G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von overkott » Freitag 5. Juni 2015, 11:45

Schon an Fronleichnam war der bevorstehende G7-Gipfel Thema in München:

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inh ... e3628.html

Das sechste G7-Gipfeltreffen in Deutschland nach Bonn (1978, 1985), München (1992), Köln (1999) und Heiligendamm (27) steht unter dem Motto „An morgen denken. Gemeinsam handeln.“

Geplante Themen sind unter anderem:

+ Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik
+ Post-215-Agenda
+ Meeresumweltschutz, Meeresgovernance und Ressourceneffizienz im Bereich Umwelt
+ Antibiotikaresistenzen, vernachlässigte und armutsassoziierte Krankheiten im
+ Bereich Gesundheit
+ Standards in Handels- und Lieferketten
+ Energieversorgungssicherheit

Die Bundesregierung rechnet mit Kosten für den Bund, die mit denen des G8-Gipfels in Heiligendamm 27 vergleichbar sind, also etwa 8 Millionen Euro. Auch der Freistaat Bayern wird etwa 13 Millionen Euro bereitstellen.

Gegner der G7-Treffen argumentieren, der Kreis der Teilnehmer sei zu klein und elitär, die Thematiken gehörten stattdessen in der UNO besprochen.

Der Linke-Politiker Gregor Gysi, vermisst beim G7-Treffen Russland und China. Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg erwartet keine erkennbaren Entscheidungen vom Gipfel und vermisst einen entsprechenden Erfolg.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21556
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Juergen » Freitag 5. Juni 2015, 11:55

overkott hat geschrieben:Die Bundesregierung rechnet mit Kosten für den Bund, die mit denen des G8-Gipfels in Heiligendamm 2007 vergleichbar sind, also etwa 80 Millionen Euro. Auch der Freistaat Bayern wird etwa 130 Millionen Euro bereitstellen.
Der Bund der Steuerzahler hingegen rechnet mit über 350 Millionen Euro an Kosten, die natürlich der Steuerzahler zu tragen hat.
Gruß
Jürgen

Caviteño
Beiträge: 8344
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Caviteño » Freitag 5. Juni 2015, 15:07

Juergen hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Die Bundesregierung rechnet mit Kosten für den Bund, die mit denen des G8-Gipfels in Heiligendamm 27 vergleichbar sind, also etwa 8 Millionen Euro. Auch der Freistaat Bayern wird etwa 13 Millionen Euro bereitstellen.
Der Bund der Steuerzahler hingegen rechnet mit über 35 Millionen Euro an Kosten, die natürlich der Steuerzahler zu tragen hat.
Egal - ob es nun 1 € oder 4 € je Kopf der hiesigen Bevölkerung ist.
Das sind doch peanuts, wenn gleichzeitig jeder Grieche erneut mit 1. € von der Eurogruppe gesponsort werden soll.

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 7952.html

Die Gipfelkosten fallen höchstens alle sieben oder acht Jahre an - bei den Griechen wird der Geldbetrag dagegen nur bis über Sommer reichen..... - wenn überhaupt.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von overkott » Freitag 5. Juni 2015, 15:10

Juergen hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Die Bundesregierung rechnet mit Kosten für den Bund, die mit denen des G8-Gipfels in Heiligendamm 2007 vergleichbar sind, also etwa 80 Millionen Euro. Auch der Freistaat Bayern wird etwa 130 Millionen Euro bereitstellen.
Der Bund der Steuerzahler hingegen rechnet mit über 350 Millionen Euro an Kosten, die natürlich der Steuerzahler zu tragen hat.
Bei einem Geschäft stellt sich immer die Frage nach Kosten und Nutzen. Wieviel mehr Investitionen werden durch die Kosten angestoßen? Wieviel Kosten, etwa durch eine außenpolitische Fehlentscheidung, vermieden? Wieviel kosten G7-Treffen im Durchschnitt? Und was ( zum Beispiel an Sicherheit ) möchte Deutschland seinen Gästen bieten? Ließen sich die Sicherheitskosten durch weniger Proteste senken?

Tritonus
Beiträge: 1451
Registriert: Sonnabend 25. Juni 2011, 03:03

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Tritonus » Dienstag 9. Juni 2015, 13:23

overkott hat geschrieben:Bei einem Geschäft stellt sich immer die Frage nach Kosten und Nutzen. Wieviel mehr Investitionen werden durch die Kosten angestoßen? Wieviel Kosten, etwa durch eine außenpolitische Fehlentscheidung, vermieden?
Na, weißt Du jetzt mehr über den "Nutzen"? Falls Du schon etwas mitbekommen hast, informiere mich bitte. Es muss mir entgangen sein.
overkott hat geschrieben:Und was [...] möchte Deutschland seinen Gästen bieten?
Die Inszenierung einer heilen Welt ganz offensichtlich. Auf jeden Fall ohne störendes Volk. Nur Uniformierte und Gleichgeschaltete sind als Volkssimulation und Jubelpersonal zugelassen. Und zwar möglichst blond, blauäugig und in einheitlicher Pseudo-Tracht -- siehe unten. Wie man sich "German Gemütlichkeit" im Disneyland eben so vorstellt. Die Kehrseite: Wenn ich mir die Bilder so ansehe, drängen sich mir Erinnerungen an diverse BBC-History-Sendungen (zum Thema "Obersalzberg" usw.) geradezu auf.

Bild

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Isidor_von_Sevilla » Dienstag 9. Juni 2015, 13:59

Tritonus hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Bei einem Geschäft stellt sich immer die Frage nach Kosten und Nutzen. Wieviel mehr Investitionen werden durch die Kosten angestoßen? Wieviel Kosten, etwa durch eine außenpolitische Fehlentscheidung, vermieden?
Na, weißt Du jetzt mehr über den "Nutzen"? Falls Du schon etwas mitbekommen hast, informiere mich bitte. Es muss mir entgangen sein.
Der G7-Gipfel war u.a. ein Beschäftigungsprogramm für eine ganze Horde von Journalisten. Da ja auch auf der übrigen Welt so gut wie nichts geschieht, hätten diese Zeitgenossen gar nicht gewußt worüber sie sonst hätten berichten sollen ...........
Tritonus hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Und was [...] möchte Deutschland seinen Gästen bieten?
Die Inszenierung einer heilen Welt ganz offensichtlich. Auf jeden Fall ohne störendes Volk. Nur Uniformierte und Gleichgeschaltete sind als Volkssimulation und Jubelpersonal zugelassen. Und zwar möglichst blond, blauäugig und in einheitlicher Pseudo-Tracht -- siehe unten. Wie man sich "German Gemütlichkeit" im Disneyland eben so vorstellt. Die Kehrseite: Wenn ich mir die Bilder so ansehe, drängen sich mir Erinnerungen an diverse BBC-History-Sendungen (zum Thema "Obersalzberg" usw.) geradezu auf.

Bild
Wobei die Berichte vom Obersalzberg ganz überwiegend in schwarz-weiß gesendet wurden und die Welt ist heute doch so viel bunter geworden! :narr:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Caviteño
Beiträge: 8344
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Caviteño » Dienstag 9. Juni 2015, 15:07

Isidor_von_Sevilla hat geschrieben: Der G7-Gipfel war u.a. ein Beschäftigungsprogramm für eine ganze Horde von Journalisten. Da ja auch auf der übrigen Welt so gut wie nichts geschieht, hätten diese Zeitgenossen gar nicht gewußt worüber sie sonst hätten berichten sollen ...........
Unter dem Gesichstpunkt fand der Gipfel doch an einem sehr ungünstigen Zeitpunkt statt:

Wahlen in der Türkei;
Wechsel im Vorstand der Deutschen Bank;
und natürlich der Dauerbrenner Griechenland mit der Rede von Tsipras am Freitag abend.

Ich glaube, da war auch noch ein Fußballspiel.....

Ohne diese Ereignisse wäre die Hofberichterstattung doch noch umfangreicher gewesen.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von cantus planus » Dienstag 9. Juni 2015, 18:57

Ich fühlte mich angesichts der Inszenierung teilweise auf unangenehmste Weise an Despoten im Disneyland erinnert...
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9012
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Edi » Dienstag 9. Juni 2015, 19:51

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Caviteño
Beiträge: 8344
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Caviteño » Dienstag 9. Juni 2015, 21:07

cantus planus hat geschrieben:Ich fühlte mich angesichts der Inszenierung teilweise auf unangenehmste Weise an Despoten im Disneyland erinnert...
Dabei ist Angela Merkel die Siegerin im Krieg der Bilder: Wie sie vor Barack Obama steht; er die Arme über die Lehne einer Bank ausgebreitet, sie davor: So wünscht sich das Volk die Weltenlenker. Praktisch jedes Blatt hat das heute auf Seite eins. So ein Bild ist die Millionen wert, aus Sicht der Bundesregierung jedenfalls und auch die handzahmen Demonstranten passen gut dazu: Als Protest-Folklore.
(...)
Gipfel setzen Politik ins Bild. Inszenierung ist politische Kommunikation in unserer globalen Massenmedien-Welt. In der täglichen Überflutung mit Trivialem und Bedeutendem in chaotischer Mischung lassen sich die Massen nur noch mit außergewöhnlichen Bildern erreichen. Wir werden also nicht weniger Schloss Elmau sehen, sondern mehr.
Der Blick in die Medien zeigt, bei ihrer Inszenierung machen die tatsächlich und angeblich Mächtigen der Welt Fortschritte. In ihrer Politik müssen wir darauf weiter warten. Aber solang die Kulissen Medien und Massen genügen, kann sich daran nichts ändern.
http://www.rolandtichy.de/daili-es-sent ... -der-welt/

Wobei das oben erwähnte Bild mit entsprechenden Sprechblasen im Netz bereits für höchste Heiterkeit sorgt. :breitgrins:

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Isidor_von_Sevilla » Mittwoch 10. Juni 2015, 06:28

Völlig irrwitzig war darüber hinaus der anschließende Kommentar von Greenpeace: Der G7-Gipfel hat geliefert! :vogel:

Wenn's nicht so traurig wäre, könnte man schallend d'rüber lachen! :traurigtaps:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21556
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Juergen » Mittwoch 10. Juni 2015, 10:19

…und morgen geht es mit der Bilderberg-Konferenz weiter
Teilnehmer: http://www.bilderbergmeetings.org/participants215.html

Erklärung dazu von Dr. Proebstl: https://www.youtube.com/watch?v=tcsS43-gOY4

Alternative Erklärung von Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1615
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: G7-Gipfel am Sonntag und Montag

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Donnerstag 11. Juni 2015, 18:42

Juergen hat geschrieben:…und morgen geht es mit der Bilderberg-Konferenz weiter
Teilnehmer: http://www.bilderbergmeetings.org/participants215.html

Erklärung dazu von Dr. Proebstl: https://www.youtube.com/watch?v=tcsS43-gOY4

Alternative Erklärung von Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz
Erste Eindrücke vom österreichischen Olymp
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema