Sodom & Co. IV

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 17. Oktober 2017, 13:09

Jeder der den Verfassungsgerichtshof kennt weiß daß das Blödsinn ist der Gerichtshof läßt sich von nichts und niemand instrumentalisieren
Interessant ist die Begründung der ganzen Geschichte

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 18. November 2017, 10:43

Es ist immer wieder das gleiche
:D
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30109

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9016
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Edi » Freitag 8. Dezember 2017, 17:31

Ich habe gestern mitgekriegt, daß inzwischen auch manche freikirchlichen Pastoren für den Homosex aufgeschlossen sind, etliche berufen sich sogar auf die Bibel dabei. Einer von denen soll demnächst deswegen sein Amt verlieren. Einem ist gedroht worden, er sei ein "toter Mann" wenn er in seiner Gemeinde die Einsegnung homosexueller Verbindungen vornehmen sollte.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 9. Dezember 2017, 11:58

da sieht man was ablehnung von LGBT Menschen aus religiösen Motiven anrichten kann

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7964
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Sempre » Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:02

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 11:58
da sieht man was ablehnung von LGBT Menschen aus religiösen Motiven anrichten kann
Die LGBTzis sind Totalitaristen, die nicht ruhen werden, bis ihre Krankheit immer und überall gutgeheißen und gelobt wird. Sie und ihre Ideologie sind zentraler Aspekt des Globalismus.

Herr, komm bald!
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:18

im vorangegangenen Beitrag von Sempre haben wir ein klassisches Beispiel was ich vorhin gemeint habe

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9016
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Edi » Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:52

Sempre hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:02
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 11:58
da sieht man was ablehnung von LGBT Menschen aus religiösen Motiven anrichten kann
Die LGBTzis sind Totalitaristen, die nicht ruhen werden, bis ihre Krankheit immer und überall gutgeheißen und gelobt wird. Sie und ihre Ideologie sind zentraler Aspekt des Globalismus.
Den Eindruck habe ich auch.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9016
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Edi » Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:57

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 11:58
da sieht man was ablehnung von LGBT Menschen aus religiösen Motiven anrichten kann
Kann, aber nicht muß. Menschen, die anderen mit dem Tod drohen egal aus welchen Gründen, gibt es überall, offenbar auch in christlichen Kreisen. Vielleicht hat der Pastor, dem so gedroht wurde, den Leuten nie klar gepredigt, daß´das nicht richtig ist, auch wenn man mit einem Verhalten aus theologischen Gründen absolut nicht einig sein kann. Er war ja über 10 Jahre im Amt.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 9. Dezember 2017, 16:16

natürlich "kann" und nicht "muß"
Auch gibt es in der ganzen Diskussion oft wirklich blödsinnige Facetten
ich denke nur an die Geschichte mit Torten die ein christlicher Bäcker nicht backen will, das muß natürlich sein gutes Recht sein wenn es einem Bäcker auch freih steht für einen christlichen Anlass nicht zu backen
aber da gibts dann den selben Zirkus wie auf der LGBT Seite dann ist von Diskriminierung die Rede
Wie sich die Bilder gleichen

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 9. Dezember 2017, 16:18

Edi hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:52
Sempre hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:02
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 11:58
da sieht man was ablehnung von LGBT Menschen aus religiösen Motiven anrichten kann
Die LGBTzis sind Totalitaristen, die nicht ruhen werden, bis ihre Krankheit immer und überall gutgeheißen und gelobt wird. Sie und ihre Ideologie sind zentraler Aspekt des Globalismus.
Den Eindruck habe ich auch.
dann ist das Beispiel Nr 2

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22024
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Niels » Mittwoch 13. Dezember 2017, 11:30

"Rätsel gelöst": https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... xuell.html
Ein älterer Bruder erhöht die Wahrscheinlichkeit für den jüngeren Bruder, homosexuell zu sein, um 33 Prozent. Dafür verantwortlich ist wohl eine Immunantwort der Mutter in der Schwangerschaft.
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 13. Dezember 2017, 11:43

Bei mir ist es umgekehrt ich bin der Älteste :D

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 886
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Petrus » Mittwoch 13. Dezember 2017, 17:14

Sempre hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:02
Die LGBTzis sind Totalitaristen, die nicht ruhen werden, bis ihre Krankheit immer und überall gutgeheißen und gelobt wird.
also. Du meinst, dass es sich bei diesen LGBTzis um kranke Menschen handelt. Wenn das so ist, dann müssen wir diese Menschen besuchen. Das ist unsere Christenpflicht. Kranke besuchen, das ist ein Werk der Barmherzigkeit. Das ist uns Christen aufgetragen.

Unsere Priester sollten allerdings diese kranken Menschen nicht besuchen, weil, sonst stecken die Priester sich vielleicht noch an, mit dieser LGBTzis-Krankheit. Und wir haben doch sowieso schon zuwenig Priester.
"wenn Menschen sagen, sie meditieren,
dann schlafen sie meistens doch nur."

sagte die Maus.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7964
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Sempre » Mittwoch 13. Dezember 2017, 22:44

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 17:14
Sempre hat geschrieben:
Sonnabend 9. Dezember 2017, 15:02
Die LGBTzis sind Totalitaristen, die nicht ruhen werden, bis ihre Krankheit immer und überall gutgeheißen und gelobt wird.
also. Du meinst, dass es sich bei diesen LGBTzis um kranke Menschen handelt. Wenn das so ist, dann müssen wir diese Menschen besuchen. Das ist unsere Christenpflicht. Kranke besuchen, das ist ein Werk der Barmherzigkeit. Das ist uns Christen aufgetragen.
In der Tat, so ist es. Es ist christlich, auf das Evangelium hinzuweisen bzw. daran zu erinnern, wo es ignoriert, missachtet oder gar verachtet wird.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 886
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Petrus » Mittwoch 13. Dezember 2017, 22:56

Sempre hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 22:44
Es ist christlich, auf das Evangelium hinzuweisen
auf welches Evangelium, denn?

meines Wissens nach gibt es vier davon.
"wenn Menschen sagen, sie meditieren,
dann schlafen sie meistens doch nur."

sagte die Maus.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7964
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Sempre » Mittwoch 13. Dezember 2017, 23:49

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 22:56
Sempre hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 22:44
Es ist christlich, auf das Evangelium hinzuweisen
auf welches Evangelium, denn?

meines Wissens nach gibt es vier davon.
Es gibt nur (und das reicht) eine frohe Botschaft. Diese eine frohe Botschaft überliefert uns die (ebenfalls nur eine) wahre Kirche.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12744
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von HeGe » Mittwoch 27. Dezember 2017, 13:44

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 27. Dezember 2017, 14:17

Das hatten wir doch schon weiter oben
aber ich wiederhole gern
die ganze Sache ist blödsinnig
jeder muß das recht haben zu sagen diese Kundschaft will ich nicht egal ob ein christlicher Bäcker LGBT Kunden nicht will oder ein atheistischer Christliche Kunden nicht mag

PascalBlaise
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von PascalBlaise » Mittwoch 10. Januar 2018, 12:25

Es tut sich langsam was:
http://katholisch.de/aktuelles/aktuelle ... nachdenken
Es bleibt spannend, ob das Resonanz findet und aufgegriffen wird.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2753
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von martin v. tours » Mittwoch 10. Januar 2018, 19:36

Was soll da spannend sein?
Natürlich wird das Resonanz finden und aufgegriffen werden.
die veröffentlichte Meinung wird ihn dafür lieben und über den grünen Klee loben.
was ich drüber denke, erspare ich euch. Steht in meiner Signatur.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12744
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von HeGe » Donnerstag 11. Januar 2018, 14:53

Glücklicherweise hat der CocaCola-Mann keinen christlichen Hintergrund, sonst könnte man sich jetzt wieder aufregen: ;)

CNN propagiert Kinderbuch mit schwulem Weihnachtsmann
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

PascalBlaise
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von PascalBlaise » Donnerstag 18. Januar 2018, 13:23

http://katholisch.de/aktuelles/aktuelle ... bei-kirche
"das Gute und Richtige in homosexuellen Ehen (!) anzuerkennen"
"Verkrampfungen lösen"

Das Beste:
"Die Kirche sei gut beraten, ihre Stellung im Staat nicht für einen antiliberalen Kulturkampf gegen Freiheitsrechte aufs Spiel zu setzen."

Die Strategie von katholisch.de scheint ja zu sein, derartige (wie eigentlich die meisten) Meldungen stets unkommentiert zu lassen, vermutlich um den Eindruck von Objektivität und Neutralität zu vermitteln, nach dem Motto: "Wir berichten ja nur, was jemand anderes gesagt hat."
Aber ist das gut genug für ein kirchensteuerfinanziertes Portal der katholischen Kirche in Deutschland?
Welchen Nutzen hat eine weitere Internetseite für die Kirche, wenn dort nicht explizit katholische Positionen vertreten oder zumindest deutlich gemacht werden?

Völlig unerheblich, welche Meinung ein einzelner Theologe hat - es sollte doch die Redaktion einer landesweiten kirchlichen Plattform bei derartig strittigen Punkten auch aufzeigen, welches die Argumente verschiedener Positionen innerhalb der Debatte sind.

An irgendeinem Punkt darf (und muss) man doch Stellung beziehen.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12440
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Raphael » Donnerstag 18. Januar 2018, 13:53

PascalBlaise hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 13:23
...........
An irgendeinem Punkt darf (und muss) man doch Stellung beziehen.
Stellung wird nicht einmal mehr bezogen, wenn es um die Missionarsstellung geht! :ikb_devil2:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 21. Januar 2018, 14:00

zur info
https://www.domradio.de/themen/soziales ... ller-paare
interessant ist die Überlegungung zu wiederverheirateten

PascalBlaise
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von PascalBlaise » Sonntag 21. Januar 2018, 17:18

Vielleicht werden wir es noch erleben, dass sich in dieser Sache etwas verändert. Die Stimmen für eine Segnung homosexueller Paare in der Kirche scheinen sich zu mehren. Wichtig scheint dabei immer zu sein, zu betonen, dass dies gerade nicht das Äquivalent zum Ehesakrament wäre und dass keine Gefahr einer Verwechslung bestünde.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

PascalBlaise
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von PascalBlaise » Montag 5. Februar 2018, 09:12

– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Montag 5. Februar 2018, 09:59

es ist der Versuch eines Lösungsansatzes

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12440
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Raphael » Montag 5. Februar 2018, 10:17

PascalBlaise hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 09:12
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 31016.html
:glubsch:
Ob das eine gute Idee ist....?
Das ist aus mehreren Gründen keine gute Idee! :daumen-runter:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

PascalBlaise
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von PascalBlaise » Montag 5. Februar 2018, 10:23

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 09:59
es ist der Versuch eines Lösungsansatzes
Im Prinzip interessiert mich das Thema per se ja überhaupt nicht. Es betrifft mich nicht, ich kenne auch niemanden, den das betrifft und so und so geht die Welt nicht unter.
Allerdings ist es schon eine Frage der Glaubwürdigkeit:
Wenn die Kirche - was sie bis vor kurzem getan hat - sehr deutlich sagt, dass praktizierte Homosexualität Sünde ist, dann kann man nicht hingehen und die äußere Form dieser Praxis legitimieren, indem man ein solches Paar segnet. Es ist einfach Blödsinn. :achselzuck:
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Montag 5. Februar 2018, 10:28

Ich hab dazu (noch) keine Meinung mal sehen wie die Diskussion weiter geht

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5993
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Torsten » Dienstag 13. Februar 2018, 18:32

kath.net hat geschrieben:Ich missachte keinen Menschen, der homosexuelle Neigungen hat
Bischof Laun veröffentlicht auf kath.net Brief an die LGBT-Gemeinde

13 Februar 2018

[...]
Euch segne ich gerne, nur das Gebot Gottes setzt eine Grenze.
Und die Grenze endet oder beginnt beim Sakrament der Ehe zwischen Mann und Frau. Was soll ich sagen? Gott baut auf die zweigeschlechtliche Ordnung, so wie er sein Verhältnis sieht und erkannt hat zur .. Schöpferin.

Nun wäre einzuwenden: Ist das nicht ein bisschen eng gedacht, dass es dazwischen nicht mehr, vor allem nicht auch mehr "Ausdrucksformen der Liebe" geben könnte?

Nun, ich war in meinem Leben auch schon verliebt und vernarrt, auch nicht selten enttäuscht, aber im Verhältnis Gottes zu seiner Schöpferin die Fähigkeiten der Geschöpfe, Liebe zum Ausdruck zu bringen, gleichermaßen gutzuheißen, hieße was?

Die Hölle auf Erden gutzuheißen, zu ignorieren, ihr Diener zu sein. Die Hölle auf Erden heiße ich nicht gut, sie ignorieren kann ich schon gar nicht, aber ihr Diener, der bin ich jeden Tag.

CIC_Fan
Beiträge: 5919
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 14. Februar 2018, 08:10

der wievielte Fettnapf war das jetzt in dem Mgr Laun jetzt ein Bad genommen hat, und wofür er sich danach entschuldigen mußte?
Alle auf so einen Vergleich zu kommen wenn man,als gebildeter Mensch und dafür halte ich Andreas Laun,vom Schicksal von Schwulem im KZ weiß läßt tief blicken was der Mann denkt
es geht nicht darum,daß er in der innerkirchlichen Diskussion den katholischen Standpunkt aus konservativer Sicht verteidigt, sonder um das "Wie"

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema