Wikileaks - und andere Geheimnisse

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von cantus planus » Montag 26. Juli 2010, 13:12

Wikileaks hat mit der Veröffentlichung von mehr als 7. geheimen Dokumenten die Mär vom Friedenseinsatz in Afghanistan widerlegt. Jetzt muss auch die Politik zugeben, was längst nicht mehr zu verheimlichen ist: http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/11964
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5760
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Torsten » Montag 26. Juli 2010, 18:10

cantus planus hat geschrieben:was längst nicht mehr zu verheimlichen ist
Was ist nicht zu verheimlichen? Dass der Luftwaffenstützpunkt in Bagram für hunderte Millionen Dollar weiter ausgebaut wird und die CIA wieder ein Rekordergebnis mit dem Opiumhandel erzielt? Die USA und ihre Verbündeten werden in Afghanistan bleiben, bis ans Ende der Welt.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von cantus planus » Montag 26. Juli 2010, 18:12

Vor allem meinte ich die Sinn- und Erfolglosigkeit des Einsatzes, die wahren Zahlen der zivilen Opfer und die Tatsache, dass man günstigstenfalls nichts erreicht hat - schon gar nicht, "deutsche Interessen" am Hindukusch zu verteidigen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5760
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Torsten » Montag 26. Juli 2010, 18:22

cantus planus hat geschrieben:Vor allem meinte ich die Sinn- und Erfolglosigkeit des Einsatzes
Das ist die inoffiziell offizielle Version. Die Sinn- und Erfolglosigkeit liegt im Auge des Betrachters. Diejenigen, die entscheiden, und sich für ein weiter entscheiden, sehen das mit anderen Augen.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5760
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Torsten » Montag 26. Juli 2010, 18:34

http://www.tagesschau.de/ausland/kadena1.html

Das passt wie die Faust aufs Auge.

Albert
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 13:42
Wohnort: München

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Albert » Montag 26. Juli 2010, 18:51

cantus planus hat geschrieben:Vor allem meinte ich die Sinn- und Erfolglosigkeit des Einsatzes, die wahren Zahlen der zivilen Opfer und die Tatsache, dass man günstigstenfalls nichts erreicht hat - schon gar nicht, "deutsche Interessen" am Hindukusch zu verteidigen.
Das war von P. Struck die Hinterfotzigste Lüge von dieser (...)Person. :daumen-runter: :daumen-runter: :daumen-runter:

Schlimmer noch ist die PolCor die uns aufzwingen wie zu denken und zu reden ist.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Nassos » Montag 26. Juli 2010, 19:22

Welche Lügen bzgl. Bundeswehreinsätzen wurden sonst noch erzählt?
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von cantus planus » Montag 26. Juli 2010, 19:25

Dass die Bundeswehr hervorragend ausgerüstet ist. Jedenfalls solange, bis die angeklebten Sohlen unter den Stiefeln abfielen. :freude:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
phylax
Beiträge: 905
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 13:50
Wohnort: Kurtrier

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von phylax » Montag 26. Juli 2010, 19:34

Der Einsatz scheint nicht mehr mit Erfolg abgeschlossen werden zu können. Aber ist das Grund zu Freude?
Wie geht die Weltgeschichte weiter, wenn die Taliban an der Macht sind und al-Qaida wieder eine staatliche Basis
für ihren antiwestlichen Kampf hat? Antichristlich ist er sowieso
Von Gott kommt mir ein Freudenschein,/ wenn Du mich mit den Augen Dein/ gar freundlich tust anblicken

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von cantus planus » Montag 26. Juli 2010, 19:44

phylax hat geschrieben:Der Einsatz scheint nicht mehr mit Erfolg abgeschlossen werden zu können.
Das war von Anfang an klar. Man kann einem solchen Staat nicht einfach eine westliche Demokratie aufstülpen, und hoffen, in fünf Jahren würde alles funktionieren.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Albert
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 13:42
Wohnort: München

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Albert » Montag 26. Juli 2010, 19:47

phylax hat geschrieben:Der Einsatz scheint nicht mehr mit Erfolg abgeschlossen werden zu können. Aber ist das Grund zu Freude?
Wie geht die Weltgeschichte weiter, wenn die Taliban an der Macht sind und al-Qaida wieder eine staatliche Basis
für ihren antiwestlichen Kampf hat? Antichristlich ist er sowieso
Nun, was für ein Erfolg war oder ist gefordert? Die restlos verbildeten deutschen glauben jeden Quatsch.

Die Weltgeschichte läuft darauf hinaus dass die Amis 5 Militärbasen in Afghanistan haben und auch behalten werden, wenn... es gegen China und/oder Russland geht. So einfach ist das!

Die Strategische Grundlage ist doch unverkennbar. ZB. Der Irak Krieg hat mit Öl nix zutun, was der gekostet hat, dafür hätten die Amis Öl ohne Ende real kaufen können.
Mit an erster Stelle steht die Rüstungsindustrie mit ihren Konsorten. Der Hegemonialanspruch besteht nach wie vor.

Benutzeravatar
phylax
Beiträge: 905
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 13:50
Wohnort: Kurtrier

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von phylax » Montag 26. Juli 2010, 21:10

Albert hat geschrieben:
phylax hat geschrieben:Der Einsatz scheint nicht mehr mit Erfolg abgeschlossen werden zu können. Aber ist das Grund zu Freude?
Wie geht die Weltgeschichte weiter, wenn die Taliban an der Macht sind und al-Qaida wieder eine staatliche Basis
für ihren antiwestlichen Kampf hat? Antichristlich ist er sowieso
Nun, was für ein Erfolg war oder ist gefordert? Die restlos verbildeten deutschen glauben jeden Quatsch.

Die Weltgeschichte läuft darauf hinaus dass die Amis 5 Militärbasen in Afghanistan haben und auch behalten werden, wenn... es gegen China und/oder Russland geht. So einfach ist das!

Die Strategische Grundlage ist doch unverkennbar. ZB. Der Irak Krieg hat mit Öl nix zutun, was der gekostet hat, dafür hätten die Amis Öl ohne Ende real kaufen können.
Mit an erster Stelle steht die Rüstungsindustrie mit ihren Konsorten. Der Hegemonialanspruch besteht nach wie vor.
Über 3000 Tote in New YOrk waren der Grund für den Einmarsch. Erfolg heißt: das kann sich nicht so schnell nicht wiederholen.Wenn die Taliban siegen, wird es keine US-Basen geben. Insofern ist die ursprüngliche Frage nicht beantwortet
Von Gott kommt mir ein Freudenschein,/ wenn Du mich mit den Augen Dein/ gar freundlich tust anblicken

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von cantus planus » Montag 26. Juli 2010, 21:16

Für den Anschlag in New York waren ja auch eindeutig die Taliban und Saddam Hussein verantwortlich, die obendrein engen Kontakt zu Bin Laden hatten.

Von der Frage, nach dem tatsächlichen Einfluss Bin Ladens mal gar nicht erst zu reden.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Nassos » Montag 26. Juli 2010, 21:25

cantus planus hat geschrieben:Saddam Hussein verantwortlich
:auweia:
wat?
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von cantus planus » Montag 26. Juli 2010, 21:26

Nassos hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Saddam Hussein verantwortlich
:auweia:
wat?
Natürlich. Da haben die Geheimdienste ebenso schnell Belege aus dem Hut gezaubert, wie für die dräuenden Massenvernichtungswaffen. ;D
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Nassos » Montag 26. Juli 2010, 21:29

cantus planus hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Saddam Hussein verantwortlich
:auweia:
wat?
Natürlich. Da haben die Geheimdienste ebenso schnell Belege aus dem Hut gezaubert, wie für die dräuenden Massenvernichtungswaffen. ;D
Gott sei Dank. Und ich dachte schon. (pallom-pallom-pallom-pallom <= das ist der Puls, Mann...)
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
ifugao
Beiträge: 1489
Registriert: Freitag 13. April 2007, 09:55

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von ifugao » Montag 26. Juli 2010, 21:51

Albert hat geschrieben:
phylax hat geschrieben:Der Einsatz scheint nicht mehr mit Erfolg abgeschlossen werden zu können. Aber ist das Grund zu Freude?
Wie geht die Weltgeschichte weiter, wenn die Taliban an der Macht sind und al-Qaida wieder eine staatliche Basis
für ihren antiwestlichen Kampf hat? Antichristlich ist er sowieso
Nun, was für ein Erfolg war oder ist gefordert? Die restlos verbildeten deutschen glauben jeden Quatsch.

Die Weltgeschichte läuft darauf hinaus dass die Amis 5 Militärbasen in Afghanistan haben und auch behalten werden, wenn... es gegen China und/oder Russland geht. So einfach ist das!

Die Strategische Grundlage ist doch unverkennbar. ZB. Der Irak Krieg hat mit Öl nix zutun, was der gekostet hat, dafür hätten die Amis Öl ohne Ende real kaufen können.
Mit an erster Stelle steht die Rüstungsindustrie mit ihren Konsorten. Der Hegemonialanspruch besteht nach wie vor.
An Kriegen haben viele Menschen Interesse. :/
http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... urcen.html
Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.
Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7863
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Sempre » Montag 26. Juli 2010, 23:07

Albert hat geschrieben:Die Strategische Grundlage ist doch unverkennbar. ZB. Der Irak Krieg hat mit Öl nix zutun, was der gekostet hat, dafür hätten die Amis Öl ohne Ende real kaufen können.
Stimmt. Nur: den Krieg finanziert der Steuerzahler, so dass es das Öl dann ganz für lau gibt.
Albert hat geschrieben:Mit an erster Stelle steht die Rüstungsindustrie mit ihren Konsorten. Der Hegemonialanspruch besteht nach wie vor.
So ist es. Das Öl liefert dennoch weitere Verbündete.

Gruß
Sempre
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24448
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Robert Ketelhohn » Donnerstag 29. Juli 2010, 09:05

Nassos hat geschrieben:Welche Lügen bzgl. Bundeswehreinsätzen wurden sonst noch erzählt?
Hufeisenplan z. B.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24448
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Robert Ketelhohn » Donnerstag 29. Juli 2010, 09:27

phylax hat geschrieben:Über 3000 Tote in New York waren der Grund für den Einmarsch.
:freude: :kugel: :freude: :kugel: :freude: :kugel: :freude:

That’s from Santa’s latest fairy tales ain’t it?
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5760
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Torsten » Freitag 30. Juli 2010, 14:26

Ich glaube ja, daß Spezialkräfte nicht allein dafür da sind, daß gezielte Tötungen vorgenommen worden. Sie sind ja auch dazu da, an der einen oder anderen Stelle mal für Ruhe zu sorgen, oder daß man auch mal Festnahmen vornimmt. Nicht nur am Hindukusch, auch »für Gefährdungslagen, die über Afghanistan hinausgehen«, müsse die Bundesregierung »Strukturen bereithalten«, die ihm, dem zuständigen Minister »die Schweißperlen auf die Stirn« treiben. Daß man international abgestimmt verstärkt mit Geheimdiensten wird vorgehen müssen, daß man – wenn man eine saubere Rechtsgrundlage hat – auch auf Spezialkräfte wird zurückgreifen können müssen. Quelle
Vermutlich nicht nur im Ausland schielen hierzulande fundamentalistische Hardliner in führender staatlicher Position auf Mordaktionen zur Durchsetzung der Interessen einer alles beherrschenden Clique. Die Opposition im Land wird vom Geheimdienst überwacht. Die gesellschaftlichen Verlierer sehen sich immer stärkeren Repressalien der Zentralregierung ausgesetzt. Dazu kommt, dass entgegen aller Vereinbarungen weiter am Atomprogramm festgehalten wird. Keine Frage, dass auch die massive militärische Aufrüstung von Staaten auf der Agenda steht, die durch diese Rüstungsgeschäfte entweder ihren finanziellen Verpflichtungen der Großmacht in Mitteleuropa gegenüber nachkommen, oder welche für diese von strategischem Interesse sind. Die Presse ist größtenteils gleichgeschaltet und überzieht die Bevölkerung mit Kampagnen, die sich gegen mögliche weitere Oppositionsbewegungen im kirchlichen Raum richten. Besonders gern bedient sich die Presse dabei es Themas sexueller Mißbrauch von Kindern, während die Politik des Regimes dafür sorgt, dass Millionen Kinder in Armut leben und ihnen jede Chance verbaut wird.

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von lifestylekatholik » Sonnabend 31. Juli 2010, 13:01

Torsten hat geschrieben:Vermutlich nicht nur im Ausland schielen hierzulande fundamentalistische Hardliner
Torsten, dieser Satz kein Sinn.

Torsten hat geschrieben:Keine Frage, dass auch die massive militärische Aufrüstung von Staaten auf der Agenda steht, die durch diese Rüstungsgeschäfte entweder ihren finanziellen Verpflichtungen der Großmacht in Mitteleuropa gegenüber nachkommen, oder welche für diese von strategischem Interesse sind.
Welches Volumen hat der Rüstungsgüterhandel der Großmacht in Mitteleuropa, in welche Staaten wird exportiert und welchen Anteil hat er am Außenhandel der Großmacht in Mitteleuropa?
Torsten hat geschrieben:während die Politik des Regimes dafür sorgt, dass Millionen Kinder in Armut leben und ihnen jede Chance verbaut wird.
Bitte leg etwas detaillierter dar, welche Maßnahmen welche Millionen Kinder in Armut halten.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5760
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Torsten » Sonnabend 31. Juli 2010, 13:13

Du musst es lesen als was es gedacht war. Als Satire mit Wahrheitsgehalt. Gut, mein Fehler, ich hätte es besser kennzeichnen sollen.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 5. August 2010, 18:55

Nur zur Info (basierend auf einem Bericht von "Kopp Online"):

Wenn sich die USA auf die Such nach dem Betreiber der "WikiLeaks"-Seite machen, dann haben sie ein "gutes" Instrumentarium auf ihrer Seite:

AUTHORITY OF THE FEDERAL BUREAU OF INVESTIGATION TO OVERRIDE. INTERNATIONAL LAW IN EXTRATERRITORIAL LAW ENFORCEMENT ACTIVITIES

Daraus:
IV. Conclusion

This Office concludes that at the direction of the President or the Attorney General the FBI may use its statutory authority under 28 U.S.C. § 533(1) and 18 U.S.C. § 3052 to investigate and arrest individuals for violations of applicable United States law, even if those actions depart from customary international law or unexecuted treaties. Moreover, we conclude that the President, acting through the Attorney General, has inherent constitutional authority to deploy the FBI to investigate and arrest individuals for violations of United States law, even if those actions contravene international law. Finally, we conclude that an arrest that is *184 inconsistent with international or foreign law does not violate the Fourth Amendment.

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9363
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von ad-fontes » Donnerstag 5. August 2010, 20:35

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
phylax hat geschrieben:Über 3000 Tote in New York waren der Grund für den Einmarsch.
:freude: :kugel: :freude: :kugel: :freude: :kugel: :freude:

That’s from Santa’s latest fairy tales ain’t it?
Die Zahl der Toten oder die Toten als Grund?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5760
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Torsten » Donnerstag 5. August 2010, 20:40

ad-fontes hat geschrieben:Die Zahl der Toten oder die Toten als Grund?
Die gezielte Tötung der Toten? Die Zahl der Toten hat mit Sicherheit kein Rolle gespielt. 3000 Tote, da lacht die Tabakindustrie und die Lebensmittelindustrie noch lauter. Es war der Tod des Symbols.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Maurus » Donnerstag 5. August 2010, 22:00

Torsten hat geschrieben:
ad-fontes hat geschrieben:Die Zahl der Toten oder die Toten als Grund?
Die gezielte Tötung der Toten? Die Zahl der Toten hat mit Sicherheit kein Rolle gespielt. 3 Tote, da lacht die Tabakindustrie und die Lebensmittelindustrie noch lauter. Es war der Tod des Symbols.
Andere Überlegungen: http://www.youtube.com/watch?v=UoAGUWiPU

Caviteño
Beiträge: 8023
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Caviteño » Montag 9. August 2010, 20:32

Interessanter Artikel vom Sprecher des Chaos Computer Clubs über die Macht der Algorithmen und die Machbarkeit des Krieges im Lichte der Veröffentlichungen in wikileaks:

http://www.faz.net/s/RubCEB3712D41B64C3 ... ntent.html

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von civilisation » Sonnabend 21. August 2010, 17:07

Haftbefehl gegen Wikileaks-Chef
http://www.sueddeutsche.de/panorama/jul ... f-1.9999
Die Stockholmer Staatsanwaltschaft hat gegen den Gründer des Internetportals Wikileaks, Julian Assange, Haftbefehl wegen Verdachts der Vergewaltigung in zwei Fällen ausgestellt. Wie eine Sprecherin der Anklagebehörde am Samstag in mehreren Medien angab, hatten sich zwei Frauen mit entsprechenden Vorwürfen gemeldet. Sie hätten aber keine Anzeige erstattet.
...
Verschwörung und Rufmord an Julian Assange, lautete dabei am Samstag fast einhellig das Urteil der Twitter-Nutzer. "Ich würde mich nicht wundern, wenn das eine Geheimoperation ist, um Wikileaks fertigzumachen. Das ist nur der Anfang", meinte Twitterschreiber nutzareus. "Sie hatten ja gesagt, dass sie ihn kriegen, und ich glaube nicht eine eine Minute, dass Julian Assange von Wikileaks jemand vergewaltigt hat", schrieb darkker auf einer von Wikileaks verlinkten Twitter-Seite.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 21. August 2010, 17:47

Es ist nicht überraschend, dass man diese Quelle mit allen Mitteln zum Schweigen bringen will. Falls er jemanden vergewaltigt hat, ist es noch in Ordnung. Ich befürchte allerdings, dass man, wenn das nicht der Fall ist, etwas anderes finden wird.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Peregrin
Moderator
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von Peregrin » Sonnabend 21. August 2010, 17:55

cantus planus hat geschrieben:Es ist nicht überraschend, dass man diese Quelle mit allen Mitteln zum Schweigen bringen will. Falls er jemanden vergewaltigt hat, ist es noch in Ordnung. Ich befürchte allerdings, dass man, wenn das nicht der Fall ist, etwas anderes finden wird.
Jedenfalls würde ich an seiner Stelle in nächster Zeit nicht bungeejumpen gehen.
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Wikileaks - und andere Geheimnisse

Beitrag von civilisation » Sonnabend 21. August 2010, 19:25

Stockholm - Der Verdacht war so schnell wieder aus der Welt, wie er aufgekommen ist. Die Stockholmer Staatsanwaltschaft hat am späten Samstagnachmittag den Haftbefehl gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange aufgehoben - der Verdacht auf Vergewaltigung sei unbegründet, teilte die Ermittlungsbehörde mit ohne weitere Details zu nennen. Die Ermittlungen können aber fortgeführt werden, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Karin Rosander.
Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 51,.html

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema