Die Suche ergab 351 Treffer

von Anselmus
Freitag 30. Oktober 2009, 13:28
Forum: Das Refektorium
Thema: Klagen über liturgische Mißbräuche
Antworten: 1601
Zugriffe: 157623

Re: Klagen über liturgische Mißbräuche

Da ich glaube ich am Mittwoch viel zu perplex war, um adäquat zu reagieren, werde ich den Küster auf jeden Fall nochmal darauf ansprechen, und ihm klar machen, dass es sich bei dem was er gemacht hat, nicht um eine Lapalie handelt, und dass er das bitte in Zukunft unterlassen soll. Nun gleich schon ...
von Anselmus
Donnerstag 29. Oktober 2009, 20:39
Forum: Das Refektorium
Thema: Klagen über liturgische Mißbräuche
Antworten: 1601
Zugriffe: 157623

Re: Klagen über liturgische Mißbräuche

Aber ganz egal wie, wenn du jetzt nicht gerade jotwehdeh auf'm Land wohnst, geh in einer Gemeinde zur Messe, die bekannt dafür ist, an der Tradition fest zu halten. Wenn du keine Lust hast lang zu suchen: in der tridentinischen Messe wird auf jedem Fall alles richtig gemacht. Viel Glück. :blinker: ...
von Anselmus
Donnerstag 29. Oktober 2009, 20:36
Forum: Das Refektorium
Thema: Klagen über liturgische Mißbräuche
Antworten: 1601
Zugriffe: 157623

Re: Klagen über liturgische Mißbräuche

Was hast Du ihm denn geantwortet? : "Ich mache einen Aufstand, weil ..." ? Erstmal war ich etwas perplex. Er sagte zwar, "das sollte man so nicht machen", aber er sagte das so wie einer der Augen zwinkernd über ne rote Ampel fährt und sagt: "Jaja ... wir fahren ja normalerweise nicht drüber"... Ich...
von Anselmus
Mittwoch 28. Oktober 2009, 21:15
Forum: Das Refektorium
Thema: Klagen über liturgische Mißbräuche
Antworten: 1601
Zugriffe: 157623

Re: Klagen über liturgische Mißbräuche

Gute Gründe, sich von solchen Veranstaltungen lieber fern zu halten, die vom Christus unter uns und nicht vom Christus in der Hostie handeln Ich erwäge seit heute Abend wirklich ernsthaft, diese Gottesdienste nicht mehr zu besuchen. Bisher fand ich den Gedanken daran immer sehr schön, dass ich durc...
von Anselmus
Mittwoch 28. Oktober 2009, 21:03
Forum: Das Refektorium
Thema: Klagen über liturgische Mißbräuche
Antworten: 1601
Zugriffe: 157623

Re: Klagen über liturgische Mißbräuche

Was du mit dem Wandel der Gemeinde meinst, verstehe ich nicht. Und ich glaube auch nicht, dass ich auf die Hostie fixiert bin, zumindest nicht mehr, als dies normal ist. Es ist ja nicht so, dass ich den Pfarrer die ganze Zeit beobachte, und nur darauf warte, dass er Krümel hinterlässt. Ich habe das ...
von Anselmus
Mittwoch 28. Oktober 2009, 20:26
Forum: Das Refektorium
Thema: Klagen über liturgische Mißbräuche
Antworten: 1601
Zugriffe: 157623

Re: Klagen über liturgische Mißbräuche

Ich frage mich echt, ob der Pfarrer überhaupt selbst an die Transsubstantiation glaubt... :bedrippelt: Ja, natürlich, aber er ist kein Magier. Bei der Wandlung geht es um das Wesentliche, nicht um das Unwesentliche. Das scheint mancher Krümelsucher zu übersehen. Aha.... und woher genau weißt du, wa...
von Anselmus
Mittwoch 28. Oktober 2009, 20:17
Forum: Das Refektorium
Thema: Klagen über liturgische Mißbräuche
Antworten: 1601
Zugriffe: 157623

Re: Klagen über liturgische Mißbräuche

Aufgeregt hab ich mich dann danach darüber. Leider stieß dies bei meinen Eltern auf taube Ohren.

"Tsja... du nimmst das halt auch immer alles so 1000%ig"... :traurigtaps:
von Anselmus
Mittwoch 28. Oktober 2009, 18:54
Forum: Das Refektorium
Thema: Klagen über liturgische Mißbräuche
Antworten: 1601
Zugriffe: 157623

Re: Klagen über liturgische Mißbräuche

Puh... Ich glaube, ich muss mich gerade hier mal etwas ausheulen... Ich war gerade in der Messe bei uns in der Pfarrei, wo ich auch ministriert habe. Bisher war ich von der theologischen Seite unseres Pfarrers schon nicht sonderlich begeistert, aber was ich heute sah, schlug dem Fass echt den Boden ...
von Anselmus
Sonntag 11. Oktober 2009, 19:28
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

Wenn ich nebenbei eins bemerken darf: Argumente wie "oh, aber in [beliebigen Erdteil einsetzen] ist das Christentum noch stark", oder "ohne Glaube hat das Leben keinen Sinn" halte ich für schwach. Das Christentum ist entweder wahr oder falsch. Dafür, ob es wahr ist, spielt es keine Rolle, wieviele ...
von Anselmus
Sonntag 11. Oktober 2009, 17:36
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

Julian A. hat geschrieben: Ihr Fundis seid verdammt kaltblütige Leute.
Sagt derjenige, der es für verabscheuungswürdig hält, dass Hitler, wenn er bereut hätte, in den Himmel gekommen wäre. Das nenne ich kaltblütig... :traurigtaps:
von Anselmus
Sonntag 11. Oktober 2009, 17:18
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

Dafür müsste ich mir etwas mehr Zeit nehmen, als ich im Augenblick habe, aber so viel kann ich verraten: An einen objektiven Lebenssinn glaube ich nicht. Nicht, dass man das schon tausendmal gehört hätte, dieses Leugnen eines objektiven Sinnes. Ich glaube (befürchte), dass die Atheisten sich selbst...
von Anselmus
Sonntag 11. Oktober 2009, 17:00
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

Natürlich ist etwas gerecht dadurch, dass es der Herr, unser Gott, tut. Wie vermessen bist du eigentlich, dass du selbst festlegen willst, was gerecht ist? Wir können uns nicht mal vorstellen, WIE gerecht der Herr eigentlich ist? Unsere irdische Gerechtigkeit kann von vorneherein nur ein Abklatsch s...
von Anselmus
Donnerstag 8. Oktober 2009, 19:47
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

@marion: Andersrum ist es so, daß wenn ein Sterbender plötzlich glaubt, der sein Leben lang Gott den Rücken zugedreht hat, das ewige Leben als Geschenk erhält. Ein genauso ewig langes Leben wie einer der immer versucht hat Gott zu gefallen. Noch eine Ungerechtigkeit. Stell dir vor, Hitler hätte sic...
von Anselmus
Donnerstag 8. Oktober 2009, 08:08
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

Und was die moralischen Vorstellungen angeht, stehen m.E. beide Religionen gleichermaßen tief. Beide teilen zum Beispiel die Vorstellung, dass 30 Jahre Sünde mit ewiger Qual bestraft werden können, und nennen das "Gerechtigkeit". Was bitte soll daran ungerecht sein? Die "Regeln des Spiels" wurden u...
von Anselmus
Mittwoch 7. Oktober 2009, 21:24
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

Den Islam, Zeugen Jehovas oder ähnliches sehe ich zwar als genauso falsch an wie den Atheismus, aber immerhin messe ich diesen Weltanschauungen größeren Wert bei als dem Atheismus. Als Atheist macht man sich wenigstens selbst Gedanken... bei den Zeugen Jehovas und radikalen Formen des Islams verinn...
von Anselmus
Mittwoch 7. Oktober 2009, 20:22
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

Tut zwar nicht so viel zur Sache: So weit ich weiß, wird der Begriff Tautologie nur für logische Wahrheiten benutzt und zumindest im strengen Sinne nicht für analytische Wahrheiten. "Religionskritik ist harmlos" ist aber sicherlich nicht logisch wahr, wenn überhaupt dann analytisch (wobei ich es ebe...
von Anselmus
Mittwoch 7. Oktober 2009, 20:18
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

@Anselmus: Da Julian ja immer versucht den Kämpfern für den Atheismus den selben Rang zuzusprechen wie den Christen, möchte ich mal aufweisen, dass dies bei weitem nicht der Fall ist. Auf den ersten Blick mag diese Gleichmachung der Ansprüche stand halten. Beide Gruppen verteidigen eine Weltanschau...
von Anselmus
Mittwoch 7. Oktober 2009, 19:11
Forum: Das Brauhaus
Thema: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen
Antworten: 351
Zugriffe: 11137

Re: Jungsozialisten: Kreuz muss weichen

Da Julian ja immer versucht den Kämpfern für den Atheismus den selben Rang zuzusprechen wie den Christen, möchte ich mal aufweisen, dass dies bei weitem nicht der Fall ist. Auf den ersten Blick mag diese Gleichmachung der Ansprüche stand halten. Beide Gruppen verteidigen eine Weltanschauung, die ihr...
von Anselmus
Mittwoch 30. September 2009, 20:49
Forum: Das Scriptorium
Thema: Frage der Muslime
Antworten: 37
Zugriffe: 2599

Re: Frage der Muslime

Puuuh.... Warum gleich so aggressiv Songul? Ich weiß nicht, wo ich jetzt hier den Gutmenschen hab raushängen lassen. Ich sage ohne zu zögern, dass der Koran keine heilige Schrift, und Mohammed kein Prophet ist und dass das, was im Koran über uns Christen und unseren Glauben steht, nicht der Wahrheit...
von Anselmus
Mittwoch 30. September 2009, 16:08
Forum: Das Scriptorium
Thema: Frage der Muslime
Antworten: 37
Zugriffe: 2599

Re: Frage der Muslime

Also ich muss Karolin jetzt hier doch mal etwas in Schutz nehmen. Wenn man sich nochmal den ersten Post ansieht, dann erkennt man eigentlich, dass es wirklich lediglich eine Frage ist. Sie ist ja nicht hierhergekommen und wollte uns aufschwatzen, dass im Psalm von Mekka die Rede ist, sondern hat nur...
von Anselmus
Montag 28. September 2009, 21:10
Forum: Das Scriptorium
Thema: Sonntagsevangelium - Legitimation auch außerhalb der Kirche?
Antworten: 5
Zugriffe: 868

Re: Sonntagsevangelium - Legitimation auch außerhalb der Kirche?

Also ich denke durchaus, dass man diese Stelle auch "ökumenisch lesen" kann. Aber ich finde einen anderen Aspekt hier fast noch wichtiger (vor allen Dingen in Verbindung mit der AT-Lesung vom Sonntag), nämlich einen Appell gegen Eitelkeit und Hochmut, der andere ausschließt. Man könnte es nämlich au...
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 15:16
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

Dann kann man es doch auch anders sehen: Wenn jemand "immer wieder mit Menschen des gleichen Geschlechts sexuell verkehrt" und an Gott glaubt, handelt es sich um einen Fall, der das Vorstellungsvermögen Pauli überstieg und somit in seinen Briefen gar nicht behandelt wird. Einen solchen Fall zu find...
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 13:56
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

:hmm: Sehr interessante Beiträge. Aber ist es nicht so, dass wir alle sündigen? Jeder hat seine Laster. Es gibt solche, die lügen und betrügen, brechen die Ehe etc. und glauben trotzdem an Gott. Jesus ist nicht zu den Gerechten gekommen, sondern zu den Sündern. Aber der Unterschied besteht doch ebe...
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 12:41
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

Ich denke, dass Lioba das wichtigste angesprochen hat: Man muss auch bußfertig sein. Jemandem, der mehrere Jahre mit seiner "Lebensabschnittsgefährtin" zusammen ist, nicht ans heiraten denkt, aber dennoch sagt, er glaube an Gott, dem würde ich nach meinem eigenen Empfinden schon absprechen, dass er ...
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 12:19
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

Hat auch der Mann keinen Glauben, der unverheiratet mit einer Frau zusammen lebt oder eine Frau, die nicht als Jungfrau in die Ehe geht? Ich sagte ja nicht, dass es so ist. Weil ich als Mensch niemanden den Glauben zu- oder absprechen kann. Aber möglich wäre es. Und wenn wir dazu Anhaltspunkte in d...
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 12:14
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

Dann kann man es doch auch anders sehen: Wenn jemand "immer wieder mit Menschen des gleichen Geschlechts sexuell verkehrt" und an Gott glaubt, handelt es sich um einen Fall, der das Vorstellungsvermögen Pauli überstieg und somit in seinen Briefen gar nicht behandelt wird. Einen solchen Fall zu find...
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 12:07
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

Fragen wir doch mal umgekehrt: Welchen Anhaltspunkt haben wir, dass Jesus derselben Meinung war? Es ist doch keine einzige Aussage von ihm zum Thema überliefert. Und die Meinung des Paulus war ja brutal: Wer glaubt, ist gerettet, aber wer homosexuell handelt, fällt trotzdem raus, auch wenn er glaub...
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 12:01
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

Aber eben auch nicht unterbewertet. Wenn die heilige Schrift gegen die Sendung Jesu verstoßen würde, würde ich es einsehen, dort nicht blind dem Gesetz zu folgen (ganz nach dem Motto, wir steinigen die Ehebrecherin aber dennoch, egal, was Jesus dazu sagte). Aber welchen Anhaltspunkt sollten wir dazu...
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 11:57
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

overkott hat geschrieben:Evangelische Katholizität als eine bloß biologische Disposition, scheint mir doch an der Geistigkeit der Botschaft Jesu vorbeizugehen.
??? Ich muss leider zugeben, dass ich deinen post nicht ganz verstehe.... :heul:
von Anselmus
Montag 21. September 2009, 11:31
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

Die Theorie ist das Eine, die Praxis das Andere. Theoretisch kann man viele Argumente gegen Homosexualität anführen (vor allem aus religiösen Büchern wie der Bibel und dem Koran zitieren), wenn aber z.B. ein Familienmitglied oder jemand aus dem Freundeskreis betroffen ist, also Homosexualität ein k...
von Anselmus
Sonntag 20. September 2009, 19:50
Forum: Die Klausnerei
Thema: Verirrungen und Verwirrungen in den "Volkskirchen" u.a.
Antworten: 158
Zugriffe: 5871

Re: Evangelische Foren?

Wie erklärst du dann, dass es homosexuelle Tiere gibt? Werden die auch vom Teufel verleitet? Ich beantworte diese Frage mal mit einer Gegenfrage: Welchen Unterschied macht es, ob es homosexuelle Tiere gibt, oder nicht? Meiner Meinung nach ist es nicht zulässig, von der Tierwelt auf den Menschen zu ...