Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 891
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Freitag 8. Dezember 2017, 15:32

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 15:13
was versteht du unter"päpstlichen Insignien"
nun, mein persönliches Verständnis - ich kann da nur für mich selbst sprechen - ist folgendes:

https://www.google.de/search?q=ratzinge ... U1VitQRP3M:
"wenn Menschen sagen, sie meditieren,
dann schlafen sie meistens doch nur."

sagte die Maus.

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 843
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Montag 11. Dezember 2017, 18:59

Man kennt die Situation von einer Party: Irgendwer macht eine peinliche Bemerkung und sofort macht sich betroffenes Schweigen breit. So ähnlich muss man es sich im Moment vorstellen, wenn Theologen, vornehmlich Neutestamentler, auf den Vorschlag des Papstes zur Änderung der deutschen Vaterunser-Übersetzung angesprochen werden. Manche versuchen die Situation durch einen Scherz zu entkrampfen, andere sagen, das wäre ja nur eine mögliche Idee über die man nachdenken könne und wieder andere holen weit aus und reden lieber über den alten und neuen französischen Text.
Wo aber bleibt der Aufstand gegen einen Papst der so unüberlegt redet und Jahr um Jahr mehr die Glaubwürdig seines Amtes verspielt!

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 12. Dezember 2017, 08:26

was ist den die "glaubwürdigkeit" des Amtes ist es dann den Katholiken egal was der Papst sagt oder der Rest der gesellschaft kümmert sich nicht mehr darum was er von sich gibt?

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 12. Dezember 2017, 08:32

Petrus hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 15:32
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 15:13
was versteht du unter"päpstlichen Insignien"
nun, mein persönliches Verständnis - ich kann da nur für mich selbst sprechen - ist folgendes:

https://www.google.de/search?q=ratzinge ... U1VitQRP3M:
das ist die Chorkleidung Papst Franziskus handelt da wie Benedikt der Dinge hervor holte die Paul VI ins Archiv befördert hatte
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... amauro.JPG

http://static3.nachrichten.at/storage/i ... qgHa2Y.jpg
was ist den da der Unterschied

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 843
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Dienstag 12. Dezember 2017, 17:32

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 12. Dezember 2017, 08:26
was ist den die "glaubwürdigkeit" des Amtes ist es dann den Katholiken egal was der Papst sagt oder der Rest der gesellschaft kümmert sich nicht mehr darum was er von sich gibt?
Der Papst greift zu den denkbar größten Geschützen, um die Rolle der Bischofskonferenzen bei der Übersetzung liturgischer Texte zu stärken, indem er (völlig unnötig) c. 838 CIC ändern ließ, nur um dann selber ein paar Monate später (wie im bedingten Reflex) eine Debatte über den deutschen Vaterunser-Text anzustoßen, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass er sich hier nicht (sei es auf wissenschaftlicher Ebene oder im ökumenischen Dialog) durchsetzen kann, vgl. nur die Kritik von allen Seiten. Welches Bild vermittelt so ein Papst in der Öffentlichkeit?
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 12. Dezember 2017, 08:32

das ist die Chorkleidung Papst Franziskus handelt da wie Benedikt der Dinge hervor holte die Paul VI ins Archiv befördert hatte.
Die Chorkleidung hat Johannes Paul II. auch noch getragen, wenn auch selten.
Die Mütze nicht, aber um die ging es auch nicht.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 13. Dezember 2017, 08:52

ich meine das Meßgewand
im übrigen hat der Papst eine Debatte zur Pater noster Übersetzung angestoßen nicht etwas angeordnet das stärkt die Bischofskonferenzen in ihrer neuen Funktion
warum ist die Änderung im CIC unnötig?

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 843
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Mittwoch 13. Dezember 2017, 19:49

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 08:52
warum ist die Änderung im CIC unnötig?
Auch schon vor Bergoglios Änderung sah der CIC nur eine schwache Mitwirkung Roms bei der Herausgabe der regionalen liturgischen Bücher vor.
Die Ortskirchen störten sich vor allem an der Instruktion von 2001, die zusätzliche Bedingungen einführte und eine Wort-für-Wort-Überprüfung vorsah.
Bergoglio hätte nur diese Instruktion zurücknehmen brauchen und alle wären zufrieden gewesen. Stattdessen änderte er aufwendig den CIC und führte eine neue Variante der Überprüfung ein: die confirmatio.
Dabei unterlief natürlich wieder eine Panne, denn dieses Wort meint im Kirchenrecht eigentlich eine strenge Form der Mitwirkung, deshalb gab es wieder mal Verwirrung und die nachträgliche Auslegung, das “confirmatio“ dieses Mal eine schwächere Form römischer Beteiligung ist. Unterm Strich bleibt Rom aber auch nach der Änderung des CIC im Einzelfall ein Vetorecht. Also hätte man einfach nur die Instruktion aufheben müssen, aber Bergoglio liebt nun einmal die dramatische Geste....

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1077
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Mittwoch 13. Dezember 2017, 23:19

marcus-cgn hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 19:49
CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 08:52
warum ist die Änderung im CIC unnötig?
Auch schon vor Bergoglios Änderung sah der CIC nur eine schwache Mitwirkung Roms bei der Herausgabe der regionalen liturgischen Bücher vor.
Die Ortskirchen störten sich vor allem an der Instruktion von 2001, die zusätzliche Bedingungen einführte und eine Wort-für-Wort-Überprüfung vorsah.
Bergoglio hätte nur diese Instruktion zurücknehmen brauchen und alle wären zufrieden gewesen. Stattdessen änderte er aufwendig den CIC und führte eine neue Variante der Überprüfung ein: die confirmatio.
Dabei unterlief natürlich wieder eine Panne, denn dieses Wort meint im Kirchenrecht eigentlich eine strenge Form der Mitwirkung, deshalb gab es wieder mal Verwirrung und die nachträgliche Auslegung, das “confirmatio“ dieses Mal eine schwächere Form römischer Beteiligung ist. Unterm Strich bleibt Rom aber auch nach der Änderung des CIC im Einzelfall ein Vetorecht. Also hätte man einfach nur die Instruktion aufheben müssen, aber Bergoglio liebt nun einmal die dramatische Geste....
"Bergoglio" ? :unbeteiligttu:
Wer ist eigentlich "Bergoglio" ?
Die nächste Glaubensregel der Konzilsgläubigen? :bedrippelt:
Ein toller Verein muß das sein! :glubsch:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9016
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:22

„Haben dich gewählt für Reformen, nicht, damit du alles zerstörst“

http://www.kath.net/news/62030
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12444
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:25

Edi hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:22
„Haben dich gewählt für Reformen, nicht, damit du alles zerstörst“

http://www.kath.net/news/62030
Wie zuverlässig sind solche "Mitteilungen"? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12746
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 14. Dezember 2017, 11:24

Edi hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:22
„Haben dich gewählt für Reformen, nicht, damit du alles zerstörst“

http://www.kath.net/news/62030
In dem Artikel sind so viele Mutmaßungen und Gerüchte enthalten, dass es wirklich albern ist, so etwas als Nachricht zu bringen.

(Das bezieht sich auf kath.net, nicht auf dich, Edi.)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 14. Dezember 2017, 11:42

Ach wir lieben doch alle das Kaffeesatz lesen ;D

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 891
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:33

Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 23:19
Wer ist eigentlich "Bergoglio" ?
das wüßte ich gelegentlich gern, aber das ist für mich nicht so wichtig.
"wenn Menschen sagen, sie meditieren,
dann schlafen sie meistens doch nur."

sagte die Maus.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 891
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:37

Raphael hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:25
Edi hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:22
„Haben dich gewählt für Reformen, nicht, damit du alles zerstörst“

http://www.kath.net/news/62030
Wie zuverlässig sind solche "Mitteilungen"? :detektiv:
keine Ahnung.

Vorschlag: frag halt doch mal einfach bei Roland Noé nach.
"wenn Menschen sagen, sie meditieren,
dann schlafen sie meistens doch nur."

sagte die Maus.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12746
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Sonntag 17. Dezember 2017, 14:34

Wer erinnert sich noch an Dr. Görlach? Letztes Jahr hat er auf katholisch.de noch gegen "katholische Ultras" gewettert, die den Papst für seine Reise zum Reformationsjubiläum kritisierten:

http://www.katholisch.de/aktuelles/stan ... antichrist

Nun, etwas mehr als ein Jahr später,...

Theologe fordert Papst-Absetzung
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 17. Dezember 2017, 14:38

Wer sollte den dem Papst absetzen der Mann ist grotesk

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 843
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Montag 18. Dezember 2017, 10:07

HeGe hat geschrieben:
Sonntag 17. Dezember 2017, 14:34


Nun, etwas mehr als ein Jahr später,...

Theologe fordert Papst-Absetzung
Wenn das so einfach wäre, könnte man geneigt sein, sich in diesen Tagen zu wünschen, aber ein Misstrauensvotum gegen den Stellvertreter Christi auf Erde ist in der Kirchenverfassung nicht vorgesehen und widerspricht dem Ersten Vaticanum, das den Bischof von Rom mit höchster Autorität ausgestattet hat. Dennoch gilt: Bergoglio ist der Papst, den besorgte Theologen immer gefürchtet haben. Mit seinen spontanen Äußerungen und Alleingängen provoziert er ein Missverständnis nach dem anderen, und untergräbt damit die Reputation eines Amtes, dass mangels weltlicher Macht ganz auf die Autorität des Wortes und der Klarheit der Lehre angewiesen ist.
Eine Absetzung Bergoglios bleibt eine Fiktion, nicht aber die Planung und gedankliche Vorbereitung eines künftigen Konklaves: Beliebtheit "am Ende der Welt" dürften jetzt kein ausreichendes Kriterium mehr sein, um im Zentrum der Kirche Verantwortung zu übernehmen!

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Dezember 2017, 11:56

Wie oft hat man auf ein Konklave gehofft es hat nie etwas gebracht wenn der Papst noch das eine oder andere Konsistorium abhält hat sein Kurs bequem die 2/3 Mehrheit
zur Zeit reicht es mit Sperrminorität einen Gegenkandidaten zu blockieren

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9016
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Montag 18. Dezember 2017, 16:20

Dürfte dieser Papst überhaupt Papst sein? Diese Frage stellt sich doch schon aus kirchenrechtlichen Gründen, da es die Gruppe um Kardinal Daneels gab, die lange vor seiner Wahl aktiv tätig war, um seine Wahl zu befördern. Daneels hat diese, soweit ich weiß, selber als Mafia bezeichnet.
Gut, ich bin kein Kirchenrechtler, aber die müssten darüber doch mehr sagen können.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Dezember 2017, 16:24

Auch für Johannes PaulII wurde emsig Propaganda gemacht durch eine Gruppe um den Kardinal Dekan Confalioneri und dem österr. Kardinal König hätte er deshalb auch nicht Papst sein dürfen ?

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1077
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Montag 18. Dezember 2017, 16:31

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 16:24
Auch für Johannes PaulII wurde emsig Propaganda gemacht durch eine Gruppe um den Kardinal Dekan Confalioneri und dem österr. Kardinal König hätte er deshalb auch nicht Papst sein dürfen ?
In der Tat, hätte er nicht.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Dezember 2017, 16:37

deshalb oder weil er nicht katholisch im traditionellem sinne ist :D

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1077
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Montag 18. Dezember 2017, 16:44

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 16:37
deshalb oder weil er nicht katholisch im traditionellem sinne ist :D
Beides.
Wofür seinerzeit die Exzellenzen Confalonieri und König standen (der Herr sei ihnen gnädig) ist zur Genüge bekannt.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9016
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Mittwoch 20. Dezember 2017, 18:09

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2753
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von martin v. tours » Mittwoch 20. Dezember 2017, 19:27

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 20. Dezember 2017, 18:09
https://www.katholisches.info/2017/12/e ... t-gezahlt/
Na ja, falls der Rechtsbrecher ins Gefängnis kommt, kann ihm Papst Franziskus bei der nächsten Fußwaschung die Flossen küssen. Imagemäßig ist dann alles wieder im grünen Bereich.
:breitgrins: :breitgrins:
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 312
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger » Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:05

Der Bischof von Rom fordert unter anderem in seiner Weihnachtsansprache an die Kurie in Rom bedingungslose Treue gegenüber seiner Person ein. Damit erklärt sich manches vorgehen des Bischof von Rom im vergangen Jahr gegenüber der Mitarbeiter der Kurie in Rom. "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich"
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:30

das fordern Päpste doch immer siehe Montini und Woityla es hat nur seit dem merkwürdigen Pius IX das so radikal umgesetzt

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 843
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Donnerstag 21. Dezember 2017, 16:07

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:30
das fordern Päpste doch immer siehe Montini und Woityla es hat nur seit dem merkwürdigen Pius IX das so radikal umgesetzt
Neu ist aber die agressive Wortwahl, so sollte ein Papst nicht reden; Bergoglio spricht die Sprache der Mächtigen dieser Welt.

Damit offenbart er aber auch Schwäche und indirekt die schwere Krise seines Pontifikats!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12746
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 21. Dezember 2017, 16:32

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 21. Dezember 2017, 11:30
das fordern Päpste doch immer siehe Montini und Woityla es hat nur seit dem merkwürdigen Pius IX das so radikal umgesetzt
Warst du nicht derjenige, der laufend kritisierte, dass die Dubia-Kardinäle mit ihrem Anliegen an die Öffentlichkeit gegangen sind? Hier macht der Papst nichts anderes und hier geht es nicht um sachliche Fragen, zu denen vorher ausdrücklich aufgefordert wurde, sondern um persönliche Zurechtweisungen und Abrechnungen. Natürlich muss sich niemand mit "illoyalen" Mitarbeitern umgeben, denen er nicht vertrauen kann, aber solche Streitigkeiten in der Öffentlichkeit auszutragen, nutzt nur den falschen Leuten.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 21. Dezember 2017, 16:45

der Papst hat öffentlich auf öffentliche Kritik geantwortet warum sollte er sich zurückhalten?

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12746
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 21. Dezember 2017, 17:01

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 21. Dezember 2017, 16:45
der Papst hat öffentlich auf öffentliche Kritik geantwortet warum sollte er sich zurückhalten?
Dass dir dafür kein Grund einfällt, spricht nicht gerade für dich.

Im Übrigen hat er nicht auf die Kritik geantwortet, sondern nur die Kritiker beleidigt.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 21. Dezember 2017, 17:10

er macht es wie jeder chef dessen mitarbeiter auf Ermahnungen nicht reagieren es wäre nur zu wünschen würde er praktische Konsequenzen setzen gegen die "selbsternannten Märtyrern" wie Eminenz Müller der sich als Opfer darstellt nur weil eine Ausnahme für ihn nicht gemacht wurde
die Kurie muß verstehen sie ist ein Beratungsorgan und dieses hat keine eigene Politik zu machen sonder zu beraten wenn sie darum gebeten wird aber auch nicht mehr

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema