Die Suche ergab 56 Treffer

von Matthäus
Montag 18. April 2016, 17:16
Forum: Die Klausnerei
Thema: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung
Antworten: 750
Zugriffe: 67153

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Entscheidend ist die Kirche, die sich jeden Sonntag - einmal Monat - zu besonderen Festemn wie der Erstkommunion zum Gottesdienst versammelt. Wenn die wahre Kirche Christi mit ihren ernsthaft Gläubigen allein in den Sonntags- oder Feiertagsgottesdiensten repräsentiert ist (was ich eher bezweifle), ...
von Matthäus
Sonntag 17. April 2016, 16:13
Forum: Die Klausnerei
Thema: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung
Antworten: 750
Zugriffe: 67153

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Belastbare Zahlen habe ich nicht, aber ich fürchte, wenn man unter Kirchensteuerzahlern eine Umfrage über Glaubensinhalte macht, dann wird dabei herauskommen, daß die deutliche Mehrheit zentrale Glaubenssätze wie die Gottessohnschaft Christi und seine leibliche Auferstehung nicht teilt, von noch sp...
von Matthäus
Sonntag 17. April 2016, 14:54
Forum: Die Klausnerei
Thema: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung
Antworten: 750
Zugriffe: 67153

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Das müsste man gar nicht in der Klausnerei diskutieren, dieses Denken ist in beiden großen Kirchen schon sehr weit verbreitet und im Prinzip Mainstream Verstehe ich das richtig, dass man also dann zum Mainstream des Christentums gehört (egal ob katholisch oder protestantisch), wenn man die Gottesso...
von Matthäus
Sonntag 17. April 2016, 11:33
Forum: Die Klausnerei
Thema: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung
Antworten: 750
Zugriffe: 67153

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Vor Kurzem hat der Deutschlandfunk mit Martin Urban, Wissenschaftspublizist aus einer Theologenfamilie, über sein neues Buch "Ach Gott, die Kirche! – Protestantischer Fundamentalismus und 500 Jahre Reformation" geredet. Teil 1 - Teil 2 Er plädiert dafür, dass sich die EKD von allem "Rückwärtsgewand...
von Matthäus
Sonntag 17. April 2016, 10:15
Forum: Das Brauhaus
Thema: Papst Franziskus und die Flüchtlinge
Antworten: 73
Zugriffe: 2097

Re: Papstreisen

Zur Papstreise nach Lesbos sagte gestern ein Kollege von mir (Protestant) schmunzelnd: "Schau euer Papst, der hat mehr übrig für die Moslems als für seine eigenen Leute." Wie kann es sein, dass dieser Papst für Andersgläubige alles stehen und liegen lässt und seinen eigenen Leuten nur wenig Beachtu...
von Matthäus
Montag 7. Juli 2014, 17:30
Forum: Die Klausnerei
Thema: Calvinismus
Antworten: 20
Zugriffe: 3408

Re: Calvinismus

Ich sehe gerade, dass es da noch die Evangelisch-altreformierte Kirche gibt.
Diese ist aber wohl schwerpunktmäßig in Niedersachsen heimisch.
von Matthäus
Montag 7. Juli 2014, 17:06
Forum: Die Klausnerei
Thema: Calvinismus
Antworten: 20
Zugriffe: 3408

Re: Calvinismus

Sehr informativ, vielen Dank :)
Ist die SERK Heidelberg die einzige (alt)reformierte Gemeinde in Deutschland? Ich habe nämlich sonst keine andere Gemeinde bzw. einen Verband der SERK im Netz finden können.
von Matthäus
Montag 7. Juli 2014, 15:27
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3893
Zugriffe: 259151

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Dann kann ich mir aber vorstellen, dass gerade in kleineren Gemeinden und solche mit nur wenig musikalisch Geschulten, der Liturgische Gesang nicht immer so schön und erhaben klingt, wie man es im Grundsatz von der Orthodoxen Kirche gewohnt ist. Aber sicherlich ist der Gesang in kleinen orthodoxen G...
von Matthäus
Montag 7. Juli 2014, 14:23
Forum: Die Sakristei
Thema: Fragen zum Thema Orthodoxie
Antworten: 3893
Zugriffe: 259151

Re: Fragen zum Thema Orthodoxie

Hat eigentlich jede Gemeinde einen eigenen Chor, der die Liturgie einstudiert und musikalisch begleitet?
Wer wirkt in den Chören mit? Sind es "einfache" Gemeindemitglieder, Kirchenmusiker oder vielleicht sogar Geistliche?
von Matthäus
Montag 7. Juli 2014, 14:02
Forum: Die Klausnerei
Thema: Calvinismus
Antworten: 20
Zugriffe: 3408

Re: Calvinismus

Wird eigentlich heutzutage noch von Teilen der Calvinisten ihr Christentum so gelebt, wie es früher im Genfer Kirchenstaat üblich war? Mir fallen Stichworte ein, die üblicherweise mit dem historischen Calvinismus in Verbindung gebracht werden wie Kirchenzucht, Disziplin, Strenge und Einfachheit. Ode...
von Matthäus
Montag 7. Juli 2014, 13:41
Forum: Das Oratorium
Thema: Ordens- und Klosternachrichten I
Antworten: 1598
Zugriffe: 274390

Re: Ordens- und Klosternachrichten

Priesterweihe in der Kartause Marienau mit Bilderstrecke: http://www.bistum-goerlitz.de/?p=1355 Auf der Seite ist u.a. auch zu lesen: "35 Mönche leben in Marienau, davon 1 Priester und 25 Brüder. Zehn von ihnen sind unter 4 Jahren, der Älteste ist 82 Jahre." Demnach muss man sich um den Fortbestand...
von Matthäus
Sonnabend 5. Juli 2014, 20:25
Forum: Das Oratorium
Thema: Klosterpforte - Fragen rund um Klöster und Orden
Antworten: 780
Zugriffe: 155306

Re: Klosterpforte - Fragen rund um Klöster und Orden

Danke für die weiterführenden Hinweise :)
von Matthäus
Sonnabend 5. Juli 2014, 17:09
Forum: Das Oratorium
Thema: Klosterpforte - Fragen rund um Klöster und Orden
Antworten: 780
Zugriffe: 155306

Re: Klosterpforte - Fragen rund um Klöster und Orden

Gibt es eigentlich in unserer Kirche noch Eremiten? Ich meine nicht solche, die als Orden organisiert sind, so wie vorrangig die Kamaldulenser (OSBCam). Kann man es heutzutage in unserer westlichen Gesellschaft überhaupt noch schaffen, als Einzelner, autark bzw. unabhängig von Staat und Wirtschaft e...
von Matthäus
Donnerstag 19. Juni 2014, 18:47
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 132381

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

taddeo hat geschrieben: Nicht zwangsläufig. Die Ehe ist eine Berufung, die nicht für jeden Menschen geeignet ist. Genau wie das Alleinleben.
Aber gerade die Gnadenwirkung des Sakraments erhält ja der Alleinlebende nicht, sodass er auch nicht die sakramentale Heilung und Heiligung erfährt, die den Eheleuten zuteil wird.
von Matthäus
Donnerstag 19. Juni 2014, 18:10
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 132381

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

Wenn eine Einzelperson (Single) oder ein Ehepaar christlich lebt und das Leben dem Dienst an Gott und den Menschen widmet, ist die Lebensform der Eheleute dann nicht trotzdem wertvoller vor Gott und der Kirche aufgrund des Ehesakraments?
von Matthäus
Donnerstag 19. Juni 2014, 17:59
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 132381

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

taddeo hat geschrieben: Die Ehe ist mit Sicherheit eine "wertvollere" Lebensform als das Dasein typischer Hedonisten-Singles.
Dann müsste man ja doch eine Pflicht zur Ehe für jeden katholischen Laien postulieren, vorausgesetzt natürlich diejenige Person will vor Gott und der Kirche ein wertvolleres Leben führen, richtig?
von Matthäus
Donnerstag 19. Juni 2014, 17:44
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 132381

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

Welche Lebensform ist denn vor Gott und der Kirche die wertvollere Lebensform:
Die der Ehe oder die des Ehelosen (der dies nicht um des Himmelreiches willen ist = "Single")?
von Matthäus
Donnerstag 19. Juni 2014, 17:08
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 132381

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

Das würde dann aber bedeuten, dass das "Single"-Dasein vor Gott und der Kirche als geringer im Vergleich zur Ehe erachtet wird, oder nicht? Daraus würde sich dann ja doch für den Laien die Pflicht zur Heirat ergeben, da sein "Single"-Dasein ja ohne das Ehesakrament qualitativ unter den Lebensformen ...
von Matthäus
Donnerstag 19. Juni 2014, 15:52
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 132381

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

Vielen Dank Pelikan für das Zitat von Pius XII. Demnach steht also jedem Katholiken offen, in der Gnade der Ehelosigkeit und Jungfräulichkeit zu leben. Ist es aber nach heutiger Lehre (nach dem 2. VK) nicht so, dass Ehelosigkeit und Ehe von der Wertigkeit her als gleich angesehen werden und auch das...
von Matthäus
Donnerstag 19. Juni 2014, 15:14
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 132381

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

Besteht für den katholischen Laien nach der Sichtweise der Kirche eigentlich eine Pflicht zu heiraten (also das Ehesakrament zu empfangen) und sich daraufhin zu reproduzieren?
von Matthäus
Mittwoch 18. Juni 2014, 20:41
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Zeugen Jehovas
Antworten: 101
Zugriffe: 10473

Re: Zeugen Jehovas

Weil in der Bibel steht (ich hatte es gelesen ,weiss aber nicht mehr genau wo) "Du sollst nicht sein Fleisch essen (gemeint ist der Mensch) und von seinem Blut trinken" "Trinken" wird bei den ZJ so interpretiert, dass auch eine Blutuebertragung gegen Gottes Gebot verstoesst. Auch da kenne ich eine ...
von Matthäus
Mittwoch 18. Juni 2014, 17:41
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Zeugen Jehovas
Antworten: 101
Zugriffe: 10473

Re: Zeugen Jehovas

Übrigens: Warum wird eigentliche gerade die Bluttransfusion von den ZJ abgelehnt? Dass sich dies aus dem Gesetz ergibt leuchtet ja noch ein. Aber warum hat man sich gerade dieses einzelne Gebot herausgepickt? Dann könnten die ja gleich auch die restlichen Mizvot einhalten, wie die strenge Einhaltung...
von Matthäus
Mittwoch 18. Juni 2014, 15:44
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Zeugen Jehovas
Antworten: 101
Zugriffe: 10473

Re: Zeugen Jehovas

Wenn es das nur wäre, dass es verquer ist, es ist eindeutig falsch und die Leugnung der Gottessohnschaft Christi vermasselt ihnen den Zugang zum liebenden Vater, so dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie trotz ihres großen Einsatzes Gottes Kinder sind, also die Ewigkeit in Gottes Herrlichkeit...
von Matthäus
Dienstag 17. Juni 2014, 19:30
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Zeugen Jehovas
Antworten: 101
Zugriffe: 10473

Re: Zeugen Jehovas

Ich hatte kürzlich die Gelegenheit, mit 2 weiblichen Mitgliedern der ZJ zu sprechen. Im vorhinein dachte ich, dass sie mich mit Bibelversen beschießen und mir ihre Glaubenslehren um die Ohren hauen würden. Vielmehr sind sie mir erstaunlicherweise mit einer großer Offenheit begegnet. Ich bin erstaunt...
von Matthäus
Sonnabend 14. Juni 2014, 17:44
Forum: Die Pforte
Thema: Christenverfolgung von Stephanus bis heute
Antworten: 861
Zugriffe: 92002

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Zur aktuellen Lage im Irak: Der fanatische Glaube eines Christen gibt die Fähigkeit Schmerz zu ertragen, im Herzen das Vorbild des leidenden und siegreichen Herrn. Der fanatische Glaube eines Muslims gibt die Fähigkeit Schmerz zuzufügen, im Herzen das Vorbild des kämpfenden und siegreichen Propheten...
von Matthäus
Dienstag 10. Juni 2014, 15:27
Forum: Die Pforte
Thema: Christenverfolgung von Stephanus bis heute
Antworten: 861
Zugriffe: 92002

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Der Weg der Kirche führt mittelfristig zurück in den Untergrund, daran bestehen für mich wenige Zweifel. Für die Kirche ist es heilsamer, sich von der Welt zu distanzieren, als von ihr verschluckt zu werden und sich in ihr aufzulösen. Was nützt der Kirche ihr Leib, wenn sie im Tiefsten ihre Seele v...
von Matthäus
Montag 9. Juni 2014, 17:13
Forum: Das Brauhaus
Thema: Kath. Singlebörse
Antworten: 202
Zugriffe: 15752

Re: Kath. Singlebörse

Zumindest bei uns gibt es nach dem Gottesdienst oder auch davor bzw bei Veranstaltungen der Gemeinde Gespräche zwischen Menschen. Leider geht das kirchliche Leben (vor allem in Städten) aber höchst anonym vonstatten. Wir haben eher ein anonymes Christentum in Europa. Das ist natürlich eine gute Sac...
von Matthäus
Montag 9. Juni 2014, 15:20
Forum: Das Brauhaus
Thema: Kath. Singlebörse
Antworten: 202
Zugriffe: 15752

Re: Kath. Singlebörse

Auf die Frage, wie man der heutigen modernen, heterogenen und größtenteils (ich schaue insbesondere auf Mittel- und Westeuropa) unchristlichen und gottlosen Welt einen frommen Partner finden kann, gibt die Kirche keine Antwort. Vielleicht geht sie davon aus, dass Christen nicht nur einen unchristli...
von Matthäus
Montag 9. Juni 2014, 14:54
Forum: Das Oratorium
Thema: Ordenskleidung - Zeugnis geben? - Reaktionen
Antworten: 92
Zugriffe: 8978

Re: Ordens- und Klosternachrichten

Siehe zum Thema auch 2 Petrus 2, 20-22. 20 Sie waren dem Schmutz der Welt entronnen, weil sie den Herrn und Retter Jesus Christus erkannt hatten; wenn sie sich aber von neuem davon fangen und überwältigen lassen, dann steht es mit ihnen am Ende schlimmer als vorher. 21 Es wäre besser für sie, den We...
von Matthäus
Montag 9. Juni 2014, 14:47
Forum: Das Oratorium
Thema: Ordenskleidung - Zeugnis geben? - Reaktionen
Antworten: 92
Zugriffe: 8978

Re: Ordens- und Klosternachrichten

Wenn der Ordensmann das Ordensgewand ablegt, legt er damit gleichzeitig Christus ab? Wenn der Priester das Priestergewand ablegt, legt er damit gleichzeitig Christus ab? Legen beide durch den Verzicht auf das Ordens- bzw. Priestergewands symbolisch den 'neuen Menschen' ab und bekleiden sich wieder ...
von Matthäus
Montag 9. Juni 2014, 14:25
Forum: Das Brauhaus
Thema: Kath. Singlebörse
Antworten: 202
Zugriffe: 15752

Re: Kath. Singlebörse

Es gibt ja die wenigen Männer, die von Gott zum Priestertum berufen sind. Der große Restteil der Katholiken soll nach Weisung der Kirche zur Ehe berufen sein (Ordensleute, Jungfrauen etc. ausgenommen). Aus der Sicht des Evangeliums ist für mich nicht klar, warum von der Kirche die Ehe für den Großte...
von Matthäus
Montag 9. Juni 2014, 13:55
Forum: Das Oratorium
Thema: Ordenskleidung - Zeugnis geben? - Reaktionen
Antworten: 92
Zugriffe: 8978

Re: Ordens- und Klosternachrichten

Der Mönch zieht ja förmlich mit seinen Gelübden Christus als Gewand an. Jeder Christ hat bei der Taufe Christus gleichsam als Gewand angezogen! Korrekt. Das Ordensleben ist ja nichts anderes als ein Leben heraus aus der Taufgnade. Das Gelübde selbst ist ja kein neues Sakrament, welches der Ordensch...