Litfaßsäule

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.

Moderator: asderrix

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4665
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Litfaßsäule

Beitrag von umusungu » Donnerstag 24. März 2016, 23:00

Tolle Aktion!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12521
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von HeGe » Dienstag 5. April 2016, 13:47

Der Dresdner Kreuzchor streicht das Kreuz aus seinem Logo: http://www.kath.net/news/54685
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12521
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von HeGe » Donnerstag 2. Juni 2016, 14:18

ORF hat geschrieben:Lettland: Pfarrerinnen könnten abgeschafft werden

In Lettland könnten lutherische Pfarrerinnen bald Geschichte sein. Die evangelisch-lutherische Kirche Lettlands wird auf ihrer Synode am Freitag und Samstag über die offizielle Abschaffung der Frauenordination diskutieren. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12521
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von HeGe » Sonnabend 4. Juni 2016, 12:33

HeGe hat geschrieben:
ORF hat geschrieben:Lettland: Pfarrerinnen könnten abgeschafft werden

In Lettland könnten lutherische Pfarrerinnen bald Geschichte sein. Die evangelisch-lutherische Kirche Lettlands wird auf ihrer Synode am Freitag und Samstag über die offizielle Abschaffung der Frauenordination diskutieren. [...]
Und tatsächlich:

Lutherische Kirche in Lettland schafft Frauenordination ab
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1326
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Montag 6. Juni 2016, 22:11

Und deutsche Kirchenfunktionäre sparen nicht mit Kritik, wie man bspw. bei idea lesen kann. Interessant finde ich, was man in der Pressemitteilung(?) der Nordkirche lesen kann. Dort wird berichtet, dass eine Abordnung der Nordkirche an der Synode teilnahm. Man hatte sogar ein offizielles Grußwort der Nordkirche dabei, welches die Abschaffung kritisiert, welches jedoch nicht bei der Synode verlesen wurde.
nordkirche.de hat geschrieben:Das Papier durfte nicht verlesen werden, wurde aber laut Schäfer in Form von 300 Kopien an die Synodalen verteilt - auf Lettisch. Auch Pastorinnen aus der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hatten in einem offenen Brief gegen die Pläne der Schwesterkirche in Lettland protestiert.
Ich bin geneigt, die Art der versuchten Einflussnahme der Nordkirche als Frechheit zu betiteln.

Man erwägt von Seiten der Nordkirche jetzt übrigens die Beziehungen zur Lettischen Kirche abzubrechen. :vogel:
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18241
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Litfaßsäule

Beitrag von taddeo » Montag 6. Juni 2016, 22:20

ziphen hat geschrieben:
Und deutsche Kirchenfunktionäre sparen nicht mit Kritik, wie man bspw. bei idea lesen kann. Interessant finde ich, was man in der Pressemitteilung(?) der Nordkirche lesen kann. Dort wird berichtet, dass eine Abordnung der Nordkirche an der Synode teilnahm. Man hatte sogar ein offizielles Grußwort der Nordkirche dabei, welches die Abschaffung kritisiert, welches jedoch nicht bei der Synode verlesen wurde.
nordkirche.de hat geschrieben:Das Papier durfte nicht verlesen werden, wurde aber laut Schäfer in Form von 300 Kopien an die Synodalen verteilt - auf Lettisch. Auch Pastorinnen aus der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hatten in einem offenen Brief gegen die Pläne der Schwesterkirche in Lettland protestiert.
Ich bin geneigt, die Art der versuchten Einflussnahme der Nordkirche als Frechheit zu betiteln.

Man erwägt von Seiten der Nordkirche jetzt übrigens die Beziehungen zur Lettischen Kirche abzubrechen. :vogel:
Tja, da rächt es sich jetzt, daß die Prottis keine übergeordnete Instanz haben, die eine Exkommunikation über diese traditionalistischen Ketzer aussprechen kann. :pfeif: :P
nemini parcetur

Bischof
Beiträge: 313
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 18:06

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Bischof » Dienstag 7. Juni 2016, 05:52

Tja, die EKD tobt... Am deutschen Kirchenwesen soll die Welt genesen, aber diese Letten erdreisten sich, auch noch eigenständig zu denken und zu handeln. Unerhört!

Hier der Wortlaut des Grußwortes aus der Nordkirche:

https://www.nordkirche-weltweit.de/file ... Synode.pdf

Das ist massiver Druck und einflussnahme auf die Synode. Zwar ist das Grußwort nicht verlesen worden, sondern das Grußwort ist in lettischer Sprache jedem Synodalen ausgeteilt worden, damit auch jeder lesen kann, was geschrieben steht. Es ist ein Vorgang, der mich an die Armenien-Resolution erinnert. Der türkische Präsident mit seinem Apparat hat ja versucht Druck auszuüben und nun wird geschimpft.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12008
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Raphael » Dienstag 7. Juni 2016, 07:03

ziphen hat geschrieben:Ich bin geneigt, die Art der versuchten Einflussnahme der Nordkirche als Frechheit zu betiteln.
Wieso denn das? :achselzuck:
Die Nordkirche meint es doch nur gut! :pfeif:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Granuaile
Beiträge: 728
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 11:31
Wohnort: Zürich

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Granuaile » Dienstag 7. Juni 2016, 10:53

ziphen hat geschrieben:Ich bin geneigt, die Art der versuchten Einflussnahme der Nordkirche als Frechheit zu betiteln.
Ich solidarisiere mich mit dem Protest der Nordkirche.
Die Frage der Frauenordination ist nicht eine bloss lokale Sache wie beispielsweise, ob das Abendmahl mit Wein oder Traubensaft gefeiert werden soll. Hier geht es um das grundlegende Menschenbild in der Evangelischen Kirche. Die Abschaffung der Frauenordination in einer evangelischen Kirche ist eine Ungeheuerlichkeit und darf nicht toleriert werden.

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Senensis » Dienstag 7. Juni 2016, 12:03

In diesem idea-Artikel wird ausgeführt, daß nicht nur Kritik laut wird:
http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/ ... 9776.html
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3266
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Litfaßsäule

Beitrag von asderrix » Dienstag 7. Juni 2016, 14:37

Granuaile hat geschrieben:Die Abschaffung der Frauenordination in einer evangelischen Kirche ist eine Ungeheuerlichkeit und darf nicht toleriert werden.
Das ist der menschliche Grund, warum Christus gekreuzigt wurde, er hat eine Reihe solcher Ungeheuerlichkeiten getan die den menschlichen Vorstellungen der damaligen Theologen widersprachen.
Und so wird es immer sein wenn man den Willen Gottes tut und nicht auf den genderfeministischlinksgrünen Zug aufspringt.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
Kleinwald
Beiträge: 446
Registriert: Sonntag 14. April 2013, 16:28
Wohnort: Bayern

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Kleinwald » Mittwoch 8. Juni 2016, 08:26

HeGe hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
ORF hat geschrieben:Lettland: Pfarrerinnen könnten abgeschafft werden

In Lettland könnten lutherische Pfarrerinnen bald Geschichte sein. Die evangelisch-lutherische Kirche Lettlands wird auf ihrer Synode am Freitag und Samstag über die offizielle Abschaffung der Frauenordination diskutieren. [...]
Und tatsächlich:

Lutherische Kirche in Lettland schafft Frauenordination ab
Ein Lichtblick! :daumen-rauf: Es ist wohl doch noch nicht alles verloren. Dass das deutsche Berufsbeamtinnentum schäumt sollte die Letten in ihrem Tun noch bestärken!
Katholischerseits ist darauf hinzuweisen, dass auch eine am Sukzessionsbegriff orientierte Ekklesiologie, wie sie in der katholischen Kirche gilt, keineswegs die Heil schaffende Gegenwart des Herrn im lutherischen Abendmahl leugnen muss.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Schutzengel

Beitrag von overkott » Donnerstag 7. Juli 2016, 13:18

Ein evangelischer Pfarrer rettete einer ohnmächtigen Fahrerin auf der A5 das Leben. Am Mittwochmorgen überholte der 56-jährige ein ins Schlingern geratenes Auto, setzte sich davor und bremste es nicht ohne Risiko von Tempo 6 herunter bis zum Stillstand auf der linken Spur. Von ihm herbeigerufene Rettungskräfte brachten die 32-jährige ins Krankenhaus. Die Anfallursache ist noch nicht bekannt. Auch der Pfarrer wurde im Krankenhaus auf mögliche Folgen untersucht.
http://hessenschau.de/panorama/waghalsi ... e-1.html

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21721
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Niels » Freitag 8. Juli 2016, 13:18

:klatsch: :daumen-rauf:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Senensis » Freitag 8. Juli 2016, 15:30

:auweia: Coraggio, Padre! Alle Achtung!
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18241
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Litfaßsäule

Beitrag von taddeo » Freitag 8. Juli 2016, 18:40

Senensis hat geschrieben: :auweia: Coraggio, Padre! Alle Achtung!
Den sollte man vielleicht als Formel-I-Seelsorger im Safety Car engagieren. :D
nemini parcetur

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Senensis » Sonnabend 9. Juli 2016, 10:11

Wie macht man so etwas, daß es richtig funktioniert? Also not-ausbremsen?
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18241
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Litfaßsäule

Beitrag von taddeo » Sonnabend 9. Juli 2016, 10:23

Senensis hat geschrieben:Wie macht man so etwas, daß es richtig funktioniert? Also not-ausbremsen?
Man wird mit dem eigenen Wagen vor den anderen fahren, langsam abbremsen und dann den anderen auf seinen eigenen auffahren lassen müssen, denke ich. Und dann runterbremsen, bis beide stehen. Also wie ein geplanter, verzögerter Auffahrunfall, mit ähnlichen Schäden an beiden Autos, wenn man Pech hat.
nemini parcetur

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Senensis » Sonnabend 9. Juli 2016, 10:35

Also gilt vermutlich: Je geringer zunächst der Geschwindigkeitsunterschied ist, und je allmählicher man abbremst (so man kann), desto eher vermeidet man Schäden.
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18241
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Litfaßsäule

Beitrag von taddeo » Sonnabend 9. Juli 2016, 10:47

Senensis hat geschrieben:Also gilt vermutlich: Je geringer zunächst der Geschwindigkeitsunterschied ist, und je allmählicher man abbremst (so man kann), desto eher vermeidet man Schäden.
Physikalisch gesehen müßte das wohl so sein. Ganz ohne ramponierte Autos wird es wohl in der Praxis nicht abgehen.
nemini parcetur

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Senensis » Sonnabend 9. Juli 2016, 10:52

Da wirst Du recht haben.
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1326
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Sonnabend 9. Juli 2016, 11:40

Senensis hat geschrieben:Wie macht man so etwas, daß es richtig funktioniert? Also not-ausbremsen?
Im Fernsehen wurde versucht, zu veranschaulichen wie Herr Krützfeld das gemacht hat.
http://www.mdr.de/brisant/video-31722.html
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Senensis » Sonnabend 9. Juli 2016, 12:34

Dankeschön! :)
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Litfaßsäule

Beitrag von guatuso » Freitag 2. September 2016, 13:51

Einen schoenen Beitrag zum Christentum fand ich heute seltsamerweise im "Spiegel"
Darin komt dieser Satz vor:

"Der liberale Lebensstil, aber auch die Toleranz der Eltern, entfernten sie vom Glauben, aber nicht von der Auseinandersetzung mit ihren Wurzeln."
( Dass ausgerechnet der Spiegel, Anhaenger des linken gesellschaftlichen Zerrspiegels und Anbeter des technischen Lebensstils so einen Satz durchgehen laesst, -: da hat der Korrekteur wohl gepennt....)

Es geht um Russland-Mennoniten, wobei der Spiegel, wie immer, alles Dichterisch erfassen will:
" Fromm, fleißig und aus der Zeit gefallen"

Ja, fuer den linken matarialistischen Spiegel ist Froemmigkeit wirklich "aus der Zeit gefallen".
Doch der Artikel lohnt zu lesen.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 158.html

Benutzeravatar
Granuaile
Beiträge: 728
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 11:31
Wohnort: Zürich

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Granuaile » Freitag 2. September 2016, 22:00

guatuso hat geschrieben:Einen schoenen Beitrag zum Christentum fand ich heute seltsamerweise im "Spiegel"
...
Ja, fuer den linken matarialistischen Spiegel ist Froemmigkeit wirklich "aus der Zeit gefallen".
Doch der Artikel lohnt zu lesen.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 158.html
Ich lese den Spiegel nun seit mehr als 4 Jahren regelmässig. Mein Eindruck ist, dass der Spiegel keineswegs glaubens-, kirchen- und religionsfeindlich eingestellt ist, sondern dass sich immer wieder Reporter und Redakteure finden, welche sich für diese Themen wohlwollend interessieren. Allerdings bezieht der Spiegel keine Direktiven von der Glaubenskongreation oder einem evangelikalen Gegenstück ...

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9886
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Hubertus » Montag 12. September 2016, 23:06

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9886
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Hubertus » Sonntag 16. Oktober 2016, 17:57

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Juergen » Sonntag 16. Oktober 2016, 18:00

Der eine nimmt Luther, der andere seine Heimorgel mit ins Bett…

(gleich der erste Anrufer)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Juergen » Dienstag 25. Oktober 2016, 12:10

https://www.evangelisch.de/inhalte/1395 ... entag-2017

Kirchentagspräsidentin: Luther würde heute eher nicht eingeladen


Kirchentagspräsidentin Christina aus der Au meint, Luthers Judenfeindlichkeit würde ihn heute für eine Einladung zum Kirchentag "disqualifizieren". Auch die AfD-Politikerinnen Frauke Perty und Beatrix von Storch kann sie sich nicht auf einem Podium vorstellen.

Kirchentagspräsidentin Christina aus der Au bekräftigte in einem Gespräch im Deutschlandfunk einen Beschluss des Kirchentagspräsidiums, nach dem nicht zum Deutschen Evangelischen Kirchentag eingeladen werde, wer sich rassistisch äußere…
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12008
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Raphael » Dienstag 25. Oktober 2016, 13:31

Juergen hat geschrieben:
https://www.evangelisch.de/inhalte/1395 ... entag-2017

Kirchentagspräsidentin: Luther würde heute eher nicht eingeladen


Kirchentagspräsidentin Christina aus der Au meint, Luthers Judenfeindlichkeit würde ihn heute für eine Einladung zum Kirchentag "disqualifizieren". Auch die AfD-Politikerinnen Frauke Perty und Beatrix von Storch kann sie sich nicht auf einem Podium vorstellen.

Kirchentagspräsidentin Christina aus der Au bekräftigte in einem Gespräch im Deutschlandfunk einen Beschluss des Kirchentagspräsidiums, nach dem nicht zum Deutschen Evangelischen Kirchentag eingeladen werde, wer sich rassistisch äußere…
Man/frau kennt die Geßlerhüte des Zeitgeistes aber janz jenau! :pfeif:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Amanda » Dienstag 25. Oktober 2016, 14:50

Raphael hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
https://www.evangelisch.de/inhalte/1395 ... entag-2017

Kirchentagspräsidentin: Luther würde heute eher nicht eingeladen


Kirchentagspräsidentin Christina aus der Au meint, Luthers Judenfeindlichkeit würde ihn heute für eine Einladung zum Kirchentag "disqualifizieren". Auch die AfD-Politikerinnen Frauke Perty und Beatrix von Storch kann sie sich nicht auf einem Podium vorstellen.

Kirchentagspräsidentin Christina aus der Au bekräftigte in einem Gespräch im Deutschlandfunk einen Beschluss des Kirchentagspräsidiums, nach dem nicht zum Deutschen Evangelischen Kirchentag eingeladen werde, wer sich rassistisch äußere…
Man/frau kennt die Geßlerhüte des Zeitgeistes aber janz jenau! :pfeif:
Ja, das mag stimmen...
Auch wenn die allermeisten dieser Leute mit dem Begriff "Geßlerhut" rein gar nichts mehr anzufangen wissen... :pfeif:
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Juergen » Dienstag 25. Oktober 2016, 15:20

Amanda hat geschrieben:…Auch wenn die allermeisten dieser Leute mit dem Begriff "Geßlerhut" rein gar nichts mehr anzufangen wissen... :pfeif:
Geßlerhut – Der kam doch in der komischen Oper „Der Freischütz“ vor. Aber Du hast recht: Wer geht heute noch in die Oper?

:narr:
Gruß
Jürgen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema