Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19639
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott » Mittwoch 15. März 2017, 23:02

umu spricht ex cathedra

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1604
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sascha B. » Mittwoch 15. März 2017, 23:04

umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 22:59
hui, jetzt sind okulte Riten und animistische Rituale wichtig.

Im Christentum gibt es keine Hexen!!!!!!!!!!!!!! nimm es einfach zur Kenntnis!
Das konnte auch nur von einem zölibatär lebenden Mann kommen :pfeif: ;D
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18238
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Neues vom Papst

Beitrag von taddeo » Mittwoch 15. März 2017, 23:12

Sascha B. hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 23:04
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 22:59
hui, jetzt sind okulte Riten und animistische Rituale wichtig.

Im Christentum gibt es keine Hexen!!!!!!!!!!!!!! nimm es einfach zur Kenntnis!
Das konnte auch nur von einem zölibatär lebenden Mann kommen :pfeif: ;D
:D :pfeif:
nemini parcetur

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Mittwoch 15. März 2017, 23:23

umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 22:59
hui, jetzt sind okulte Riten und animistische Rituale wichtig.

Im Christentum gibt es keine Hexen!!!!!!!!!!!!!! nimm es einfach zur Kenntnis!
Dein Chef in Rom meint generell, Hexen seien nur ein Phantasieprodukt. Schön, dass Du nicht so weltfremd bist wie er.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Mittwoch 15. März 2017, 23:24

Sascha B. hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 23:04
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 22:59
hui, jetzt sind okulte Riten und animistische Rituale wichtig.

Im Christentum gibt es keine Hexen!!!!!!!!!!!!!! nimm es einfach zur Kenntnis!
Das konnte auch nur von einem zölibatär lebenden Mann kommen :pfeif: ;D
Sascha B. hat geschrieben:
Dienstag 14. März 2017, 14:57
Zeige mir dieses Tier, dann glaube ich auch an deine Hexen :pfeif:
Das Tier wurde bereits auf der vorigen Seite gezeigt.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5771
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Sonnabend 18. März 2017, 20:49

kath.de hat geschrieben:Papst: Der Einsatz von Exorzisten ist ´unverzichtbar´

[...]
Der Einsatz von Exorzisten bleibe auch in der heutigen Zeit unverzichtbar, sagte der Papst. Zur Beichte erschienen bisweilen Menschen mit "spirituellen Störungen". Sofern diese nicht, wie in den meisten Fällen, psychische Ursachen hätten, dürften Seelsorger "nicht zögern, sich an diejenigen zu wenden, die in den Diözesen mit diesem sensiblen und notwendigen Dienst betraut sind, also die Exorzisten", sagte Franziskus vor Teilnehmern eines Kurses für Beichtseelsorge am Freitag im Vatikan.

Der Papst betonte, zur Beurteilung vermeintlicher "spiritueller Störungen" müssten Priester Psychologen und Mediziner zu Rate ziehen. Nötig sei auch eine Berücksichtigung der "existenziellen, kirchlichen, natürlichen und übernatürlichen Umstände". Konkrete Beispiele nannte der Papst nicht. Mit Blick auf die Exorzisten sagte Franziskus, diese müssten "sehr sorgfältig und mit viel Klugheit ausgewählt werden".[...]
Die spirituelle Störung. Bemächtigt sich das Böse einzelner Personen? Selbstverständlich. Tut es das so selektiv und sorgfältig, wie es der Papst hier bei der Auswahl der Exorzisten fordert? War die Wahl Trumps(wenn man in ihm einen bösen Trojaner sieht) das Ergebnis einer Geheimoperation der Russen, oder das davon unbeeinflusste Ergebnis einer Wahl?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5771
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Sonnabend 18. März 2017, 21:00

Wir sind alle - die einen mehr die anderen weniger - vom Teufel besessen. Der lässt sich nicht austreiben wie Flausen im Kopf. Er beansprucht seine Rolle im Leben. Die Hoheit, ihm diese Rolle zuzuweisen, in einer für das Leben, in einer für das Miteinander tragfähigen Weise, das ist die vornehme Pflicht der Erleuchtung, die von Gott kommend nur einen Stachel mit sich führt. Herzen zu töten und neue zu geben.

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Sonntag 19. März 2017, 17:27

Maternus87 hat geschrieben:
Donnerstag 9. März 2017, 14:36
The plot against the Pope
http://www.spectator.co.uk/2017/03/the- ... -the-pope/
Nach diesem Bericht gebe es hinter den Kulissen im Vatikan intensive Bemühungen, Papst Franziskus zum Rückzug zu drängen. Dabei ginge es einflussreichen Kardinäle weniger darum, die von Franziskus eingeschlagene Richtung generell zu korrigieren; vielmehr sei man besorgt, dass seine Unbrechenbarkeit und der undiplomatische Führungsstil zu Karambolagen innerhalb der Kirche führen wird. Kardinal Parolin wird als Alternative zu Bergolio ins Spiel gebracht. Parolin gilt als Franziskus-Intimus. Dadurch möchte man anscheinend Putsch-Gerüchten entgegentreten.

Mir erscheint es aber fraglich, ob ein derartiger Vorgang mit dem Kirchenrecht vereinbar wäre: Damit würde Franziskus seinen Rücktritt indirekt an die Wahl eines vorher bereits bestimmten Nachfolgers binden. Weder Rücktritt, noch Papstwahl wären in diesem Falle frei.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19639
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott » Dienstag 21. März 2017, 07:57

Das Problem des Papstes ist, dass er Recht und Unrecht gleichberechtigt nebeneinander stellt.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5771
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Donnerstag 23. März 2017, 16:22

kath.net hat geschrieben:Die Gefahr der Verheidung und der atheistische Katholik
Von Armin Schwibach 23 März 2017

Franziskus in Santa Marta: auf das Wort Gottes hören, das verhärtete Herz vermeiden. Ansonsten endet man in der Untreue, bei den Götzen, die die Welt anbietet, ja man endet bei der Gotteslästerung.
[...]
"Kehrt um und glaubt an das Evangelium." Andere glauben an den Krieg, an Gewalt als Lösung von Gewalt. Und das sind nicht nur Menschen, die hingerissen sind, nicht von Gott sondern von funkelnden Sternen und besiegten Feinden, sondern jene, die Gefallen an finsteren Plänen haben und sehen, wie leicht die sich verwirklichen lassen. Mit Geld, mit Waffen, mit Ideologie die den Namen Religion nicht einmal im Ansatz verdient. Es muss eine Art von Selbsthass sein. Überhaupt der Hass. Er kann produktiv sein, wenn er sich nicht gegen jemand persönlich richtet, sondern an die Umstände. "Wer nicht die Welt hasset .."

Ich hasse sie nicht komplett, es ist ein notwendiges Übel. In welchem es sich so einzurichten wäre, dass das Übel nicht noch wächst, über Köpfe hinaus viele Köpfe zu einem Kopf, der den Ideen des Bösen folgt.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5771
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Donnerstag 23. März 2017, 18:09

Diese Köpfe abschneiden wie die Philisterzöpfe. Aber der Mann allein ist nicht das Problem, und Gleichberechtigung nicht nur falsche sondern gar keine Prophetie. Von Gleichberechtigung erzählt der Mammon wie einen von dem Pferd, auf dem wenige sitzen und Versprechungen denen machen, die sich um dessen Äpfel streiten. Pflicht und Verantwortung sind selbst dem Satan unausrottbare Begriffe. Aber Vorsicht: Er kann sie pervertieren.

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Sonntag 26. März 2017, 10:11

Immer wieder das gleiche Thema: Papst Franziskus und seine eigenwillige Eucharistiefrömmigkeit.
Eine Diskussion, die seit vier Jahren im Verborgenen geführt wird und immer mal wieder durch neue Bilder, wie jüngst im Mailänder Dom, zu teilweise sarkastischen Kommentaren verführt.

Neben aller Polemik; folgende Fakten, die Fragen aufwerfen:
Warum verweigert der Vatikan ein offizielles Statement zu altersbedingten Beschwerden des Papstes, die für jeden einsichtig wären?
Warum verzichtet der Papst auf alternative Frömmigkeitsgesten, wie die Abnahme seiner Kopfbedeckung?

Möchte er uns damit in einer Lehre unterweisen, und wenn ja, in welcher?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5771
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Sonntag 26. März 2017, 11:58

marcus-cgn hat geschrieben:Immer wieder das gleiche Thema
Ist der Papst katholisch?
Eine Diskussion, die seit vier Jahren im Verborgenen geführt wird und immer mal wieder durch neue Bilder, wie jüngst im Mailänder Dom, zu teilweise sarkastischen Kommentaren verführt.
Das sind also die Früchte dieser seit vier Jahren im Verborgenen geführten Diskussion.
Neben aller Polemik; folgende Fakten, die Fragen aufwerfen:
Warum verweigert der Vatikan ein offizielles Statement zu altersbedingten Beschwerden des Papstes, die für jeden einsichtig wären?
Warum verzichtet der Papst auf alternative Frömmigkeitsgesten, wie die Abnahme seiner Kopfbedeckung?

