Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12780
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Mittwoch 14. März 2018, 10:28

Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 09:55

Du sprichst von einer »Vorsehung« des Heiligen Geist durch Intrigen der Menschen.
Bitte lege meinen Worten keine Bedeutung bei, die ihnen nicht zukommt. :daumen-runter:

Denke Deine hier dargelegte Position noch 'mal konsequent durch und Du landest bei den Sedisvakantisten ...............
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger » Mittwoch 14. März 2018, 11:48

Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 10:28
Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 09:55

Du sprichst von einer »Vorsehung« des Heiligen Geist durch Intrigen der Menschen.
Bitte lege meinen Worten keine Bedeutung bei, die ihnen nicht zukommt. :daumen-runter:
Ich lege den Worten die Bedeutung bei, die ich erkenne, das muss nicht die Bedeutung sein die Deine Meinung widerspiegelt, es kann auch die Bedeutung sein, die sich aus Deinen Worten ergibt.
Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 10:28
Denke Deine hier dargelegte Position noch 'mal konsequent durch und Du landest bei den Sedisvakantisten ...............
Nein keinesfalls solange Papst Benedikt XVI. lebt. Seit dem Amtsverzicht von Benedikt XVI. also der Emeritierung des Bischofs von Rom (von einer Berufung zum Papst kann niemand zurücktreten – Beibehaltung von Papstname und päpstlicher Kleidung bestätigen das) gibt es de facto ein erweitertes Amt des Papstes mit einem aktiven und einem kontemplativen Teilhaber.

Die Frage ist wie das Amt des Papstes im Fall des Todes von Papst Benedikt XVI. wieder in einer Person vereint werden kann?

Jorge Mario Bergoglio ist gewählter Bischof von Rom ( So hat er sich der Stadt Rom und den Erdkreis nach seiner Wahl vorgestellt, ohne päpstliche Mozetta in dunklen Straßenschuhen und Verzicht auf den Einzug in die päpstliche Wohnung)
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12780
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Mittwoch 14. März 2018, 12:00

Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 11:48
Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 10:28
Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 09:55

Du sprichst von einer »Vorsehung« des Heiligen Geist durch Intrigen der Menschen.
Bitte lege meinen Worten keine Bedeutung bei, die ihnen nicht zukommt. :daumen-runter:
Ich lege den Worten die Bedeutung bei, die ich erkenne, das muss nicht die Bedeutung sein die Deine Meinung widerspiegelt, es kann auch die Bedeutung sein, die sich aus Deinen Worten ergibt.
Dann erkennst Du offenbar eine falsche Bedeutung, denn es war in keinster Weise insinuiert, daß der Heilige Geist menschlich intrigantes Verhalten in irgendeiner Weise unterstützt. :dudu:
Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 11:48
Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 10:28
Denke Deine hier dargelegte Position noch 'mal konsequent durch und Du landest bei den Sedisvakantisten ...............
Nein keinesfalls solange Papst Benedikt XVI. lebt. Seit dem Amtsverzicht von Benedikt XVI. also der Emeritierung des Bischofs von Rom (von einer Berufung zum Papst kann niemand zurücktreten – Beibehaltung von Papstname und päpstlicher Kleidung bestätigen das) gibt es de facto ein erweitertes Amt des Papstes mit einem aktiven und einem kontemplativen Teilhaber.

Die Frage ist wie das Amt des Papstes im Fall des Todes von Papst Benedikt XVI. wieder in einer Person vereint werden kann?

Jorge Mario Bergoglio ist gewählter Bischof von Rom ( So hat er sich der Stadt Rom und den Erdkreis nach seiner Wahl vorgestellt, ohne päpstliche Mozetta in dunklen Straßenschuhen und Verzicht auf den Einzug in die päpstliche Wohnung).
Deinen Worten war zu entnehmen, daß Du Papst Franziskus für einen nicht rechtmäßig gewählten Papst hältst. Das nun von Dir in den Disput eingeführte Konstrukt "erweitertes Papstamt" ist kirchenrechtlich nicht existent. Daher ist ein Disput darüber sinnlos.

"Ohne päpstliche Mozetta in dunklen Straßenschuhen und (der) Verzicht auf den Einzug in die päpstliche Wohnung" sind ohne kirchenrechtliche Bedeutung für die Ausübung des Papstamtes selber.

Zuzugeben ist jedoch folgendes: :/
Derlei Verzichte zeigen ein höchst problematisches Verständnis der katholischen Traditionen! :regel:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger » Mittwoch 14. März 2018, 12:58

Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 12:00
...Das nun von Dir in den Disput eingeführte Konstrukt "erweitertes Papstamt" ist kirchenrechtlich nicht existent. Daher ist ein Disput darüber sinnlos....
Ich habe gar nichts eingeführt oder konstruiert schon am - 27.06.2016 hat Erzbischof Georg Gänswein in einer Rede an der Universität Gregoriana in Rom von einem " de facto erweiterten Amt - mit einem aktiven und einem kontemplativen Teilhaber" gesprochen, ich halte diese Aussage für richtig und schlüssig. Mögen die Schriftgelehrten und Gesetzeslehrer das definieren wie sie wollen. Das Problem ist da und es wurde durch den Willen von Menschen geschaffen. Egal ob es kirchenrechtlich existent ist oder nicht. Die Situation kann nur dadurch gelöst werden, dass Gottes Herrschaft wirklich anerkannt wird und alle mit Leib und Seele Gott gehorchen.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12780
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Mittwoch 14. März 2018, 13:42

Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 12:58
Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 12:00
...Das nun von Dir in den Disput eingeführte Konstrukt "erweitertes Papstamt" ist kirchenrechtlich nicht existent. Daher ist ein Disput darüber sinnlos....
Ich habe gar nichts eingeführt
Natürlich hast Du hier im Disput dieses Konstrukt eingeführt. 8)
Lies es einfach nach, wenn Du mir's nicht glauben willst ............
Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 12:58
oder konstruiert schon am - 27.06.2016 hat Erzbischof Georg Gänswein in einer Rede an der Universität Gregoriana in Rom von einem " de facto erweiterten Amt - mit einem aktiven und einem kontemplativen Teilhaber" gesprochen, ich halte diese Aussage für richtig und schlüssig.
Don Giorgio ist Kirchenrechtler genug, um genau zu wissen, daß es sich um ein Konstrukt handelt, mit dem eine faktisch gegebene Situation beschrieben wird, die jedoch keinerlei kirchenrechtlichen Folgerungen zeitigt.

Benedikt XVI. übt sein Amt nicht mehr aus! Ende Gelände .........

Alle rechtlichen Möglichkeiten, die ihm einstmals gegeben wurden, hat er an seinen Nachfolger im Amt ([Punkt]) weitergegeben.
Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 12:58
Mögen die Schriftgelehrten und Gesetzeslehrer das definieren wie sie wollen. Das Problem ist da und es wurde durch den Willen von Menschen geschaffen. Egal ob es kirchenrechtlich existent ist oder nicht. Die Situation kann nur dadurch gelöst werden, dass Gottes Herrschaft wirklich anerkannt wird und alle mit Leib und Seele Gott gehorchen.
Mit solch pauschalen Aussagen wird die Debatte nicht voran gebracht. :roll:

Festzuhalten bleibt, daß Papst Franziskus nicht gegen den Willen des Heiligen Geistes in sein Amt gewählt worden ist. Dies gilt selbst dann, wenn Du an irgendwelche obskuren Theorien einer "St. Gallener Mafia" glaubst .................
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger » Mittwoch 14. März 2018, 14:10

Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 13:42
Festzuhalten bleibt, daß Papst Franziskus nicht gegen den Willen des Heiligen Geistes in sein Amt gewählt worden ist.
Meint @Raphael der glaubt den Willen des Heiligen Geistes zu kennen, es könnte natürlich auch sein das @Raphael seinen Willen mit den Willen des Heiligen Geistes gleich setzt.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12780
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Mittwoch 14. März 2018, 15:48

Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 14:10
Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 13:42
Festzuhalten bleibt, daß Papst Franziskus nicht gegen den Willen des Heiligen Geistes in sein Amt gewählt worden ist.
Meint @Raphael der glaubt den Willen des Heiligen Geistes zu kennen, es könnte natürlich auch sein das @Raphael seinen Willen mit den Willen des Heiligen Geistes gleich setzt.
Schau doch einfach 'mal in den einschlägigen Stellen der Dogmatiken nach! :huhu:
Dann kannst Du Dir auch die sinnlosen Attacken ersparen .............
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 6495
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 15. März 2018, 06:38

Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 11:48
Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 10:28
Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 09:55

Du sprichst von einer »Vorsehung« des Heiligen Geist durch Intrigen der Menschen.
Bitte lege meinen Worten keine Bedeutung bei, die ihnen nicht zukommt. :daumen-runter:
Ich lege den Worten die Bedeutung bei, die ich erkenne, das muss nicht die Bedeutung sein die Deine Meinung widerspiegelt, es kann auch die Bedeutung sein, die sich aus Deinen Worten ergibt.
Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 10:28
Denke Deine hier dargelegte Position noch 'mal konsequent durch und Du landest bei den Sedisvakantisten ...............
Nein keinesfalls solange Papst Benedikt XVI. lebt. Seit dem Amtsverzicht von Benedikt XVI. also der Emeritierung des Bischofs von Rom (von einer Berufung zum Papst kann niemand zurücktreten – Beibehaltung von Papstname und päpstlicher Kleidung bestätigen das) gibt es de facto ein erweitertes Amt des Papstes mit einem aktiven und einem kontemplativen Teilhaber.

Die Frage ist wie das Amt des Papstes im Fall des Todes von Papst Benedikt XVI. wieder in einer Person vereint werden kann?

Jorge Mario Bergoglio ist gewählter Bischof von Rom ( So hat er sich der Stadt Rom und den Erdkreis nach seiner Wahl vorgestellt, ohne päpstliche Mozetta in dunklen Straßenschuhen und Verzicht auf den Einzug in die päpstliche Wohnung)
ds ist in absolut jeder Hinsicht schwachsinn, was hier aber bestätigt wird ist die Gefahr die auftritt durch das Beibehalten des Papstnahmens der Kleidung usw
da brauchts dann nur eine "Privatoffenbarung und schon ist der Blödsinn fertig

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1319
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Donnerstag 15. März 2018, 10:20

Pilger hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 11:48

in dunklen Straßenschuhen
Übernatürlich erscheinende Phänomene haben manchmal ganz natürliche Ursachen.

Er trägt Einlagen. Habe doch schon mal geschrieben. Und was das heißt, weiß ich. Manchmal habe ich in Schuhgeschäften schon stundenlang Schuhe anprobiert. Und keine gefunden. Neulich habe ich welche gefunden. Davon habe ich mir gleich drei Paar gekauft.

Hätte es Dir in Deinem Glauben geholfen, wenn er sich seine dunklen Straßenschuhe hätte rot lackieren lassen?
bassd.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2364
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Donnerstag 15. März 2018, 10:42

Das Argument taugt nur bedingt, denn selbstverständlich kann in wenigen Tagen ein maßgeschusterter Schuh hergestellt werden. Diese Möglichkeit nicht zu nutzen ist schon eine statement.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4968
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu » Donnerstag 15. März 2018, 10:45

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 10:42
Das Argument taugt nur bedingt, denn selbstverständlich kann in wenigen Tagen ein maßgeschusterter Schuh hergestellt werden. Diese Möglichkeit nicht zu nutzen ist schon eine statement.
dieses Statement ist klasse!

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1319
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Donnerstag 15. März 2018, 12:29

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 10:42
Das Argument taugt nur bedingt, denn selbstverständlich kann in wenigen Tagen ein maßgeschusterter Schuh hergestellt werden.
hasse ma nen link?
bassd.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1201
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 15. März 2018, 12:42

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 12:29
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 10:42
Das Argument taugt nur bedingt, denn selbstverständlich kann in wenigen Tagen ein maßgeschusterter Schuh hergestellt werden.
hasse ma nen link?
https://www.vass-shoes.com/de
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22423
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Donnerstag 15. März 2018, 12:49

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 10:42
Das Argument taugt nur bedingt, denn selbstverständlich kann in wenigen Tagen ein maßgeschusterter Schuh hergestellt werden. Diese Möglichkeit nicht zu nutzen ist schon eine statement.
Es kann auch innerhalb weniger Tage bei einem Konklave ein neuer Papst "hergestellt" werden.
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22423
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Donnerstag 15. März 2018, 12:50

"PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES - Der offizielle Trailer zum Kinofilm": http://www.kathtube.com/player.php?id=45032

"Ein Mann Seines Wortes" oder "ein Mann seines Wortes"? :hmm:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1742
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sascha B. » Donnerstag 15. März 2018, 16:34

„Fake News“-Vorwürfe Vatikan manipuliert Brief von Benedikt XVI.
Wie aus dem abfotografierten Papst-Brief ein unliebsamer Satz „verschwand“


https://www.bild.de/politik/ausland/pap ... .bild.html
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22423
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Donnerstag 15. März 2018, 17:55

Sascha B. hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 16:34
„Fake News“-Vorwürfe Vatikan manipuliert Brief von Benedikt XVI.
Wie aus dem abfotografierten Papst-Brief ein unliebsamer Satz „verschwand“


https://www.bild.de/politik/ausland/pap ... .bild.html
Ist halt ziemlich peinlich, wenn es rauskommt. :zirkusdirektor: :maske: :anton:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13076
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Dienstag 20. März 2018, 14:00

kath.net hat geschrieben: Autor des papstkritischen Buches ‚Il Papa Dittatore’ enthüllt

Buch stammt vom Historiker Henry Sire, Mitglied des Malteser-Ritterordens [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 6495
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 20. März 2018, 14:19

dann kann man das ja bestens einordnen

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13076
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 22. März 2018, 13:41

Alle Jahre wieder:

Papst wäscht Füße von römischen Gefangenen

Ein "Zurück" hinter diese medialen Gesten dürfte mittlerweile auch kaum noch möglich sein.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1201
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 22. März 2018, 15:00

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 22. März 2018, 13:41
Alle Jahre wieder:

Papst wäscht Füße von römischen Gefangenen

Ein "Zurück" hinter diese medialen Gesten dürfte mittlerweile auch kaum noch möglich sein.
Das gilt für vieles.
Auch die halbseidenen Neorokoko-Träume, die noch unter Hw. Ratzinger möglich schienen, dürften definitiv verflogen sein.
Wir erleben heute die zielstrebig und meisterhaft geführte endgültige Demontage dessen, was zumindest äußerlich bisher weitgehend als Papsttum rezipiert wurde.
(Die innere Demontage hat das Leeramt bereits seit etlichen Jahrzehnten vollzogen).

Ein nächster Papst wird wohl notgedrungen ein Katakombenpapst sein, nach Art des "Sylvester III." in Lord of the World von Robert Hugh Benson.
Mir wäre Dawn of All natürlich lieber. Aber diese Gnade haben wir wohl verschwitzt.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 6495
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 23. März 2018, 09:37

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 22. März 2018, 15:00
HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 22. März 2018, 13:41
Alle Jahre wieder:

Papst wäscht Füße von römischen Gefangenen

Ein "Zurück" hinter diese medialen Gesten dürfte mittlerweile auch kaum noch möglich sein.
Das gilt für vieles.
Auch die halbseidenen Neorokoko-Träume, die noch unter Hw. Ratzinger möglich schienen, dürften definitiv verflogen sein.
Wir erleben heute die zielstrebig und meisterhaft geführte endgültige Demontage dessen, was zumindest äußerlich bisher weitgehend als Papsttum rezipiert wurde.
(Die innere Demontage hat das Leeramt bereits seit etlichen Jahrzehnten vollzogen).

Ein nächster Papst wird wohl notgedrungen ein Katakombenpapst sein, nach Art des "Sylvester III." in Lord of the World von Robert Hugh Benson.
Mir wäre Dawn of All natürlich lieber. Aber diese Gnade haben wir wohl verschwitzt.
Ich sehe eher die Vollendung einer kntinuierlichen Entwicklung die mit dem Ablegen der Tiara unter Paul VI begonnen hat und natürlich gibt s kein zurück
Der Stil Benedikt XVI war eine Art Opiat für die frommen Seelen nie werde ich vergessen wie mir vor einiger Zeit ein Priester des Oratoriums mit Tränen in den Augen sagte als er dieses Bild sah

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 28980.html
jetzt ist alles gut

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger » Donnerstag 29. März 2018, 13:11

Kirche - Vatikan und Welt am Rand des Abgrunds wohin führt der Weg der Kirche des Bischofs von Rom Jorge Mario Bergoglio?

Die Meldungen der letzten Tage zeigen sehr eindringlich auf das sich Kirche und Welt am Rand des Abgrunds befinden. In der Welt wird immer lauter und ungenierter mit den Säbeln gerasselt so prekär war die Lage der Welt zuletzt in Zeiten des Kalten Krieges zurzeit der Kuba Krise. Zum Trost bleibt das eine Welt am Abgrund nicht in den Abgrund fallen muss, sondern wieder von dem Grad des Abgrundes zurücktreten kann.

Mit großer Sorge sehe ich dass sich die verweltlichte Kirche des Bischofs von Rom Jorge Mario Bergoglio im Vatikan und im Erdkreis im Besonderen in Deutschland die sich ebenso wie die Welt am Abgrund befindet. Eine Geistlichkeit die wie die Welt agiert die Wahrheit einfach so auslegt wie es den Wünschen der herrschenden des Vatikans entspricht. Eine Vatikankurie die wie eine politische Partei agiert die Dokumente manipuliert die Synoden „organisiert“ um „erwünschte“ Ergebnisse zu erreichen. Was hat das noch mit der Una Sancta Catholica et Apostolica Ecclesia gemein? Haben die verantwortlichen im Vatikan vergessen? Extra ecclesiam salus non est ?

Also die Kirche die von Jesus gegründet und verfasst wurde, ist nicht die Kirche, die von Menschen geformt wurde, die den Forderungen, Wünschen und den Zurufen der Menschen der Welt entspricht?

Heute am Gründonnerstag sehen wir in unseren Kirche das alljährlich beeindruckendste Zeichen der verweltlichten Kirche. Kaum ein anderes Bibelwort wird so wortwörtlich verstanden und umgesetzt als das Bibelwort von Johannes 13, 4-17 (Fußwaschung) Hier wird nicht geprüft, ob das eine Ergänzung der nach-österlichen Gemeinde ist, ein Gleichnis oder eine erklärende literarische Gattung....? Nein diese Bibelstelle wird benutzt, wie kaum eine andere in der verweltlichten Kirche als „Zeichen dieser Zeit“, die den Menschen der Welt huldigt und hofiert. Der Bischof von Rom kann zu diesem Ritual „ausnahmsweise“ knien das ihm vor dem eucharistischen Altarsakrament der Realpräsenz des Herrn sehr große Mühe bereitet. In vielen Kirchen wird die „ Fußwaschung“ zu dem Mittelpunkt der Feier vom letzten Abendmahl, der Mensch der Welt wird zu dem Mittelpunkt. Der Abendmahlsgottesdienst der Gründonnerstagsliturgie ist aber der zentrale Ort der Einsetzung des Allerheiligsten Altarsakraments durch Jesus Christus und die Einsetzung des Weihpriestertums. Dieses bildet seit unvordenklichen Zeiten den Mittelpunkt der Gründonnerstagsliturgie. Das Ritual der (Fußwaschung) wenn es überhaupt stattfinden soll, muss theologisch begründet vor dem Beginn der Gründonnerstagsliturgie/Gottesdienst geschehen und nicht in ihren Mittelpunkt. Das ist der Punkt der unterscheidet und entscheidet, wer steht im Mittelpunkt Gott oder der Mensch?
Das ist die Frage des aktuellen Pontifikats, wer gibt den Gläubigen Orientierung die Gebote Gottes oder die Diktatur des Relativismus der Menschen?

Mein Trost ist, dass eine verweltlichte Konzilskirche am Abgrund nicht in den Abgrund fallen muss, sondern nach diesem Pontifikat der Verwirrung als Gott gehorsame Kirche auch als Konzilskirche wieder von dem Grad des Abgrundes zurücktreten kann.

Was bleibt ist die Sorge um die Kirche und das Gebet für die Verantwortlichen.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4968
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu » Donnerstag 29. März 2018, 14:17

Pilger hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 13:11
Der Abendmahlsgottesdienst der Gründonnerstagsliturgie ist aber der zentrale Ort der Einsetzung des Allerheiligsten Altarsakraments durch Jesus Christus und die Einsetzung des Weihpriestertums. Dieses bildet seit unvordenklichen Zeiten den Mittelpunkt der Gründonnerstagsliturgie. Das Ritual der (Fußwaschung) wenn es überhaupt stattfinden soll, muss theologisch begründet vor dem Beginn der Gründonnerstagsliturgie/Gottesdienst geschehen und nicht in ihren Mittelpunkt. Das ist der Punkt der unterscheidet und entscheidet, wer steht im Mittelpunkt Gott oder der Mensch?
Du solltest aus dem Kanon deines NT das Johannes-Evengelium streichen.
Dieser Evengelist hat sich doch tatsächlich erdreistet, keine Silbe über die Einsetzung der Eucharistie und des Weihepriestertums zu schreiben.
Er hat sich erdreistet an dessen Stelle die Fußwaschung zu setzen - und auch noch mit der Aufforderung versehen: "Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe."

Damit werden seine HörerInnen / LeserInnen mit der Nase darauf gestoßen: ohne den Menschen könnt ihr Gott nicht haben!

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1319
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Donnerstag 29. März 2018, 14:45

Pilger hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 13:11

Was bleibt ist die Sorge um die Kirche und das Gebet für die Verantwortlichen.
ja.

und: "Alle eure Sorgen werft auf Gott, denn Gott sorgt für euch." (1.Petr. 5,7).

danke, Gott.
bassd.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3417
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Gallus » Donnerstag 29. März 2018, 15:18

Die Hölle existiert nicht, meint der Papst heute gegenüber Scalfari: https://www.thetimes.co.uk/edition/worl ... -_-TWITTER

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1742
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sascha B. » Donnerstag 29. März 2018, 15:57

Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 15:18
Die Hölle existiert nicht, meint der Papst heute gegenüber Scalfari: https://www.thetimes.co.uk/edition/worl ... -_-TWITTER
Die Konzernzentrale dementiert das ganze bereits.

http://www.vaticannews.va/de/papst/news ... oelle.html
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3417
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Gallus » Donnerstag 29. März 2018, 16:04

Sascha B. hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 15:57
Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 15:18
Die Hölle existiert nicht, meint der Papst heute gegenüber Scalfari: https://www.thetimes.co.uk/edition/worl ... -_-TWITTER
Die Konzernzentrale dementiert das ganze bereits.

http://www.vaticannews.va/de/papst/news ... oelle.html
Leider nicht wirklich. Ein klare Ansage wäre: Das hat der Papst nicht gesagt, natürlich leugnet er die Existenz der Hölle nicht.

Das aber sagen sie nicht, sondern lediglich, dass der Artikel von Scalfari kein wörtliches Protokoll dessen ist, was der Papst gesagt hat. Da kann sich dann wieder jeder denken, was er will und was ihm Spaß macht.

"Eure Rede aber sei..." wird es mit Papst Konfusius niemals geben.

Benutzeravatar
Petrus_Agellus
Beiträge: 167
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 15:02

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus_Agellus » Donnerstag 29. März 2018, 16:10

Ich behaupte ja nicht, dass ich den Sinn der Scalfariinterviews verstehe, aber dass der Papst die Hölle leugnen würde, ist ausszuschließen. Ich erinnere mich an den Neapelbesuch, wo er die Mafiosi eindringlich und wörtlich vor der Hölle gewarnt hat.

CIC_Fan
Beiträge: 6495
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 29. März 2018, 16:39

Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 16:04
Sascha B. hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 15:57
Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 15:18
Die Hölle existiert nicht, meint der Papst heute gegenüber Scalfari: https://www.thetimes.co.uk/edition/worl ... -_-TWITTER
Die Konzernzentrale dementiert das ganze bereits.

http://www.vaticannews.va/de/papst/news ... oelle.html
Leider nicht wirklich. Ein klare Ansage wäre: Das hat der Papst nicht gesagt, natürlich leugnet er die Existenz der Hölle nicht.

Das aber sagen sie nicht, sondern lediglich, dass der Artikel von Scalfari kein wörtliches Protokoll dessen ist, was der Papst gesagt hat. Da kann sich dann wieder jeder denken, was er will und was ihm Spaß macht.

"Eure Rede aber sei..." wird es mit Papst Konfusius niemals geben.
es iwst halt schwierig wenn man die Phrase "der hl.Vater hat gesagt" nicht verwenden kann

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10336
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 29. März 2018, 16:50

Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 15:18
Die Hölle existiert nicht, meint der Papst heute gegenüber Scalfari: https://www.thetimes.co.uk/edition/worl ... -_-TWITTER
Das hat er doch schon mal verzapft: https://www.katholisches.info/2017/10/k ... m-tod-aus/
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3417
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Gallus » Donnerstag 29. März 2018, 17:00

Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 16:50
Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 29. März 2018, 15:18
Die Hölle existiert nicht, meint der Papst heute gegenüber Scalfari: https://www.thetimes.co.uk/edition/worl ... -_-TWITTER
Das hat er doch schon mal verzapft: https://www.katholisches.info/2017/10/k ... m-tod-aus/
Ja, stimmt. Auf Lernfähigkeit zu hoffen wäre hier wohl unrealistisch.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema