Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 14. November 2017, 09:28

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:04
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 08:17
gerne kann man das wort "katholisch" gegen "rechts " oder "konservativ" austauschen sollte er nicht katholisch sein
Die Gleichsetzung dieser Begriffe beweist das ganze Ausmaß Deiner Verwirrtheit! :roll:
Deiner Meinung nach mag das so sein wenn das leute wie du oder Dein Applaus Spender sagen damit lebt es sich gut

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11926
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Raphael » Dienstag 14. November 2017, 09:49

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:26
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:03
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 08:13
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Montag 13. November 2017, 11:13
Ulrich Kutschera:

Drittes Geschlecht? Biologische Fakten und postfaktische Fiktionen
ach ja die Kuby wozu sich Übersetzerinnen heute zu Experten aufschwingen
Wieso Übersetzerin? :detektiv:
Von 1964 bis 1967 studierte sie an der Freien Universität Berlin Soziologie. Im Sommersemester 1967 setzte sie ihr Studium an der neugegründeten Universität Konstanz fort, das sie bei Ralf Dahrendorf mit dem Magister Artium abschloss.
(Quelle)
siehe den Artikel da steht klar sie ist Publizistin und Übersetzerin jedenfalls ist sie bestenfalls Ideologie aber sicher nicht Expertin für die Themen zu denen sie sich äußert
Du kannst natürlich in willkürlicher Weise ausblenden, was Dir nicht ins Weltbild paßt, nur werden dadurch Deine Bewertungen genauso willkürlich und zwangsläufig unzuverlässig. :daumen-runter:

Der Quelle zufolge hat Frau Kuby ein Studium der Soziologie erfolgreich abgeschlossen und äußert sich demzufolge in dem zuvor zitierten Artikel in genau diesem Fachgebiet. Diese fachliche Kompetenz mit dem Hinweis auf ihre Tätigkeit als Übersetzerin mies zu machen, zeigt exakt, wie willkürlich Deine "Argumente" sind. Wenn es also für Deine Willkürlichkeiten noch eines Beweises bedurft hätte, dann hast Du ihn mittlerweile geliefert. :pfeif:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8934
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Edi » Dienstag 14. November 2017, 09:51

Die Frage stellt sich doch: Was ist denn die Antwort eines sog. CIC-Fans auf die Tatsache, daß diese Afghanen einen solchen Sachschaden angerichtet haben, den sie nicht ersetzen können? Soll man die einsperren? Soll man warten bis sie abgeschoben werden oder falls sie das nicht werden, warten bis sie einen Job hier haben und ihnen dann vom Lohn immer etwas abziehen? Die lachen sich doch ins Fäustchen, wenn unser Staat nichts Einschneidendes gegen sie unternimmt.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 14. November 2017, 10:19

Edi hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:51
Die Frage stellt sich doch: Was ist denn die Antwort eines sog. CIC-Fans auf die Tatsache, daß diese Afghanen einen solchen Sachschaden angerichtet haben, den sie nicht ersetzen können? Soll man die einsperren? Soll man warten bis sie abgeschoben werden oder falls sie das nicht werden, warten bis sie einen Job hier haben und ihnen dann vom Lohn immer etwas abziehen? Die lachen sich doch ins Fäustchen, wenn unser Staat nichts Einschneidendes gegen sie unternimmt.
die Justiz muß die vorgesehenen Strafen verhängen punkt
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:49
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:26
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:03
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 08:13
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Montag 13. November 2017, 11:13
Ulrich Kutschera:

Drittes Geschlecht? Biologische Fakten und postfaktische Fiktionen
ach ja die Kuby wozu sich Übersetzerinnen heute zu Experten aufschwingen
Wieso Übersetzerin? :detektiv:
Von 1964 bis 1967 studierte sie an der Freien Universität Berlin Soziologie. Im Sommersemester 1967 setzte sie ihr Studium an der neugegründeten Universität Konstanz fort, das sie bei Ralf Dahrendorf mit dem Magister Artium abschloss.
(Quelle)
siehe den Artikel da steht klar sie ist Publizistin und Übersetzerin jedenfalls ist sie bestenfalls Ideologie aber sicher nicht Expertin für die Themen zu denen sie sich äußert
Du kannst natürlich in willkürlicher Weise ausblenden, was Dir nicht ins Weltbild paßt, nur werden dadurch Deine Bewertungen genauso willkürlich und zwangsläufig unzuverlässig. :daumen-runter:

Der Quelle zufolge hat Frau Kuby ein Studium der Soziologie erfolgreich abgeschlossen und äußert sich demzufolge in dem zuvor zitierten Artikel in genau diesem Fachgebiet. Diese fachliche Kompetenz mit dem Hinweis auf ihre Tätigkeit als Übersetzerin mies zu machen, zeigt exakt, wie willkürlich Deine "Argumente" sind. Wenn es also für Deine Willkürlichkeiten noch eines Beweises bedurft hätte, dann hast Du ihn mittlerweile geliefert. :pfeif:
Frau Kuby äußerte sich zu dem Thema alles andere als wissenschaftlich korrekt es ist niemals sinnvoll eine ideologische Meinung unterfüttern zu wollen das beste Beispiel dafür ist Christa Mewes

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8934
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Edi » Dienstag 14. November 2017, 11:38

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 10:19
Edi hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:51
Die Frage stellt sich doch: Was ist denn die Antwort eines sog. CIC-Fans auf die Tatsache, daß diese Afghanen einen solchen Sachschaden angerichtet haben, den sie nicht ersetzen können? Soll man die einsperren? Soll man warten bis sie abgeschoben werden oder falls sie das nicht werden, warten bis sie einen Job hier haben und ihnen dann vom Lohn immer etwas abziehen? Die lachen sich doch ins Fäustchen, wenn unser Staat nichts Einschneidendes gegen sie unternimmt.
die Justiz muß die vorgesehenen Strafen verhängen punkt
Und die wären?
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11926
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Raphael » Dienstag 14. November 2017, 12:52

Edi hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 11:38
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 10:19
Edi hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:51
Die Frage stellt sich doch: Was ist denn die Antwort eines sog. CIC-Fans auf die Tatsache, daß diese Afghanen einen solchen Sachschaden angerichtet haben, den sie nicht ersetzen können? Soll man die einsperren? Soll man warten bis sie abgeschoben werden oder falls sie das nicht werden, warten bis sie einen Job hier haben und ihnen dann vom Lohn immer etwas abziehen? Die lachen sich doch ins Fäustchen, wenn unser Staat nichts Einschneidendes gegen sie unternimmt.
die Justiz muß die vorgesehenen Strafen verhängen punkt
Und die wären?
Eine Woche Fernsehverbot! :roll:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 14. November 2017, 12:55

Edi hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 11:38
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 10:19
Edi hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:51
Die Frage stellt sich doch: Was ist denn die Antwort eines sog. CIC-Fans auf die Tatsache, daß diese Afghanen einen solchen Sachschaden angerichtet haben, den sie nicht ersetzen können? Soll man die einsperren? Soll man warten bis sie abgeschoben werden oder falls sie das nicht werden, warten bis sie einen Job hier haben und ihnen dann vom Lohn immer etwas abziehen? Die lachen sich doch ins Fäustchen, wenn unser Staat nichts Einschneidendes gegen sie unternimmt.
die Justiz muß die vorgesehenen Strafen verhängen punkt
Und die wären?
das schlägst du am Besten im Strafgesetzbuch bzw in der entsprechenden Judikatur nach

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11926
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Raphael » Dienstag 14. November 2017, 12:55

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 10:19
Frau Kuby äußerte sich zu dem Thema alles andere als wissenschaftlich korrekt ................
Diese Behauptung bleibt eine vollmundige - um nicht zu sagen: großmäulige - Falschbehauptung, solange die Unwissenschaftlichkeit der Äußerungen von Frau Kuby von Dir nicht nachgewiesen worden ist! 8)
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 14. November 2017, 12:56

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 12:52
Edi hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 11:38
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 10:19
Edi hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 09:51
Die Frage stellt sich doch: Was ist denn die Antwort eines sog. CIC-Fans auf die Tatsache, daß diese Afghanen einen solchen Sachschaden angerichtet haben, den sie nicht ersetzen können? Soll man die einsperren? Soll man warten bis sie abgeschoben werden oder falls sie das nicht werden, warten bis sie einen Job hier haben und ihnen dann vom Lohn immer etwas abziehen? Die lachen sich doch ins Fäustchen, wenn unser Staat nichts Einschneidendes gegen sie unternimmt.
die Justiz muß die vorgesehenen Strafen verhängen punkt
Und die wären?
Eine Woche Fernsehverbot! :roll:
süß wie der kl Raphi sich die große Welt vorstellt

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 14. November 2017, 13:03

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 12:55
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 10:19
Frau Kuby äußerte sich zu dem Thema alles andere als wissenschaftlich korrekt ................
Diese Behauptung bleibt eine vollmundige - um nicht zu sagen: großmäulige - Falschbehauptung, solange die Unwissenschaftlichkeit der Äußerungen von Frau Kuby von Dir nicht nachgewiesen worden ist! 8)
wenn du so siehst bitte damit kann ich gut leben
in dem Fall dieser Dame kann den Nachweis jeder erkennen der ein bisschen den letzten Stand der Forschung auf dem Gebiet kennt im übrigen jemand der so paranoide Bücher schreibt z.b. Ihr Opus über Harry Potter ist so zu behandeln wie weine Weißnäherin die meint sie sei Expertin für Quanten Physik
mit behandeln meine ich nicht als Person sondern in entsprechenden fachlichen Debatten

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11926
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Raphael » Dienstag 14. November 2017, 13:08

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 13:03

..................... damit kann ich gut leben
Daß Du mit einer von Dir verbreiteten Lüge gut leben kannst, ist bereits hinreichend eindeutig nachgewiesen worden! :doktor:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 14. November 2017, 13:15

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 13:08
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 13:03

..................... damit kann ich gut leben
Daß Du mit einer von Dir verbreiteten Lüge gut leben kannst, ist bereits hinreichend eindeutig nachgewiesen worden! :doktor:
da du nur einen teil satz meines Postings kommentierst zeigt entweder dein intellektuelles Unvermögen oder deinen schlechten Charakter

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11926
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Raphael » Dienstag 14. November 2017, 15:33

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 13:15
da du nur einen teil satz meines Postings kommentierst zeigt entweder dein intellektuelles Unvermögen oder deinen schlechten Charakter
Womit ein weiteres Mal der Beweis für die Willkürlichkeit der von Dir geäußerten Urteile erbracht worden ist! :roll:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2617
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von ar26 » Dienstag 14. November 2017, 17:40

Don't feed the trolls :narr:
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1592
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Dienstag 14. November 2017, 18:22

Ein Artikel von Ansgar Neuhof, der für unsere Juristen hier von besonderem Interesse sein dürfte:

Demokratie ist Silber, der kleine Dienstweg Gold
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 530
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Cath1105 » Dienstag 14. November 2017, 19:40

Nicht nur für Juristen. Ein Hinterzimmerblick in deutsche Gerichtssäle kann immer wieder spannend sein.
ET VERBUM CARO FACTUM EST

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11926
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Raphael » Mittwoch 15. November 2017, 09:47

ar26 hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 17:40
Don't feed the trolls :narr:
Im Prinzip hast Du natürlich recht! :tuete:

Nichtsdestoweniger ist es gut, wenn ein Großmaul wie der verzickte Fan einmal zu den Grenzen zurückgeführt wird, die er längst überschritten hat. Ob damit etwas Positives bewirkt wird, liegt nicht in meiner Hand; einen Versuch ist es jedoch alle Male wert .................
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 15. November 2017, 09:51

ähnliches gilt natürlich auch für den arroganten Forums Pharisäer

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6593
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von holzi » Mittwoch 15. November 2017, 13:59

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 15. November 2017, 09:51
ähnliches gilt natürlich auch für den arroganten Forums Pharisäer
Das sind doch immer die anderen. Oder fühlt sich da etwa jemand angesprochen?
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 15. November 2017, 14:11

das ich gemeint bin ist offensichtlich ich reagiere nur auf diesen.......... (Ausdruck bitte bei mir erfragen, ich weiß nicht ob die Forenregeln selbigen erlauben)

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2617
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von ar26 » Mittwoch 15. November 2017, 14:58

Ich wiederhole mich :narr: . Es geht hier doch um die Darstellung des katholischen Glaubens. Das schließt Anfragen und Beiträge von Nichtkatholiken nicht aus, es sei den sie sind nicht zielführend.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21551
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Niels » Mittwoch 15. November 2017, 18:39

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 18:22
Ein Artikel von Ansgar Neuhof, der für unsere Juristen hier von besonderem Interesse sein dürfte:

Demokratie ist Silber, der kleine Dienstweg Gold
Danke Dir für den Link. Äußerst interessant und aufschlussreich.
:daumen-rauf: :zirkusdirektor: (Den Bart vom Smiley bitte notfalls wegdenken)
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Marienkind
Beiträge: 146
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Marienkind » Mittwoch 15. November 2017, 20:12

