LKW-Anschlag in Berlin

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7845
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Sempre » Sonnabend 24. Dezember 2016, 21:31

--- Irrtum ---
Zuletzt geändert von Sempre am Sonnabend 24. Dezember 2016, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9468
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 24. Dezember 2016, 21:46

Erstaunlich. Jetzt steht auf der Seite, die Du verlinkt hast, "22:06", also 23.06 MEZ.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7845
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Sempre » Sonnabend 24. Dezember 2016, 21:52

Hubertus hat geschrieben:Erstaunlich. Jetzt steht auf der Seite, die Du verlinkt hast, "22:06", also 23.06 MEZ.
Danke. Das 22:06 meint dann "22:06 local" sprich Hubertus time.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9468
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Hubertus » Sonntag 25. Dezember 2016, 01:19

Sempre hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Erstaunlich. Jetzt steht auf der Seite, die Du verlinkt hast, "22:06", also 23.06 MEZ.
Danke. Das 22:06 meint dann "22:06 local" sprich Hubertus time.
Ah, ok. :tuete:

Dann paßt die Uhrzeit doch. Bei ca. 54:00 hört man ein Zeitsignal, danach den Sprecher:
BBC World Service, it's 22.00 GMT, this is Oliver Conway ...
Zu diesem Zeitpunkt ist das Video schon knapp eine Std gelaufen. Die erste Meldung stammt also von 21.06 GMT bzw. 22.06 MEZ.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7845
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Sempre » Sonntag 25. Dezember 2016, 01:40

Hubertus hat geschrieben:
Sempre hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Erstaunlich. Jetzt steht auf der Seite, die Du verlinkt hast, "22:06", also 23.06 MEZ.
Danke. Das 22:06 meint dann "22:06 local" sprich Hubertus time.
Ah, ok. :tuete:

Dann paßt die Uhrzeit doch. Bei ca. 54:00 hört man ein Zeitsignal, danach den Sprecher:
BBC World Service, it's 22.00 GMT, this is Oliver Conway ...
Zu diesem Zeitpunkt ist das Video schon knapp eine Std gelaufen. Die erste Meldung stammt also von 21.06 GMT bzw. 22.06 MEZ.
Ja, passt. Bei mir steht auf der Website als Zeit der Sendung "19:06". Ich hatte (genau wie Du dann auch) irrtümlicherweise angenommen, das sei Londoner Zeit (und entspreche "20:06" Berliner Zeit). Es wird aber auf die Zeitzone des Aufrufers umgerechnet.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2543
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von ar26 » Sonntag 25. Dezember 2016, 18:01

https://www.change.org/p/bundespr%C3%A4 ... reason_msg

Die Petition finde ich gut, ebenso die Vorstellung , daß sich das Bundespräsidialamt hier winden müsste, um zu begründen, daß die Verleihung hier nicht gerechtfertigt wäre. Schließlich handelt es sich hier nicht um einen supi integrierten Muslim, den man für die eigene Multikulti-Propaganda nutzbar machen könnte, sondern um einen polnischen Katholiken.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Tinius
Beiträge: 1710
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Tinius » Sonntag 25. Dezember 2016, 18:05

Was hat der polnische Katholik denn gemacht? Gibt es Ermittlungsergebnisse zum Tatablauf?

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2543
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von ar26 » Sonntag 25. Dezember 2016, 18:39

http://www.bz-berlin.de/berlin/charlott ... lkw-fahrer

Es besteht ein Anfangsverdacht bezüglich der Verhinderung weiterer Opfer durch Eingriff in die Steuerung des LKW in dessen Folge der Pole ermordet wurde. Nachdem der "Einzeltäter" jetzt selbst getötet worden ist, dürfte die StA keine weiteren Feststellungen mehr hierzu treffen. Diese Prüfung wäre doch eine schöne Aufgabe für die hochbezahlten Beamten des Bundespräsidialamtes :)
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5658
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Torsten » Freitag 30. Dezember 2016, 15:50


Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21282
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Niels » Freitag 30. Dezember 2016, 15:56

Wo war Frau Dr. Merkel?
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Tinius
Beiträge: 1710
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Tinius » Freitag 30. Dezember 2016, 16:10

Niels hat geschrieben:Wo war Frau Dr. Merkel?
Muss die da hin?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8780
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Edi » Freitag 30. Dezember 2016, 17:08

Tinius hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Wo war Frau Dr. Merkel?
Muss die da hin?
Gepasst hätte sie schon mit ihrem Beerdigungsgesicht.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Siard » Freitag 30. Dezember 2016, 22:26

Niels hat geschrieben:Wo war Frau Dr. Merkel?
Sie wäre wahrscheinlich auch nicht besonders willkommen gewesen.
Noch weniger, als Dobrindt in Österreich. ;D

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21282
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Niels » Freitag 30. Dezember 2016, 22:35

Achwas. ;D
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2543
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von ar26 » Freitag 30. Dezember 2016, 23:47

Trauriger Anlass, gleichwohl bewegende Bilder :( . Sie zeigen, was eine richtige Nation von uns unterscheidet: Religion, Identität und Selbstbehauptungswillen. Frau Merkel passt zu diesen Dingen nicht, deswegen gehört sie da auch nicht hin. Gleichwohl hätte auch die BRD die Beerdigung bezahlen können.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21282
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Niels » Sonnabend 31. Dezember 2016, 07:47

ar26 hat geschrieben:Trauriger Anlass, gleichwohl bewegende Bilder :( . Sie zeigen, was eine richtige Nation von uns unterscheidet: Religion, Identität und Selbstbehauptungswillen. Frau Merkel passt zu diesen Dingen nicht, deswegen gehört sie da auch nicht hin. Gleichwohl hätte auch die BRD die Beerdigung bezahlen können.
Wohl wahr. :(
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3376
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Gallus » Sonnabend 31. Dezember 2016, 11:51

Tinius hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Wo war Frau Dr. Merkel?
Muss die da hin?
Frau Merkel selbst wohl nicht, aber ein halbwegs hochrangiger Vertreter von Regierung oder Parlament hätte schon anwesend sein sollen. Wie wäre es beispielsweise mit Herrn Lammert, der doch sonst bei jeder Gedenk-Gelegenheit sein bedeutungsschweres Gesicht in die Kameras hält?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8780
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Edi » Sonnabend 31. Dezember 2016, 13:25

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2543
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von ar26 » Sonnabend 31. Dezember 2016, 14:02

Gallus hat geschrieben:
Tinius hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Wo war Frau Dr. Merkel?
Muss die da hin?
Frau Merkel selbst wohl nicht, aber ein halbwegs hochrangiger Vertreter von Regierung oder Parlament hätte schon anwesend sein sollen. Wie wäre es beispielsweise mit Herrn Lammert, der doch sonst bei jeder Gedenk-Gelegenheit sein bedeutungsschweres Gesicht in die Kameras hält?
Dafür war das einfach nicht Multi-Kulti genug, so daß man sich auf das diplomatische Minimum beschränkt und den Botschafter schickt.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21282
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Niels » Sonnabend 31. Dezember 2016, 15:19

Der belemmerte Herr Lammert? Ich als Angehöriger hätte mir das verbeten. :(
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Tinius
Beiträge: 1710
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Tinius » Sonnabend 31. Dezember 2016, 16:56

Die Familie des Opfers erhält Geld nach der Gesetzeslage aus Deutschland.
Denken wir an seine Familie, einfach ohne die üblichen Sprüche.

R.I.P

Caviteño
Beiträge: 7466
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Caviteño » Sonnabend 31. Dezember 2016, 21:14

Es geht nicht darum, ob jemand das ihm nach der Gesetzeslage zustehende Geld erhält. Das ist in D. glücklicherweise noch selbstverständlich. Es geht vielmehr darum, daß der Staat auch ein Zeichen setzt. Ein Zeichen, mit dem das Opfer geehrt wird. Das sind wohl kaum Entschädigungszahlungen nach den gesetzlichen, privatrechtlichen oder irgendwelchen vereinseigenen Bestimmungen. Nach einem solchen Anschlag sollte staatliche Anteilnahme gezeigt werden, insbesondere wenn jemand unter Einsatz seines Lebens versuchte, den Anschlag zu verhindern und dabei ermordet wurde.
Wie es anders geht, zeigten Hollande und Obama, als sie die jungen Männer, die den Anschlag auf den Thalys-Zug verhinderten, empfingen und mit hohen Ehren auszeichneten.

Aber die regierende "Elite" tut sich in solchen Fällen besonders schwer. Jedes Foto eines hohen politischen Repräsentaten mit den Opfern (z.B. der chinesischen Familie im Krankenhaus nach dem Anschlag in Würzburg) würde der Bevölkerung in Erinnerung rufen, warum und durch wen der Anschlag geschah. Also macht man besser gar nichts - man weiß ja schließlich, was die Bevölkerung denkt und wie sie reagieren könnte ist seit der "Begrüßung" vor den "Flüchtlings"lagern im Osten auch bekannt.
Insbesondere in Polen, wo die Regierung immer vor den Gefahren von Merkels Politik warnte, hätte die Lage bei der Trauerfeier eskalieren können, wenn ein hochrangiger deutscher Vertreter daran teilgenommen hätte. Wahrscheinlich liegt hier auch der tiefere Grund, daß man nur den Botschafter sandte: Merkel oder ein anderes Mitglied der Bundesregierung hätten wahrscheinlich "häßliche" Bilder produziert, die dann durch die Weltpresse gegangen wären.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4329
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von umusungu » Sonnabend 31. Dezember 2016, 21:25

Caviteño hat geschrieben:Insbesondere in Polen, wo die Regierung immer vor den Gefahren von Merkels Politik warnte, hätte die Lage bei der Trauerfeier eskalieren können, wenn ein hochrangiger deutscher Vertreter daran teilgenommen hätte. Wahrscheinlich liegt hier auch der tiefere Grund, daß man nur den Botschafter sandte: Merkel oder ein anderes Mitglied der Bundesregierung hätten wahrscheinlich "häßliche" Bilder produziert, die dann durch die Weltpresse gegangen wären.
Langsam kann ich Dein Geschreibsel nicht mehr ertragen!

Der polnische LKW-Fahrer ist ein Mord-Opfer. Er wurde schon Stunden vor dem Terror-Angriff erschossen.
Ihn gegen Angela Merkel zu instrumentalisieren ist schon perfide. Auch ist er kein Held - sondern ein absolut tragisches Opfer - wie die anderen 11 Getöteten auch.

Tinius
Beiträge: 1710
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Tinius » Sonnabend 31. Dezember 2016, 22:00

Zum Jahresende bekommen wir bis zur letzten Minute den blanken Hass serviert. Jedes Ereignis, alle Vorkommnisse müssen reflexartig mit geifernde Hass ans angebliche Tageslicht gezerrt werden.
Da wird aus eine armen, übergewichtigen Mordopfer aus Polen, den es zufällig und tragischerweise "erwischt" hat, von den gierenden Massen ein Held gemacht und instrumentalisiert.
Bis zur letzten Minute.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11421
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Raphael » Sonnabend 31. Dezember 2016, 22:49

umusungu hat geschrieben: Er wurde schon Stunden vor dem Terror-Angriff erschossen.
............
Da liegen jedoch klar anderslautende Berichte vor! :roll:
Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Hallelujah singen!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4329
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von umusungu » Sonnabend 31. Dezember 2016, 22:56

Raphael hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben: Er wurde schon Stunden vor dem Terror-Angriff erschossen.
............
Da liegen jedoch klar anderslautende Berichte vor! :roll:
vielleicht stellst auch Du Dich mal der Realität:
http://www.huffingtonpost.de/2016/12/26 ... 61402.html

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11421
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Raphael » Sonnabend 31. Dezember 2016, 23:04

umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben: Er wurde schon Stunden vor dem Terror-Angriff erschossen.
............
Da liegen jedoch klar anderslautende Berichte vor! :roll:
vielleicht stellst auch Du Dich mal der Realität:
http://www.huffingtonpost.de/2016/12/26 ... 61402.html
In dem Bericht wird die bislang bekannte Version in Frage gestellt. So what? :roll:

Eine Infragestellung als die einzig wahre Realität? :roll:
Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Hallelujah singen!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4329
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von umusungu » Sonnabend 31. Dezember 2016, 23:08

Raphael hat geschrieben:Eine Infragestellung als die einzig wahre Realität? :roll:
Die Realitäten einer Obduktion gegen vorherige Fantasien, die durch nichts gedeckt waren.
Ich weiß - die Realtät zerstört oft ein Weltbild......

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11421
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Raphael » Sonnabend 31. Dezember 2016, 23:14

umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Eine Infragestellung als die einzig wahre Realität? :roll:
Die Realitäten einer Obduktion gegen vorherige Fantasien, die durch nichts gedeckt waren.
Ich weiß - die Realtät zerstört oft ein Weltbild......
Da solltest du schon mehr liefern können als einen kleinen Internet-Artikel der huffingtonpost mit einer Infragestellung! :pfeif:
Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Hallelujah singen!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4329
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von umusungu » Sonnabend 31. Dezember 2016, 23:18

Raphael hat geschrieben:Da solltest du schon mehr liefern können als einen kleinen Internet-Artikel der huffingtonpost mit einer Infragestellung! :pfeif:
Dann wirst Du Dich sofort auf den Weg machen, weitere Nachrichten dazu zu finden....... Ich habe Dich jetzt auf die richtige Fährte gesetzt.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11421
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Raphael » Sonnabend 31. Dezember 2016, 23:28

umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Da solltest du schon mehr liefern können als einen kleinen Internet-Artikel der huffingtonpost mit einer Infragestellung! :pfeif:
Dann wirst Du Dich sofort auf den Weg machen, weitere Nachrichten dazu zu finden....... Ich habe Dich jetzt auf die richtige Fährte gesetzt.
:gaehn:
Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Hallelujah singen!

Caviteño
Beiträge: 7466
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: LKW-Anschlag in Berlin

Beitrag von Caviteño » Sonntag 1. Januar 2017, 05:50

umusungu hat geschrieben: Der polnische LKW-Fahrer ist ein Mord-Opfer. Er wurde schon Stunden vor dem Terror-Angriff erschossen.
Ihn gegen Angela Merkel zu instrumentalisieren ist schon perfide. Auch ist er kein Held - sondern ein absolut tragisches Opfer - wie die anderen 11 Getöteten auch.
Tinius hat geschrieben:Zum Jahresende bekommen wir bis zur letzten Minute den blanken Hass serviert. Jedes Ereignis, alle Vorkommnisse müssen reflexartig mit geifernde Hass ans angebliche Tageslicht gezerrt werden.
Da wird aus eine armen, übergewichtigen Mordopfer aus Polen, den es zufällig und tragischerweise "erwischt" hat, von den gierenden Massen ein Held gemacht und instrumentalisiert.
Bis zur letzten Minute.
Ja, stimmt - auch die jungen Frauen in Köln waren im letzten Jahr zu falschen Zeit am falschen Ort, die Opfer der Axtattacke in Würzburg ebenfalls usw. usf... und jetzt eben das "übergewichtige" Mordopfer aus Polen. Im Grunde haben die Opfer eben nur Pech gehabt, waren u.U. auch noch selbst schuld, weil sie die Warnungen nicht ernst genommen haben.

Tinius, warum hast Du das Mordopfer als "übergewichtig" bezeichnet? Willst Du damit andeuten, daß ein sportlicher Typ einfach hätte "weglaufen" können und der Fahrer aufgrund seiner gewichtsbedingten Unbeweglichkeit selbst schuld war?
Liegt nicht allen Fällen ein Staatsversagen zugrunde, weil Grenzkontrollen und eine ausländerrechtliche Erfassung nicht erfolgte? Aber alles was die Idylle stört, sind Haßpostings. So einfach kann die Welt sein.
Wer Verantwortung benennt, nämlich die Einwanderungspolitik der Bundesregierung, kann nur Irre sein. Böswillig. Ein notorischer Konsument von Fake-News, der seinerseits Hate-Speech ausstößt.
Alles ist gut, irgendwie - Schöner feiern mit vielen Polizisten

Roland Tichy scheint Euere postings gelesen zu haben. :D

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste