Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

CIC_Fan
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 19. August 2017, 13:04

Edi hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 12:52
Mit Kardinal Burke hat das Problem doch nichts zu tun, es existiert auch ohne ihn. Viele andere haben das auch gemerkt und wenn verschiedene Bischofskonferenzen zu entgegengesetzten Auslegungen von AL kommen, dann zeigt das, daß Unklarheit und Verwirrung herrscht, die niemand anders als der Papst beseitigen kann. Da er das offensichtlich nicht will, ist er für das Chaos verantwortlich, das eingetreten ist. Viele seiner sonstigen Äusserungen sind ja ebenfalls sehr widersprüchlich. Hagencord, der ist wohl auch Jesuit, schreibt einen Mist daher und das nicht das erste Mal.

http://www.kath.net/news/60637
der Pater meint daß Auftreten von Em Burke in der Frahe das Vollmundige ankündigen der Korrektur nach Weihnachen usw
Wenn der Papst der Auffassung ist man kann in den Moraltheologischen Fragen verschiedene Positionen haben
kann Em Burke zwar der Ansicht sein das ist falsch aber das ist unerheblich
ich glaube der Papst tut Eminenz sogar einen Gefallen in dem er darauf nicht eingeht man stelle sich vor der Papsr lehnt die brüderliche Korrektur ab in dem er eben nichts klar stellt was tut der Kardinal dann den Papdt für abgesetzt erklären und selbst in früherer Garderobe, (seine Leidenschaft)n den Papst geben?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Sonnabend 19. August 2017, 13:21

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 13:04
Edi hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 12:52
Mit Kardinal Burke hat das Problem doch nichts zu tun, es existiert auch ohne ihn. Viele andere haben das auch gemerkt und wenn verschiedene Bischofskonferenzen zu entgegengesetzten Auslegungen von AL kommen, dann zeigt das, daß Unklarheit und Verwirrung herrscht, die niemand anders als der Papst beseitigen kann. Da er das offensichtlich nicht will, ist er für das Chaos verantwortlich, das eingetreten ist. Viele seiner sonstigen Äusserungen sind ja ebenfalls sehr widersprüchlich. Hagencord, der ist wohl auch Jesuit, schreibt einen Mist daher und das nicht das erste Mal.

http://www.kath.net/news/60637
der Pater meint daß Auftreten von Em Burke in der Frahe das Vollmundige ankündigen der Korrektur nach Weihnachen usw
Wenn der Papst der Auffassung ist man kann in den Moraltheologischen Fragen verschiedene Positionen haben
kann Em Burke zwar der Ansicht sein das ist falsch aber das ist unerheblich
ich glaube der Papst tut Eminenz sogar einen Gefallen in dem er darauf nicht eingeht man stelle sich vor der Papsr lehnt die brüderliche Korrektur ab in dem er eben nichts klar stellt was tut der Kardinal dann den Papdt für abgesetzt erklären und selbst in früherer Garderobe, (seine Leidenschaft)n den Papst geben?
Wie gesagt, das Problem von AL hat nichts mit Burke zu tun. Über dessen geplante Vorgehensweise kann man zwar diskutieren, aber das ändert an der Sache nichts. Klar, einen Papst kann man nicht zwingen, aber auch der Papst lebt nicht ewig und muss das, was er tut oder unterlässt vor Gott verantworten wie übrigens auch jeder Bischof und jeder Kardinal.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 19. August 2017, 13:33

Edi hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 13:21
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 13:04
Edi hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 12:52
Mit Kardinal Burke hat das Problem doch nichts zu tun, es existiert auch ohne ihn. Viele andere haben das auch gemerkt und wenn verschiedene Bischofskonferenzen zu entgegengesetzten Auslegungen von AL kommen, dann zeigt das, daß Unklarheit und Verwirrung herrscht, die niemand anders als der Papst beseitigen kann. Da er das offensichtlich nicht will, ist er für das Chaos verantwortlich, das eingetreten ist. Viele seiner sonstigen Äusserungen sind ja ebenfalls sehr widersprüchlich. Hagencord, der ist wohl auch Jesuit, schreibt einen Mist daher und das nicht das erste Mal.

http://www.kath.net/news/60637
der Pater meint daß Auftreten von Em Burke in der Frahe das Vollmundige ankündigen der Korrektur nach Weihnachen usw
Wenn der Papst der Auffassung ist man kann in den Moraltheologischen Fragen verschiedene Positionen haben
kann Em Burke zwar der Ansicht sein das ist falsch aber das ist unerheblich
ich glaube der Papst tut Eminenz sogar einen Gefallen in dem er darauf nicht eingeht man stelle sich vor der Papsr lehnt die brüderliche Korrektur ab in dem er eben nichts klar stellt was tut der Kardinal dann den Papdt für abgesetzt erklären und selbst in früherer Garderobe, (seine Leidenschaft)n den Papst geben?
Wie gesagt, das Problem von AL hat nichts mit Burke zu tun. Über dessen geplante Vorgehensweise kann man zwar diskutieren, aber das ändert an der Sache nichts. Klar, einen Papst kann man nicht zwingen, aber auch der Papst lebt nicht ewig und muss das, was er tut oder unterlässt vor Gott verantworten wie übrigens auch jeder Bischof und jeder Kardinal.
Wenn der Papst so böse wäre wie ich es bin ich würde dem Kardinal eine mündliche Antwort geben den ganzen Vorgang danach unter "päpstliches Geheimnis" stellen
dem päpstlichem ReskriptSecreta continere vom 4. 2. 1974 ,gemäß Artikel I Punkt 10
dann freilich platzt der gute Kardinal
aber ich bin sicher der hl. Vater ist viel zu milde und gütig um das zu tun
aber wieso kommt der Kardinal wirklich auf die Idee der Papst "müsse" reagieren von den "übernatürlichen Konsequenzen mal abgesehen

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Sonnabend 19. August 2017, 13:46

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 13:33
Edi hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 13:21
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 13:04
Edi hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 12:52
Mit Kardinal Burke hat das Problem doch nichts zu tun, es existiert auch ohne ihn. Viele andere haben das auch gemerkt und wenn verschiedene Bischofskonferenzen zu entgegengesetzten Auslegungen von AL kommen, dann zeigt das, daß Unklarheit und Verwirrung herrscht, die niemand anders als der Papst beseitigen kann. Da er das offensichtlich nicht will, ist er für das Chaos verantwortlich, das eingetreten ist. Viele seiner sonstigen Äusserungen sind ja ebenfalls sehr widersprüchlich. Hagencord, der ist wohl auch Jesuit, schreibt einen Mist daher und das nicht das erste Mal.

http://www.kath.net/news/60637
der Pater meint daß Auftreten von Em Burke in der Frahe das Vollmundige ankündigen der Korrektur nach Weihnachen usw
Wenn der Papst der Auffassung ist man kann in den Moraltheologischen Fragen verschiedene Positionen haben
kann Em Burke zwar der Ansicht sein das ist falsch aber das ist unerheblich
ich glaube der Papst tut Eminenz sogar einen Gefallen in dem er darauf nicht eingeht man stelle sich vor der Papsr lehnt die brüderliche Korrektur ab in dem er eben nichts klar stellt was tut der Kardinal dann den Papdt für abgesetzt erklären und selbst in früherer Garderobe, (seine Leidenschaft)n den Papst geben?
Wie gesagt, das Problem von AL hat nichts mit Burke zu tun. Über dessen geplante Vorgehensweise kann man zwar diskutieren, aber das ändert an der Sache nichts. Klar, einen Papst kann man nicht zwingen, aber auch der Papst lebt nicht ewig und muss das, was er tut oder unterlässt vor Gott verantworten wie übrigens auch jeder Bischof und jeder Kardinal.
Wenn der Papst so böse wäre wie ich es bin ich würde dem Kardinal eine mündliche Antwort geben den ganzen Vorgang danach unter "päpstliches Geheimnis" stellen
gemäß Artikel I Punkt 10
dann freilich platzt der gute Kardinal
aber ich bin sicher der hl. Vater ist viel zu milde und gütig um das zu tun
aber wieso kommt der Kardinal wirklich auf die Idee der Papst "müsse" reagieren von den "übernatürlichen Konsequenzen mal abgesehen
Wenn Unklarheit herrscht und Verwirrung, dann muss der Papst Klärung schaffen. Ob das nun Burke sagt oder wer auch immer, es kann nicht sein, daß die eine BK etwas anderes lehrt als die andere. Ich muss das nicht auch noch mit anderen Vergleichen verdeutlichen, denn das liegt auf der Hand. Aber du bist wohl für einen Papst, der wie in einer Diktatur nach Lust und Laune regieren kann. Formal gesehen mag das sogar möglich sein, aber es ist gewiss nicht im Sinne der Kirche, die um einiges älter ist als die Regierungszeit eines einzelnen Papstes.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 19. August 2017, 13:52

Ich bin nicht für irgendwas in der Frage
was geschieht wenn der Papst nicht tut was er muß?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Sonnabend 19. August 2017, 14:11

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 13:52
Ich bin nicht für irgendwas in der Frage
was geschieht wenn der Papst nicht tut was er muß?
Dann bleibt eben die Verwirrung. Ist doch einfach. Ein nächster Papst könnte das klären. Der Papst hat selber sogar von einer Kirchenspaltung gesprochen, die er auslösen könnte. Ein Christ glaubt an Jesus Christus und nicht an den Papst, der hat nur ein Amt, wenn auch das höchste in der Kirche und sollte in seinem Amt Diener Gottes sein. Manche glauben zu sehr an den Papst und überschätzen ihn und verehren ihn zu sehr. Das ist aber verkehrt. Respektieren reicht, aber das heisst nicht, in jedem Fall kritiklos zu sein, denn es gibt keinen Papst, der fehlerfrei ist. Die beiden Vorgänger von Franziskus waren es auch nicht, auch wenn es bei denen eine solche Verwirrung wie jetzt bei einem sehr wichtigen Thema nicht gegeben hat.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 19. August 2017, 14:19

ja so seh ich das auch
Vielleicht noch zur Klärung weil ich vorhin direkt angesprochen ob ich den eine päpstliche Diktatur wolle
für mich sind diese ganzen Fragen heute einfach ein Hobby wie die gesamte Theologie und Kirchenpolitik vielleicht vergleichbar mit einem Tischrollenspiel ich hoffe diese Frage damit geklärt zu haben
https://de.wikipedia.org/wiki/Pen-%26-Paper-Rollenspiel

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Dienstag 22. August 2017, 17:43

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2637
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Neues vom Papst

Beitrag von ar26 » Dienstag 22. August 2017, 23:48

Edi hat geschrieben:
Dienstag 22. August 2017, 17:43
http://www.kath.net/news/60661
Gleichzeitig berichten die Medien, daß Täter mit nordafrikanischem Migrationshintergrund aus islamistischen Motiven heraus eine der berühmtesten europäischen Kathedralen sprengen wollten. Keine Pointe!
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Caviteño
Beiträge: 8191
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 23. August 2017, 17:17

ar26 hat geschrieben:
Dienstag 22. August 2017, 23:48
Gleichzeitig berichten die Medien, daß Täter mit nordafrikanischem Migrationshintergrund aus islamistischen Motiven heraus eine der berühmtesten europäischen Kathedralen sprengen wollten. Keine Pointe!
In D. scheinen wohl der Dom in Köln und die Dresdner Frauenkirche ein mögliches Ziel zu sein.

Wie sicher sind deutsche Kirchen?

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3398
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Gallus » Mittwoch 23. August 2017, 19:06

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 23. August 2017, 17:17
In D. scheinen wohl der Dom in Köln und die Dresdner Frauenkirche ein mögliches Ziel zu sein.

Wie sicher sind deutsche Kirchen?
Letztes Jahr in der Osternacht sah ich erstmals ernstzunehmende, sichtbare Polizeikontrollen vor dem Dom und am Hauptportal. Zwar kein Abtasten oder sowas, aber eine größere Zahl gut ausgerüsteter Polizisten, die sich die Leute ganz genau angesehen haben. Man geht in einem historischen Vorposten der Christenheit in Deutschland in seine Kathedrale und hat ein flaues Gefühl im Magen. Soweit sind wir schon.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 584
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Mittwoch 23. August 2017, 21:41

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 13:52

was geschieht wenn der Papst nicht tut was er muß?
nun,

dann besprechen wir das erstmal.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2637
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Neues vom Papst

Beitrag von ar26 » Donnerstag 24. August 2017, 07:32

Nachstehender Auszug aus der Summe des Hl. Thomas zum Thema http://www.newadvent.org/summa/2105.htm#article3
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2171
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Donnerstag 24. August 2017, 11:04

falsch zugeordnet

CIC_Fan
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 24. August 2017, 14:24


Romanus
Beiträge: 180
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:48

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Romanus » Donnerstag 24. August 2017, 14:40

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 24. August 2017, 14:24
zur info
http://de.radiovaticana.va/news/2017/08 ... ar/1332524
Daraus:
Ihm sei bewusst, dass dieser Weg aber noch nicht abgeschlossen sei. Es gehe heute darum, die Gründe für die damalige Reform wieder zu entdecken und über sie nachzudenken, fuhr Franziskus fort.
Welche Gründe waren das?
Was hatte die Päpste Pius X. und Pius XII. zu den damaligen Reformen veranlasst?
Gibt es hierüber Fundiertes zu lesen?
„Die Kirche ist ein Kind der Zeit, Gott aber nicht, und der Bischof von Rom, sein Stellvertreter, kann zeitlichen Mächten nicht dienlich sein.“ (Andreas Kilb)

CIC_Fan
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 24. August 2017, 14:52

die Karwochen Reform von Pius XII liegt ganz auf der Linie

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9888
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Hubertus » Dienstag 12. September 2017, 16:29

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12029
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Dienstag 12. September 2017, 16:38

Si tacuisses, philosophus mansisses!
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9888
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Hubertus » Dienstag 12. September 2017, 17:41

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 16:38
Si tacuisses, philosophus mansisses!
Ich habe lediglich verlinkt.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12029
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Dienstag 12. September 2017, 18:20

Hubertus hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 17:41
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 16:38
Si tacuisses, philosophus mansisses!
Ich habe lediglich verlinkt.
Meine Anmerkung war ja auch nicht auf Dich bezogen ...............
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1607
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Dienstag 12. September 2017, 18:45

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 18:20
Hubertus hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 17:41
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 16:38
Si tacuisses, philosophus mansisses!
Ich habe lediglich verlinkt.
Meine Anmerkung war ja auch nicht auf Dich bezogen ...............
Ich hab gar nicht gewusst, dass Papst Franziskus Philosoph war/ist ... :doktor:
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9888
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Hubertus » Dienstag 12. September 2017, 18:59

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 18:20
Hubertus hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 17:41
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 16:38
Si tacuisses, philosophus mansisses!
Ich habe lediglich verlinkt.
Meine Anmerkung war ja auch nicht auf Dich bezogen ...............
Ach so, ok. :)
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9888
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Hubertus » Dienstag 12. September 2017, 23:05

Auch manche Zeitungen berichten über die Aussagen:
"Papst: Leugner des Klimawandels sind „dumm“ und „stur“"

Die entsprechenden Kommentare unter dem Art. kann man sich vorstellen. Herausgreifen möchte ich einen Beitrag von "DaFranze":
Je mehr Menschen diesen Planeten bevölkern, desto mehr klimaschädliche Gase gelangen in die Umwelt. Als ich geboren wurde, waren es nicht mal 3 Milliarden, jetzt sind es schon mehr als 7 Milliarden, mehr als doppelt so viele. Bekannt ist, dass die Kirche, der Papst, vehement gegen Verhütung und Abtreibung sind. Ob das so furchtbar klug ist, lasse dahingestellt.
"DaFranze" wird sich freuen zu erfahren, daß möglicherweise in dieser Frage im Vatikan auch ein neuer Wind weht:


"Chiles Präsidentin legalisiert Abtreibung und „Homo-Ehe“ und darf (dafür) im Vatikan sprechen"
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12029
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Mittwoch 13. September 2017, 08:30

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 18:45
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 18:20
Hubertus hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 17:41
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 16:38
Si tacuisses, philosophus mansisses!
Ich habe lediglich verlinkt.
Meine Anmerkung war ja auch nicht auf Dich bezogen ...............
Ich hab gar nicht gewusst, dass Papst Franziskus Philosoph war/ist ... :doktor:
Das mit dem "war/ist" kann schon stimmen ( :pfeif: ), aber studiert hat er das Fach Philosophie schon (ist meines Wissens auch für jeden Jesuiten verpflichtend! :unbeteiligttu: ):
Er trat 1958 in den Jesuitenorden ein und studierte zunächst Geisteswissenschaften in Chile, nach seiner Rückkehr nach Buenos Aires an der Theologischen Fakultät des Colegio Máximo San José in San Miguel Philosophie (Abschluss 1960) und Katholische Theologie (Abschluss 1970). Theologisch geprägt wurde er unter anderen von Lucio Gera, dem Begründer der „Theologie des Volkes“, einer argentinischen Variante der Befreiungstheologie.
(Quelle)

Ich gebe Dir insofern recht, weil nicht aus jedem Philosophie-Studenten auch ein Philosoph wird! :blinker:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Montag 25. September 2017, 13:21

Kritiker werfen Papst Verbreitung von Irrlehren vor

http://www.kath.net/news/61073
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Montag 25. September 2017, 13:57

er wird auch das absolut ignorieren und Em Burke ist wohl sauer daß ihm sein großer Auftritt versaut wurde, wen auch ohne Capa Magna

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Montag 25. September 2017, 14:41

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 25. September 2017, 13:57
er wird auch das absolut ignorieren und Em Burke ist wohl sauer daß ihm sein großer Auftritt versaut wurde, wen auch ohne Capa Magna
Kann er ja ignorieren, aber die Leute haben wenigstens gesagt, was ihnen nicht passt. Daß dieser Papst seine Ansichten ohne Wenn und Aber durchdrückt, ist nichts Neues. Das hat er schon in Argentinien so gemacht, soweit er konnte.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Montag 25. September 2017, 15:20

und das ist auch gut und richtig daß die Leute sagen was sie sich denken

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21756
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Montag 2. Oktober 2017, 19:06

Humor ist, wenn man trotzdem lacht...
http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... fluchtling
:emil:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4665
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu » Montag 2. Oktober 2017, 19:26

bei einer solchen Frisur fällt es schwer, keinen Witz zu machen .... "auf Kosten" ging der aber nun wirklich nicht.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21756
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Mittwoch 4. Oktober 2017, 00:24

umusungu hat geschrieben:
Montag 2. Oktober 2017, 19:26
bei einer solchen Frisur fällt es schwer, keinen Witz zu machen .... "auf Kosten" ging der aber nun wirklich nicht.
Aha. Das wirft ein interessantes Licht auf manche Leute.
Verkappte Rassisten? :hmm:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema