Die Suche ergab 88 Treffer

von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 23:43
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

Ich würde wetten, daß ich mindestens ein halbes Dutzend homosexueller Kollegen haben deren IQ deutlich höher ist als der Deine, und zwar objektiv meßbar. und wie hast Du das gemessen? subjektiv? :) Was die öffentlichen Aktionen der homosexuellen Lobby angeht, hat sich ja wohl herausgestellt, daß si...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 23:38
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

In dem von Dir zitierten letzten Vers macht Jesus deutlich, daß die Juden ein legitimes Recht auf Scheidung hatten, nämlich von Moses autorisiert. ja, von Moses, nicht von Gott inspiriert. Wenn Du das Gegenteil behaupten willst, dann bezichtigst Du eben Moses der gesetzlichen Beihilfe zur Sünde. ic...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 23:30
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

Ich bin dann mal gespannt, was du dann tust, wenn die Kirche dass dann doch noch ändert... Deine Hoffnung ist so trügerisch, wie die der Frauen auf die Frauenordination. aber wer weiß? Formuliert Papst Franziskus oder ein Nachfolger den KKK-Eintrag eben etwas um... wirst Du das überleben, oder bege...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 23:18
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

philipp hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 23:14
@dr.hackenbush mir reicht es aus, dass ich jetzt mitbekommen habe dass es ganz normale homos gibt, die sich auf ganz normale nicht komisch wirkende weise lieben um über deine plakativen beispiele hinweg zu sehen ...
WOMIT HAST DU DANN SOLCHE PROBLEME ? :breitgrins:
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 23:13
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

philipp hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 23:11
@Dr.Hackenbush: Dies war nie Teil meiner Ausführungen, auf die du repliziert hast. Ich will darüber auch nicht diskutieren jetzt.
schon klar ;D
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 23:03
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

klar kann man, warum man aber das dann als schwul/lesbisch (oder was auch immer) laut deklarieren und manifestieren muss, ist mir ein Rätsel. weil es schwul ist, wenn du einen mann liebst. zumindest nach meiner definition. schwulheit fängt nicht beim sex an sondern sobald du jemanden mehr liebst al...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 21:23
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

Nicht-Christen wiederum sollten katholische Christen werden. Aber es gibt ja nicht nur christliche Ehen, im Gegenteil, Ehe ist einen anthropologische Universalie die es zu allen Zeiten in allen Kulturen gab und gibt. Im Rahmen ihrer eigenen Kultur und Religion werden sie also durch Gottes Gesetz in...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 19:57
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

Mir persönlich ist es egal, ob es Homos gibt oder nicht, solange sie nicht so tun, als ob die Kirche (wir) die Pflicht hätte, sie bedingungslos zu akzeptieren und ihnen zu huldigen. Aber auch das lässt sich gesetzlich verordnen – wie z.B. in Deutschland wo ein Bischof einem schwulen Bürgermeister Ge...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 19:37
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

was bedeutet, dass die Homosexualität keinerlei existenzberechtigt ist Ändert aber NullKommaNix daran, dass es existent ist und Menschen damit leben müssen, dass dieses Phänomen da ist und manche eben persönlich betrifft. Jetzt ist die Frage: Wie geht man damit um? die Welt kennt die Antwort auf De...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 16:27
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

Nenne mal paar Länder, damit wir was zu lachen haben. der war gut! ;D :daumen-rauf: ja und? ist der Homo dann vor Gott gerechtfertigt? Nein, sind die Heteros gerechtfertigt, die nicht nach den "Regeln" spielen? Auch nicht. Den großen Zusammenhang, den Trisagion treffend darstellt, verstehst du offe...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 15:38
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexuelle Liebe

Ein einfacher Grund warum die Argumente der Homosexuellen so griffig sind ist eben genau, daß die Kirche es mit der heterosexuellen Moral nicht (mehr) so genau nimmt. Das sieht dann eben heuchlerisch aus, unfair, als ob man eben nur die Homosexuellen unter die Lupe nimmt und bei allen anderen ein A...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 15:31
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

Ist die homosexuelle Liebe (Anziehung) an sich schlecht oder erst dann wenn sie sexuell wird? bevor Du so etwas fragst, solltest Du auch die Beiträge, die als Antwort auf Deine vorherigen Fragen geschrieben wurden, gelesen haben. Die KK sollte sich diesbezüglich vom Islam was abschauen was zum Beis...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 15:04
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexualität und katholischer Glaube

Wie weit sind wir uns darin einig, daß "Sünde" eigentlich weniger eine Tat ist, als etwas das dahinter steckt? Sünde ist beides. Nehmen wir als Beispiel den Ehebruch: - Wäre es nur das, was dahinter steckt, hätte vielleicht Jesus Christus zu der Ehebrecherin nicht gesagt: „Geh und sündige von jetzt...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 14:10
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexuelle Liebe

und was bringt dem Homo seine Beschwerde? Ich finde genau Deinen Ansatz ist der eigentliche Fehler im Umgang mit der Homosexualität. ach, findest Du? :breitgrins: Sich in die Sündigkeit der Homosexuellen zu verbeißen wie ein Terrier, ihnen scharfe Verdammungen vor den Latz knallen, aber die Gesamts...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 12:49
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexuelle Liebe

Wenn alle möglichen sexuellen / Beziehungssünden nur noch auf dem Papier sündig sind, aber in der Praxis schlicht komplett ignoriert werden (voreheliches Zusammenleben) oder gar mit Hochdruck beinahe legalisiert werden (Wiederverheiratung), dann hat ein homosexueller Menschn m.E. durchaus recht sic...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 12:19
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexuelle Liebe

Das eigentliche Problem in der Kirche ist nicht (mehr) fehlende Toleranz gegenüber homosexuellen Paaren, sondern fehlende Schärfe gegenüber heterosexuellen Menschen. Wenn Onanie, vorehelicher Sex, außerehelicher Sex, Verhütung, Wiederveheiratung normalisiet werden, dann stellt sich in der Tat irgen...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 09:44
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexuelle Liebe

Die wissenschaftlichen Untersuchungen zur weiblichen Homosexualität haben noch nicht mal begonnen. Die männliche Homosexualität wird seit ca. 20-30 Jahre untersucht und herausgestellt hat sich, dass es einen Gay-Gen nicht gibt. Man hat nicht mal 0,00004% der Weltbevölkerung untersucht (schwule Brüde...
von Dr.Hackenbush
Dienstag 2. März 2021, 06:36
Forum: Das Refektorium
Thema: Homosexualität und katholischer Glaube
Antworten: 146
Zugriffe: 6852

Re: Homosexuelle Liebe

Jedenfalls stellte ich mir jetzt die Frage, was die Kirche an homosexueller Liebe schlecht findet? Nicht die Kirche hat damit angefangen, Homosexualität abzulehnen und für schlecht zu erklären, sondern Gott (durch Mose) – damit muss man jede Diskussion anfangen! Den ersten Hinweis auf die Ablehnung...
von Dr.Hackenbush
Montag 1. März 2021, 20:03
Forum: Das Scriptorium
Thema: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.
Antworten: 64
Zugriffe: 2056

Re: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.

Ich habe Schwierigkeiten mir vorzustellen wie ein Universum funktionieren soll, in dem Teile gefallen sind (und so z.B. der Tod herrscht) und Teile nicht (dort also kein Tod?). nun ja, es gibt noch ein anderes Szenario – in Anbetracht der Zahl der Galaxien und Sternensystem sehr unwahrscheinlich, a...
von Dr.Hackenbush
Sonntag 28. Februar 2021, 18:27
Forum: Das Scriptorium
Thema: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.
Antworten: 64
Zugriffe: 2056

Re: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.

Sagen wir es gibt intelligenten Schleim auf alpha-Centauri, und Gott hat dort den gefallenen Schleim erlöst indem er als Schleim inkarnierte und schließlich zu Tode gekocht wurde, um sich dann spontan aus den vertrockneten Kochresten neu zu formieren. Nun kommen diese Schleimwesen irgendwann per UF...
von Dr.Hackenbush
Sonntag 28. Februar 2021, 11:25
Forum: Die Pforte
Thema: Synodaler Weg 2019
Antworten: 683
Zugriffe: 57307

Re: Synodaler Weg 2019

Franz Norbert Otterbeck: Die „Bätzing-Sternberg-Krise“: Atheismus im kirchlichen Design? Zitat aus der Quelle: "...Die Überlebensfrage der "deutschen Kirche" ist aber nicht die Frauenordination, nicht die Sexualmoral, nicht der Zölibat der Priester. Es sind nicht die Strukturen, es ist die Frage na...
von Dr.Hackenbush
Sonntag 28. Februar 2021, 11:14
Forum: Das Scriptorium
Thema: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.
Antworten: 64
Zugriffe: 2056

Re: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.

Deswegen sollte ich gleich gar nicht drüber nachdenken? gegen Nachdenken hat niemand was - ich auch nicht. Wenn du die Frage ignorierst dann tust du so und argumentierst auch so als würde es Aliens sicher nicht geben ;) habe ich nie bahauptet. Gott ist nicht an unsere Vorstellung vom Schöpfungsakt ...
von Dr.Hackenbush
Sonntag 28. Februar 2021, 11:08
Forum: Das Scriptorium
Thema: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.
Antworten: 64
Zugriffe: 2056

Re: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.

Das einzige was "absurd" wäre, wären aliens... Du schließt das vermutlich einfach aus und deshalb ist jede Frage darüber absurd für dich. Über Aliens so zu reden, als ob Gott sie genauso erschaffen „musste“ wie uns, wäre genauso abwegig, wie anzunehmen, dass wir die Einzigen sind (in Anbetracht der...
von Dr.Hackenbush
Sonntag 28. Februar 2021, 09:26
Forum: Das Scriptorium
Thema: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.
Antworten: 64
Zugriffe: 2056

Re: Die "katholische" Seele und ihre Ewigkeit.

Wir sind Gottes Ebenbild, was mit den Aliens? gibt es Aliens? Jesus wurde Mensch. Wurde er auch Alien? uns sich überall, wo es Aliens gibt, kreuzigen ließ? Was für absurde Gedanken. Mehrere Adams und Evas? der Wissenschaft zu folge stammen wir alle von einer einzigen Frau - der mitochondrialen Eva....
von Dr.Hackenbush
Sonntag 28. Februar 2021, 08:57
Forum: Das Refektorium
Thema: Ehe und Evolution
Antworten: 13
Zugriffe: 706

Re: Ehe und Evolution

Aber mir gehts nicht um Ideologie oder Religion, sondern einfach darum, dass jeweils ein Mann bei einer Frau ist für deren Leben lang. was ist denn daran so verkehrt, falsch oder schlimm? Kommt nicht nur bei Menschen vor. Polygamie provoziert Eifersucht – das kann zum Streit führen oder sogar mit M...
von Dr.Hackenbush
Samstag 27. Februar 2021, 19:09
Forum: Das Refektorium
Thema: Ehe und Evolution
Antworten: 13
Zugriffe: 706

Re: Ehe und Evolution

Wenn jetzt alle Menschen nach christlichen Standards ... Was meinst Du mit „ christlichen Standards “ ? Männlein verliebt sich in Weiblein, Weiblein verliebt sich in Männlein, Männlein macht Heiratsantrag, sie heiraten und 9 Monate später kommt der erste Nachwuchs? Oder umgekehrt? Oder noch anders?...
von Dr.Hackenbush
Freitag 26. Februar 2021, 07:18
Forum: Die Pforte
Thema: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?
Antworten: 75
Zugriffe: 3002

Re: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?

Durchaus ist es nämlich so, dass ich ab und an (ein wenig öfters als zu Gott) Kontakt zum Teuflischen verspüre. Das wimmel ich dann aber ab. Aber ich denk mir vielleicht ist das dumm, weil man vom bösen Transzendenten leichter ins gute Transzendente kommt. Ich glaube Du verwechselst Transzendenz mi...
von Dr.Hackenbush
Donnerstag 25. Februar 2021, 18:55
Forum: Die Pforte
Thema: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?
Antworten: 75
Zugriffe: 3002

Re: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?

Glaubt denn jemand wirklich, dass der Antichrist mit offenen Karten spielt wer soll das sein - dieser "Anti-Christ"? meines Schwagers Dackel nicht. Dr. theol. Martinus Luther meinte, von einem Dr. theol., der ins Kloster ging, um sich der weltlichen Gerichtsbarkeit zu entziehen, halte ich nicht vie...
von Dr.Hackenbush
Donnerstag 25. Februar 2021, 17:27
Forum: Die Pforte
Thema: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?
Antworten: 75
Zugriffe: 3002

Re: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?

Warum sollte das so töricht sein, Protasius? Intuitiv klingt das nicht so dumm für mich. Wo nichts ist, ist ganz sicher nicht Gott. Wo der Teufel ist, ist Gott (einfach das Gegenteil) vielleicht nicht fern ... Hier ein ganz interessantes Video: "Der Teufel war mein Freund" | Ex-Satanist erzählt von...
von Dr.Hackenbush
Donnerstag 25. Februar 2021, 13:21
Forum: Die Pforte
Thema: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?
Antworten: 75
Zugriffe: 3002

Re: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?

Weil uns die Kirche das befiehlt. seit wann denn das? Du solltest "Lumen Gentium" lesen wäre doch gut, wenn du aus LG zitierst, dann kann man vielleicht besser drüber diskurrieren. Die Kirche befiehlt nicht, sie lehrt. "Den katholischen Gläubigen wendet die Heilige Synode besonders ihre Aufmerksamk...
von Dr.Hackenbush
Donnerstag 25. Februar 2021, 13:16
Forum: Die Pforte
Thema: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?
Antworten: 75
Zugriffe: 3002

Re: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?

naja. aber gott lässt doch manchmal das schlechte für etwas besseres zu. wie kommst Du darauf? Durchaus ist es nämlich so, dass ich ab und an (ein wenig öfters als zu Gott) Kontakt zum Teuflischen verspüre. Das wimmel ich dann aber ab. und ich glaube Du spinnst... Aber ich denk mir vielleicht ist d...
von Dr.Hackenbush
Donnerstag 25. Februar 2021, 13:05
Forum: Die Pforte
Thema: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?
Antworten: 75
Zugriffe: 3002

Re: Warum ist es *gut* dass man in den großen Fragen Glauben muss?

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 25. Februar 2021, 10:41
philipp hat geschrieben:
Donnerstag 11. Februar 2021, 21:38
Was ist gut daran, dass der Mensch gezwungen ist zu glauben?
Weil uns die Kirche das befiehlt.
seit wann denn das?
Du solltest "Lumen Gentium" lesen