Möchte er uns damit in einer Lehre unterweisen, und wenn ja, in welcher?
Um eine für alle Seiten unbefriedigende Antwort zu geben:
Von eigenwilliger Frömmigkeit sprichst du, von eigenwilliger Frömmigkeit bist du, wenn diese dich versucht.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Sonntag 26. März 2017, 14:23





Was kommt als nächstes?
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1604
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sascha B. » Sonntag 26. März 2017, 16:27

Was ist so schlimm daran dass der Papst mal aufs Häuschen musste? Hätte er sich in die Soutane machen sollen?
Der Papst ist ein Mensch wie wir alle, genau so Dumm und genau so Schwach.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Sonntag 26. März 2017, 16:47

Sascha B. hat geschrieben:
Sonntag 26. März 2017, 16:27
Der Papst ist ein Mensch wie wir alle, genau so Dumm und genau so Schwach.
Das wollte Franz der Welt wohl signalisieren. Auch Päpste müssen ihre Geschäfte machen. Endlich lüftet Franz ein zwei Jahrtausende altes Rätsel. Wenn das die Runde macht, gibt es vielleicht demnächst entsprechende Bilder von Frau Käsmann und dem Dalai Lama.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2294
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lupus » Sonntag 26. März 2017, 19:26

Weil nun eben Sonntagabend ist und wir nicht alles auf die Goldwaage legen sollten, hier ein wirkliches Erlebnis:
Bei einer Klosterführung von Grundschülern durch das Kloster der Salesianer in Benediktbeuern,-der Pater trug damals (1964!) noch einen Talar -, fragte ein Bub den Pater: "Sie, Herr Hochwiarn, wenn Sie aufs Abe müssen, wie machen´s denn dos?" Der Pater schlagfertig: "Wir schwitzen alles durch die Rippen!"
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Montag 27. März 2017, 11:50

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 26. März 2017, 16:47
Sascha B. hat geschrieben:
Sonntag 26. März 2017, 16:27
Der Papst ist ein Mensch wie wir alle, genau so Dumm und genau so Schwach.
Das wollte Franz der Welt wohl signalisieren. Auch Päpste müssen ihre Geschäfte machen. Endlich lüftet Franz ein zwei Jahrtausende altes Rätsel. Wenn das die Runde macht, gibt es vielleicht demnächst entsprechende Bilder von Frau Käsmann und dem Dalai Lama.
Das ist ein Beispiel für die Beratungsresistenz von Papst Bergoglio.
Heute braucht niemand mehr einen Beweis dafür, dass auch die Großen ihre Notdurft in gleicher Weise verrichten, wie jeder andere auch. Dennoch würden Obama und Merkel solche Bilder meiden. Nicht zuletzt, weil sie im Langzeitgedächtnis des Internets gespeichert und immer wieder abgerufen werden. Vielleicht ergänzt Google in 10 Jahren den Suchbegriff "Papst Franziskus" mit dem Wort "Klo". Das gilt es heute zu bedenken, wenn man sich in einer Angelegenheit mit dem Volk gemein machen möchte, die es wirklich nicht wert ist.

Lycobates
Beiträge: 953
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Montag 27. März 2017, 14:15

marcus-cgn hat geschrieben:
Montag 27. März 2017, 11:50
Sempre hat geschrieben:
Sonntag 26. März 2017, 16:47
Sascha B. hat geschrieben:
Sonntag 26. März 2017, 16:27
Der Papst ist ein Mensch wie wir alle, genau so Dumm und genau so Schwach.
Das wollte Franz der Welt wohl signalisieren. Auch Päpste müssen ihre Geschäfte machen. Endlich lüftet Franz ein zwei Jahrtausende altes Rätsel. Wenn das die Runde macht, gibt es vielleicht demnächst entsprechende Bilder von Frau Käsmann und dem Dalai Lama.
Das ist ein Beispiel für die Beratungsresistenz von Papst Bergoglio.
Heute braucht niemand mehr einen Beweis dafür, dass auch die Großen ihre Notdurft in gleicher Weise verrichten, wie jeder andere auch. Dennoch würden Obama und Merkel solche Bilder meiden. Nicht zuletzt, weil sie im Langzeitgedächtnis des Internets gespeichert und immer wieder abgerufen werden. Vielleicht ergänzt Google in 10 Jahren den Suchbegriff "Papst Franziskus" mit dem Wort "Klo". Das gilt es heute zu bedenken, wenn man sich in einer Angelegenheit mit dem Volk gemein machen möchte, die es wirklich nicht wert ist.
Franky leaks.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5771
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Montag 27. März 2017, 19:44

Lycobates hat geschrieben:
Montag 27. März 2017, 14:15
Franky leaks.
You made my day.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7230
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Marion » Montag 27. März 2017, 19:53

marcus-cgn hat geschrieben:
Montag 27. März 2017, 11:50
Heute braucht niemand mehr einen Beweis dafür, dass auch die Großen ihre Notdurft in gleicher Weise verrichten, wie jeder andere auch.
Meinst du echt, daß jemals jemand einen solchen Beweis gebraucht hat?
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Dienstag 28. März 2017, 12:50

Marion hat geschrieben:
Montag 27. März 2017, 19:53
marcus-cgn hat geschrieben:
Montag 27. März 2017, 11:50
Heute braucht niemand mehr einen Beweis dafür, dass auch die Großen ihre Notdurft in gleicher Weise verrichten, wie jeder andere auch.
Meinst du echt, daß jemals jemand einen solchen Beweis gebraucht hat?
Wenn man weiter in der Geschichte zurück geht:
Die Cäsaren der iulisch-claudischen Dynastie hielten viel auf ihre göttliche Abstammung, die sie auf Aeneas zurückführten. Wieviele Wunder musste Vespasian nachweisen, bis man die Flavier als Herrscherhaus anerkannte? Auch die mittelalterlichen Könige wurde christusgleich dargestellt. Da mögen im Volk so manche Vorstellungen vorhanden gewesen sein...

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Mittwoch 29. März 2017, 23:05

marcus-cgn hat geschrieben:
Dienstag 28. März 2017, 12:50
Marion hat geschrieben:
Montag 27. März 2017, 19:53
marcus-cgn hat geschrieben:
Montag 27. März 2017, 11:50
Heute braucht niemand mehr einen Beweis dafür, dass auch die Großen ihre Notdurft in gleicher Weise verrichten, wie jeder andere auch.
Meinst du echt, daß jemals jemand einen solchen Beweis gebraucht hat?
Wenn man weiter in der Geschichte zurück geht:
Die Cäsaren der iulisch-claudischen Dynastie hielten viel auf ihre göttliche Abstammung, die sie auf Aeneas zurückführten. Wieviele Wunder musste Vespasian nachweisen, bis man die Flavier als Herrscherhaus anerkannte? [...] Da mögen im Volk so manche Vorstellungen vorhanden gewesen sein...
Dass vielleicht der ein oder andere römische Theologe die Frage gestellt haben mag, ob Caligula nicht nur gegessen sondern auch geschissen hat, kann ich mir eher noch vorstellen, als dass einfache, bodenständige Leute da unsicher gewesen wären. Ähnlich verhält es sich ja heute noch.
marcus-cgn hat geschrieben:
Dienstag 28. März 2017, 12:50
Auch die mittelalterlichen Könige wurde christusgleich dargestellt.
Ja, aber jeder wusste von den Windeln des Herrn, die Lukas erwähnt und die als Reliquien erhalten sind. Dass dann auch Karl der Große usf. — geschenkt.

Auch Sascha B. macht sich zurecht eher Sorgen darüber, was für sonderbare Vorstellungen vielleicht heute, nach Erfindung der Dampfmaschine, herrschen.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4657
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu » Mittwoch 29. März 2017, 23:28

Eine Diskussion, die langsam auf medizinische Kategorien zuläuft.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Mittwoch 29. März 2017, 23:50

umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 29. März 2017, 23:28
Eine Diskussion, die langsam auf medizinische Kategorien zuläuft.
Lady Diana lang verblasst, Franz en vogue und die Menschen sind in Atem gehalten.

Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4657
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu » Donnerstag 30. März 2017, 00:13

einfach bekloppt!!

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Donnerstag 30. März 2017, 00:16

umusungu hat geschrieben:
Donnerstag 30. März 2017, 00:13
einfach bekloppt!!
Wenn Proleten Prommies werden. :D
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1595
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Freitag 31. März 2017, 15:38

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Mittwoch 29. März 2017, 21:34
Siehe auch hier:

Andreas Englisch sprach in Roding über das Amtsende von Gerhard Ludwig Müller — und gewährte Einblicke ins Leben des Papstes.

:roll:
Daraus:
In der Schlange mit Wäschesack
Er [Papst Franziskus] empfange seine Gäste in seinem Pensionszimmer und stehe dort auch einmal wöchentlich mit einem Wäschesack in der Reihe. Wobei vorbeikommende Touristen immer ungläubig fragen würden: „Der dritte da, das ist aber nicht der echte Papst, oder?“ Ebenso weigerte sich Franziskus, in den Apostolischen Palast mit seinen 17 000 Quadratmetern Wohnfläche und den 1997 Zimmern einzuziehen [...], betont Englisch.
:vogel:
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Lycobates
Beiträge: 953
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Freitag 31. März 2017, 16:08

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Freitag 31. März 2017, 15:38
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Mittwoch 29. März 2017, 21:34
Siehe auch hier:

Andreas Englisch sprach in Roding über das Amtsende von Gerhard Ludwig Müller — und gewährte Einblicke ins Leben des Papstes.

:roll:
Daraus:
In der Schlange mit Wäschesack
Er [Papst Franziskus] empfange seine Gäste in seinem Pensionszimmer und stehe dort auch einmal wöchentlich mit einem Wäschesack in der Reihe. Wobei vorbeikommende Touristen immer ungläubig fragen würden: „Der dritte da, das ist aber nicht der echte Papst, oder?“ Ebenso weigerte sich Franziskus, in den Apostolischen Palast mit seinen 17 000 Quadratmetern Wohnfläche und den 1997 Zimmern einzuziehen [...], betont Englisch.
:vogel:
1997 Zimmer?
Da lachen ja die Hühner.

1. Stock:


2. Stock:


3. Stock:


Zumeist repräsentative, keine Wohnräume.
Der Papst bewohnt seit 1903 die drei Zimmer rechts im 3. Stock.
Das ist kleiner als meine (Stadt-)Wohnung.

Bild
Zuletzt geändert von Hubertus am Freitag 31. März 2017, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildgröße angepaßt.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Sonnabend 1. April 2017, 17:23



Franz wurde zum Scheich gekürt. Sein neuer Titel: "Pope Sheik". Franzens Frage, ob er damit in einen höheren Rang aufgestiegen ist, wird im Video leider nicht beantwortet.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5771
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Montag 3. April 2017, 21:01

kath.net hat geschrieben:Jesus – die Fülle des Gesetzes
Franziskus in Santa Marta: Barmherzigkeit und Vergebung gegenüber Korruption, die nur verurteilt. Unschuld, Sünde, Korruption und Gesetz. Von Armin Schwibach

[...]


[...]
„Auch wir urteilen im Herzen über die anderen, nicht wahr? Sind wir korrupt? Oder noch nicht? Haltet ein! Halten wir ein! Und blicken wir auf Jesus, der immer mit Barmherzigkeit urteilt: ‚Auch ich verurteile dich nicht. Geh und sündige von jetzt an nicht mehr!’“.
Ich verurteile, im Stillen. Dem Sünder gebe ich keinen guten Ratschlag. "Haltet ein!" Womit? An der Verurteilung kann ich ebenso weiterarbeiten wie an den guten Ratschlägen: Damit aufhören. Da ist absolut nichts, was mich noch überrascht, enttäuscht und richtig ärgert. Weil ich überhaupt gar nichts mehr erwarte. Was ich gesucht habe, ich habe es gefunden.

Der perfekte Mensch. Gott. In dessen Namen als Lehrer sprechen? Gott spricht als Lehrer. Und solange ich nicht sein Herz und seine Barmherzigkeit besitze, solange halte ich mich mit Ratschlägen zurück, die den Charakter eines Urteils besitzen.
Ich behalte sie für mich, auch und gerade dort, wo ich sie doch einmal erteile.

"Geh und sündige von jetzt an nicht mehr."

Es gibt keinen Menschen auf der Welt, der das von einem anderen fordern könnte, ohne sich selbst lächerlich zu machen. Aber die Forderung steht.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8943
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Montag 3. April 2017, 23:32

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema