Donald Trump - 45. Präsident der USA

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 18. August 2017, 11:40

Donald ist völlig verrückt
https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten ... dex.html88
das ist gegen jede gesetzliche Grundlage und von jedem der sich als Christ bezeichnet abzulehnen
ich hoffe es finden sich 4-5 Senatoren der Republikaner die ihm das Messer ansetzen
und es scheint es finden sich Republikanische Senatoren
http://www.orf.at/#/stories/2403635/

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2650
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von ar26 » Sonnabend 19. August 2017, 12:16

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 18. August 2017, 11:40
Donald ist völlig verrückt
https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten ... dex.html88
das ist gegen jede gesetzliche Grundlage und von jedem der sich als Christ bezeichnet abzulehnen
ich hoffe es finden sich 4-5 Senatoren der Republikaner die ihm das Messer ansetzen
und es scheint es finden sich Republikanische Senatoren
http://www.orf.at/#/stories/2403635/
Mal abgesehen davon, daß es ein Hoax ist, was ist daran völlig verrückt. Als die kurdischen YPG-Einheiten in Kobane Frauen an die Front schickten, damit diese IS-Kämpfer töten, fand das die linksgeprägte westliche Welt doch gut. Hintergedanke war auch hier, den IS-Leuten Angst zu machen, weil nach der Musel-Vorstellung das Paradies versagt wird, wenn man von einer Frau getötet wird. Als Christ sage ich, es ist pervers Frauen in die erste Linie zu stellen, zumal im Kampf gegen Islamisten. Das Verwenden von schweineblutgetränkter Munition (massentauglich wäre das auch nicht) ist hingegen kein Problem. Natürlich muss stets das ius ad bellum und das ius in bello gewahrt sind.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 19. August 2017, 12:21

genau lesen was Donald gesagt hat

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2650
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von ar26 » Sonnabend 19. August 2017, 14:25

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 12:21
genau lesen was Donald gesagt hat
Das hatte ich bereits, weil ich ihm auf Twitter folge. Ob im Kampf oder im Rahmen einer Hinrichtung macht doch keinen Unterschied, soweit das ius gewahrt ist. Das einzige, was ein Christ zu gewähren hat, ist priesterlicher Beistand. Denn nur so kommt man ins Paradies, Schweineblut hin oder her.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 19. August 2017, 14:29

Die Justiz kann nicht einfach so handeln wie es ihr lustig ist alleine das Donald so etwas von sich gibt zeigt er hat keine Ahnung

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 19. August 2017, 15:00

Donald gibt zu daß seine Anwesenheit für Geehrte eine Zumutung ist
http://derstandard.at/2000062868323/Zu- ... ter-Feiern

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Montag 28. August 2017, 10:56

Ein Verrückter im Weißen Haus?
Trumps politischer Stil und Agenda sowie seine Prioritätensetzung sind hoch umstritten. Verrückt ist er jedoch nicht, wie ein genauerer Blick auf die Umsetzung seiner politischen Ziele zeigt. Ebenso wenig wie Obama der Messias im Weißen Haus war, ist Trump die Inkarnation des verrückten Satans.
Die Umbauten und langfristigen Änderungen im Justizsystem sowie bei den Bundesbehörden werden in der deutschen Presse kaum thematisiert. Dabei sind sie in ihrer künftigen Bedeutung nicht zu unterschätzen. Konservative Richter auf Lebenszeit werden zu einer Stärkung dieser Werte führen und eine Eindämmung der vielen "Klimaschutzvorschriften" läßt sich auch nicht ohne weiteres von einem künftigen Präsidenten rückgängig machen.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12260
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Raphael » Montag 28. August 2017, 16:29

Caviteño hat geschrieben:
Montag 28. August 2017, 10:56
Ein Verrückter im Weißen Haus?
Trumps politischer Stil und Agenda sowie seine Prioritätensetzung sind hoch umstritten. Verrückt ist er jedoch nicht, wie ein genauerer Blick auf die Umsetzung seiner politischen Ziele zeigt. Ebenso wenig wie Obama der Messias im Weißen Haus war, ist Trump die Inkarnation des verrückten Satans.
Die Umbauten und langfristigen Änderungen im Justizsystem sowie bei den Bundesbehörden werden in der deutschen Presse kaum thematisiert. Dabei sind sie in ihrer künftigen Bedeutung nicht zu unterschätzen. Konservative Richter auf Lebenszeit werden zu einer Stärkung dieser Werte führen und eine Eindämmung der vielen "Klimaschutzvorschriften" läßt sich auch nicht ohne weiteres von einem künftigen Präsidenten rückgängig machen.
Der ist nicht verrückt, sondern denkt und handelt nur anders als ein Berufspolitiker.
Aber manche lassen sich durch das mediale Sperrfeuer gegen Trump eben verrückt machen. :emil:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21892
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Niels » Dienstag 29. August 2017, 18:30

"Melania Trump reist mit High Heels ins Katastrophengebiet": https://www.welt.de/politik/ausland/art ... ebiet.html
Hätte sie keine angehabt, hätte es wohl geheißen: sie verhöhnt die Opfer durch (dusselige) Gummistiefel und versagt ihnen deshalb die Ehre.
Arme Welt!
Armes Deutschland!
Gute Nacht!
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2747
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von martin v. tours » Dienstag 29. August 2017, 20:28

Nicht armes Deutschland sondern arme Systempresse.Wäre eine Frau Obama in High Heels mitgereist hätte das niemand registriert oder mit irgendeinem textlichen Kunstgriff gelobt.
Ich bin weder für noch gegen Trump, aber was die deutschsprachige Presse beim Thema Trump abliefert ist nur noch widerlich und hat fast schon "Stürmer"-Qualität. Da wundert es nicht das für diese erbärmlichen Lohnsklaven der Ausdruck "Presstituirte" erfunden worden ist.
Wenn wieder einmal ein Trump-Furz zum Supergau aufgeblasen wird braucht man sich ja nur die Kommentare lesen.Vermutlich fühlen Sie sich sogar als Helden wenn sie so gegen die eigene Leserschar anschreiben.
Aber -wer zahlt schafft an.
Der Herausgeber der Zeit sitzt in der "Atlantikbrücke" und ähnlichen dubiosen Vereinen, gibt die Linie vor und der Chefredakteur gibt sie weiter.
Der kleine Schreiberling denkt an den Job den er nicht verlieren "darf". Schliesslich ist der Hauskredit noch nicht abbezahlt und der Leasingvertrag für das Auto, die Familie, und... ...und schreibt eben was gewünscht wird.
Wie sagte schon Herr Latour: Pressefreiheit? das ist die Freiheit der 200 reichsten Männer der Welt IHRE Meinung zu verbreiten.
Wer den Mist noch ernst nimmt oder gar noch bezahlt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Dienstag 29. August 2017, 21:32

martin v. tours hat geschrieben:
Dienstag 29. August 2017, 20:28
Ich bin weder für noch gegen Trump, aber was die deutschsprachige Presse beim Thema Trump abliefert ist nur noch widerlich und hat fast schon "Stürmer"-Qualität.
Vor allem Spiegel und Stern sind da zu nennen, s.a.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... ald-trump/

Fast ein Jahr nach der Wahl können es die deutschen Medien noch immer nicht verwinden, daß Trump gewählt wurde, obwohl sie sich doch dagegen ausgesprochen und davor gewarnt haben.....

Was passiert nur, wenn Trump die vier Jahre durchhält und anschließend erneut gewählt wird? :D

Nachtrag zum Thema "Sturm":

Nicht alle achten nur auf die Schuhe der First Lady. Die NZZ wägt die politischen Auswirkungen ab:

Der Sturm als Politikum
Für George W. Bush wurde ein Hurrikan zum Anfang vom Ende, Barack Obama half ein anderer Sturm bei der Wiederwahl. Nun versucht Präsident Trump, im Überschwemmungsgebiet in Texas geschickt zu handeln.
(...)
Präsident Trump steht nun mit der Flutkatastrophe im Gefolge des zum Tropensturm abgeschwächten Hurrikans «Harvey» vor ähnlichen Herausforderungen wie seine Vorgänger. Er scheint die Fehler von George W. Bush nicht wiederholen zu wollen und zeigte sich in zahlreichen Tweets frühzeitig interessiert an dem Sturm und den vorbereitenden Schutzmassnahmen. Den Besuch des Präsidenten im Katastrophengebiet am Dienstag kündigte das Weisse Haus bereits an, ehe der Hurrikan überhaupt die Golfküste von Texas erreicht hatte.

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 30. August 2017, 10:03

martin v. tours hat geschrieben:
Dienstag 29. August 2017, 20:28
Nicht armes Deutschland sondern arme Systempresse.Wäre eine Frau Obama in High Heels mitgereist hätte das niemand registriert oder mit irgendeinem textlichen Kunstgriff gelobt.
Ich bin weder für noch gegen Trump, aber was die deutschsprachige Presse beim Thema Trump abliefert ist nur noch widerlich und hat fast schon "Stürmer"-Qualität. Da wundert es nicht das für diese erbärmlichen Lohnsklaven der Ausdruck "Presstituirte" erfunden worden ist.
Wenn wieder einmal ein Trump-Furz zum Supergau aufgeblasen wird braucht man sich ja nur die Kommentare lesen.Vermutlich fühlen Sie sich sogar als Helden wenn sie so gegen die eigene Leserschar anschreiben.
Aber -wer zahlt schafft an.
Der Herausgeber der Zeit sitzt in der "Atlantikbrücke" und ähnlichen dubiosen Vereinen, gibt die Linie vor und der Chefredakteur gibt sie weiter.
Der kleine Schreiberling denkt an den Job den er nicht verlieren "darf". Schliesslich ist der Hauskredit noch nicht abbezahlt und der Leasingvertrag für das Auto, die Familie, und... ...und schreibt eben was gewünscht wird.
Wie sagte schon Herr Latour: Pressefreiheit? das ist die Freiheit der 200 reichsten Männer der Welt IHRE Meinung zu verbreiten.
Wer den Mist noch ernst nimmt oder gar noch bezahlt, dem ist nicht mehr zu helfen.
und alle haben sich gegen den armen Donald verschworen
in der Praxis geht man mit seinen Erlässen sehr pragmatisch um

http://www.orf.at/#/stories/2405076/
in der Causa werden auch schon wieder die Gerichte bemüht

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 30. August 2017, 10:30

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 30. August 2017, 10:03
in der Praxis geht man mit seinen Erlässen sehr pragmatisch um

http://www.orf.at/#/stories/2405076/
in der Causa werden auch schon wieder die Gerichte bemüht
Es wäre wünschenswert (gewesen), wenn man die Gerichte häufiger mit den Entscheidungen der alternativlosen Kanzlerin bemüht hätte.

Was ist daran schlimm, wenn Gerichte bemüht werden? Ein treffenderes Beispiel von check and balances gibt es doch nicht und das ist mir lieber als die Friedhofsruhe, die sich bei in diesem Lande breit macht, sobald die Kanzlerin eine Entscheidung fällt.

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 30. August 2017, 11:05

ich finde das nicht negativ wenn gerichte bemüht werden
ich frage im übrigen seit 2015 warum niemand zu Gericht geht wenn die deutsche Bundeskanzlerin angeblich die Verfassung ect bricht,dann könnte man diese Kritiker ernst nehmen

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2215
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Mittwoch 30. August 2017, 11:30

Wegen der Europolitik sind Verfahren anhängig.

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 30. August 2017, 11:53

hast du da vielleicht Links

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 30. August 2017, 11:54

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 30. August 2017, 11:05
ich frage im übrigen seit 2015 warum niemand zu Gericht geht wenn die deutsche Bundeskanzlerin angeblich die Verfassung ect bricht,dann könnte man diese Kritiker ernst nehmen
Weil es für eine Verfassungsklage bestimmte Hürden gibt.
Als einfacher Bürger muß man z.B. in seinen Grundrechten verletzt sein. Wie soll man durch eine von oben verordnete Grenzöffnung benachteiligt sein/werden? :achselzuck: Landesregierungen haben andere Möglichkeiten - aber wenn Drehofer nicht springen will, kann man nichts machen. Der bayerische Löwe ist halt ein Papiertiger.

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 30. August 2017, 12:02

jeder kann natürlich privat der Meinung sein es handelt sich um eine Gesetzesverletzung sein aber solange das kein Gericht festgestellt hat ist das bedeutungslos

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12260
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Raphael » Mittwoch 30. August 2017, 12:03

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 30. August 2017, 11:54
CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 30. August 2017, 11:05
ich frage im übrigen seit 2015 warum niemand zu Gericht geht wenn die deutsche Bundeskanzlerin angeblich die Verfassung ect bricht,dann könnte man diese Kritiker ernst nehmen
Weil es für eine Verfassungsklage bestimmte Hürden gibt.
Als einfacher Bürger muß man z.B. in seinen Grundrechten verletzt sein. Wie soll man durch eine von oben verordnete Grenzöffnung benachteiligt sein/werden? :achselzuck: Landesregierungen haben andere Möglichkeiten - aber wenn Drehofer nicht springen will, kann man nichts machen. Der bayerische Löwe ist halt ein Papiertiger.
Bei dieser Gelegenheit darf ich auf folgenden heute morgen in diesem Forum veröffentlichten Beitrag hinweisen:
Guckst Du hier! 8)
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2215
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Mittwoch 30. August 2017, 12:37

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/e ... 66414.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/karl ... -1.3043857
Unüberwindlich sind die Hürden vor dem Verfassungsgericht nicht, Gauweiler schafft das nicht zum ersten Mal, diemal mit Lucke: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/k ... -1.3627967

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 30. August 2017, 12:42

ja der wohnt ja schon mehr oder weniger dort :kugel:

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 30. August 2017, 13:03

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Mittwoch 30. August 2017, 12:37
Unüberwindlich sind die Hürden vor dem Verfassungsgericht nicht, Gauweiler schafft das nicht zum ersten Mal, diemal mit Lucke: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/k ... -1.3627967
Bei Euro und Euro"rettung" ist das etwas anderes. Die Klagen gegen den Maastricht-Vertrag richteten sich da gegen das Zustimmungsgesetz zum Unionsvertrag und gegen das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes. Die Kläger machten hier geltend, daß sie in ihrem Recht aus Art. 38 GG verletzt seien, das jedem Bürger ein Recht auf demokratisch legitimierte Vertretung im Deutschen Bundestag gewähre und sein Recht auf Teilhabe an der Ausübung der Staatsgewalt (Art. 20 Abs. 2 Satz 2 GG) schütze.

http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv089155.html#

Wo und wie sollen Bürger durch die Grenzöffnung in ihren Rechten verletzt sein? Es gab doch überhaupt kein Gesetz, selbst die Volksvertretung hat sich nicht mit der Handlung von Frau Merkel beschäftigt. Es gab/gibt ja keine parlamentarische Opposition in dieser Frage, die etwas hätte unternehmen können. Gegen was hätten die Parlamentarier auch vorgehen können, wenn Merkel einfach beschließt und durchführen läßt?

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 30. August 2017, 13:10

oh ja die armen Parlamentarier ich denke diese ganzen "Bedenken" sind einfach Thema einer Minderheit von unter 12 % sie Lärm machen als seien sie wichtig
so war es doch auch bei der Bundespräsidentenwahl hier nach dem Theater mit der Wiederholung hat Herr Hofer vom Wähler die verdiente Ohrfeige erhalten ebenso wie Madame Le Pen

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Sonntag 3. September 2017, 11:23

Obwohl noch kein Meter der von Trump angekündigten Mauer zu Mexiko steht, sind die illegalen Grenzübertritte im ersten Halbjahr 2017 um 64% (von 188.000 auf 76.000) zurückgegangen. Nach Auffassung des Verfassers liegt es an den "Zukunftserwartungen" der Migranten.
Die potentiellen illegalen Einwanderer stellen eine einfache Kalkulation an: Wenn der amerikanische Wähler bereit ist, einen „Wahnsinnigen“ an die Spitze zu wählen, um ein so „wahnsinniges“ Projekt wie die Mauer zu Mexiko zu verwirklichen, nur um sie draußen zu halten, wie wahrscheinlich ist es dann, dass sie eines Tages aus der Illegalität heraustreten können und wählende Bürger in einem Wohlfahrtsstaat Obamascher Machart sein werden? Diese Erwartung, die ein potentieller Einwanderer vor der Wahl von Trump, als das politische Establishment von Barack Obama und Hillary Clinton bis zu Marco Rubio, John McCain und Jeb Bush in dieser Frage an einem Strang zog, noch realistischerweise haben konnte, ist verpufft. Das erklärt den starken Rückgang der illegalen Einwanderung in die USA, ohne dass auch nur ein Meter Mauer gebaut worden ist.
http://ef-magazin.de/2017/09/03/11551-d ... bare-mauer

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 3. September 2017, 14:05

Neues von Donald
http://www.orf.at/#/stories/2405565/
man fragt sich was in Donalds Land mit der Polizei los ist
http://orf.at/stories/2405541/2405545/

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 23. September 2017, 07:16

Neuigkeiten für Donald
http://www.orf.at/#/stories/2408071/
weiß eigentlich jemand was sich ab 30.09. im Senat ändert

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 27. September 2017, 10:55

die größte Ohrfeige für Donald
http://diepresse.com/home/ausland/ausse ... t-in-Kraft
das wars mit dem Wahlversprechen
spannend wird wie es jetzt mit der Steuerreform läuft da sind beide Fraktionen zerstritten

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5873
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Torsten » Donnerstag 30. November 2017, 19:09

tagesschau hat geschrieben:Die Premierministerin schlägt zurück
30.11.2017

Im Streit um das Weiterleiten von Videos einer rechtsgerichteten britischen Gruppierung durch Donald Trump hat sich nun die britische Premierministerin Theresa May selbst mit scharfer Kritik an den US-Präsidenten gewandt. "Meine Haltung ist sehr deutlich, dass das Retweeten von 'Britain First' falsch ist", erklärte May. Man habe trotz der Zusammenarbeit keine Angst davor, die USA sehr deutlich auf Fehler hinzuweisen, fügte sie hinzu.
[...]
Die britische Regierung hatte Trump scharf kritisiert, weil der US-Präsident auf seinem Twitteraccount Videos einer rechtsextremen britischen Aktivistin verbreitet hatte. Sie stammen von Jayda Fransen, der Vizechefin der Gruppierung "Britain First", und tragen Titel wie "Muslim zerstört Statue der Jungfrau Maria".
rt.deutsch hat geschrieben:Wegen Kritik an Weißhelmen: Reporter ohne Grenzen wollen Schweizer Presseclub zum Schweigen bringen

Die „Reporter ohne Grenzen“ haben den Schweizer Presseclub aufgefordert, eine Veranstaltung abzusagen, die sich kritisch mit den sogenannten Weißhelmen in Syrien auseinandersetzt. Das Ansehen des Presseclubs könnte dadurch Schaden nehmen, so die NGO.
Die Schweizer Journalisten ließen sich jedoch von ihrem Vorhaben nicht abbringen. Die Intervention der Reporter ohne Grenzen bezeichneten die Vertreter des Presseclubs als Versuch einer Zensur. Die Weißhelme werden im Westen als Helden gefeiert und mit Preisen überhäuft. Die Rettungshelfer haben jedoch auch noch eine dunkle Seite, beispielsweise ihre Nähe zu Al-Kaida.
Man kann bei Trump ein System erkennen, wenn man will? Die "Weißhelme" sind eine britische PR-Erfindung, und entsprechen in ihrem Profil letztlich dem, was Marien-Statuen zerstört, vieleicht nicht einmal aus falschem (religiösen) Glauben, sondern weil der Auftraggeber es verlangt. Aber die Statue wird zerstört, und die Geistlosigkeit dahinter von Trump an anderer Stelle angegriffen. Vielleicht auf russischen Befehl hin? *lach*

Man kann jetzt Theresa May als Heuchlerin und kriegsverbrecherische Lügnerin bezeichnen, wie ihre Vorgänger, und die "Reporter ohne Grenzen" als fünfte Kolonne der CIA benennen, aber im Grunde zeigen sie doch alle nur Anzeichen der Verwirrung. Und die zeigen sich nicht nur innerhalb der Westlichen Wertegemeinschaft, sondern vielerorts. Und Verwirrung entsteht da, wo kein Gesamtbild herrscht. Und zum Gesamtbild gehört "auch" Gott. Und Gott ist eine Persönlichkeit. Die zu suchen und kennenzulernen die eigentliche Aufgabe des menschlichen Lebens ist. Weil Gott im Menschen manifest geworden ist. Und Gott ist ein Monster, und die liebevollste Zartheit, er ist einfach alles. Aber eines ist er nicht: Blöde. Und noch eines ist er nicht: Tot. Aber arm ist er. Arm an den Vorstellungen, die sich die Toten vom Leben machen, nicht nur, weil ihm das zu blöde ist.

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Freitag 1. Dezember 2017, 00:37

Trump macht den Blödsinn, "Christmas" durch "Season" zu ersetzen, um Minderheiten nicht auszugrenzen, nicht mit:

Bild

https://twitter.com/WhiteHouse/status/9 ... 8198607874

:daumen-rauf: :klatsch:

CIC_Fan
Beiträge: 5768
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 1. Dezember 2017, 08:24

Es zeigt dadurch klar daß die nicht christen in der Bevölkerung ,egal ob mit oder ohne Konfession nicht interessieren das wird sicher an der Wahlurne zu berücksichtigen sein

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Sonntag 3. Dezember 2017, 06:34

Nach Unesco und Klimaschutz ziehen sich die USA jetzt auch aus dem vereinbarten UN-Flüchtlingspakt zurück:

UNO-Flüchtlingspakt USA ziehen sich aus UN-Vereinbarung zurück
Trumps UNO-Botschafterin Nikki Haley betonte, die US-Regierung werde Flüchtlinge auch weiterhin «grosszügig» unterstützen. Ihre Entscheidungen in Einwanderungsfragen wollten die USA aber selber treffen. «Wir werden entscheiden, wie wir unsere Grenzen am besten schützen und wer in unser Land einreisen darf», erklärte Haley.

Caviteño
Beiträge: 8350
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Donald Trump - 45. Präsident der USA

Beitrag von Caviteño » Dienstag 5. Dezember 2017, 01:08

Er hat es endlich erreicht - nach zwei Versuchen:

Oberstes Gericht erlaubt Trumps Einreiseverbot

und die "Europäer" machen sich Gedanken, wie sie die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten erhöhen können. :patsch:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema