Nachrichten aus den Bistümern V

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1296
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von ziphen » Freitag 22. September 2017, 15:29

martin v. tours hat geschrieben:
Freitag 22. September 2017, 15:01
https://gloria.tv/photo/XX2ThvmhFhSu6AxvGW3JYNNLV
:kugel:
Sicher, dass die Bilder dieselbe Kirche zeigen? Der modernisierte Altarraum wirkt schmaler und weniger tief.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2705
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von martin v. tours » Freitag 22. September 2017, 15:55

Ist mir auch aufgefallen. Das kann nicht derselbe Altarraum sein.
Ist mir aber auch egal welchen Altarraum man mir so einem ,angeblich Kunst darstellenden,Dreck verschandelt.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9756
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Hubertus » Freitag 22. September 2017, 16:33

martin v. tours hat geschrieben:
Freitag 22. September 2017, 15:55
Ist mir auch aufgefallen. Das kann nicht derselbe Altarraum sein.
Ist mir aber auch egal welchen Altarraum man mir so einem ,angeblich Kunst darstellenden,Dreck verschandelt.
Es handelt sich wohl um einen Seitenaltar:

*klick*
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1296
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von ziphen » Freitag 22. September 2017, 18:15

Hubertus hat geschrieben:
Freitag 22. September 2017, 16:33
Es handelt sich wohl um einen Seitenaltar:

*klick*
Das bestätigt meine Vermutung. Ein auf der Homepage der Gemeinde einsehbarer Grundriss, in dem die Postion aller Kunstwerke rot markiert ist, legt dies bereits nahe. Nur konnte ich dort die Bilder des betreffenden Kunstwerkes nicht öffnen bzw. sie waren nicht mehr vorhanden.
martin v. tours hat geschrieben:
Freitag 22. September 2017, 15:55
Ist mir auch aufgefallen. Das kann nicht derselbe Altarraum sein.
Ist mir aber auch egal welchen Altarraum man mir so einem ,angeblich Kunst darstellenden,Dreck verschandelt.
Das sind vermutlich die Kompromisse, die ihr reaktionären Katholiken in der allumfassenden Kirche eingehen müsst. Immerhin muss ein Messbesucher, so er sich einen entsprechenden Platz in der Kirche sucht, diese Werk nicht die ganze Zeit anschauen.

Es sei denn, es wird am Seitenaltar zelebriert … ;D
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4555
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von umusungu » Freitag 22. September 2017, 18:20

Kunst in Kirchen hat mit dem Barock aufgehört.....

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2705
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von martin v. tours » Freitag 22. September 2017, 19:10

Als Du noch inaktiven Dienst warst hatte ich noch mehr Verständnis für deine Einzeiler.
Jetzt wo Du in Pension bist hättest Du doch die Zeit mal mehr als einen Satz zu posten. ;)

Soll ich mit Dir jetzt über Kunst diskutieren?
Kunst gibt es in verschiedensten Stilen und Arten. In einer Kirche hat es aber andere Aufgaben als in deinem Wohnzimmer oder einem Museum.
Was an dieser Schmiererei der Verherrlichung Gottes oder dem Gebet förderlich sein sollte, erschließt sich mir nicht.
Als ich das Bild sah musste ich spontan an den Priestermord in Frankreich denken als ein Sprenggläubiger der Religion des Friedens einen deiner Kollegen geschächtet hat.

vermutlich ist das für dich auch Kunst:
http://www.missmum.at/fuer-die-kunst-fr ... efruchten/
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

CIC_Fan
Beiträge: 5227
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 23. September 2017, 07:38

jedenfalls wird er die ED Messe bald abdrehen den da sind oft nur 10 Leute und der Aufwand ist zu groß die Tiroler gehen lieber zur FSSPX

Raphaela
Beiträge: 4993
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Raphaela » Sonntag 24. September 2017, 09:35

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 23. September 2017, 07:38
jedenfalls wird er die ED Messe bald abdrehen den da sind oft nur 10 Leute und der Aufwand ist zu groß die Tiroler gehen lieber zur FSSPX
Was ist eine ED Messe? :hae?: :hae?: :hae?:
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

CIC_Fan
Beiträge: 5227
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 24. September 2017, 10:46

die Messe einer Ecclesia Dei Gemeinschaft ich weigere mich den blödsuinn von außerordentlicher und ordentlicher Form des röm.Ritus zu akzeptieren

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2108
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Sonntag 24. September 2017, 12:14

Ich habe bei der Kapellengestaltung auch an das Blut der Märtyrer gedacht, auch der aktuellen. Das ist vielleicht tatsächlich der Wert dieses Kunstwerks

CIC_Fan
Beiträge: 5227
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 26. September 2017, 11:57


Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1296
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von ziphen » Dienstag 26. September 2017, 13:38

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Sonntag 24. September 2017, 12:14
Ich habe bei der Kapellengestaltung auch an das Blut der Märtyrer gedacht, auch der aktuellen. Das ist vielleicht tatsächlich der Wert dieses Kunstwerks
Es kann an meinem Bildschirm liegen, aber für mich sieht das orange aus, nicht rot.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2108
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Dienstag 26. September 2017, 15:17

Zu hell, um realistisch Blutfarbe darzustellen, ist es natürlich. Mich hat das verfließende, bei dem man nicht weiß, ob die Richtung nach oben oder nach unten geht und das Grelle in diese Richtung gedrängt.

CIC_Fan
Beiträge: 5227
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 26. September 2017, 18:53

Der neue Bischof von Innsbruck ist ernannt der Ministerrat hat keine Bedenken (der Ministerrat hatte noch nie Bedenken)
http://religion.orf.at/stories/2868647/

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2108
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Dienstag 26. September 2017, 19:19

Wenn das in Österreich so geregelt ist wie in der BRD, dann wären die einzigen Bedenken, die der Ministerrat geltend machen könnte, die, dass der Kandidat ein aktiver Verfassungsfeind wäre. Die kommen unter Priestern im deutschsprachigen Raum tatsächlich so gut wie nie vor.

CIC_Fan
Beiträge: 5227
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 27. September 2017, 10:34

Soweit ich weiß heißt es politische Bedenken aber der Hl.Stuhl kann diese ignorieren und den Kandidaten trotzdem berufen

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1572
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Freitag 29. September 2017, 12:26

Kardinal Marx hebt bei Festakt die Bedeutung der Bischofskonferenz hervor

Mit einem Festakt im Fuldaer Stadtschloss hat die Deutsche Bischofskonferenz am Donnerstag ihrer Gründung vor 150 Jahren gedacht. Dabei ermunterte der Bochumer Fundamentaltheologe Hermann Josef Pottmeyer die Christen vor Ort zu stärkerem eigenen Engagement.

Daraus:
Papst Franziskus habe sowohl die Ortskirchen mit allen ihren Mitgliedern als auch die Bischofskonferenzen aufgewertet. Eine „synodale Kirche“ sei zum Programm des Papstes aus Argentinien geworden.

[...]

Indirekt regte Pottmeyer eine Synode für die Bundesrepublik an: „Sollte sich angesichts des tiefgreifenden Umbruchs, vor dem die Kirche in unserm Land steht, wieder der Wunsch und Bedarf nach einem gemeinsamen synodalen Unternehmen ergeben, in Rom würde man heute dafür auf offene Ohren und Türen stoßen.“
:roll:
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Vir Probatus
Beiträge: 3471
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 1. Oktober 2017, 22:09

Domradio.de hat geschrieben: Bei einem Diözesanen Forum in Unna diskutierten 500 Haupt- und Ehrenamtliche über die Zukunft des Erzbistums Paderborn. Konkrete Veränderungen werden bald umgesetzt.

Auf die Frage, wie mit Kirchenmitgliedern umgegangen werden könne, die diese Entwicklungen nicht mitgehen wollten oder könnten, betonte Becker: "Ich bin auch deren Bischof." Dennoch erhoffe er sich ein gewisses Maß an Loyalität; bewusst betriebene Spaltungen könne er jedenfalls nicht dulden. Für die Zukunft brauche es nun Vertrauen, Verlässlichkeit und Verantwortungsbereitschaft, so der Erzbischof.
ch bin gespannt auf die Sanktionen des HW Herrn Erzbischofs, wenn er bspw. meine nicht vorhandene Loyalität nicht zu dulden bereit ist.

Noch gehe ich da zur Messe, wo ich es für richtig halte.
Wird er mich exkommunizieren, wenn ich mich weigere an ""WoGofeiern" teilzunehmen ?

Was bilden sich diese Herrschaften eigentlich ein, wer sie sind und wes Geistes Kind ihre Schäfchen sind ?
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4555
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von umusungu » Sonntag 1. Oktober 2017, 22:17

Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 1. Oktober 2017, 22:09
Ich bin gespannt auf die Sanktionen des HW Herrn Erzbischofs, wenn er bspw. meine nicht vorhandene Loyalität nicht zu dulden bereit ist.
Noch gehe ich da zur Messe, wo ich es für richtig halte.
Wird er mich exkommunizieren, wenn ich mich weigere an ""WoGofeiern" teilzunehmen ?
Was bilden sich diese Herrschaften eigentlich ein, wer sie sind und wes Geistes Kind ihre Schäfchen sind ?
Dann bleib doch zuhause hocken!

Vir Probatus
Beiträge: 3471
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 1. Oktober 2017, 22:31

umusungu hat geschrieben:
Sonntag 1. Oktober 2017, 22:17
Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 1. Oktober 2017, 22:09
Ich bin gespannt auf die Sanktionen des HW Herrn Erzbischofs, wenn er bspw. meine nicht vorhandene Loyalität nicht zu dulden bereit ist.
Noch gehe ich da zur Messe, wo ich es für richtig halte.
Wird er mich exkommunizieren, wenn ich mich weigere an ""WoGofeiern" teilzunehmen ?
Was bilden sich diese Herrschaften eigentlich ein, wer sie sind und wes Geistes Kind ihre Schäfchen sind ?
Dann bleib doch zuhause hocken!
Eben genau das tue ich nicht: Ich gehe da zur Messe wo ich es für richtig halte.
Und nicht da zur Wogo-Feier, wo seine Exzellenz es für mich anordnet.
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4555
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von umusungu » Sonntag 1. Oktober 2017, 22:31

Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 1. Oktober 2017, 22:09
hattest Du diesen Artikel gemeint?
https://www.domradio.de/themen/bist%C3% ... e-gegangen

Vir Probatus
Beiträge: 3471
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 1. Oktober 2017, 22:38

umusungu hat geschrieben:
Sonntag 1. Oktober 2017, 22:31
Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 1. Oktober 2017, 22:09
hattest Du diesen Artikel gemeint?
https://www.domradio.de/themen/bist%C3% ... e-gegangen
Ja genau den.
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

CIC_Fan
Beiträge: 5227
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 5. Oktober 2017, 10:00


Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2285
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Lupus » Donnerstag 5. Oktober 2017, 10:23

Interessant, welche Themen von wem immer und immer wieder aufgegriffen werden.
Und ausgerechnet die SZ sozusagen als Kronzeuge oder Aufklärer zu benützen...na, ich weiß nicht...

Manche Vorkommnisse negativer, aber auch positiver Art garantieren eben, dass man inmitten des Interesses zu stehen meint.
Wenn Gott so mit meinen Sünden umginge...?

Beten wir füreinander!
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

CIC_Fan
Beiträge: 5227
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 5. Oktober 2017, 10:26

warum sollte die SZ kein guter Informant sein?

Raphaela
Beiträge: 4993
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Raphaela » Sonnabend 7. Oktober 2017, 10:12

Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 1. Oktober 2017, 22:09

Wird er mich exkommunizieren, wenn ich mich weigere an ""WoGofeiern" teilzunehmen ?

Was bilden sich diese Herrschaften eigentlich ein, wer sie sind und wes Geistes Kind ihre Schäfchen sind ?
Die Frage mit "wes Geistes Kind" könnte genauso an dich gestellt werden.
Ich bin mit vielen Priestern befreundet, sowohl liberalen, als auch sehr konservativen. Und sie sind fast "gezwungen" Wortgottesfeiern anzubieten. Und weißt du warum? Weil es nicht genug Priester gibt und der Ort zur nächsten Messfeier gerade für alte Menschen viel zu weit entfernt ist. Da diese aber auch am Sonntag zu einem Gottesdienst möchten, wird es angeboten.
Und ich bekomme übrigens auch mit, dass selbst liberale Priester es gerne anders machen würden; es gerne hätten wenn die Heilige Messe öfters stattfinden könnte. Ein sehr liberaler Priester den ich kenne, hat in seinem Pfarrbrief den Satz geschrieben: "Nehmen wir in Demut die Situation an"


Es wäre also ratsam für dich, etwas weiter zu denken und in Demut die Situation anzunehmen (und zu beten.)
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 4993
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Raphaela » Sonnabend 7. Oktober 2017, 10:16

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 5. Oktober 2017, 10:26
warum sollte die SZ kein guter Informant sein?
Weil die SZ -trotz Rechere einfach von Bild abschreibt. Hatte ich vor etlichen Jahren selbst erlebt, weil ich in einem bestimmten Fall eine Redakeurin am Telefon hatte, die dann von mir weitergeleitet wurde.
Der Bericht in der SZ war dann anschließend der gleiche wie in der Bild, mit den gleichen Fehlern. Als ich daraufhin einen Leserbrief an die SZ schrieb, darin auch deutlich schrieb, was ich mitbekommen hatte und für mich so etwas nicht zu einer seriösen Zeitung gehöre, bekam ich die Antwort, dass der Brief aus Platzmangel nicht abgeduckt werden kann.

Soviel zu SZ.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

CIC_Fan
Beiträge: 5227
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 7. Oktober 2017, 11:38

In dem Artikel geht es um eine Buchpräsentation also was soll man da von wem abschreiben ?
Tatsache ist die Regensburger Domspatzen haben sich opportunistisch in der Nazi Zeit verhalten wie auch andere Künstler
warum sollte man es bei den Domspatzen nicht thematisieren wie bei Paula Wessely oder Johannes Heesters
wenn man natürlich der Ansich ist wir sollten stolz auf jene sein die es als ihre Pflicht ansehen für ein Verbrecher Regime in den Krieg zu ziehen und das heute noch als bewundernde Eigenschaft darstellt kann man natürlich der Auffassung sein auch die Domspatzen haben nur ihre Pflicht getan

Vir Probatus
Beiträge: 3471
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Sonnabend 7. Oktober 2017, 19:13

Raphaela hat geschrieben:
Sonnabend 7. Oktober 2017, 10:12
Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 1. Oktober 2017, 22:09

Wird er mich exkommunizieren, wenn ich mich weigere an ""WoGofeiern" teilzunehmen ?

Was bilden sich diese Herrschaften eigentlich ein, wer sie sind und wes Geistes Kind ihre Schäfchen sind ?
Die Frage mit "wes Geistes Kind" könnte genauso an dich gestellt werden.
Ich bin mit vielen Priestern befreundet, sowohl liberalen, als auch sehr konservativen. Und sie sind fast "gezwungen" Wortgottesfeiern anzubieten. Und weißt du warum? Weil es nicht genug Priester gibt und der Ort zur nächsten Messfeier gerade für alte Menschen viel zu weit entfernt ist. Da diese aber auch am Sonntag zu einem Gottesdienst möchten, wird es angeboten.
Und ich bekomme übrigens auch mit, dass selbst liberale Priester es gerne anders machen würden; es gerne hätten wenn die Heilige Messe öfters stattfinden könnte. Ein sehr liberaler Priester den ich kenne, hat in seinem Pfarrbrief den Satz geschrieben: "Nehmen wir in Demut die Situation an"


Es wäre also ratsam für dich, etwas weiter zu denken und in Demut die Situation anzunehmen (und zu beten.)
Für meine Weigerung, an WoGo-Feiern teilzunehmen, habe ich persönliche und religiöse Gründe.
Das habe ich auch dem Erzbistum PB, Herrn Msgr. Bredeck mitgeteilt.
Er hielt es bisher nicht einmal für notwendig, überhaupt auf meine Nachricht zu antworten.
Ich glaube, es gibt hier Leute, die verwechseln, "Demut" mit einer Art von "Sich nicht mehr trauen, eine Meinung zu haben", aber das kann so ja nicht sein.
Übrigens wurden meine Rechte,- zu kommentieren, bei FB "Domradio.de" auf Grund meiner Äusserung dort ebenfalls gecancelt.
Beschwerde an "Domradio.de": Keine Antwort.

Katholische Kirche Paderborn, es gilt der Merksatz: Wir dialogisieren gerne, aber noch lange nicht mit Jedem.
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4555
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von umusungu » Sonnabend 7. Oktober 2017, 21:20

Vir Probatus hat geschrieben:
Sonnabend 7. Oktober 2017, 19:13
Für meine Weigerung, an WoGo-Feiern teilzunehmen, habe ich persönliche und religiöse Gründe.
Das habe ich auch dem Erzbistum PB, Herrn Msgr. Bredeck mitgeteilt.
Er hielt es bisher nicht einmal für notwendig, überhaupt auf meine Nachricht zu antworten.
Deine persönlichen und religiösen Gründe will Dir doch niemand nehmen. Es verweigert Dir auch niemand Deine Verweigerung der Mitfeier einer Wortgottes-Feier.
Ich weiß nicht, was Herr Bredeck Dir antworten sollte, den ich kenne.
Schwing Dich auf Schusters Rappen oder aufs Fahrrad oder ins Auto und mach Dich auf zu einer hl. Messe..... auch daran hindert Dich niemand.
Deine die Realität verweigernden Empfindlichkeiten sind weder für das Erzbistum noch für irgendjemanden interessant und wichtig.
Für Deine persönlichen Gründe suche Dir einen kompetenten Gesprächspartner und für die religiösen Gründe empfehle ich zunächst einmal eine vertiefte theologische Lektüre.

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9470
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Ecce Homo » Sonntag 8. Oktober 2017, 10:21

Es wird nun wirklich Zeit, das OT hier zu beenden. Werde alles, was nicht zum Thema gehört, in einiger Zeit wohl mal entfernen... :roll:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1572
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Montag 9. Oktober 2017, 11:24

Kritik am ökumenischen Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) im Mainzer Dom:

Lepanto 2017
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema