Die Suche ergab 376 Treffer

von Herr v. Liliencron
Samstag 18. Januar 2020, 10:29
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Diözesanpriester, die die Liturgiereform verweigerten
Antworten: 6
Zugriffe: 110

Re: Diözesanpriester, die die Liturgiereform verweigerten

Bei seinen Schriften würde das nicht verwundern, aber direkt gehört oder gelesen habe ich das über ihn bisher noch nicht. Vielen Dank für den Hinweis.
von Herr v. Liliencron
Samstag 18. Januar 2020, 07:51
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Diözesanpriester, die die Liturgiereform verweigerten
Antworten: 6
Zugriffe: 110

Diözesanpriester, die die Liturgiereform verweigerten

In fast jedem Bistum gab es Diözesanpriester, die die "Neue Messe" 1969 nicht übernahmen und entweder überhaupt beim alten Ritus blieben oder nur die frühesten Schritte der Liturgiereform mitvollzogen, etwa bis zum Stand von 1965. Oft waren das sehr individualistische, originelle Persönlichkeiten. A...
von Herr v. Liliencron
Donnerstag 16. Januar 2020, 18:03
Forum: Die Pforte
Thema: Synodaler Weg 2019
Antworten: 116
Zugriffe: 6234

Re: Synodaler Weg 2019

Eben, das muss man heute alles dem Herrgott überlassen. Der Klerus ist heute selbst unglaublich unwissend oder denkt, das wäre
ja alles nicht mehr aktuell. Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.
von Herr v. Liliencron
Donnerstag 16. Januar 2020, 16:29
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kloster Maria Engelport
Antworten: 40
Zugriffe: 6197

Re: Kloster Maria Engelport

Übrigens zeigt sich auch wieder die Tendenz, Möglichkeiten zu nutzen, die eigentlich 1960 abgeschafft würden. Votivmesse am 18. Januar von Petri Stuhlfeier zum Beispiel. Ich begrüße das . Beim Institut war das aber in den 1990gern sogar noch ausgeprägter. Sicher auch dank Abbé Quoëx.
von Herr v. Liliencron
Donnerstag 16. Januar 2020, 10:28
Forum: Das Oratorium
Thema: Soutane, Habit etc. - II. -
Antworten: 235
Zugriffe: 48910

Re: Soutane, Habit etc. - II. -

Wieso trägt der letzte Abt von Himmerod einmal einen weißen und ein andermal einen schwarzen Pileolus? https://www.mainpost.de/mediathek/fotos/regionale-fotos/cme511751,7772725 https://www.paulinus.de/paulinus/Integrale?SID=CRAWLER&MODULE=Frontend&ACTION=ViewPageView&PageView.PK=5&Document.PK=3107 ...
von Herr v. Liliencron
Dienstag 14. Januar 2020, 11:22
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten
Antworten: 790
Zugriffe: 94583

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Andere Frage an Sie, Lycobates: Konnten Sie nach dem Brehm schauen?
von Herr v. Liliencron
Dienstag 14. Januar 2020, 11:20
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten
Antworten: 790
Zugriffe: 94583

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Ich benutze sie auch nicht mehr. Die Mitra.
von Herr v. Liliencron
Dienstag 14. Januar 2020, 11:04
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten
Antworten: 790
Zugriffe: 94583

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Wieso schade? Die müsste sogar noch existieren.
von Herr v. Liliencron
Dienstag 14. Januar 2020, 10:31
Forum: Das Refektorium
Thema: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°
Antworten: 1218
Zugriffe: 100395

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Ganz genau, CIC_Fan.
von Herr v. Liliencron
Dienstag 14. Januar 2020, 08:30
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten
Antworten: 790
Zugriffe: 94583

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Es gab sogar Miniaturspielzeug zum Messespielen. Ganze Altäre, Kelche, Kanontafeln und anderes Zubehör. Hätte die Kirche solche Dinge ungern gesehen, wären diese Gegenstände wohl nicht produziert worden. Denn hergestellt wurden sie ja zwar für Kinder, aber von Erwachsenen. Meine Oma mütterlicherseit...
von Herr v. Liliencron
Sonntag 12. Januar 2020, 17:09
Forum: Das Refektorium
Thema: Reform der Reform
Antworten: 192
Zugriffe: 31398

Re: Reform der Reform

Das ist offenbar doch schon Reform der Reform, wenn man den Ausdruck so versteht wie Ratzinger, der ihn geprägt hat und so, wie er als Benedikt XVI. die päpstlichen Liturgien gestaltet hat.
von Herr v. Liliencron
Sonntag 12. Januar 2020, 08:49
Forum: Das Oratorium
Thema: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?
Antworten: 28
Zugriffe: 677

Re: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?

Sehr beliebt ist es auch, Methoden von Yoga oder Zen-Meditation zu übernehmen.
von Herr v. Liliencron
Sonntag 12. Januar 2020, 07:44
Forum: Das Oratorium
Thema: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?
Antworten: 28
Zugriffe: 677

Re: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?

Ad primum: Ich habe auch erst ein Fernsehen, seit ich verheiratet bin. Ad secundum: Mir gefällt Das Haus von Montevideo am besten als Theaterstück. Wird es aber im Fernsehen gezeigt, kann ich nun einmal nur die Verfilmung anschauen, die ausgestrahlt wird. Zur eigentlichen Frage hier: Fast in allen K...
von Herr v. Liliencron
Samstag 11. Januar 2020, 21:36
Forum: Das Oratorium
Thema: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?
Antworten: 28
Zugriffe: 677

Re: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?

Im Moment sehe ich einen Film an. Das Haus von Montevideo. SWR.
von Herr v. Liliencron
Samstag 11. Januar 2020, 12:17
Forum: Das Oratorium
Thema: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?
Antworten: 28
Zugriffe: 677

Re: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?

Vor allem natürlich leerstehend. Dass mir das passiert. Lies doch mal die Angebote und Beschreibungen dieser Klöster.
von Herr v. Liliencron
Samstag 11. Januar 2020, 10:22
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Verglichen mit Kardinal Müller ist arrogant aber natürlich immer noch ein unpassendes Adjektiv, um Barth zu beschreiben.
von Herr v. Liliencron
Samstag 11. Januar 2020, 09:34
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Niemand hat gesagt, Barth sei unsympathisch. Wobei er nicht so objektiv ist wie er gern tut. Erstens in der Auswahl seiner Literatur, zweitens wird er gern auch arrogant und persönlich, wenn er keine Lust hat, wirklich Argumente zu bringen, wenn jemand etwas auf seine Thesen erwidert, was ihm nicht ...
von Herr v. Liliencron
Samstag 11. Januar 2020, 08:04
Forum: Das Oratorium
Thema: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?
Antworten: 28
Zugriffe: 677

Re: Warum immer mehr Gäste und weniger Mönche?

Das ist doch völlig klar. Weil diese Kloster-auf-Zeit-Angebote längst mehrheitlich quasi-esoterisch oder zumindest wie Wellnesswochenenden gestaltet werden. Für viele Gemeinschaften ist es eine Art, ihre lehrstehenden Räumlichkeiten, die häufig von Anfang an (19. Jarh.) zu groß geplant und erbaut wu...
von Herr v. Liliencron
Freitag 10. Januar 2020, 20:27
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Das System der Rangordnung hat sich unter Pius X. nicht geändert. Worauf Barth eingeht, weiß ich nicht, habe nur den Beitrag über Pius XII. gelesen und auch diesen bis jetzt nur mal überflogen. Der über Pius X. liegt mir momentan noch gar nicht vor. Ich vermute nur, was darin behandelt sein könnte.
von Herr v. Liliencron
Freitag 10. Januar 2020, 18:11
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Bei Pius X. eben um die Brevierreform ab 1911 und wenn vollständig wahrscheinlich auch um die Rubrikenänderungen im Missale von 1920 d.h. die Adnotationes et variationes zu den Rubriken, dieses Missale erschien kriegsbedingt erst im anschließenden Pontifikat.
von Herr v. Liliencron
Freitag 10. Januar 2020, 17:49
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Naja, gerade bei Päpsten lasse auch ich selig und heilig oft eher weg, wenn es sich eigentlich um einen profanen Text handelt und nicht um ein Gebet. Außerdem kommt ja beidemale auch Paul VI. im Titel vor, und im Zusammenhang mit diesem und mit dessen Liturgiereform wollte wohl Barth verständlicherw...
von Herr v. Liliencron
Freitag 10. Januar 2020, 17:19
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Ob es Pius X. oder XII. heißen muss in Barths Beitrag, hat folgende Lösung: Es gibt zwei Artikel, die nacheinander in zwei aufeinanderfolgenden Heften der UVK erschienen sind. Im Titel unterscheiden sie sich jeweils nur dadurch, dass es einmal Pius X. und einmal Pius XII. heißt. Wenn man das nicht w...
von Herr v. Liliencron
Freitag 10. Januar 2020, 11:48
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Das Problem ist und bleibt wenn man argumentiert die Liturgiereform von Paul VI sei nicht legitim ,und so argumentierten alle die sich weigerten die Reform anzunehmen bei Einführung , funktioniert das Prinzip nicht wir lassen das und das noch weg den was ist dann mit der Legitimität der vorkonzilia...
von Herr v. Liliencron
Freitag 10. Januar 2020, 10:37
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Vermutlich über Pius XII. Pius X. hat in dem dann 1920 von Benedikt XV. herausgegebenen Messbuch den Vorrang der Sonntagsmesse vor bestimmten Sonntagen fix zugewiesenen Äußeren Feiern und sie gegenüber einer möglichen Verdrängung durch Heiligenfeste gestärkt. Besonders ersteres war im Laufe der Zeit...
von Herr v. Liliencron
Freitag 10. Januar 2020, 07:21
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Sehr bedauerlich, weil das ja auch noch ein ganz aktueller Artikel von Barth ist!
von Herr v. Liliencron
Donnerstag 9. Januar 2020, 19:32
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?
Antworten: 34
Zugriffe: 652

Re: Liturgiereformen 20. Jahrhundert - wie weit zurück wäre "seriös"?

Ich denke, das sinnvollste wäre wirklich die Editio typica von 1920 bzw das MR von 1954, insofern von 1920-1954 eingeführte Feste dazukamen, für die Heiligen und Feste, die von 1945-1958 eingefügt wurden, sollten Proprien geschaffen werden, die strikt anhand der Vulgatapsalmen formuliert sind. Das w...
von Herr v. Liliencron
Dienstag 7. Januar 2020, 12:41
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Dreikönigswasserweihe
Antworten: 55
Zugriffe: 7244

Re: Dreikönigswasserweihe

Plaudite manibus!
von Herr v. Liliencron
Dienstag 7. Januar 2020, 11:12
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Dreikönigswasserweihe
Antworten: 55
Zugriffe: 7244

Re: Dreikönigswasserweihe

Alte Messe im Norden: Danke für Ihre Zustimmung, aber worauf bezieht sie sich genau? Das 100. Jubiläum der Editio typica von 1920 sollte man wirklich zum Anlass nehmen, sich mit ihr zu befassen, auch weil man ja 1960 Kontinuität damit beansprucht hat und sagte, man bringe die Reform Pius X. und Pius...
von Herr v. Liliencron
Montag 6. Januar 2020, 23:17
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Dreikönigswasserweihe
Antworten: 55
Zugriffe: 7244

Re: Dreikönigswasserweihe

Die Dauer des eucharistischen Jejuniums ist da etwas anderes (wenn man SP zugrunde legt), denn es hat ja keinen Einfluss auf die Riten der Liturgie, ob man vorher von Mitternacht an, drei Stunden oder nur eine Stunde nüchtern war.
von Herr v. Liliencron
Montag 6. Januar 2020, 22:59
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Dreikönigswasserweihe
Antworten: 55
Zugriffe: 7244

Re: Dreikönigswasserweihe

Wichtiger in diesem Zusammenhang als der Zeitpunkt ist wohl die Tatsache, daß die Weihe dieses Wassers zu den einem Bischof, bzw. Ortsordinarius vorbehaltenen Weihen gehört, d.h., daß ein Priester sie nur dann ( licite ) tätigen kann, wenn er dazu besonders bevollmächtigt ist. ("Benedictiones reser...
von Herr v. Liliencron
Montag 6. Januar 2020, 17:28
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kloster Reichenstein: Benediktiner der Tradition
Antworten: 193
Zugriffe: 35744

Re: Kloster Reichenstein: Benediktiner der Tradition

Beispielsweise. Die Benediktiner handeln völlig richtig, wenn sie jedenfalls diesem Ansinnen nicht nachkommen. Ganz unabhängig davon, ob Menzigen sich jetzt mit Rom einigen will oder nicht.
von Herr v. Liliencron
Montag 23. Dezember 2019, 19:06
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus
Antworten: 450
Zugriffe: 115171

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Sehr schöner Artikel, finde ich.