Der 11. September

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Eldar
Beiträge: 1199
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2005, 12:35

Der 11. September

Beitrag von Eldar » Sonnabend 22. April 2006, 16:23

New York City hat 11 Buchstaben.

- Afghanistan hat 11 Buchstaben.
- Ramsin Yuseb (der Terrorist, der bereits 1993 damit drohte, die Zwillingstürme zu zerstören) hat 11 Buchstaben.
- George W Bush hat ebenfalls 11 Buchstaben.
- Könnte ein seltsamer Zufall sein. Aber es wird noch besser:
- 1. New York ist der 11 Staat der USA
- 2. Das erste Flugzeug, dass in eines der Türme flog, hatte die
Flugnummer 11
- 3. Dieser Flug hatte 92 Passagiere. 9+2=11
- 4. Flugnummer 77, das ebenfalls in die Zwillingstürme flog hatte 65 Passagiere 6+5=11
- 5. Diese Tragödie fand am 11 September statt. Oder, wie es heute genannt wird, "9/11. 9+1+1=11
- 6. Das Datum entspricht der Telefonnummer des amerikanischen
Rettungsdienstes 911. 9+1+1=11
- Kein Zufall... ?! Lies weiter und denk weiter darüber nach:
- 7. Insgesamt betrug die Anzahl aller Opfer in den entführten
Flugzeugen 254.2+5+4=11
- 8. Der 11 September ist der 254. Tag im Kalender. Und wieder
2+5+4=11 9.
- Das Bombenattentat in Madrid fand am 3.11.2004 statt. 3+1+1+2+4=11 10.
- Diese Tragödie fand genau 911 Tage nach dem Attentat auf das WTC statt.
Wieder 911, wieder 9/11, wieder 9+1+1=11
- Jetzt wird es aber wirklich unheimlich:
- Öffne ein Word Dokument und mach folgendes:
- Tippe in Großbuchstaben Q33 NY (das ist die Nummer des Fluges,
der zuerst in die Zwillingstürme einschlug),
- markiere Q33 NY, ändere die Schriftgröße auf 48 und ändere die
Schriftart auf Wingdings (1)

- Was denkst du jetzt?

Krass oder ? Wurde mir heute per E-mail geschickt, ist da was dran ? :mrgreen:

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8105
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Der 11. September

Beitrag von Pit » Sonntag 23. April 2006, 12:40

Eldar hat geschrieben:New York City hat 11 Buchstaben.

- Afghanistan hat 11 Buchstaben.
- Ramsin Yuseb (der Terrorist, der bereits 1993 damit drohte, die Zwillingstürme zu zerstören) hat 11 Buchstaben.
- George W Bush hat ebenfalls 11 Buchstaben.
- Könnte ein seltsamer Zufall sein. Aber es wird noch besser:
- 1. New York ist der 11 Staat der USA
- 2. Das erste Flugzeug, dass in eines der Türme flog, hatte die
Flugnummer 11
- 3. Dieser Flug hatte 92 Passagiere. 9+2=11
- 4. Flugnummer 77, das ebenfalls in die Zwillingstürme flog hatte 65 Passagiere 6+5=11
- 5. Diese Tragödie fand am 11 September statt. Oder, wie es heute genannt wird, "9/11. 9+1+1=11
- 6. Das Datum entspricht der Telefonnummer des amerikanischen
Rettungsdienstes 911. 9+1+1=11
- Kein Zufall... ?! Lies weiter und denk weiter darüber nach:
- 7. Insgesamt betrug die Anzahl aller Opfer in den entführten
Flugzeugen 254.2+5+4=11
- 8. Der 11 September ist der 254. Tag im Kalender. Und wieder
2+5+4=11 9.
- Das Bombenattentat in Madrid fand am 3.11.2004 statt. 3+1+1+2+4=11 10.
- Diese Tragödie fand genau 911 Tage nach dem Attentat auf das WTC statt.
Wieder 911, wieder 9/11, wieder 9+1+1=11
- Jetzt wird es aber wirklich unheimlich:
- Öffne ein Word Dokument und mach folgendes:
- Tippe in Großbuchstaben Q33 NY (das ist die Nummer des Fluges,
der zuerst in die Zwillingstürme einschlug),
- markiere Q33 NY, ändere die Schriftgröße auf 48 und ändere die
Schriftart auf Wingdings (1)

- Was denkst du jetzt?

Krass oder ? Wurde mir heute per E-mail geschickt, ist da was dran ? :mrgreen:
nein, denn ähnliche Zahlenspielereien mit teilweise sigar identischem Ergebnis haben schon Gary Allen, Jan Udo Holey und andere Verschwörugstheoretiker angestellt.
Übrigens: Von welcher Fluglinie waren denn die Maschinen ? Wegen der Kürzel (Q...)

Gruß, Pit
carpe diem - Nutze den Tag !

Eldar
Beiträge: 1199
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2005, 12:35

Beitrag von Eldar » Sonntag 23. April 2006, 12:58

Keine Ahnung, hab diese komische Mail auch nur durch Zufall? erhalten.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24449
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn » Sonntag 23. April 2006, 15:01

Die wirklichen Flugnummern waren: AA011, UA175, AA077 und UA093.

Mit „Wingdings“:
AA011,    UA175,    AA077,    UA093

Es gibt leider mehr als reichlich offene Fragen, offizielle Falschdarstellungen,
Verdachtsmomente in anderer als der offiziell behaupteten Richtung etc.

Solche albernen Zahlenspielereien helfen zur Aufklärung des Sachverhalts
jedoch gar nichts, im Gegenteil, sie verwirren höchstens, sofern einer sie für
bare Münze nimmt. Selbst dann, wenn sie nicht, wie hier, so dümmlich ge-
türkt wären.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Sonntag 23. April 2006, 15:42

Das mich einiges an den Anschlägen irritiert, nun gut. hatte mal was ähnliches zu 9/11 gelesen wo dann immer "23" rauskam, und "23" wäre das Geheimsymbol irgendeiner jüdischen geheimen Ostküstenmafia-Vereinigung... (weiß aber nicht mehr was genau)

wobei wir doch alle wissen, das die richtige Antwort nur "42" lauten kann :D
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12116
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Beitrag von HeGe » Sonntag 23. April 2006, 23:50

23 ist die Zahl der Illuminaten. Das weiß man doch. :ja:

Aber du hast recht, auch dazu gibt es tolle Zahlenspiele. Als bekanntere fallen mir jetzt ein:

Der Tag des Inkrafttretens des Deutschen Grundgesetzes war der 23.(!) 05. (2+3) 1949 (1+9+4+9=23).

W ist der 23. Buchstabe des Alphabets. Daher: www = die dreifache 23.

Da gibt es aber noch viele mehr.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24449
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn » Montag 24. April 2006, 11:10

Und mit solchem Müll versuchen sie dann Leute zu diskreditieren,
die sich ernsthaft um Aufklärung bemühen.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Montag 24. April 2006, 16:15

Waren denn tatsächlich weniger Personen in den Türmen als normal?
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8105
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Montag 24. April 2006, 16:49

... ich weiss nicht, ob an dem Tag mehr oder weniger Menschen als sonst in den Twin-Towers waren, aber ehrlichgesagt interessiert es mich auch herz,ich wenig, da jeder Mensch, der dabei umkam, einer zuviel war.
Und den ominösen "Illuminaten" kann man - da nicht einmal Schlumpf wie Jan Udo Holey oder Jo Conrad konkret sagen können, wer die "Illuminaten" genau sein sollen - so ziemlich alles in die Schuhe schieben. Aus dem Grund gebe ich mich auch nicht mit diesem abstrusen "Wahrheiten" ab, denn jede Minute der Beschäftigung damit ist im Grunde Zeitverschwendung. Ehrlich !
Und:
Ja, ich habe mal ein Buch über die "Verschwörung" des 11. September gelesen. Bitte nicht nach dem Autor fragen, denn als ich merkte, daß das Buch nicht mal über ein Quellenverzeichnis verfügte (auch eine beliebte Methode von Jan Udo Holey), habe ich nicht mehr weitergelesen und den Namen des Autors vergessen.

Gruß, Pit
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24449
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn » Montag 24. April 2006, 19:38

Du hast einen Helsing-Komplex, Pit. – Versuch es mal hier:

http://www.gerhard-wisnewski.de
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8105
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Montag 24. April 2006, 20:08

Hallo Robert,

ne, den Komplex habe ich nicht - ehrlich. Aber wenn ich manches von dem Typen lese, finde ich es einfach interessant, mit wie wenig Fachwissen man Bücher auf den deutschen Markt bringen kann. Aber:
"Die Welt will betrogen werden..."

Gruß, Pit
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Du hast einen Helsing-Komplex, Pit. – Versuch es mal hier:

http://www.gerhard-wisnewski.de
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Ewald Mrnka
Beiträge: 6970
Registriert: Dienstag 30. November 2004, 11:06

Beitrag von Ewald Mrnka » Montag 1. Mai 2006, 21:05

Linus hat geschrieben:Waren denn tatsächlich weniger Personen in den Türmen als normal?
Das habe ich auch schon mal gehört. Eine gewisse Personengruppe soll zufällig an diesem Tag starken Schnupfen gehabt haben und daher nicht zur Arbeit in die beiden Hörner gekommen sein. Oder war es eine dunkle Vorahnung?

Beispiele für Vorahnungen kennt man ja schon aus dem Tierreich, z.B vor Erdbeben, Vulkanausbrüchen, Flutwellen, ökumenischen Kirchentagen und Maikundgebungen der Bonzen vom KGB, äh....... DGB. :ja:
Wer die wirklichen Herrschenden identifizieren will, braucht sich nur zwei Fragen zu stellen:
WEN und WAS darfst Du NICHT kritisieren?
WESSEN INTERESSEN verfolgt das System?

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8105
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Montag 1. Mai 2006, 21:17

meinst Du etwa eine "gewisse Personengruppe", die u.a. die Finanzgeschäfte der "Ostküste" kontrolliert, in mehr oder weniger engem Kontakt mit anderen "Gruppen" zusammenarbeitet, um die Novo Ordo Seculorum herbeizuführen usw. ?
Solltest Du das meinen, vergiss es am Besten. Solche Theorien werden durch Wiederholung nicht besser, geschweige denn seriöser.

Gruß, Pit
Ewald Mrnka hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Waren denn tatsächlich weniger Personen in den Türmen als normal?
Das habe ich auch schon mal gehört. Eine gewisse Personengruppe soll zufällig an diesem Tag starken Schnupfen gehabt haben und daher nicht zur Arbeit in die beiden Hörner gekommen sein. Oder war es eine dunkle Vorahnung?

Beispiele für Vorahnungen kennt man ja schon aus dem Tierreich, z.B vor Erdbeben, Vulkanausbrüchen, Flutwellen, ökumenischen Kirchentagen und Maikundgebungen der Bonzen vom KGB, äh....... DGB. :ja:
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Ewald Mrnka
Beiträge: 6970
Registriert: Dienstag 30. November 2004, 11:06

Beitrag von Ewald Mrnka » Dienstag 2. Mai 2006, 14:50

Am 11.September sollen sich in den Hörnern so gut wie überhaupt keine schwarzen Putzfrauen, keine Buddhisten und nur ganz wenige Nonnen aufgehalten haben...........das macht schon nachdenklich.
Wer die wirklichen Herrschenden identifizieren will, braucht sich nur zwei Fragen zu stellen:
WEN und WAS darfst Du NICHT kritisieren?
WESSEN INTERESSEN verfolgt das System?

Tacitus
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 20. Juni 2005, 18:50

Beitrag von Tacitus » Dienstag 2. Mai 2006, 19:58

Aha, eine Verschwörung von schwarzen Putzfrauen, Buddhisten und Nonnen. Bedenklich, bedenklich!

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8105
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Dienstag 2. Mai 2006, 20:02

Also, solange es keine Putzfrauen sind, die sich mit den "Illus" ("Insider"-Bezeichnung für Illuminaten") verbündet haben, ist die Sache halb so schlimm.

Gruß; Pit
;-)
Tacitus hat geschrieben:Aha, eine Verschwörung von schwarzen Putzfrauen, Buddhisten und Nonnen. Bedenklich, bedenklich!
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Dienstag 2. Mai 2006, 20:20

Für meine Frau (damals noch "nur" meine Freundin) und mich war der 11. September 2001 ja auch wahnsinnig einschneidend: wir haben uns ausgemacht, wieviele kleine Linus'se diese Welt denn bevölkern sollen, und wíe die Namen sein werden - bloß ist mir jetzt ihr Bruder mit dem kinderkriegen zuvor gekommen. :/ :roll: (gut er ist arg freikirchlich)
:P
Kinderkriegen!

Linus, damals Senior seiner Verbindung, auf die Meldung eines Bundesbruders, dass "Amerika brennt": "Und soll ich jetzt als Senior eine APA Meldung rausbringen, die erklärt, dass wir mit den Amis solidarisch sind und mit ihnen fühlen?" ;) :D :mrgreen:
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Tacitus
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 20. Juni 2005, 18:50

Beitrag von Tacitus » Dienstag 2. Mai 2006, 20:27

Saukomisch, sind ja nur ein paar tausend Menschen ums Leben gekommen, die meisten Amis.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8105
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Dienstag 2. Mai 2006, 20:37

Hallo Tacitus,

ne, komisch ist das nicht.
Solche Bemerkungen, wie sie laut Linus damals einige "Verbindungsstudis" gemacht haben, sind einfach primitiv und dumm.
Und mit den Angehörigen der Opfer des 11.09. habe ich mitgefühlt.
Schon aus ganz konkreten Gründen.
Wenn meine Cousine - damals in New York tätig - sich nicht für etwas anderes entschieden hätte, und etwa eine halbe Stunde eher doch noch ins WTC gefahren wäre, würde sie heute nicht mehr leben und 3 Kinder wären Halbwaisen.

Gruß, Pit
Tacitus hat geschrieben:Saukomisch, sind ja nur ein paar tausend Menschen ums Leben gekommen, die meisten Amis.
carpe diem - Nutze den Tag !

Gerlinde
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 23:03

Beitrag von Gerlinde » Sonntag 14. Mai 2006, 17:30

Ich find's affig, welch ein Zirkus um dieses Datum gemacht wird. Bei den Bombardierungen von London oder Dresden sind viel mehr Menschen um's Leben gekommen. Und beim Tsunami erst recht. Und bei dem Beben in Pakistan.

Für mich ist der 11.09. immer noch unser Hochzeitstag. Und die US-amerikanische Selbstmitleids-Orgie interessiert mich einen feuchten Dreck.

Tacitus
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 20. Juni 2005, 18:50

Beitrag von Tacitus » Sonntag 14. Mai 2006, 17:52

Nichts ist komischer als das Unglück (natürlich anderer).

Samuel Beckett

Benutzeravatar
Ewald Mrnka
Beiträge: 6970
Registriert: Dienstag 30. November 2004, 11:06

Beitrag von Ewald Mrnka » Sonntag 14. Mai 2006, 21:14

Gerlinde hat geschrieben:Ich find's affig, welch ein Zirkus um dieses Datum gemacht wird. Bei den Bombardierungen von London oder Dresden sind viel mehr Menschen um's Leben gekommen. Und beim Tsunami erst recht. Und bei dem Beben in Pakistan.

Für mich ist der 11.09. immer noch unser Hochzeitstag. Und die US-amerikanische Selbstmitleids-Orgie interessiert mich einen feuchten Dreck.
Aber, aber, bei Amis muß man schon pflichtbewußt deutlich trauriger, "betroffener" sein als bei anderen Menschen.

Zwar sind alle Menschen gleich, aber manche sind eben gleicher. :mrgreen:

So gibt es auch bei den Opfern Unterschiede: Es gibt Opfer Erster Klasse und Opfer Zweiter Klasse.
Wer die wirklichen Herrschenden identifizieren will, braucht sich nur zwei Fragen zu stellen:
WEN und WAS darfst Du NICHT kritisieren?
WESSEN INTERESSEN verfolgt das System?

Tacitus
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 20. Juni 2005, 18:50

Beitrag von Tacitus » Sonntag 14. Mai 2006, 22:11

Peter Sloterdijk hat geschrieben:Seit dem 11. September 2oo1 hat sich die westliche Welt in ein großes Labor autoplastischer Suggestion verwandelt, in dem das Modellieren mit plastischem Material zu einer Massenbeschäftigung geworden ist. Gegen diese Hysteriezumutungen hilft meiner Meinung nach nur ein Stück nachgereichter Kaltblütigkeit. ...
Ich gehöre Gott sei Dank einer Gruppe von Menschen an, die mit dem 11. September seit jeher den Geburtstag Theodor W. Adornos verbunden haben, und halte an der Einschätzung fest, dass diese Assoziation unter kulturgeschichtlichen Gesichtspunkten weiterhin die wichtigere bleibt. Im Übrigen gibt es nach dem 11. September immer auch einen 12., an dem das autohypnotische Schaumwerk wieder in sich zusammenfällt.
Linus, Gerlinde, Ewald - willkommen im Club!

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Sonntag 14. Mai 2006, 22:19

Weshalb hab ich dann noch keine Clubmembercard? :D
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Ewald Mrnka
Beiträge: 6970
Registriert: Dienstag 30. November 2004, 11:06

Beitrag von Ewald Mrnka » Montag 15. Mai 2006, 05:27

Selbst Trauer, Anteilnahme und Mitleid sind unter die Kontrolle der Medien gefallen und werden entsprechend kommandiert.

Man sollte heute schon gut aufpassen, wann man traurig-betroffene Dackelfalten auflegt und wann man grinst. Im Dritten Reich und in der DDR dürfte es ähnlich gewesen sein.

"Autohypnotisches Schaumwerk" - das ist ein hübsches Wortgebilde.
Wer die wirklichen Herrschenden identifizieren will, braucht sich nur zwei Fragen zu stellen:
WEN und WAS darfst Du NICHT kritisieren?
WESSEN INTERESSEN verfolgt das System?

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Montag 15. Mai 2006, 06:53

Autohypnotisches Schaumwerk"
Tatsächlich genau betrachtet: äußerst hypsch!
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Tacitus
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 20. Juni 2005, 18:50

Beitrag von Tacitus » Montag 15. Mai 2006, 19:09

Gerlinde hat geschrieben:Ich find's affig, welch ein Zirkus um dieses Datum gemacht wird. Bei den Bombardierungen von London oder Dresden sind viel mehr Menschen um's Leben gekommen. Und beim Tsunami erst recht. Und bei dem Beben in Pakistan.
Was ist denn das für ein dummes "Argument"? Darf ich wohl erst trauern, wenn genügend gestorben sind? Wieviele Leichen müssen's denn sein, Gerlinde, damit wir mit Deiner Anteilnahme rechnen dürfen? Willst Du Dich mit dieser Aussage vor eine Trauergemeinde stellen und trösten: Hier ist ja nur einer gestorben, denkt an Dresden!?
Soll ich meinem Sohn, der um seinen verstorbenen Hamster weint, sagen: "Im Schlachthof kommen aber mehr Tiere um!"?

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Montag 15. Mai 2006, 19:52

Trauern, kann ich nur wenns mich persönlich betrifft. Gut es mag sein, dass einige Aktionäre getrauert haben, dass ihnen eventuell geld durch die Lappen ging, weil sie nicht vorher von den Anschlägen wussten, und nicht rechtzeitig Lockheed Martin und andere Aktien kaufen konnten. Aber diese persönliche Trauer ist doch wohl zu wenig altriustisch.

Das es tragisch ist, stimmt schon, aber persönlich ist es mit keiner Emotion verbunden, daher auch keine trauer.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12116
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Beitrag von HeGe » Montag 15. Mai 2006, 22:02

Och, mich hat solch eine brutale Gewalt und solch ein Zeugnis für die Einflüsterungen des Antichristen schon getroffen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7761
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

400. Jahrestag

Beitrag von Sempre » Freitag 11. September 2009, 21:16

400. Jahrestag:
1609: Henry Hudson entdeckt die Insel Manhattan und befährt den nach ihm benannten Strom flussaufwärts.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Der 11. September

Beitrag von Linus » Freitag 11. September 2009, 23:14

ich toppe: 876 Jahre Heiligenkreuz 11. September 1133 ;D
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21073
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Der 11. September

Beitrag von Niels » Freitag 11. September 2009, 23:18

11.9.838: Die (erste) Klosterkirche von Hirsau wird geweiht. ;D
ego vivo et vos vivetis

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christian und 4 Gäste