Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Pilgerer
Beiträge: 2705
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilgerer » Freitag 3. November 2017, 16:59

Edi hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 13:31
Warum sollte es nicht um einen Dialog gehen bzw. um nötige Antworten des Papstes, der in dem Falle nicht einmal den Empfang des Schreibens bestätigt hat wie in dem jetzigen Fall
Ihr könntet euch ratsuchend an Bartholomäus wenden. Die Orthodoxen würde es freuen ;)
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2723
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von martin v. tours » Freitag 3. November 2017, 20:33

Edi ich gebe Dir zu 100% Recht.
Es ist nicht nur das "was" er tut sondern das "wie".
Klar das jeder Papst "seine" Agenda verfolgt, aber so wie sich Papst Franziskus mit seinem Dialoggesülze verhält kann man nur sagen: Wasser predigen und Wein saufen.
Lustig finde ich es aber das gerade die Mitforanten die nach dem Rücktritt von Papst Benedikt freudestrahlend verkündet haben: Hurra der Karneval ist vorbei, jetzt zu Ultramontanisten und Gehorsamsverfechtern geworden sind.

p.s
die Kommentare vom CIC_Fan darf man nicht zu Ernst nehmen. Als Konvertit (zur Apostasie) tut er eben gerne was Konvertiten so tun. Nachtreten !
Er macht sich ein Späßchen aus solchen Diskussionen.
Wenn es ihm etwas Freude in sein Leben bringt. Warum nicht.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3444
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Florianklaus » Sonnabend 4. November 2017, 00:09

martin v. tours hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 20:33

Lustig finde ich es aber das gerade die Mitforanten die nach dem Rücktritt von Papst Benedikt freudestrahlend verkündet haben: Hurra der Karneval ist vorbei, jetzt zu Ultramontanisten und Gehorsamsverfechtern geworden sind.
Ich kann mich aber umgekehrt auch des Eindrucks nicht erwehren, daß frühere Ultramontanisten neuerdings die größten Papstkritiker sind. Mich selber nehme ich da nicht aus.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2723
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von martin v. tours » Sonnabend 4. November 2017, 07:12

Ja da hast Du Recht.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2621
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Neues vom Papst

Beitrag von ar26 » Sonnabend 4. November 2017, 09:05

Florianklaus hat geschrieben:
Sonnabend 4. November 2017, 00:09
martin v. tours hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 20:33

Lustig finde ich es aber das gerade die Mitforanten die nach dem Rücktritt von Papst Benedikt freudestrahlend verkündet haben: Hurra der Karneval ist vorbei, jetzt zu Ultramontanisten und Gehorsamsverfechtern geworden sind.
Ich kann mich aber umgekehrt auch des Eindrucks nicht erwehren, daß frühere Ultramontanisten neuerdings die größten Papstkritiker sind. Mich selber nehme ich da nicht aus.
Ganz ehrlich. Echte Ultramontanisten gab es früher nur bei einem Linzer Portal. Diejenigen, die der Erneuerung unter Benedikt XVI. positives abgewinnen konnten, haben sich zwar daran erfreut, waren mE aber schon weit darüber hinaus, ihre Hoffnung (einzig) auf Kirchenfürsten zu setzen.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 4. November 2017, 11:31

Florianklaus hat geschrieben:
Sonnabend 4. November 2017, 00:09
martin v. tours hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 20:33

Lustig finde ich es aber das gerade die Mitforanten die nach dem Rücktritt von Papst Benedikt freudestrahlend verkündet haben: Hurra der Karneval ist vorbei, jetzt zu Ultramontanisten und Gehorsamsverfechtern geworden sind.
Ich kann mich aber umgekehrt auch des Eindrucks nicht erwehren, daß frühere Ultramontanisten neuerdings die größten Papstkritiker sind. Mich selber nehme ich da nicht aus.
Genau diese Dinge zeigen sehr schön wie grotesk die Auffassung des Papsttums seit 1870 ist

Vir Probatus
Beiträge: 3472
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Vir Probatus » Montag 6. November 2017, 18:19

Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 16:13
Angeblich arbeitet eine geheime Arbeitsgruppe für den Papst an einer "ökumenischen Messe":

http://www.theaustralian.com.au/news/wo ... cebd0b946b
Gibt es das auch irgendwo ohne bezahlen zu müssen ?
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3396
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Gallus » Montag 6. November 2017, 19:44

Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 6. November 2017, 18:19
Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 16:13
Angeblich arbeitet eine geheime Arbeitsgruppe für den Papst an einer "ökumenischen Messe":

http://www.theaustralian.com.au/news/wo ... cebd0b946b
Gibt es das auch irgendwo ohne bezahlen zu müssen ?
Titel aus dem Link bei Google suchen und von dort das entsprechende Ergebnis anklicken. Aus irgendeinem Grund kommt nur beim direkten Link die Paywall, wenn man via Google-Suche drauf landet aber nicht.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1595
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Mittwoch 8. November 2017, 16:47

Verträgt der Papst keinen Widerspruch?

Christian Geyer, Frankfurter Allgemeine Feuilleton:

Papst Franziskus: Vorwurf der mangelnden Kritikfähigkeit
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11952
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Mittwoch 8. November 2017, 16:52

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Mittwoch 8. November 2017, 16:47
Verträgt der Papst keinen Widerspruch?

Christian Geyer, Frankfurter Allgemeine Feuilleton:

Papst Franziskus: Vorwurf der mangelnden Kritikfähigkeit
Interessante Sichtweise, die sicherlich nicht so einfach "vom Tisch zu wischen" ist! :emil:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8941
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Mittwoch 8. November 2017, 18:24

Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 8. November 2017, 16:52
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Mittwoch 8. November 2017, 16:47
Verträgt der Papst keinen Widerspruch?

Christian Geyer, Frankfurter Allgemeine Feuilleton:

Papst Franziskus: Vorwurf der mangelnden Kritikfähigkeit
Interessante Sichtweise, die sicherlich nicht so einfach "vom Tisch zu wischen" ist! :emil:
Der Papst hat schon als Kardinal in Argentinien Leute, die ihm nicht gepasst haben, weggeputzt. "Personalpolitik mit dem Schlachtermesser" hat das Matthias Matussek genannt. Seine Reden vom Dialog sind teils unglaubwürdig und manche andere seiner Aussagen und Behauptungen ebenso, z.B. daß er erst über jemanden urteile, wenn er vorher mit demjenigen gesprochen habe. Bei Trump und bei den drei Theologen unter Kardinal Müller, die er rausgeschmissen hat, war aber genau das Gegenteil der Fall.

Ich lese gerade ein Buch über Katharina von Siena, die hat sogar Päpsten die Meinung gesagt. Die konnten ihr aber nichts anhaben.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4657
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu » Donnerstag 9. November 2017, 19:46

Papst verbietet Zigarettenverkauf im Vatikan

https://www.wr.de/panorama/papst-franzi ... 93241.html

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8941
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Donnerstag 9. November 2017, 21:04

umusungu hat geschrieben:
Donnerstag 9. November 2017, 19:46
Papst verbietet Zigarettenverkauf im Vatikan

https://www.wr.de/panorama/papst-franzi ... 93241.html
Damit hat er ja recht. Weniger geraucht wird dadurch wahrscheinlich aber auch nicht.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8941
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Sonnabend 11. November 2017, 19:57

Die Briefmarke des Vatikan zum Reformationsjubiläum. Wir kennen die biblische Schilderung: Jesus am Kreuz mit Maria, seiner Mutter und dem JüngerJohannes. Hier aber hat der Vatikan entgegen der Schrift Luther und Melanchton am Kreuz dargestellt. Luther präsentiert Jesus noch die Bibel und Melanchton das Augsburger Bekenntnis, im Hintergrund die Kirche von Wittenberg. Das ist doch absurd. Ist der Papst von allen guten Geistern verlassen, muss man sich da fragen.

https://www.cathkathcatt.ch/d/wp-conten ... 00x450.jpg
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 12. November 2017, 09:42

das zeigt wieder sehr schön daß die sichtweise des Papstamtes seit 1870 grotesk ist, da die Kritiker nur jammern und sonst geschieht nichts außer Erklärungen Anfragen die dann neben Ihrem Ergotherapeutischen
efekt nur zu mehr jammern führen da der Papst diese einfach ignoriert
es gibt dann noch den Strohhalm des nächsten Konklaves

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8941
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Sonntag 12. November 2017, 09:51

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 09:42
das zeigt wieder sehr schön daß die sichtweise des Papstamtes seit 1870 grotesk ist, da die Kritiker nur jammern und sonst geschieht nichts außer Erklärungen Anfragen die dann neben Ihrem Ergotherapeutischen
efekt nur zu mehr jammern führen da der Papst diese einfach ignoriert
es gibt dann noch den Strohhalm des nächsten Konklaves
Mit 1870 hat das nichts zu tun. Vom Papst wird man mit oder ohne 1870 etwas anderes erwarten können und müssen als eine Luthermanie. Der jetzige Papst markiert ohnehin in Theologie und sonstigem Verhalten einen Tiefpunkt.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 12. November 2017, 10:05

doch den seit 1870 ist es Dogma er kann praktisch tun was immer ihm lustig ist den es gibt keinerlei Konsequenzen
was man von jemand "erwarten" kann ist kein Argument den wie wir gerade am Beispiel dieses Papstes sehen sind Erwartungen sehr unterschiedlich

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 535
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Cath1105 » Sonntag 12. November 2017, 11:14

Es gibt keine Konsequenzen? Abfall von Gläubigen wiegt schwer.
ET VERBUM CARO FACTUM EST

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 12. November 2017, 11:42

ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11952
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Sonntag 12. November 2017, 12:55

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
:vogel:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 12. November 2017, 13:34

Raphael hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 12:55
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
:vogel:
welche Konsequenzen gibt es für den Amtsinhaber außer den behaupteten religiösen oder eher eschatologischen

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8941
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Sonntag 12. November 2017, 14:59

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
Das konnte er doch schon immer oder ist jemals ein Papst wegen Unfug abgesetzt worden.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11952
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Sonntag 12. November 2017, 15:34

Edi hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 14:59
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
Das konnte er doch schon immer oder ist jemals ein Papst wegen Unfug abgesetzt worden.
Weil kein einziger Papst seine Dienstpflichten ernsthaft verletzt hat! 8)

Er mag kritikabel in seiner Amtsführung oder in seiner privaten Lebensführung gewesen sein, man mag eine Leichensynode veranstaltet haben oder ihm im Nachhinein eine Häresie nachgewiesen haben. :pfeif:
Mehr aber auch nich' .........................
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 535
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Cath1105 » Sonntag 12. November 2017, 15:48

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
Er wird sich rechtfertigen müssen, so wie wir alle dereinst.
ET VERBUM CARO FACTUM EST

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 12. November 2017, 16:25

Raphael hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 15:34
Edi hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 14:59
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
Das konnte er doch schon immer oder ist jemals ein Papst wegen Unfug abgesetzt worden.
Weil kein einziger Papst seine Dienstpflichten ernsthaft verletzt hat! 8)

Er mag kritikabel in seiner Amtsführung oder in seiner privaten Lebensführung gewesen sein, man mag eine Leichensynode veranstaltet haben oder ihm im Nachhinein eine Häresie nachgewiesen haben. :pfeif:
Mehr aber auch nich' .........................
Wer sollte ihm der per definitionem über kirchlichem Recht steht den die Häresie nachweisen ?
dieser Fall ist schlicht nicht vorgesehen

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 12. November 2017, 16:26

Cath1105 hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 15:48
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
Er wird sich rechtfertigen müssen, so wie wir alle dereinst.
bitte genau lesen ich sagte abgesehen von den angeblichen "eschatologischen Konsequenzen"

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 12. November 2017, 16:32

Edi hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 14:59
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
Das konnte er doch schon immer oder ist jemals ein Papst wegen Unfug abgesetzt worden.
vor 600 Jahren hat das Konzil von Konstanz nach dem Irrsinn des großen abendländisches Schisma versucht das zu regeln sofort hat der neue Papst das verworfen
und der irre Pius IX hat nach kirchlicher Praxis durch die Dogmen von 1870 eine Lösung unmöglich gemacht
also wozu das gejammere der Papst handelt wie es ihm zusteht
mit vollem Recht ignoriert er pseudo Dubia und irgendwelche Ermahnungen

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11952
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Sonntag 12. November 2017, 17:36

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 16:32
Edi hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 14:59
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. November 2017, 11:42
ich meinte es gibt keine Konsequenzen für den Papst er kann eben tun und lassen was ihm lustig ist
Das konnte er doch schon immer oder ist jemals ein Papst wegen Unfug abgesetzt worden.
vor 600 Jahren hat das Konzil von Konstanz nach dem Irrsinn des großen abendländisches Schisma versucht das zu regeln sofort hat der neue Papst das verworfen
und der irre Pius IX hat nach kirchlicher Praxis durch die Dogmen von 1870 eine Lösung unmöglich gemacht
also wozu das gejammere der Papst handelt wie es ihm zusteht
mit vollem Recht ignoriert er pseudo Dubia und irgendwelche Ermahnungen
Na, wenn Irre Andere als irre bezeichnen, dann ist doch nach mathematischen Regeln alles wieder okay, denn Minus mal Minus ergibt nun 'mal Plus! :doktor:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2294
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lupus » Montag 13. November 2017, 07:59

Manchen Users Riechorgan dürfte lang genug sein, um sich täglich daran zu ziehen!
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

CIC_Fan
Beiträge: 5389
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 16. November 2017, 17:24

ein interessanter Ansatz, daß die unterschiedlichen Weltanschauung und die verschiedenen Religionen bei medizinisch ethischen Frage eine Rolle spielen
http://religion.orf.at/stories/2878642/

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 286
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger » Sonnabend 18. November 2017, 14:00

Der Bischof von Rom Papst Bergoglio kritisiert gerne andere Menschen, wenn sich diese nicht so verhalten wie es von den Bischof von Rom Papst Bergoglio erwartet wird.

So kritisierte der Bischof von Rom Papst Bergoglio unlängst wie schlampig Kinder das Kreuzzeichen machen. Ich weiß nicht ob das erlernen des Kreuzzeichen eine primäre Aufgabe eines Oberhirten ist, bis dato dachte ich dass das erlernen des Kreuzzeichen spätstens in der Vorschule eingeübt wird. Ich habe das "ordentliche" Kreuzzeichen von meiner Mutter, Vater und Großeltern erlent.

Haben Sie schon mal jemanden gesehen, der sich so bekreuzigt hat?

Ehrlich gesagt nein, aber und ich habe das verlinkte Video des Bischof von Rom Papst Bergoglio mehrmals und genau betrachtet. Ich habe das "ordentliche" Kreuzzeichen von meiner Mutter, Vater und Großeltern in einer anderen Form gelernt, als die Form die der Bischof von Rom Papst Bergoglio vor den Augen der Welt gelehrt hat. Sicherlich war das nur ein versentlicher Zufall ein Mißgeschick, dass der Bischof von Rom Papst Bergoglio vor den Augen der Welt ein "kopfgestelltes" Kreuz gelehrt hat. Aber wenn der Bischof von Rom Papst Bergoglio schon über ein "ordentliches" Kreuzzeichen spricht, hätte ich schon erwartet, dass er ein "ordentliches" Kreuzzeichen lehrt.
Das große Kreuzzeichen wird mit der rechten Hand gemacht. Der Betende berührt dabei die Stirn, die Brust, dann die linke und die rechte Schulter. So entsteht ein nach oben stehendes Kreuz .
Das "kleine" Kreuzzeichen "vor dem Vortrag des Evangeliums" wird mit dem Daumen jeweils ein Kreuz über Stirn, Mund und Brust gezeichnet.

Das "kopfgestellte" Kreuzzeichen das im Video von den Bischof von Rom Papst Bergoglio zu sehen ist, sehe ich als "Zeichen dieser Zeit" in der vieles in der Una, sancta, catholica et apostolica ecclesia "von den Füßen auf den Kopf gestellt wird" vieles was in 2000 Jahren christlicher Überlieferung gelehrt und gelebt wurde wird seit der Wahl des Bischof von Rom Papst Bergoglio durch die Kardinäle. In der katholischen Kirche in Frage gestellt.
Zuletzt geändert von Pilger am Sonnabend 18. November 2017, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 526
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Sonnabend 18. November 2017, 14:19

Pilger hat geschrieben:
Sonnabend 18. November 2017, 14:00
Der Betende berührt dabei die Stirn, die Brust, dann die linke und die rechte Schulter.
ja, Pilger.

ein nicht unerheblicher Teil der Christenheit nennt das "falsch herum".
amor vincit omnia.
(c) by P. Valentin Rathgeber OSB.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema