Ruhe und schaffe ihm ein
ewiges Gedenken!
von Germanus
Samstag 18. Januar 2014, 14:32
Forum: Die Pforte
Thema: Karlsjahr 2014
Antworten: 34
Zugriffe: 2192

Re: Karlsjahr 2014

Kaiser Karl schien sich, ähnlich wie - in diesem Forum prominente - Nutzer ( :tuete: ), seines Rufes und seiner Verantwortung so sicher, dass er die Festigung des Herrschertums durch kirchliche Unterstützung für geboten ansah. Kirchliche Unterstützung hieß für ihn wohl auch die Förderung und Durchse...
von Germanus
Donnerstag 26. Dezember 2013, 20:23
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 161189

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

Warum gibt es dann in der Osteroktav kein Credo in den Messen vom Hochfest des jeweiligen Tages? (Es sollte mich eigentlich nicht stören, aber ähnliche Ungereimtheiten gibt es nicht selten bei den neuen römischen Rubriken.) So hat man die beiden übriggebliebenen Oktaven wieder mit Eigenrängen belegt...
von Germanus
Dienstag 3. September 2013, 08:50
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: 1965er Ritus
Antworten: 226
Zugriffe: 10809

Re: 1965er Ritus

Der röm. Ritus war eigentlich durch die Jahrhunderte hindurch recht konservativ und hatte deshalb lange seine ältesten Elemente bewahren können. Die 65er Reform hat an der Form wenig geändert. Eine große Änderung war eigentlich nur die Sprache: Dass eben auch in der Landessprache zelebriert werden k...
von Germanus
Freitag 26. Juli 2013, 08:54
Forum: Das Oratorium
Thema: Monastisches Rituale
Antworten: 15
Zugriffe: 3606

Re: Monastisches Rituale

Seit der karolingischen Zentrierung um Benedikt von Aniane sind wohl alle Gemeinschaften mit Benediktusregel "Reformbenediktiner", also auch alle Teile der Zisterzienserfamilie. Selbst die Kamaldulenser etc. sind ja nur Varianten, also de facto irgendwie reformiert. Die Ritualia hingegen können sich...
von Germanus
Sonntag 12. Mai 2013, 09:15
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Verschiedene Fragen zur alten Messe
Antworten: 1480
Zugriffe: 146832

Re: Verschiedene Fragen zur alten Messe

Aber es ist mindestens genauso wichtig, sich der Tatsache bewußt zu sein, dass im Gottesdienst alle Riten nicht "Formsache" sind, sondern zur liturgischen Wirklichkeit gehören. Wer sich nur auf Rubriken stützt, wird schnell davon ablassen, wenn besondere Umstände wegfallen (siehe röm. Liturgiereform...
von Germanus
Samstag 11. Mai 2013, 09:31
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Verschiedene Fragen zur alten Messe
Antworten: 1480
Zugriffe: 146832

Re: Verschiedene Fragen zur alten Messe

Der gottesdienstliche Vollzug und die Teilnahme an ihm lassen sich meiner Meinung nach allerdings überhaupt nicht trennen. Das war ja auch ein Grund dafür, dass z.B. die Eucharistie eigentlich nicht nur gebunden ist an einen zur ihrer Feier Beauftragten, sondern auch an die Teilnahme der Gemeinschaf...
von Germanus
Freitag 10. Mai 2013, 17:28
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Verschiedene Fragen zur alten Messe
Antworten: 1480
Zugriffe: 146832

Re: Verschiedene Fragen zur alten Messe

Diese "Gsagt is gsagt"-Haltung war dem Gottesdienst allerdings eher aufgedrückt worden und gehört nicht zu seiner Grundstruktur. Die zielt nämlich auf Zeitlosigkeit und deshalb auf das Ausufernde. Ich weiß wohl, dass diese "römische Klar- und Knappheit" in Sprache und Form gerne als Aushängeschild d...
von Germanus
Samstag 4. Mai 2013, 08:33
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3903
Zugriffe: 302981

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Der betreffende Bekannte, der die Sachlage zur Enthaltsamkeit anführte, scheint allerdings eher von der rechnerischen Seite auszugehen. Traditionell war in Ost und West die Praxis der Enthaltsamkeit (und auch des Fastens) nicht grundsätzlich unterschiedlich. Der Osten hat allerdings einen stärkeren ...
von Germanus
Freitag 3. Mai 2013, 16:59
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3903
Zugriffe: 302981

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Die Fastenpraxis ist eigentlich, wie irgendwo anders schon besprochen, so geregelt, dass man eine persönliche Fastenregel hat, an die man sich hält. Die kirchlichen Regeln sehen allgemein aber wohl vor, dass an Fasttagen alle "hochzeitlichen" Elemente in die Warteschleife zurücktreten: Kommunion, au...
von Germanus
Donnerstag 2. Mai 2013, 09:08
Forum: Das Refektorium
Thema: Liturgische Mißbräuche und kein Ende (2)
Antworten: 1579
Zugriffe: 138375

Re: Liturgische Mißbräuche und kein Ende (neu)

Ich finde es sehr beunruhigend, dass die Spender der Kommunion augenscheinlich völlig vergessen haben, dass sie Beauftragte sind, die durch ihr Tun nicht erhoben, sondern dafür eingesetzt worden sind. Die Haltung des Kommunikanten bezieht sich doch nicht auf seine Beziehung zum Kommunionspender, son...
von Germanus
Dienstag 30. April 2013, 16:13
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 161189

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V.

Aber in der "Institutio generalis Missalis Romani" (2002) steht auch eindeutig, dass die am Altar Konzelebrierenden sich tief verneigen, wenn der Hauptzelebrant nach der Elevation eine Kniebeugung macht. Das hat also nichts mit zuwenig Ehrfurcht zu tun.
Gruß G.