Daß ein oder mehrere bestimmende Entscheidungsträger auf Umwegen auch Proponenten der Sache sind, die sie entscheiden, ist keine Eigenheit der Juristerei, wie hier vermutet wurde!
.
Es gibt das auch in der Theologie --- und dort sogar wahrscheinlich viel häufiger, ganz bestimmt aber nachhaltiger.
.
Erinnert sei an das für das katholische Leben bis auf unsere Tage wegweisende Konzil von Trient. Pater Paolo Sapri (1552 bis 1623) hat in mehreren Bänden im einzelnen nachgewiesen, wie die wesentlichen dogmatischen Beschlüsse durch dieserart Trickserei zustande kamen.
Das Werk wurde auf den Index gesetzt, und der Verfasser entging nur knapp Mordanschlägen.

Dasselbe hat Ignaz Döllinger (1770 bis 1841) für das Erste Vatikanische Konzil offengelegt. Auch ihm widerfuhr Indizierung und Exkommunikation.

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 16. November 2017, 08:23

über die Vorgänge am I Vatikanum sollte man besser schweigen es ist ein einziger Skandal was Pius IX da aufgeführt hat

Marienkind
Beiträge: 146
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Marienkind » Donnerstag 16. November 2017, 13:37

Immerhin aber wurde Pius IX. von Johannes Paul II. seliggesprochen!
.
Die Heilig-Sprechung soll gerüchtweise im kommenden Jahr erfolgen.

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 16. November 2017, 13:42

und was schließt du daraus?

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11926
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Raphael » Donnerstag 16. November 2017, 13:47

Marienkind hat geschrieben:
Mittwoch 15. November 2017, 20:12
Daß ein oder mehrere bestimmende Entscheidungsträger auf Umwegen auch Proponenten der Sache sind, die sie entscheiden, ist keine Eigenheit der Juristerei, wie hier vermutet wurde!
.
Es gibt das auch in der Theologie --- und dort sogar wahrscheinlich viel häufiger, ganz bestimmt aber nachhaltiger.
.
Erinnert sei an das für das katholische Leben bis auf unsere Tage wegweisende Konzil von Trient. Pater Paolo Sapri (1552 bis 1623) hat in mehreren Bänden im einzelnen nachgewiesen, wie die wesentlichen dogmatischen Beschlüsse durch dieserart Trickserei zustande kamen.
Das Werk wurde auf den Index gesetzt, und der Verfasser entging nur knapp Mordanschlägen.

Dasselbe hat Ignaz Döllinger (1770 bis 1841) für das Erste Vatikanische Konzil offengelegt. Auch ihm widerfuhr Indizierung und Exkommunikation.
Wozu ein Disput über die gendergerechte Multikulti-Gesellschaft doch so alles führen kann! :pfeif:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Marienkind
Beiträge: 146
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Marienkind » Donnerstag 16. November 2017, 19:22

CIC_Fan
und was schließt du daraus?
Je ne veux répondre dans cette affaire.
Car autremont ils le feraient :ikb_bangin: m'assommer et massacré :motz: verbalement.
Je vous demande de bien voulais comprendre.

CIC_Fan
Beiträge: 5379
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 17. November 2017, 09:06

Marienkind hat geschrieben:
Donnerstag 16. November 2017, 19:22
CIC_Fan
und was schließt du daraus?
Je ne veux répondre dans cette affaire.
Car autremont ils le feraient :ikb_bangin: m'assommer et massacré :motz: verbalement.
Je vous demande de bien voulais comprendre.
Die Reaktion beantwortet die Frage :D

Marienkind
Beiträge: 146
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Marienkind » Freitag 17. November 2017, 10:34

Ce vous avez bien compris! :ikb_thumbup:

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 516
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues von der gendergerechten Multikulti-Gesellschaft

Beitrag von Petrus » Freitag 17. November 2017, 11:23

Marienkind hat geschrieben:
Freitag 17. November 2017, 10:34
Ce vous avez bien compris! :ikb_thumbup:
en ymärrä mittän. puhutteko saksa?
"Bis wir die volle Einheit hamm,
gilt die Devise:
Halt mer zsamm!"

(Karl Hillenbrand anläßllich der Verabschiedung von Christian Schmidt).

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema