Die Suche ergab 17112 Treffer

von Robert Ketelhohn
Dienstag 5. Juni 2018, 10:41
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII
Antworten: 1090
Zugriffe: 75127

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Da warte ich meine Sperrung erst gar nicht ab und schließe mich freiwillig der Säuberung an. Ich habe keinerlei Beschimpfung deinerseits gelesen, erst recht keine jener unerträglichen Art, wie sie sich die Nutzer U. und Fk. haben zuschulden kommen lassen. Insoferne bleibt diese Äußerung unverständl...
von Robert Ketelhohn
Montag 4. Juni 2018, 23:52
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII
Antworten: 1090
Zugriffe: 75127

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Danke, Petrus, für diesen Hinweis. Neben der unterirdischen "Begründung" für die Sperre von Umu ist es bezeichnend für das im Forum herrschende Regime, daß die Sperrung auch nicht öffentlich protokolliert wurde. Daß hier rechtsradikales Gesindel das Privileg uneingeschränkter Meinungsfreiheit genie...
von Robert Ketelhohn
Montag 4. Juni 2018, 23:45
Forum: Der Kapitelsaal
Thema: Moderationsprotokoll III
Antworten: 1195
Zugriffe: 104996

Re: Moderationsprotokoll III

Benutzer Umusungu wegen Entgleisung gesperrt. Benutzer Florianklaus folgt aus gleichem Grund. Offenbar geht hier einigen Merkel-Bubis der Arsch auf Grundeis. Ausgerechnet den Betreiber dieses Forum einer „braunen Bande“ zuzurechnen (Umusungu) oder „zu dem rechtsradikalen Gesindel“ (Florianklaus), d...
von Robert Ketelhohn
Sonntag 3. Juni 2018, 23:42
Forum: Der Kapitelsaal
Thema: Moderationsprotokoll III
Antworten: 1195
Zugriffe: 104996

Re: Moderationsprotokoll III

Benutzer Umusungu wegen Entgleisung gesperrt.
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 30. Mai 2018, 00:18
Forum: Die Sakristei
Thema: Митрополит Волоколамский Иларион (Алфеев): Жизнь и учение Иисуса Христа
Antworten: 13
Zugriffe: 495

Митрополит Волоколамский Иларион (Алфеев): Жизнь и учение Иисуса Христа

bild.jpg ЖИЗНЬ И УЧЕНИЕ ИИСУСА ХРИСТА в 6-ти книгах. Автор: Митрополит Иларион (Алфеев) Издательство: Издательство Сретенского монастыря, Эксмо, Общецерковная аспирантура и докторантура им. свв. Кирилла и Мефодия. Год: 2016, 2016, 2017, 2017, 2017, 2017. Описание: Книга I. Начало Евангелия Будучи п...
von Robert Ketelhohn
Sonnabend 20. Januar 2018, 00:48
Forum: Das Scriptorium
Thema: Juden und Christen
Antworten: 304
Zugriffe: 8121

Re: Juden und Christen

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 17:40
Vom christlichen Standpunkt her kann die Wiederinbetriebnahme des Tempels mit seinen Opfern und der Priesterklasse nur als freventliches Unterfangen bewertet werden.
Das sehen beispielshalber die Sathmarer ähnlich.
von Robert Ketelhohn
Sonnabend 20. Januar 2018, 00:35
Forum: Das Scriptorium
Thema: Juden und Christen
Antworten: 304
Zugriffe: 8121

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Ralf hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 22:29
Mein Herr und Gott war Jude. Und ist als Jude von den Toten erstanden.
Was sonst? Oder wer redet anderes?
 
69236450_CircumcisionofChrist.jpg
von Robert Ketelhohn
Sonnabend 20. Januar 2018, 00:29
Forum: Das Scriptorium
Thema: Juden und Christen
Antworten: 304
Zugriffe: 8121

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Jesus wurde nicht "umgebracht", sondern er wurde hingerichtet, nachdem ihm durch den Statthalter Pontius Pilatus der Prozess gemacht worden war. Das ist das einzige, was historisch so halbwegs gesichert ist. Und daraus lässt sich weder eine Täter- noch ein Mittäterschaft der Juden konstruieren, noc...
von Robert Ketelhohn
Sonnabend 20. Januar 2018, 00:23
Forum: Das Scriptorium
Thema: Juden und Christen
Antworten: 304
Zugriffe: 8121

Conciliazione ecc.

Faschismus und risorgimentaler Freimaurerstaat greifen ineinander. 1925 war 1929 noch nicht geschehen. Wobei mir, gestandenermaßen als nerissimo , 1929 ein wenig suspekt ist ( pace Pii XI) . ’31 kam dann auch noch Non abbiamo bisogno . Die conciliazione war ja kein Freundschaftvertrag, sondern – wi...
von Robert Ketelhohn
Sonnabend 20. Januar 2018, 00:00
Forum: Das Scriptorium
Thema: Juden und Christen
Antworten: 304
Zugriffe: 8121

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Und? Macht das die anderen Juden schuldig am Tod Christi? Haben die ihn umgebracht? Getötet haben ihn übrigens die Römer. Steht alles in der Bibel ... Ich finde es immer wieder erstaunlich, daß dieselben Leute, die ganz empört verkünden, man dürfe nicht „ die Juden“ sagen, wenn es um die Schuld am ...
von Robert Ketelhohn
Freitag 19. Januar 2018, 23:26
Forum: Das Scriptorium
Thema: Juden und Christen
Antworten: 304
Zugriffe: 8121

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Mal abgesehen davon, können wir gerne mal darüber diskutieren, in wie weit es überhaupt wahrscheinlich ist, dass der von dir zitierte Satz seiner Zeit überhaupt gefallen ist. Alle anderen neutestamentlichen Schriften, die zeitlich deutlich näher an den Ereignissen liegen, scheinen von einem derarti...
von Robert Ketelhohn
Freitag 19. Januar 2018, 22:42
Forum: Das Scriptorium
Thema: Juden und Christen
Antworten: 304
Zugriffe: 8121

Christus rex

Georg von Kappadokien hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 10:30
Das Christkönigsfest war in seiner Entstehung eine "Ersatzveranstaltung" zu den zuvor zahlreich untergegangenen Monarchien in Europa.
Nein, es wurde politisch dem hybriden Anspruch des Faschismus entgegengestellt (und posthum auch dem des vorausgegangenen risorgimentalen Freimaurerstaats).
von Robert Ketelhohn
Freitag 19. Januar 2018, 22:31
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

… LXX … Siehe oben. Und bei dem Begriff "Gottesmörder" bin ich raus. Dieser unsinnige anitjudaistische Begriff ist dermaßen daneben, dass mir das :kotz: kommt. Wer Christ ist ist, kann gar nicht von "Gottesmördern" reden, denn der Tod Christi ist zwangsweise Voraussetzung für Erlösung und somit auc...
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 10. Januar 2018, 22:44
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

"post-" was? Mit Verlaub es ist nicht sehr hilfreich mit selbst erfundenen Begriffen zu diskutieren. Deicida , deicidium – „Gottesmörder, Gottesmord“, cf. parricida , suicidium etc.; it. deicida , deicidio sind durchaus geläufig. Es geht hier nicht darum MT pauschal vorzuziehen - das wäre hermeneut...
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 10. Januar 2018, 19:36
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Philologisch ist es jedenfalls grober Unfug eine Übersetzung einer Übersetzung (LXX), anzufertigen obwohl ich auch Zugriff auf originalsprachliche Quellen habe. Nein, denn es geht um unterschiedliche Redaktionen und dahinterstehende Absichten. Bloß kurz als Hinweis dies: http://kreuzgang.org/search...
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 10. Januar 2018, 16:31
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Philologisch ist es jedenfalls grober Unfug eine Übersetzung einer Übersetzung (LXX), anzufertigen obwohl ich auch Zugriff auf originalsprachliche Quellen habe. Nein, denn es geht um unterschiedliche Redaktionen und dahinterstehende Absichten. Bloß kurz als Hinweis dies: http://kreuzgang.org/search...
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 10. Januar 2018, 15:03
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Georg von Kappadokien hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 09:06
Und obwohl Hieronymus kritisiert wurde ist die Vulgata sein fast 2000 Jahren ein Standardwerk unter den Bibelübersetzungen.
Nein, sondern seit Alkuin, also seit rund 1.200 Jahren. Hieronymus selber ist auch erst seit knapp 1.600 Jahren tot.
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 10. Januar 2018, 09:34
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Ich wende dagegen ein, daß bereits Hieronymus neben der LXX den masoretischen Text für die Vulgata heranzog. Sag: »den pharisäischen Text«, denn die Masoreten kamen später, obschon natürlich beides denselben Strang darstellt. ... Die Frage ist, welche von beiden Textversionen "die pharisäischere" i...
von Robert Ketelhohn
Dienstag 9. Januar 2018, 11:20
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Ich wende dagegen ein, daß bereits Hieronymus neben der LXX den masoretischen Text für die Vulgata heranzog. Sag: »den pharisäischen Text«, denn die Masoreten kamen später, obschon natürlich beides denselben Strang darstellt. Wie auch immer, schon Augustin hat Hieronymus dafür kritisiert. Zu Recht.
von Robert Ketelhohn
Sonnabend 6. Januar 2018, 12:44
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner
Antworten: 2173
Zugriffe: 115673

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Petrus hat geschrieben:
Sonnabend 6. Januar 2018, 08:33
blöde Frage, Robert: lohnt sich das?
Das kommt darauf an, was man will und braucht.
von Robert Ketelhohn
Freitag 5. Januar 2018, 23:19
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Hebräisch?

RomanesEuntDomus hat geschrieben:
Mittwoch 3. Januar 2018, 01:44
… daß die Bedeutungsbandbreite des hebräischen Worts "Ben" unvergleichlich viel größer ist …
Ich wende generell ein, daß der autoritative kanonische Text nicht hebräisch, sondern griechisch verfaßt ist.
von Robert Ketelhohn
Donnerstag 14. Dezember 2017, 10:50
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Re: Vater unser / Ave Maria

Hattest du den Artikel weiter oben gelesen? Die Idee, Altgriechisch ins Hebräische zurück zu übersetzen und von dort aus ins Deutsche ergab: Und lass uns nicht in die Fänge der Versuchung geraten, sondern befreie uns von dem Bösen. Ich fasse das mal zusammen: Es liegt ein Text in Sprache A vor samt...
von Robert Ketelhohn
Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:38
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Re: Vater unser / Ave Maria

Melicus hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 13:42
Und was ist davon zu halten?
Solche Sektierer soll man aus dem Tempel Gottes peitschen, wo man sie trifft. Und ihren Fürschten vorneweg.
von Robert Ketelhohn
Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:20
Forum: Das Scriptorium
Thema: Bibelübersetzungen/-ausgaben
Antworten: 511
Zugriffe: 58327

Re: Bibelübersetzungen/-ausgaben

Es geht offenbar darum, aus den Schöpfungsberichten das Individuelle zu tilgen und nur Gattungsbezeichnungen stehen zu lassen: einerseits um den Evolutionisten entgegenzukommen, andererseits um die lästige Ursünde endlich loszuwerden und mit ihr die individuelle Erlösungsbedürftigkeit eines jeden M...
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 13. Dezember 2017, 11:54
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Re: Vater unser / Ave Maria

Übrigens sagte man bei der letzten Bitte des Vaterunser besser: »befreie uns von dem Übel« statt: »erlöse uns von dem Bösen«. Bloß mal am Rande. :daumen-rauf: Oder "vom Unheil". "Von dem Bösen" ist jedenfalls unrichtig. Was das Befreien betrifft, habe ich da allerdings vom Lateinischen her gedacht....
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 13. Dezember 2017, 09:28
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Re: Vater unser / Ave Maria

Derjenige, der in Versuchung führt (= aktiv), ist nicht der HERR, sondern Satan. Der Herr läßt es zu (= passiv), daß der Mensch in Versuchung geführt wird. Nein, Donnerwetter. Der Teufel versucht . Er ist er Versucher. Tut er immer, sobald er kann und darf. Gott führt oder bringt mich (aktiv handel...
von Robert Ketelhohn
Mittwoch 13. Dezember 2017, 09:20
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Re: Vater unser / Ave Maria

Gott ist nicht der Versucher. Wohl aber der Herr meiner Geschichte, welcher dem Versucher erlaubt, an mich heranzutreten – oder eben nicht. Bist du etwa nicht dein eigener Herr? … Je bewußter du dein Leben unter dem Aspekt, ich bin mein eigener Herr, anschaust, desto weniger … … anerkenne ich Jesus...
von Robert Ketelhohn
Dienstag 12. Dezember 2017, 11:47
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Re: Vater unser / Ave Maria

Genau das kann Gott tun: In Versuchung führen oder bringen. Klar kann er das, aber die Frage ist (und war und bleibt, und das hat rein gar nichts mit " heutigen zeitgeistigen Luschen " zu tun), ob er das auch tut ... Tut er, siehe Job. Niemand sage, wenn er versucht wird: Ich werde von Gott versuch...
von Robert Ketelhohn
Montag 11. Dezember 2017, 17:32
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Re: Vater unser / Ave Maria

Der Papst bleib doch sonst auch oft im Vagen und Widersprüchlichen, warum will er dann hier etwas ändern? Wer hat ihm denn das eingeflüstert, daß er hier Änderungen will? Offenbar will sogar die EKD das nicht mal ändern Der Franz ist kein Theologe. Das darf man nie vergessen. Da wird munter geredet...
von Robert Ketelhohn
Sonntag 10. Dezember 2017, 21:24
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Re: Vater unser / Ave Maria

Wenn nun also diese Textstelle ein falsches Vaterbild kolportiert, ist es doch eigentlich himmelschreiend, was da Jesus durch die Jahrhunderte angedichtet wurde. Von daher ist der Vorstoß etwas, was vom Heiligen Geist her kommt. Das „Vaterbild“ ist allenfalls aus der Sicht des vom heutigen Zeitgeis...
von Robert Ketelhohn
Sonntag 10. Dezember 2017, 00:35
Forum: Die Pforte
Thema: Vater unser / Ave Maria
Antworten: 231
Zugriffe: 16898

Befreiung vom Übel

Übrigens sagte man bei der letzten Bitte des Vaterunser besser: »befreie uns von dem Übel« statt: »erlöse uns von dem Bösen«. Bloß mal am Rande.