Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Marienkind
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Marienkind » Dienstag 24. Oktober 2017, 12:46

Es geht auch nicht um Kardinal Müller, sondern um manch anderes z.B. die Entlassung seiner drei Mitarbeiter.
So viel mir bekannt ist, wurden die drei theologischen Experten keineswegs "entlassen"!
Vielmehr baten sie den Papst um Versetzung in ein anderes Dikasterium, weil sie ein vertrauensvolles Zusammenarbeiten mit ihren Chef als unmöglich einschätzten.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21721
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Dienstag 24. Oktober 2017, 12:57

Belege, Watson, Belege. :detektiv:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 302
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger » Dienstag 24. Oktober 2017, 13:21

Marienkind hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 12:46
Es geht auch nicht um Kardinal Müller, sondern um manch anderes z.B. die Entlassung seiner drei Mitarbeiter.
So viel mir bekannt ist, wurden die drei theologischen Experten keineswegs "entlassen"!
Vielmehr baten sie den Papst um Versetzung in ein anderes Dikasterium, weil sie ein vertrauensvolles Zusammenarbeiten mit ihren Chef als unmöglich einschätzten.
Sie sind offensichtlich nicht gut informiert....
Umgibt sich Papst Franziskus mit Spitzeln und Denunzianten?

....

Massimo Franco: Weil der Papst entschlossen war, sie zu entlassen?

Kardinal Gerhard Müller: Genau, sie zu entlassen....
Hört hört, wer Ohren hat der höre, wer Augen hat der sehe und wer verstehen kann der verstehe.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8977
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Dienstag 24. Oktober 2017, 14:41

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 11:30
Edi hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 09:18
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 07:45
Edi hat geschrieben:
Montag 23. Oktober 2017, 23:14
http://www.katholisches.info/2017/10/um ... unzianten/
warum ist eine nichtVerlängerung einer Amtszeit ein Rauswurf so eine Verlängerung sollte eine Ausnahme sein
siehe Konstitution Pastor Bonus von JPII ich glaube 1988
Das hast du schon mal gesagt. Es geht auch nicht um Kardinal Müller, sondern um manch anderes z.B. die Entlassung seiner drei Mitarbeiter. Der "Barmherzige" ist halt doch nicht so barmherzig wie er immer tut. Du wirst wieder antworten das stehe ihm zu. Mag ja auch sein, nur passt das gar nicht zu seinen üblichen Lehren und täglichen Predigten. Wenn man jemand entlässt, dann sollte derjenige den Grund dafür erfahren oder ein Gespräch vorher stattfinden, damit er falls es echte Gründe für Unzufriedenheit gibt, sich nötigenfalls ändern kann. Aber beim Papst passt halt vieles nicht zusammen, dabei predigt er regelmässig gegen die Heuchler und denkt nicht, daß er selber auch darunter fallen kann.
Ist es barmherzig Behörden machen zu lassen wenn sie es nicht so tun wie die Autorität es wünscht
Im übrigen fallen die "Mitarbeiter " ja nicht ins Nichts sie kehren in ihre Diözesen zurück uns bekommen einen andern Posten
Der Papst hat doch gar nichts beanstandet an den Mitarbeitern, die Kard. Müller als mit seine besten bezeichnet hat. Ich sage noch einmal. Wenn es etwas zu beanstanden an Mitarbeitern gibt, dann wird ein anständiger Vorgesetzter das erst einmal vorbringen und nur wenn sich nichts ändert, wird er hart durchgreifen. Im Arbeitsrecht gibt es dafür nötigenfalls die Abmahnung und erst wenn die nicht hilft, gibt es eine Entlassung. Zufällig bin ich auch Vorgesetzter und weiß wie man mit Mitarbeitern umzugehen hat. Offenbar fehlen dem Papst Manieren und genau so wie er hier vorgegangen ist, hat er das schon als Bischof in Argentinien gemacht. Der Mann so sagen nicht wenige, die ihn von Argentinien her kennen, hätte nicht einmal Bischof werden dürfen, erst recht nicht mehr. Er ist ja um 1990 schon von seiner Jesuitenprovinz ca. ein Jahr auf's Abstellgleis gesetzt worden.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 24. Oktober 2017, 14:47

Die HW Herren wurden ja nicht auf die Str. gesetzt sonder kehren in ihre Diözesen zurück und erhalten neue Aufgaben wo ist das Problem

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12010
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Dienstag 24. Oktober 2017, 15:04

Pilger hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 13:21
Marienkind hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 12:46
Es geht auch nicht um Kardinal Müller, sondern um manch anderes z.B. die Entlassung seiner drei Mitarbeiter.
So viel mir bekannt ist, wurden die drei theologischen Experten keineswegs "entlassen"!
Vielmehr baten sie den Papst um Versetzung in ein anderes Dikasterium, weil sie ein vertrauensvolles Zusammenarbeiten mit ihren Chef als unmöglich einschätzten.
Sie sind offensichtlich nicht gut informiert....
Umgibt sich Papst Franziskus mit Spitzeln und Denunzianten?

....

Massimo Franco: Weil der Papst entschlossen war, sie zu entlassen?

Kardinal Gerhard Müller: Genau, sie zu entlassen....
Hört hört, wer Ohren hat der höre, wer Augen hat der sehe und wer verstehen kann der verstehe.
Marienkind geht offenbar davon aus, daß Kardinal Müller in dem Interview entweder gelogen hat oder schlecht informiert war. Beides ist eine schwere Anschuldigung, die eines Beweises bedarf.
Deshalb ist die von Niels bereits erhobene Forderung sehr berechtigt ................
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12010
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Dienstag 24. Oktober 2017, 15:09

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 14:47
............ wo ist das Problem
Das Problem hat doch Edi bereits klar geschildert. Was ist daran nicht zu verstehen? :achselzuck:

Wenn die Dinge so gelaufen sind wie sie von Kardinal Müller berichtet werden, dann wäre das zum Einen ein mieser Führungstil und zum Anderen wird der Eindruck erweckt, der aktuelle Papst hört mehr auf irgendwelche dubiosen Zuträger als auf sein eigenes Führungspersonal an der Spitze der Dikasterien.
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 24. Oktober 2017, 15:15

Er ist halt ein Papst der sich von der Kurie nicht lenken lässt das tut weh das ist mir schon klar

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8977
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Dienstag 24. Oktober 2017, 15:57

Dann vertraut der Papst halt irgendwelchen Schwätzern und Schwätzereien, obwohl er diese immer wieder und erst gerade vor kurzem massiv kritisiert hat.
Wenn einem etwas zu Ohren kommt, was der oder jeder gesagt haben soll, dann muss man den Betreffenden erst mal selber dazu hören. Vieles wird nämlich missverstanden, falsch interprediert oder gar absichtlich falsch dargestellt. Wir sehen es doch hier schon im Forum, wo bestimmte Argumente gar nicht zur Kenntnis genommen werden, weil sie demjenigen einfach nicht ins Konzept passen.
Zuletzt geändert von Edi am Dienstag 24. Oktober 2017, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12010
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Dienstag 24. Oktober 2017, 16:13

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 15:15
Er ist halt ein Papst der sich von der Kurie nicht lenken lässt
Darum geht es nicht! :ikb_hammer:
Es geht nicht um das Ob, sondern um das Wie!
Der Führungsanspruch des Papstes wird doch im Prinzip gar nicht bezweifelt oder angegriffen. :neinfreu:
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 15:15
das tut weh das ist mir schon klar
Auch darum kann es nicht gehen! :neinfreu:
Eher erscheint Deine Behauptung, die nicht mehr als eine Unterstellung darstellt, übermäßig emotionalisierend zu sein. :daumen-runter:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Vir Probatus
Beiträge: 3475
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Vir Probatus » Mittwoch 25. Oktober 2017, 06:07

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 15:15
Er ist halt ein Papst der sich von der Kurie nicht lenken lässt das tut weh das ist mir schon klar
Daß sich der Papst von der Kurien lenken lassen müsste, ist Wunschdenken derer, denen sein Stil nicht passt.
Offensichtlich gibt es doch Mißstände in dieser Kurie, warum sonst eine "Kurienreform"?
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12010
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Mittwoch 25. Oktober 2017, 06:39

Vir Probatus hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2017, 06:07
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 15:15
Er ist halt ein Papst der sich von der Kurie nicht lenken lässt das tut weh das ist mir schon klar
Daß sich der Papst von der Kurien lenken lassen müsste, ist Wunschdenken derer, denen sein Stil nicht passt.
Offensichtlich gibt es doch Mißstände in dieser Kurie, warum sonst eine "Kurienreform"?
In jeder Organisation gibt es "Mißstände"! :roll:

Es kommt immer darauf an, wen und wonach man da fragt .............
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 25. Oktober 2017, 08:56

genau deshalb weil das Beratungsorgan sich "verselbstständigt" hat

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12010
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Mittwoch 25. Oktober 2017, 09:50

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2017, 08:56
genau deshalb weil das Beratungsorgan sich "verselbstständigt" hat
Deine Privatmeinung bleibt Dir unbenommen! :roll:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8977
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Mittwoch 25. Oktober 2017, 11:29

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 26. Oktober 2017, 09:54

http://www.katholisch.de/aktuelles/stan ... e-kritiker
der Autor hat eigentlich ganz Recht man sieht das hier täglich ;D
und wie ich grade lese werde ich von rom aus gerade zu mit Unterhaltung überschüttet
http://www.katholisches.info/2017/10/hu ... en-in-rom/
wobei ich das Drama nicht verstehe wenn an 2 Universitäten Tagungen von Vertretern verschiedener Positionen stattfinden
und warum sollte die Enzyklika Humanae Vitae nicht neu interpretiert werden wie z.b. Quas primas
oder praktisch verschwinden wie Mirari Vos oder Mortalium Animos?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8977
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Donnerstag 26. Oktober 2017, 11:03

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 26. Oktober 2017, 09:54

und wie ich grade lese werde ich von rom aus gerade zu mit Unterhaltung überschüttet
Schick dem Papst doch einen Dankesbrief für die gute Unterhaltung. Da wird er sich freuen, daß jemand das auch mal anerkennt.

https://andrea.elestici.com/wp-content/ ... -clown.jpg
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 26. Oktober 2017, 11:11

ich werde es ihm persönlich wenn ich im Mai in Rom bin als Rollstuhlfahrer hat man gute Chancen vom Papst angesprochen zu werden bei der Generalaudienz ist überhaupt wenn man in Begleitung von 3 Chassiden ist :blinker:

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3398
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Gallus » Donnerstag 2. November 2017, 16:13

Angeblich arbeitet eine geheime Arbeitsgruppe für den Papst an einer "ökumenischen Messe":

http://www.theaustralian.com.au/news/wo ... cebd0b946b

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 2. November 2017, 16:25

halte ich für sehr unwahrscheinlich

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8977
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Donnerstag 2. November 2017, 18:05

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4665
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu » Donnerstag 2. November 2017, 22:40

die amerikanische bischofskonferenz will einen solchen Berater nicht mehr. Was gibt es dagegen zu sagen?

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 3. November 2017, 07:46

Was mir auffällt ist folgendes
Man regt sich über ganz normale Vorgänge auf da wird einem Kardinal nicht die absolut Ausnahme der Amtsverlängerung gewährt "riesen Skandal"
der Papst greift direkt in eine Kongregation ein und schickt einige Theologen zurück in ihre Heimatdiözesen
"riesen Skandal"
jetzt wagt eine Bischofskonferenz zu sagen "wir wollen nicht mehr von dem Theologen beraten werden"
"riesen Skandal"
Was hat man hier für ein Bild von der Kurie und Beratern
weder die Kongregation hat ein Recht gegenüber dem Papst, noch ein Berater gegenüber einer Bischofskonferenz
die Kurie ist eben nicht ein dem Papst gleichgestellter Partner sondern ein reines Beratungsorgan
ich halte diese Vorgänge für diverse Hw Herrn an der Kurie für pädagogisch sehr wertvoll damit sie lernen wo ihr Platz ist
und man komme mir jetzt nicht damit das sei unbarmherzig niemand steht plötzlich Mittellos auf der Strasse

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8977
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Freitag 3. November 2017, 09:16

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 07:46
Was mir auffällt ist folgendes
Man regt sich über ganz normale Vorgänge auf da wird einem Kardinal nicht die absolut Ausnahme der Amtsverlängerung gewährt "riesen Skandal"
der Papst greift direkt in eine Kongregation ein und schickt einige Theologen zurück in ihre Heimatdiözesen
"riesen Skandal"
jetzt wagt eine Bischofskonferenz zu sagen "wir wollen nicht mehr von dem Theologen beraten werden"
"riesen Skandal"
Was hat man hier für ein Bild von der Kurie und Beratern
weder die Kongregation hat ein Recht gegenüber dem Papst, noch ein Berater gegenüber einer Bischofskonferenz
die Kurie ist eben nicht ein dem Papst gleichgestellter Partner sondern ein reines Beratungsorgan
ich halte diese Vorgänge für diverse Hw Herrn an der Kurie für pädagogisch sehr wertvoll damit sie lernen wo ihr Platz ist
und man komme mir jetzt nicht damit das sei unbarmherzig niemand steht plötzlich Mittellos auf der Strasse
Du erzählst die meiste Zeit nur Quatsch in dieser Hinsicht. Der Papst wird doch nicht allein kritisiert, weil er sich durchsetzt, sondern weil er seinen eigenen Vorgaben des öfteren überhaupt nicht nachkommt. Ich kann doch nicht immer von Dialog reden und davon, daß man mich auch kritisieren kann und darf und dann mache ich das genaue Gegenteil. Heuchelei. Statt jemand anzuhören und ihm zu antworten wie es der Papst immer propagiert, schmeißt man ihn raus. Das kann man zwar, aber dann sollte man den Mund halten und nicht immer und überall von Dialog reden, wenn man selber NICHT dazu bereit ist. Daß du das nicht kapierst, obwohl man dir das hier zum wievielten Male erläutert hat, spricht nicht dafür, daß du unbefangen lesen kannst. Du nimmst alles nur durch deine gefärbte Brille zur Kenntnis.
Der Papst spricht auch vom Klerikalismus und ist selber einer, der diesen praktiziert. Das steht ihm zwar zu, aber warum kritisiert er diesen dann? Da stimmt doch hinten und vorn etwas nicht mit diesem Mann und das haben inzwischen tausende schon gemerkt.
Zuletzt geändert von Edi am Freitag 3. November 2017, 09:21, insgesamt 2-mal geändert.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3450
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Florianklaus » Freitag 3. November 2017, 09:19

Man hätte sich gewünscht, daß seine beiden Vorgänger ihre Agenda genau so skrupellos verfolgt hätten.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9886
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Hubertus » Freitag 3. November 2017, 09:21

Edi hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 09:16
Ich kann doch nicht immer von Dialog reden und davon, daß man mich auch kritisieren kann und darf und dann mache ich das Gegenteil. Heuchelei.
[...]
Der Papst spricht auch vom Klerikalismus und ist selber einer, der diesen praktiziert. Das steht ihm zwar zu, aber warum kritisiert er diesen dann? Da stimmt doch hinten und vorn etwas nicht mit diesem Mann.
:!: :!: :!:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9372
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Neues vom Papst

Beitrag von ad-fontes » Freitag 3. November 2017, 09:23

Papst schläft laut eigener Aussage manchmal beim Beten ein: "Sie [Therese von Lisieux] sagte, daß sie das auch getan habe und daß es dem Herrn, dem Gott, dem Vater gefalle, wenn man einschläft."
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 3. November 2017, 09:31

Edi hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 09:16
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 07:46
Was mir auffällt ist folgendes
Man regt sich über ganz normale Vorgänge auf da wird einem Kardinal nicht die absolut Ausnahme der Amtsverlängerung gewährt "riesen Skandal"
der Papst greift direkt in eine Kongregation ein und schickt einige Theologen zurück in ihre Heimatdiözesen
"riesen Skandal"
jetzt wagt eine Bischofskonferenz zu sagen "wir wollen nicht mehr von dem Theologen beraten werden"
"riesen Skandal"
Was hat man hier für ein Bild von der Kurie und Beratern
weder die Kongregation hat ein Recht gegenüber dem Papst, noch ein Berater gegenüber einer Bischofskonferenz
die Kurie ist eben nicht ein dem Papst gleichgestellter Partner sondern ein reines Beratungsorgan
ich halte diese Vorgänge für diverse Hw Herrn an der Kurie für pädagogisch sehr wertvoll damit sie lernen wo ihr Platz ist
und man komme mir jetzt nicht damit das sei unbarmherzig niemand steht plötzlich Mittellos auf der Strasse
Du erzählst die meiste Zeit nur Quatsch in dieser Hinsicht. Der Papst wird doch nicht allein kritisiert, weil er sich durchsetzt, sondern weil er seinen eigenen Vorgaben des öfteren überhaupt nicht nachkommt. Ich kann doch nicht immer von Dialog reden und davon, daß man mich auch kritisieren kann und darf und dann mache ich das genaue Gegenteil. Heuchelei. Statt jemand anzuhören und ihm zu antworten wie es der Papst immer propagiert, schmeißt man ihn raus. Das kann man zwar, aber dann sollte man den Mund halten und nicht immer und überall von Dialog reden, wenn man selber NICHT dazu bereit ist. Daß du das nicht kapierst, obwohl man dir das hier zum wievielten Male erläutert hat, spricht nicht dafür, daß du unbefangen lesen kannst. Du nimmst alles nur durch deine gefärbte Brille zur Kenntnis.
Der Papst spricht auch vom Klerikalismus und ist selber einer, der diesen praktiziert. Das steht ihm zwar zu, aber warum kritisiert er diesen dann? Da stimmt doch hinten und vorn etwas nicht mit diesem Mann und das haben inzwischen tausende schon gemerkt.
es geht hier nicht um "dialog" daß haben die Kritiker mit Ihrem Gang an die Öffentlichkeit bewiesen
Was soll damit bezweckt werden durch öffentlichen Druck den Papst zu zwingen sich zu äussern?
das ist kein Wunsch nach Dialog das ist schmutzige Kirchenpolitik
die von mir oben angeführten Vorgänge sind also völlig korrekt Entlassung der Theologen ect?

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 3. November 2017, 09:36

Florianklaus hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 09:19
Man hätte sich gewünscht, daß seine beiden Vorgänger ihre Agenda genau so skrupellos verfolgt hätten.
Johannes Paul II hat es versucht:
kein Dialog mit Hans Küng den der wollte Kirchenpolitik machen
kein Dialog mit Ernesto Cardenal
Sein Festhalten am Verbrecher Marcel marciell
Also das Festhalten eines Papstes an seiner Agenda ist nur dann erwünscht wenn es sich mit den eigenen Ansichten und Interessen deckt?

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3450
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Florianklaus » Freitag 3. November 2017, 09:45

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 09:36
Also das Festhalten eines Papstes an seiner Agenda ist nur dann erwünscht wenn es sich mit den eigenen Ansichten und Interessen deckt?
Genau, das ist doch Konsens bei den meisten Katholiken. ;D

CIC_Fan
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 3. November 2017, 10:27

und jeder kommt mal dran ;D ?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8977
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Freitag 3. November 2017, 13:31

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 09:31

es geht hier nicht um "dialog" daß haben die Kritiker mit Ihrem Gang an die Öffentlichkeit bewiesen
Was soll damit bezweckt werden durch öffentlichen Druck den Papst zu zwingen sich zu äussern?
das ist kein Wunsch nach Dialog das ist schmutzige Kirchenpolitik
die von mir oben angeführten Vorgänge sind also völlig korrekt Entlassung der Theologen ect?
Warum sollte es nicht um einen Dialog gehen bzw. um nötige Antworten des Papstes, der in dem Falle nicht einmal den Empfang des Schreibens bestätigt hat wie in dem jetzigen Fall. Wenn mir meine Mitarbeiter einen Brief schreiben und um Klärung einer Angelegenheit bitten, dann antworte ich gefälligst, ich bin aber der, der dauernd von Dialog oder gar vom Barmherzigkeit redet. Ein anständiger Mensch antwortet und wenn er der Ansicht ist, daß die Dubia-Kardinäle falsch liegen, dann antwortet er erst recht und erklärt, was sie falsch sehen.
Deinen Umgang möchte ich nicht haben, wenn du da alles anders siehst, der muss ziemlich radikal und sehr autoritär sein, wenn du die Dinge allein von der rechtlichen Warte her siehst. Immerhin hat der Papst zu einer sehr großen Verwirrung in der Kirche beigetragen. Die eine Bischofskonferenz sieht AL so, die andere ganz anders. Jeder Chef einer Firma würde umgehend eingreifen, wenn die einen Mitarbeiter eine wichtige Anordnung ganz anders sehen und ausführen als die anderen. Am Ende könnte ja die Qualität der Produkte leiden, wenn man die Produktion unterschiedlich handhabt.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema