3D-Videos und -Filme

Gespräche über ausgewählte litterarische Texte.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Film und Kino

Beitrag von overkott » Donnerstag 26. November 2015, 10:51

Im Herzen der See 3D konvertiert kommt schon in sieben Tagen. Ob Warner ebenso gut konvertieren kann wie Sony bei The Walk?

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Freitag 27. November 2015, 21:40

Warum dieser Naturfilm so ein Kracher ist?

https://www.youtube.com/watch?v=LaLzUvs62Hg

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Dienstag 1. Dezember 2015, 17:36

In diesem Video sind verschiedene Klimazonen in geschützten Räumen dargestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=jDjNzWOEP-k

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Sonnabend 5. Dezember 2015, 10:26

Round up the usual suspects:

https://www.youtube.com/watch?v=G62tkd2t7qk

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Sonntag 6. Dezember 2015, 12:36

Die antike Stadt Myra in 3D:

https://www.youtube.com/watch?v=4HpkyPglUc

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Sonntag 6. Dezember 2015, 19:31

Kann man sich da den Nikolaus vorstellen?

Niels
Beiträge: 21392
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Film und Kino

Beitrag von Niels » Donnerstag 10. Dezember 2015, 22:22

Seit wann mangelt es Dir an Vorstellungskraft? :hmm:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Montag 14. Dezember 2015, 09:38

Nicht wirklich.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Dienstag 15. Dezember 2015, 19:40


Niels
Beiträge: 21392
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Film und Kino

Beitrag von Niels » Dienstag 15. Dezember 2015, 23:30

Ovi, Du bist echt lustig... postest hier schon wieder Deine uralten 3D-Klamotten... :schnarch:

Niels fragt Ovi: "Seit wann mangelt es Dir an Vorstellungskraft? :hmm: " - Ovi antwortet: "Nicht wirklich."

Völlig sinnfrei. Ungefähr wie folgender Versuch eines Dialogs: "Wo geht's zum Bahnhof?" - "Hellblau."
:emil:

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Dienstag 15. Dezember 2015, 23:51

Unser Niels. :) Versteht mal nur wieder Station.

Niels
Beiträge: 21392
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Film und Kino

Beitrag von Niels » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:17

Ovi, Du bist irgendwie ein knuffiger Typ... :drueck:
Mein Vorschlag wäre:
Beschränke Dich doch vielleicht mal zum Nutzen der Leserschaft hier und auch zu Deinem eigenen Nutzen bis Ostern (2016) auf 7 (+/-2) Beiträge am Tag. Damit wertest Du außerdem auch Deine eigenen Beiträge, die ja auch mitunter nicht unwitzig und auch nicht unscharfsinnig sind, auf...
Überleg Dir das mal. :)
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Mittwoch 16. Dezember 2015, 00:27

Dieser Niels mit seinen 14.000 unwitzigen Beiträgen ist schon ein echter Charmebolzen. :)

Benutzeravatar
Kai
Beiträge: 889
Registriert: Montag 14. November 2005, 13:39

Film und Kino

Beitrag von Kai » Mittwoch 16. Dezember 2015, 09:39

Mal zur Sache:

Wie funktioniert das mit diesen 3D-Videos, die du verlinkst, overkott? Gehe ich recht in der Annahme, dass da ohne spezielle Hardware (Monitor, Brille, evtl. spezielle Grafikkarte) und/oder zusätzliche Software nichts geht? Oder kann man den Effekt auch mit Hausmitteln genießen?
"Und wenn da ein Tabernakel rumsteht – heute neigen Tabernakel ein wenig zum Rumstehen – dann wird der überhaupt nicht beachtet."
(Dr. W. Haßelberg-Dingenskirchen)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Mittwoch 16. Dezember 2015, 10:42

Kai hat geschrieben:Mal zur Sache:

Wie funktioniert das mit diesen 3D-Videos, die du verlinkst, overkott? Gehe ich recht in der Annahme, dass da ohne spezielle Hardware (Monitor, Brille, evtl. spezielle Grafikkarte) und/oder zusätzliche Software nichts geht? Oder kann man den Effekt auch mit Hausmitteln genießen?
Ohne alles funktioniert natürlich nichts. Aber der Flashplayer ist in der Regel installiert. Deshalb sollte man dort mal die vier Funktionen entdecken. Hier kann man die Funktionen des Flashplayers ausprobieren:

https://www.youtube.com/v/xhT9AjqYrVk

Benutzeravatar
Kai
Beiträge: 889
Registriert: Montag 14. November 2005, 13:39

Re: Film und Kino

Beitrag von Kai » Mittwoch 16. Dezember 2015, 20:29

Wenn ich auf den Link klicke, öffnet sich keine Seite, sondern Firefox meldet einen fehlgeschlagenen Download. Ist der Link defekt?

Flashplayer habe ich installiert. Die "vier Funktionen" sagen mir nichts.
"Und wenn da ein Tabernakel rumsteht – heute neigen Tabernakel ein wenig zum Rumstehen – dann wird der überhaupt nicht beachtet."
(Dr. W. Haßelberg-Dingenskirchen)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Mittwoch 16. Dezember 2015, 22:36

Firefox ist defekt. Das Ding ist außerdem zu langsam. Edge klppt. Chrome ist ein guter Browser.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5417
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Film und Kino

Beitrag von Protasius » Mittwoch 16. Dezember 2015, 22:38

Ich habe den Link gerade mit meinem Firefox geöffnet, dabei erscheint ein Youtube-Video. Was für eine Ausstattung braucht man denn nun, damit aus den beiden Bildern auf dem Bildschirm ein 3D-Bild wird? Irgendwelche Brillen?
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1283
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Film und Kino

Beitrag von ziphen » Mittwoch 16. Dezember 2015, 23:42

Seid ihr wirklich so naiv, von Mr. O eine brauchbare Antwort zu erwarten?
:emil:
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Kai
Beiträge: 889
Registriert: Montag 14. November 2005, 13:39

Re: Film und Kino

Beitrag von Kai » Donnerstag 17. Dezember 2015, 13:08

overkott hat geschrieben:Firefox ist defekt. Das Ding ist außerdem zu langsam. Edge klppt. Chrome ist ein guter Browser.
Du bist vielleicht eine Riesenhilfe... :roll:

Also, mittlerweile habe ich was erreicht. Und zwar bin ich nach Änderung der Firefoxeinstellungen dahin gelangt, dass mir auf youtube das Video "3D video - Köln - Dreikönige - YT3D" angezeigt wird. Und was ist jetzt mit diesen 4 Funktionen? Ist noch 'ne Brille nötig?
"Und wenn da ein Tabernakel rumsteht – heute neigen Tabernakel ein wenig zum Rumstehen – dann wird der überhaupt nicht beachtet."
(Dr. W. Haßelberg-Dingenskirchen)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Freitag 15. Januar 2016, 18:51

Nicht wirklich Kino, aber eine beachtliche Tonqualität:

https://www.youtube.com/watch?v=k5Ho-vi ... e=youtu.be

Schneller online:

http://vocaroo.com/i/s1BkHpuOXaP8

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Freitag 29. Januar 2016, 11:37

3 Minuten 3D.

Europa trifft Asien: Istanbul - eine türkische Praline

https://www.youtube.com/watch?v=adFfSYM5J7M

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Film und Kino

Beitrag von overkott » Donnerstag 11. Februar 2016, 22:08

overkott hat geschrieben:3 Minuten 3D.

Europa trifft Asien: Istanbul - eine türkische Praline

https://www.youtube.com/watch?v=adFfSYM5J7M
Das positive Echo hängt vermutlich mit der Filmlänge zusammen und natürlich in erster Linie mit dieser wunderschönen Stadt, in der es unheimlich viel zu gucken gibt.

Gerade die Videos für ein internationales Publikum legen Stummfilme nahe. Denn nur ein kleinerer Teil des Youtube-Publikums spricht Englisch. Deshalb kommt es auf die Bildsprache an. Ein Stummfilm zwingt dazu, Zuschauern möglichst viel Orientierung zu bieten. Das ist eine große Chance von Youtube.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Donnerstag 18. Februar 2016, 12:42

Kennt den jemand? Gibt's den auch in 3D?

http://www.filmstarts.de/kritiken/1251 ... bsweg.html

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Film und Kino

Beitrag von guatuso » Donnerstag 25. Februar 2016, 02:48

overkott hat geschrieben:Kennt den jemand? Gibt's den auch in 3D?

http://www.filmstarts.de/kritiken/1251 ... bsweg.html
Ich las das Buch des Narren und war ergriffen von dem ganzen seichten, teils sinnlosem Geplappere unseres Berufsschwulen.
Sorry, der Film kann nicht anders sein. Mir wuerde jeder Pfennig weh tun ihn dafuer auszugeben. Lieber beschenke ich einen Bettler.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Donnerstag 25. Februar 2016, 12:37

guatuso hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Kennt den jemand? Gibt's den auch in 3D?

http://www.filmstarts.de/kritiken/1251 ... bsweg.html
Ich las das Buch des Narren und war ergriffen von dem ganzen seichten, teils sinnlosem Geplappere unseres Berufsschwulen.
Sorry, der Film kann nicht anders sein. Mir wuerde jeder Pfennig weh tun ihn dafuer auszugeben. Lieber beschenke ich einen Bettler.
Jakobsweg ist natürlich ein christlich-europäisches Thema im Selbstfindungsbereich. Dass Kerkeling es aufgegriffen hat, ist dankbar angenommen worden, weil nicht alle so hochgeistig sind wie diejenigen, die sich dafür halten. Aber er hätte sich in dem Film selbst spielen müssen, um ein weiteres Absinken des Wirkungsgrades zu verringern.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Sonntag 6. März 2016, 19:20


Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Montag 7. März 2016, 09:07

Der kleine Erfolg des Mallorca-Videos ist um so schöner, weil es einen Blick auf die Insel abseits des Massentourismus wirft. Der Blick in die gothische Kathedrale mit ihren bunten Glasfenstern, ihrem etwas irrtierenden Chor und einer modernen Seitenkapelle gehört ebenso dazu wie ein Besuch im dunklen, aber auch mit viel Gold geschmückten Wallfahrtskloster Lluc, das zum Weltkulturerbe gehört.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Freitag 11. März 2016, 09:28

Ein Traum geht in Erfüllung: der Traum von der natürlichen Raumwirkung im Fernsehgerät

Techniker wussten es vielleicht immer schon. Und vielleicht auch eine Handvoll stolzer Besitzer eines 3D-Gerätes. Aber von der optimalen Einstellung des Fernsehgerätes habe ich noch nirgendwo etwas gelesen. Der Test einer Billigkamera brachte mich auf die Spur. "Free-3D-summer" war ein Werbegeschenk zu einem LG-Fernseher. Die Augen schmerzten, als ich ein Mallorca-Video betrachtete, das damit gedreht worden war. Das ist keine ironische Formulierung. Die Augen schmerzten im körperlichen Sinn. Inzwischen wusste ich allerdings, dass man das TV-Gerät auf eine Kamera einstellen kann. An einer dunklen Stelle sah ich Doppelkonturen. Ich verstellte das Bild so, dass die Konturen sich überlagerten. Das Kamerabild zeigte eine beeindruckende Raumwirkung, allerdings gab es wohl noch einen leichten Höhenversatz. Billigkamera, halt! und dachte: Wie kann man so eine Kamera nur als Werbegeschenk einem 3D-Fernseher beilegen?

Daraufhin testete ich neue Einstellungen noch einmal mit meiner eigenen Kamera, einer Sony TD30. Diese höherwertige Hobbykamera liefert perfekte Bilder. Allerdings hat sie eine kleine Stereobasis von 20 mm. 3D-Fans von der alten Schule behaupten, dass man damit nie und nimmer natürliche Raumbilder bekommen kann. Meine Vermutung war allerdings, dass durch elektronische Verarbeitung des Signals die räumliche Wirkung gesteigert werden könnte, weil man ja auch 2D in 3D umwandeln kann. Und das stimmt!

Für meine bisherige Sitzposition hatte ich die Einstellungen manuell 3D-Tiefe 11 und 3D-Blickpunkt -3 gewählt. Jetzt habe ich mich etwas weiter weg gesetzt ( vier bis fünf große Schritte von meinem 42-Zoll-Bildschirm entfernt ) und 3D-Tiefe 20, 3D-Blickpunkt 0 eingestellt. Das Ergebnis: Die Unendlichkeit endet nicht mehr 10 cm hinter dem Bildschirm, sondern wirkt wirklich unendlich. Der Himmel wirkt natürlich hoch, Schluchten wirken natürlich tief, die Proportionen und Entfernungen wirken normal, echt, wirklich, natürlich. Wahnsinn!

Wenn ich mir überlege, dass ein technisch toller Hersteller sein Gerät mit Schrottkameras bewirbt, schwache Voreinstellungen hat und darüber die 3D-Einstellungsmöglichkeiten so gut wie nicht dokumentiert, wundere ich mich nicht, dass 3D auf dem Markt einen neuen Anlauf braucht. An der Stelle von LG würde ich die Marketingabteilung rauschschmeißen.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2698
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Film und Kino

Beitrag von martin v. tours » Freitag 11. März 2016, 14:38

Overkott Du gehst mir tierisch auf den Sack !
Sooo blöd kannst Du doch gar nicht sein. Bleibt als Entschuldigung nur merkbefreite Selbstverliebtheit oder grenzenloser Egoismus.
Dieser Strang ist für Filme und Kino !!!!!!!!!
Extra für dich wurde doch schon mal ein 3D -Strang aufgemacht,oder?
Aber vermutlich parkst Du deine geistigen Ergüsse lieber in diesem Strang in der Hoffnung, das sie dann wer liest.

Ich gehe in diesen Strang weil ich Neuigkeiten oder Tips zum Thema Filme oder Kino lesen will und nicht
irgendwelche youtube - clips "Zwergenweitwurf in 3D" oder irgendein Technikgeschwurbel.

Also, wenn Du noch einen Rest von Grips in deiner Zwiebel hast, dann mach bitte einen eigenen 3D -Strang auf (ich verspreche Dir, nie darin zu lesen) aber halte diesen Strang sauber.
Danke !
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Film und Kino

Beitrag von overkott » Freitag 11. März 2016, 14:56

[ Natürlich gibt es Leute, die sich nie zur Sache äußern und sondern nur rumpöbeln. Aber auf die muss man auch ein bisschen eingehen. ]

Was hat also Film und Kino mit 3D zu tun? Was ist die eigene Qualität? Und möchten Jugendliche dafür immer exorbitant mehr ausgeben? Gibt es die ganze Bandbreite an Filmen vom Schwarz-Weiß-Streifen über Flachbild bis Raumbild nicht auch schon in preiswerten TV-Geräten zu Hause? Wie ergänzen sich Kino und TV? Und wie ist da der Entwicklungsstand? Inwieweit öffnen die einem über die Smart-TV-Funktion die Welt des Internets, der Videotheken? Und wie kann man da mehr Qualität rausholen auch im Hinblick auf die beste natürliche Bildqualität?

Dazu kann man schon mal diverse Videos vergleichen, zum Beispiel zum Thema Mallorca. Wie sind die gemacht? Warum funktionieren die einen und die anderen nicht? Was kann man da durch Einstellungen herausholen und ist das eventuell ein QUANTENSPRUNG in der Fernsehentwicklung?

Kinofilme zeigen vor lauter Handlung manchmal zu wenig setting, zu wenig vom Ort der Handlung, vielleicht zu wenig von Amerika, von der Türkei, von Köln, von Hamburg oder München. Da sind natürlich Filme mit Hauptthema Mallorca zum Beispiel die ideale Ergänzung.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Film und Kino

Beitrag von guatuso » Freitag 11. März 2016, 17:00

overkott hat geschrieben:[ Natürlich gibt es Leute, die sich nie zur Sache äußern und sondern nur rumpöbeln. Aber auf die muss man auch ein bisschen eingehen. ]

Was hat also Film und Kino mit 3D zu tun? Was ist die eigene Qualität? Und möchten Jugendliche dafür immer exorbitant mehr ausgeben? Gibt es die ganze Bandbreite an Filmen vom Schwarz-Weiß-Streifen über Flachbild bis Raumbild nicht auch schon in preiswerten TV-Geräten zu Hause? Wie ergänzen sich Kino und TV? Und wie ist da der Entwicklungsstand? Inwieweit öffnen die einem über die Smart-TV-Funktion die Welt des Internets, der Videotheken? Und wie kann man da mehr Qualität rausholen auch im Hinblick auf die beste natürliche Bildqualität?

Dazu kann man schon mal diverse Videos vergleichen, zum Beispiel zum Thema Mallorca. Wie sind die gemacht? Warum funktionieren die einen und die anderen nicht? Was kann man da durch Einstellungen herausholen und ist das eventuell ein QUANTENSPRUNG in der Fernsehentwicklung?

Kinofilme zeigen vor lauter Handlung manchmal zu wenig setting, zu wenig vom Ort der Handlung, vielleicht zu wenig von Amerika, von der Türkei, von Köln, von Hamburg oder München. Da sind natürlich Filme mit Hauptthema Mallorca zum Beispiel die ideale Ergänzung.
Ich find deinen weiteren Kommentar schon unverschaemt ignorant.
:ikb_wallbash:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema