Die Grünen

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11421
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Mittwoch 4. Januar 2017, 10:50

CIC_Fan hat geschrieben:darauf ist es mir nicht möglich zu reagieren da einzelne Zitate aus einem posting zu reißen enteder dumm oder boshaft ist.
......
Kritische Stimmen zu bestimmten Positionen von Dir als dumm oder boshaft hinzustellen, würde Dir natürlich gut in den Kram passen. 8)

Dieses Zitat ist jedoch lediglich ein Konzentrat Deiner gesamten Einlassungen hier im Forum, in denen die katholische Kirche letztlich als eine globale Religionsbürokratie dargestellt wird .....................
Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Hallelujah singen!

CIC_Fan
Beiträge: 4633
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Grünen

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:03

es ist boshaft oder dumm zitate aus dem Zusammenhang zu reißen darauf reagiere ich nicht

RomanesEuntDomus
Beiträge: 997
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Die Grünen

Beitrag von RomanesEuntDomus » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:09

Egal was man von der öffentlichen Verwendung des Wortes Nafri hält, kann ich die plötzliche Aufregung überhaupt nicht verstehen. Es wurde schon letztes Jahr dauernd in der Presse verwendet, bevorzugt in fetten Überschriften, nicht nur in Boulevardblättern. Einige Kostproben:

Januar 216: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... et-polizei
Kölns schwerer Kampf gegen die "Nafri"-Kriminellen
Im Intranet der Kölner Polizei findet man eine Seite mit dem Namen "AP Nafri". Das Analyseprojekt Nordafrikanische Straftäter. "Die Klientel verhält sich äußerst aggressiv", werden die Polizisten dort gewarnt, "bei Festnahmen durch Polizeibeamte kommt es regelmäßig zu rücksichtslosen Verhaltensweisen wie unkontrolliertem Schlagen, Treten, Beißen." ...
März 216: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koe ... -1.5821168
Kölner Polizei soll schon am 29. Dezember vor "Nafri" gewarnt haben
April 216: http://www.express.de/duesseldorf/ankla ... t-2386636
Anklage: Sexuelle Nötigung
Düsseldorf: Erster Nafri-Prozess gestartet
Juli 216: http://www.express.de/koeln/neusser-str ... m-24397716
Neusser Strasse
Köln und sein Nafri-Problem
... usw. ...
Ich kann deshalb nur vermuten, daß es einfach wesentlich risikoloser ist, die Polizei zu kritisieren und zu einer Entschuldigung zu zwingen als sich mit der Presse anzulegen.

CIC_Fan
Beiträge: 4633
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Grünen

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:20

Was eine Zeitung macht oder ein offizielles Staatsorgan sind doch 2 verschiedene Sachen

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11421
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:24

CIC_Fan hat geschrieben:es ist boshaft oder dumm zitate aus dem Zusammenhang zu reißen darauf reagiere ich nicht
Es ist weder boshaft noch dumm, sondern sogar geboten, wenn in diesen Zitaten Deine Grundeinstellung(en) dokumentiert worden sind. 8)
Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Hallelujah singen!

CIC_Fan
Beiträge: 4633
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Grünen

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:33

darauf ist es mir nicht möglich zu reagieren da einzelne Zitate aus einem posting zu reißen enteder dumm oder boshaft ist.
Eine Methode mit der die Zeugen Jehovas arbeiten und lohnt keine Argumentation

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11421
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:35

CIC_Fan hat geschrieben:darauf ist es mir nicht möglich zu reagieren da einzelne Zitate aus einem posting zu reißen enteder dumm oder boshaft ist.
Es ist weder boshaft noch dumm, sondern sogar geboten, wenn in diesen Zitaten Deine Grundeinstellung(en) dokumentiert worden sind. 8)
CIC_Fan hat geschrieben:Eine Methode mit der die Zeugen Jehovas arbeiten und lohnt keine Argumentation
Da hängen dem Fuchs wohl die Trauben zu hoch! :pfeif:
Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Hallelujah singen!

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9468
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Die Grünen

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:40

Thema beachten! Es reicht wieder mit persönlichen Animositäten.

Hubertus als Mod.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12252
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von HeGe » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:43

Hubertus hat geschrieben:Thema beachten! Es reicht wieder mit persönlichen Animositäten.

Hubertus als Mod.
:ja:

Außerdem verklagen uns irgendwann noch die Zeugen Jehovas. ;)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4633
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Grünen

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:49

nur zur Info ich reagiere in Zukunft nur wenn mein gesamtes Posting zitiert wird ausgenommen es gibt eine inhaltliche Frage

CIC_Fan
Beiträge: 4633
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Grünen

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:50

HeGe hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Thema beachten! Es reicht wieder mit persönlichen Animositäten.

Hubertus als Mod.
:ja:

Außerdem verklagen uns irgendwann noch die Zeugen Jehovas. ;)
das ist sehr unwahrscheinlich ;D

RomanesEuntDomus
Beiträge: 997
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Die Grünen

Beitrag von RomanesEuntDomus » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:58

CIC_Fan hat geschrieben:Was eine Zeitung macht oder ein offizielles Staatsorgan sind doch 2 verschiedene Sachen
Apropos offizielles Staatsorgan: Im Dezember hatten wir einen Anschlag in Berlin. Der Täter war vorher unter dauernder Beobachtung der Staatsorgane. Diese wußten, daß er sich als Selbstmordattentäter angeboten hatte. Unter anderem hatte er ausgerechnet einen V-Mann gefragt, wie er an automatische Waffen kommen kann, um möglichst viele Menschen zu töten. Angeblich hat ihn sogar ein weiterer V-Mann von NRW nach Berlin kutschiert, wo er dann später seinen Anschlag durchgezogen hat ...

Da zum Beispiel gäbe es also m.E. wirklich eine ganze Menge zu klären, bevor man wegen irgendwelcher Peanuts über die Polizei herfällt, die wirklich auch in der fraglichen Silvesternacht genug zu tun hatte und die dabei ein Wort aus dem Polizeijargon, das sowieso schon öffentlich war, ebenfalls öffentlich verwendet hat. Die plötzliche Aufregung darüber, daß ein Polizist das Wort Nafri verwendet hat (ich mag das Wort auch nicht), wirkt auf mich im besten Fall nur etwas überflüssig, im schlechteren Fall als gezielte Ablenkung von echten Problemen.

Bild
"Er hat Jehova gesagt"

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2690
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Die Grünen

Beitrag von Yeti » Mittwoch 4. Januar 2017, 16:57

Siard hat geschrieben:Mit diesen Bildern schaffst Du es noch, daß auch ich Rassismus hinter dieser Abkürzung vermute. :|
Das ist Satire. Der Umstand, dass sie dir nicht gefällt, sagt noch nichts darüber aus, ob "Nafri" rassistisch ist; was es natürlich nicht ist, denn "Nordafrikanische Intensivtäter" kann gar nicht "rassistisch" sein, weil damit nicht alle Nordafrikaner gemeint sind, sondern die Intensivtäter darunter. Despektierlich (also immerhin "abgestuft") ist der Begriff auch nicht, denn in der Tat handelt es sich bei den Betroffenen ja offenbar um Nordafrikaner, um zumindest berhördlich bekannte potentielle oder schon einmal gewesene Intensivtäter auch. Ein wie auch immer geartetes "Unwohlsein" mag ich dir zugestehen, da dies erstens ein subjektiv von dir empfundenes Gefühl ist und ich zweitens weder die Lust noch die Kompetenz habe, in deinem Inneren herumzuwühlen und irgendwelche Befunde zu konstatieren. Vermeintliche Steigerungen desselben Begriffes aber inhaltlicher Art sind schlichtweg intellektuell nicht satisfaktionsfähig, denn sie driften fast zwangsläufig ins Dummdeutsche ab:
Bettina Röhl hat geschrieben:"Beliebte Panzerfäuste, mit denen die Rassismushygieniker auf andere los gehen, heißen so: Germanophobie, Christophobie, Heterophobie, Weißer-Mann-Phobie, Mutterphobie, Vaterphobie, Frontalunterrichtphobie, Polizeiphobie, Leistungsphobie, Kapitalphobie, Bankenphobie und viele viele viele Phobien mehr – ohohoh… jetzt müssen Sie wirklich entschuldigen, ich war bei der Realität gelandet, aber um die geht es ja nicht in der Rassismusforschung, also jetzt geht es korrekt weiter mit den Panzerfäusten der Rassismusforscher, also Homophobie, Xenophobie, Islamophobie, Einwandererphobie usw. Eine andere Panzerfaust endet auf Feindlichkeit. Frauenfeindlichkeit, Ausländerfeindlichkeit, Islamfeindlichkeit usw. Wenn man sich anschaut, wer mit welcher Begründung denn so im täglichen Leben – aber auch in der offiziösen Welt – Rassist geschimpft wird, stellt man fest, dass es jeden Tag neue Facetten im Kampf gegen Rassismus, im Kampf gegen Rechts, im Kampf gegen Volksverhetzung, im Kampf gegen besorgte Bürger, im Kampf gegen die rassistische Latenz bis weit in die Mitte hinein, gegen den Alltagsrassismus und dergleichen mehr gibt. Teilweise läuft der Diskurs auf so niedrigem Niveau, das einem nur die Vokabel Schwachsinn einfällt." [...] "Ob denn alle Menschen, die von außerhalb nach Deutschland gekommen sind oder kommen, die deutschen, abendländisch und aufklärungsbedingt genannten Werte teilen und leben und sich den Menschen mit deutschem Hintergrund ganz unrassistisch, also sprich menschenfreundlich gegenüber verhalten, was man als einreisender Mensch, der von Deutschland einiges erwartet, annehmen möchte, steht auf einem anderen Blatt. Es geht auch nicht um eventuellen Rassismus von Nicht-Deutschen, weder gegen andere Nicht-Deutsche noch gegen Deutsche, nein, es geht im Rassismussprech ausschließlich um jenen real existierenden oder real nicht existierenden Rassismus von Deutschen mit deutschem Hintergrund gegen den Rest der Welt und vornehmlich gegen Einwanderer. Diese Ausschließlichkeit führt dazu, dass Passdeutsche mit ausländischem Hintergrund nicht nur von rassistischen Verwerfungen in der Geschichte ihrer Herkunftsländer hierzulande „befreit“ werden, sondern auch von jeder Mitverantwortung, die die nachgeborenen Deutschen mit deutschen Hintergrund trifft."
Es geht also nicht darum, was Bilder bewirken "sollen", sondern um das, was sie tatsächlich - im wörtlichen Sinn - als Tat - bewirken. Was also Bilder bei dir in deinem Kopf machen, das ist allein deine Sache. Ich finde diesen Umstand sehr beruhigend, denn er gesteht uns ganz im Sinne der Aufklärung eine eigene Freiheit des Willens zu und ich gestehe uns beiden auch die geistige Kraft zu, von dieser Freiheit verantwortlich Gebrauch zu machen. Beunruhigend finde ich hingegen den Hirn-Voyeurismus, der hinter der Motivation einer sprachlichen Gedankenpolizei steht, wie wir sie eben jüngst wieder "auf Streife" gesehen haben. Und ich möchte nicht, dass eine Partei, die solche starken Strömungen in ihr auch noch programmatisch fördert, auch nur die Fünf-Prozent-Hürde bei der Bundestagswahl bewältigt. Das wird freilich ein illusorischer Wunsch bleiben, wenn ich auch glaube, dass die jetzige Debatte ihre Wahlchancen sehr nachhaltig geschädigt hat.

Ob dieser Schaden - nicht nur durch die "Nafri"-Debatte - selbst vom Krypto-Merkelaner Kretschmann überhaupt eingrenzbar ist, wird sich noch zeigen, da sind auch bei Herrn Kretschmann viel zu viele Fragezeichen mit dabei:
Die Welt hat geschrieben:„Baden-Württemberg wird der Ausweitung der sicheren Herkunftsländer um die besagten Maghrebstaaten zustimmen, sofern die Bundesregierung das Ansinnen in den Bundesrat einbringt“, sagte er der „Rheinischen Post“.
Die Welt hat geschrieben:"Die Einstufung der Maghrebstaaten Tunesien, Algerien und Marokko als sichere Herkunftsländer ist bislang im Bundesrat am Widerstand der Grünen gescheitert. Für die notwendige Zustimmung des Bundesrats zum Gesetz, das der Bundestag bereits verabschiedet hat, müssten drei von Grünen mitregierte Bundesländer mit Ja stimmen."
Welche zwei anderen von den Grünen mitregierten Landesregierungen bzw. Landesdeputierten im Bundesrat würden einem solchen Entschluss überhaupt zustimmen?
#gottmensch statt #gutmensch

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Die Grünen

Beitrag von Siard » Mittwoch 4. Januar 2017, 22:39

Yeti hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:Mit diesen Bildern schaffst Du es noch, daß auch ich Rassismus hinter dieser Abkürzung vermute. :|
Das ist Satire.
Mir war schon klar, daß dies Satire sein sollte, aber die Massierung stimmt mich unfröhlich.
Außerdem möchte ich betonen, daß ich Dir hier keinen Rassismus unterstellen wollte.

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2690
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Die Grünen

Beitrag von Yeti » Mittwoch 4. Januar 2017, 23:01

Siard hat geschrieben:
Yeti hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:Mit diesen Bildern schaffst Du es noch, daß auch ich Rassismus hinter dieser Abkürzung vermute. :|
Das ist Satire.
Mir war schon klar, daß dies Satire sein sollte, aber die Massierung stimmt mich unfröhlich.
Außerdem möchte ich betonen, daß ich Dir hier keinen Rassismus unterstellen wollte.
Ja, die Massierung war Provokation auf die von Lila ostentativ präsentierte Politische Korrektheit. Im Nachhinein kann ich das ehrlicherweise nur mit zwei zugedrückten Augen als Akt der Perturbation verkaufen. Und es stimmt, du hast mir auch keinen Rassismus unterstellt. Das wäre auch ein wenig zu billig. ;) Ich denke eher auch wie RomanesEuntDomus, dass die "Nafri"-Debatte von wahren Problemen ablenken soll.
#gottmensch statt #gutmensch

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8780
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Die Grünen

Beitrag von Edi » Donnerstag 5. Januar 2017, 19:15

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21282
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Donnerstag 5. Januar 2017, 19:21

CIC_Fan hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Thema beachten! Es reicht wieder mit persönlichen Animositäten.

Hubertus als Mod.
:ja:

Außerdem verklagen uns irgendwann noch die Zeugen Jehovas. ;)
das ist sehr unwahrscheinlich ;D
Dürfen die überhaupt sowas wie Internet haben? Wohl eher nicht, sollte man denken. Mooment! Manche schon, denn es gibt eine "offizielle Website": https://www.jw.org/de/
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Palmesel
Beiträge: 535
Registriert: Montag 16. September 2013, 10:05
Wohnort: Lübeck

Re: Die Grünen

Beitrag von Palmesel » Donnerstag 5. Januar 2017, 19:58

Selbstverständlich ist am Arbeitskürzel Nafri nichts Rassistisches. Da hat ne grüne Deppe übers Ziel geschossen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8780
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Die Grünen

Beitrag von Edi » Donnerstag 5. Januar 2017, 20:13

Palmesel hat geschrieben:Selbstverständlich ist am Arbeitskürzel Nafri nichts Rassistisches. Da hat ne grüne Deppe übers Ziel geschossen.
Das macht die und andere Grüne aber des öfteren, ganz besonders auch Göring-E. Solange die nicht selber vergewaltigt werden, sind ihnen die nordafrikanischen Intensivtäter sehr willkommen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21282
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Donnerstag 5. Januar 2017, 20:49

Wann kommen die Grünen in der Realität an?: "Geschlechtertrennung bei muslimischer Demonstration empört Grüne"
http://mobil.derstandard.at/25125 ... ert-Gruene
:patsch:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Caviteño
Beiträge: 7466
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Freitag 6. Januar 2017, 09:22

Palmesel hat geschrieben:Selbstverständlich ist am Arbeitskürzel Nafri nichts Rassistisches. Da hat ne grüne Deppe übers Ziel geschossen.
Wenn die Bundesvorsitzende schon "ne Deppe" ist, frag ich mich, wie es mit restlichen Führungspersonal wohl aussieht.

Davon abgesehen dürfte die Provokation durch Frau Peters bewußt gesetzt worden sein. Jeder Artikel, der sich mit diesem Schwachsinn beschäftigt, fragt nun einmal nicht, wie es kommen konnte, daß inzwischen der Eintritt zu Großveranstaltungen gesichert werden muß wie der Zugang zu den Abfluggates in Flughäfen. Man diskutiert stattdessen, ob es ggfs. Rassismus ist und baut unbewußt wieder Grenzen auf, kriminelle Ausländer anhand ihrer Herkunft zu benennen. Daß die Fahndungsarbeit erschwert wird, wenn z.B. keine Statistiken angelegt werden dürfen, in denen die Straftaten nach Nationalitäten getrennt erfaßt werden, wissen sogar die Grünen. Bei einer Partei, deren Vorsitzenden als "Depp" eingestuft wird, eine bemerkenswerte Leistung. :klatsch:

Warum sich diese Partei entsprechenden gesetzlichen Regelungen widersetzt, kann sich jeder denken. Schließlich geht es um deren Hätschelkinder. :breitgrins:

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Die Grünen

Beitrag von Siard » Freitag 6. Januar 2017, 12:02

Wenn ich so manches betrachte, so frage ich mich inzwischen leider, ob nicht auch gegen diverse Bundestagsparteien Verbotsverfahren wegen Verfassungsfeindlichkeit eingeleitet werden sollten.

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Die Grünen

Beitrag von Dieter » Freitag 6. Januar 2017, 14:21

Mit ihrer Kritik an der Polizeiarbeit in der Kölner Silvesternacht war Grünen-Chefin Simone Peter vielerorts angeeckt. Es stelle sich die Frage nach der Verhältnis- und Rechtmäßigkeit, wenn so viele Personen allein wegen ihres Aussehens festgehalten würden, sagte Peter der “Rheinischen Post.” Sie kritisierte auch den Gebrauch des Begriffes “Nafris” durch die Polizei.
https://de.nachrichten.yahoo.com/sie-so ... 29257.html

Benutzeravatar
Palmesel
Beiträge: 535
Registriert: Montag 16. September 2013, 10:05
Wohnort: Lübeck

Re: Die Grünen

Beitrag von Palmesel » Freitag 6. Januar 2017, 14:31

Für das neue Jahr und die Zukunft habe ich mir vorgenommen, mich nicht mehr über dummdreiste und korrupte Politiker und ihre Gefolgsleute zu wundern oder gar zu ärgern, ob es nun ein Christian Schmidt von der CSU ist, oder ein Anton Hofreiter von den Grünen.

Deshalb bin ich im Dezember auch aus dem Verein ausgetreten. Zu viel Politik belastet einfach das Gemüt... 8)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11421
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Freitag 6. Januar 2017, 15:44

Palmesel hat geschrieben:......

Deshalb bin ich im Dezember auch aus dem Verein ausgetreten. ........
Eine sehr vernünftige Entscheidung! :daumen-rauf:
Und wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Hallelujah singen!

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Die Grünen

Beitrag von Dieter » Freitag 6. Januar 2017, 15:48

Palmesel hat geschrieben:Für das neue Jahr und die Zukunft habe ich mir vorgenommen, mich nicht mehr über dummdreiste und korrupte Politiker und ihre Gefolgsleute zu wundern oder gar zu ärgern, ob es nun ein Christian Schmidt von der CSU ist, oder ein Anton Hofreiter von den Grünen.

Deshalb bin ich im Dezember auch aus dem Verein ausgetreten. Zu viel Politik belastet einfach das Gemüt... 8)

:klatsch:

Caviteño
Beiträge: 7466
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Freitag 6. Januar 2017, 19:43

Palmesel hat geschrieben:Für das neue Jahr und die Zukunft habe ich mir vorgenommen, mich nicht mehr über dummdreiste und korrupte Politiker und ihre Gefolgsleute zu wundern oder gar zu ärgern, ob es nun ein Christian Schmidt von der CSU ist, oder ein Anton Hofreiter von den Grünen.

Deshalb bin ich im Dezember auch aus dem Verein ausgetreten. Zu viel Politik belastet einfach das Gemüt... 8)
Kluge Entscheidung!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21282
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Dienstag 10. Januar 2017, 09:35

"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2660
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Die Grünen

Beitrag von martin v. tours » Dienstag 10. Januar 2017, 18:40

Niels hat geschrieben:Lustige Truppe: https://www.welt.de/politik/deutschland ... egeln.html
:D :D
Na ja, die Göring - Schreckhart müsste so ein System noch aus DDR-Zeiten kennen
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5658
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Die Grünen

Beitrag von Torsten » Dienstag 10. Januar 2017, 20:35

Niels hat geschrieben:Lustige Truppe: https://www.welt.de/politik/deutschland ... egeln.html
"Uns wird jetzt meine Wahl geschenkt."

Caviteño
Beiträge: 7466
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Dienstag 10. Januar 2017, 23:07

Die Grünen - Auf dem falschen Fuß
Wenn aber die Grünen weiter abschmieren und Merkels Mimikry bei Asyl und Innerer Sicherheit vom Wähler durchschaut wird, dann wird es im September nicht reichen für Schwarz-Grün. Es ist keine Gesetzmäßigkeit, dass nur die FDP die Fünf-Prozent-Hürde fürchten muss. Wer bei derzeit neun Prozent steht und so sehr auf dem falschen Fuß wie die Grünen, kann diese politische Demarkationslinie auch nach unten durchstoßen.
Einmal schon, 1990, sind die (West)-Grünen aus dem Bundestag geflogen und nach einer Wahlperiode wieder hereingekommen. Damals aber waren sie im Aufblühen. Inzwischen hat die Generation Grün ihre Blüte hinter sich. Ihre wunderlichen Politikauswüchse irritieren nicht nur namhafte Mitglieder wie Boris Palmer, sondern auch weite Teile ihrer alternden Klientel. Bei den vergangenen Bundestagswahlen gingen sie dank Veggie Day-Forderungen und Trittins Steuer-Fantasmen mit 8,4 Prozent schwer enttäuscht nach Hause. Es könnte sein, dass das nur der Anfang ihres schleichenden Endes war.
Es wird nicht reichen für Schwarz-Grün. Es wird wieder eine GroKo geben. Der Unterschied zu 2013 wird allerdings sein, daß diesmal nicht die Grünen, sondern die AfD als größte Oppositionspartei im Bundestag sitzen wird.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12252
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von HeGe » Mittwoch 1. Februar 2017, 14:47

Wer Lust auf hohen Blutdruck hat, kann sich die nachfolgende Artikelsammlung zu Gemüte führen. Als Fazit ist festzuhalten: politische Kritik ist im rheinischen Karneval gerne willkommen, außer natürlich es geht gegen die GrünInnen, da hört der Spaß auf. Gerade, wenn Trump Präsident geworden ist, da muss der Karneval natürlich Rücksicht auf die GrünInnen nehmen: :patsch: :patsch: :patsch:

http://www.express.de/koeln/karneval/-n ... --25500102

http://www.express.de/koeln/karneval/ig ... n-25587064

http://www.express.de/koeln/karneval/er ... h-25589684

http://www.express.de/koeln/karneval/bu ... r-25593752

http://www.express.de/koeln/karneval/zo ... b-25602994

http://www.express.de/koeln/karneval/-l ... s-25606614

http://www.express.de/koeln/karneval/he ... t-25640054

http://www.express.de/koeln/karneval/ru ... --25647828

Ein Zitat aus dem letzten Artikel:
Auch Redner-Kollege Fritz Schopps (70) springt Menth bei, wirft Bürgermeister Andreas Wolter Scheinheiligkeit vor.

Wolter hatte gesagt, er habe Menth in den letzten Jahren gerne gehört. „Wenn Jupp Menth über Kardinal Meisner oder Costa Cordalis in ähnlicher Form wie jetzt über Simone Peter oder Claudia Roth abgelästert hat, fand das die ungeteilte Zustimmung eines Herrn Wolter, aber vor der eigenen Haustür hört die Toleranz wohl auf. Das nenne ich doppelte Moral“, so „Et Rumpelstilzche“.
– Quelle: http://www.express.de/25647828 ©2017
So ist es.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast