Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19179
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott » Mittwoch 15. März 2017, 23:02

umu spricht ex cathedra

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1475
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sascha B. » Mittwoch 15. März 2017, 23:04

umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 22:59
hui, jetzt sind okulte Riten und animistische Rituale wichtig.

Im Christentum gibt es keine Hexen!!!!!!!!!!!!!! nimm es einfach zur Kenntnis!
Das konnte auch nur von einem zölibatär lebenden Mann kommen :pfeif: ;D
"Wie übel wären wir dran, wenn unsere Hoffnung auf Menschen ruhte." Adolph Kolping

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 17956
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Neues vom Papst

Beitrag von taddeo » Mittwoch 15. März 2017, 23:12

Sascha B. hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 23:04
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 22:59
hui, jetzt sind okulte Riten und animistische Rituale wichtig.

Im Christentum gibt es keine Hexen!!!!!!!!!!!!!! nimm es einfach zur Kenntnis!
Das konnte auch nur von einem zölibatär lebenden Mann kommen :pfeif: ;D
:D :pfeif:
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7656
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Mittwoch 15. März 2017, 23:23

umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 22:59
hui, jetzt sind okulte Riten und animistische Rituale wichtig.

Im Christentum gibt es keine Hexen!!!!!!!!!!!!!! nimm es einfach zur Kenntnis!
Dein Chef in Rom meint generell, Hexen seien nur ein Phantasieprodukt. Schön, dass Du nicht so weltfremd bist wie er.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7656
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Mittwoch 15. März 2017, 23:24

Sascha B. hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 23:04
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 15. März 2017, 22:59
hui, jetzt sind okulte Riten und animistische Rituale wichtig.

Im Christentum gibt es keine Hexen!!!!!!!!!!!!!! nimm es einfach zur Kenntnis!
Das konnte auch nur von einem zölibatär lebenden Mann kommen :pfeif: ;D
Sascha B. hat geschrieben:
Dienstag 14. März 2017, 14:57
Zeige mir dieses Tier, dann glaube ich auch an deine Hexen :pfeif:
Das Tier wurde bereits auf der vorigen Seite gezeigt.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5406
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Sonnabend 18. März 2017, 20:49

kath.de hat geschrieben:Papst: Der Einsatz von Exorzisten ist ´unverzichtbar´

[...]
Der Einsatz von Exorzisten bleibe auch in der heutigen Zeit unverzichtbar, sagte der Papst. Zur Beichte erschienen bisweilen Menschen mit "spirituellen Störungen". Sofern diese nicht, wie in den meisten Fällen, psychische Ursachen hätten, dürften Seelsorger "nicht zögern, sich an diejenigen zu wenden, die in den Diözesen mit diesem sensiblen und notwendigen Dienst betraut sind, also die Exorzisten", sagte Franziskus vor Teilnehmern eines Kurses für Beichtseelsorge am Freitag im Vatikan.

Der Papst betonte, zur Beurteilung vermeintlicher "spiritueller Störungen" müssten Priester Psychologen und Mediziner zu Rate ziehen. Nötig sei auch eine Berücksichtigung der "existenziellen, kirchlichen, natürlichen und übernatürlichen Umstände". Konkrete Beispiele nannte der Papst nicht. Mit Blick auf die Exorzisten sagte Franziskus, diese müssten "sehr sorgfältig und mit viel Klugheit ausgewählt werden".[...]
Die spirituelle Störung. Bemächtigt sich das Böse einzelner Personen? Selbstverständlich. Tut es das so selektiv und sorgfältig, wie es der Papst hier bei der Auswahl der Exorzisten fordert? War die Wahl Trumps(wenn man in ihm einen bösen Trojaner sieht) das Ergebnis einer Geheimoperation der Russen, oder das davon unbeeinflusste Ergebnis einer Wahl?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5406
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Sonnabend 18. März 2017, 21:00

Wir sind alle - die einen mehr die anderen weniger - vom Teufel besessen. Der lässt sich nicht austreiben wie Flausen im Kopf. Er beansprucht seine Rolle im Leben. Die Hoheit, ihm diese Rolle zuzuweisen, in einer für das Leben, in einer für das Miteinander tragfähigen Weise, das ist die vornehme Pflicht der Erleuchtung, die von Gott kommend nur einen Stachel mit sich führt. Herzen zu töten und neue zu geben.

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Sonntag 19. März 2017, 17:27

Maternus87 hat geschrieben:
Donnerstag 9. März 2017, 14:36
The plot against the Pope
http://www.spectator.co.uk/2017/03/the- ... -the-pope/
Nach diesem Bericht gebe es hinter den Kulissen im Vatikan intensive Bemühungen, Papst Franziskus zum Rückzug zu drängen. Dabei ginge es einflussreichen Kardinäle weniger darum, die von Franziskus eingeschlagene Richtung generell zu korrigieren; vielmehr sei man besorgt, dass seine Unbrechenbarkeit und der undiplomatische Führungsstil zu Karambolagen innerhalb der Kirche führen wird. Kardinal Parolin wird als Alternative zu Bergolio ins Spiel gebracht. Parolin gilt als Franziskus-Intimus. Dadurch möchte man anscheinend Putsch-Gerüchten entgegentreten.

Mir erscheint es aber fraglich, ob ein derartiger Vorgang mit dem Kirchenrecht vereinbar wäre: Damit würde Franziskus seinen Rücktritt indirekt an die Wahl eines vorher bereits bestimmten Nachfolgers binden. Weder Rücktritt, noch Papstwahl wären in diesem Falle frei.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19179
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott » Dienstag 21. März 2017, 07:57

Das Problem des Papstes ist, dass er Recht und Unrecht gleichberechtigt nebeneinander stellt.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5406
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Donnerstag 23. März 2017, 16:22

kath.net hat geschrieben:Die Gefahr der Verheidung und der atheistische Katholik
Von Armin Schwibach 23 März 2017

Franziskus in Santa Marta: auf das Wort Gottes hören, das verhärtete Herz vermeiden. Ansonsten endet man in der Untreue, bei den Götzen, die die Welt anbietet, ja man endet bei der Gotteslästerung.
[...]
"Kehrt um und glaubt an das Evangelium." Andere glauben an den Krieg, an Gewalt als Lösung von Gewalt. Und das sind nicht nur Menschen, die hingerissen sind, nicht von Gott sondern von funkelnden Sternen und besiegten Feinden, sondern jene, die Gefallen an finsteren Plänen haben und sehen, wie leicht die sich verwirklichen lassen. Mit Geld, mit Waffen, mit Ideologie die den Namen Religion nicht einmal im Ansatz verdient. Es muss eine Art von Selbsthass sein. Überhaupt der Hass. Er kann produktiv sein, wenn er sich nicht gegen jemand persönlich richtet, sondern an die Umstände. "Wer nicht die Welt hasset .."

Ich hasse sie nicht komplett, es ist ein notwendiges Übel. In welchem es sich so einzurichten wäre, dass das Übel nicht noch wächst, über Köpfe hinaus viele Köpfe zu einem Kopf, der den Ideen des Bösen folgt.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5406
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Torsten » Donnerstag 23. März 2017, 18:09

Diese Köpfe abschneiden wie die Philisterzöpfe. Aber der Mann allein ist nicht das Problem, und Gleichberechtigung nicht nur falsche sondern gar keine Prophetie. Von Gleichberechtigung erzählt der Mammon wie einen von dem Pferd, auf dem wenige sitzen und Versprechungen denen machen, die sich um dessen Äpfel streiten. Pflicht und Verantwortung sind selbst dem Satan unausrottbare Begriffe. Aber Vorsicht: Er kann sie pervertieren.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste