Gibt es eine Zukunft für die katholische Kirche?

Der Platz für freiere Stränge, die zumindest ansatzweise mit dem Glauben zu tun haben sollten.

Warnung: HIC SVNT LEONES! Betreten auf eigene Gefahr!

Moderator: holzi

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5346
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Gibt es eine Zukunft für die katholische Kirche?

Beitrag von Protasius » Donnerstag 23. März 2017, 05:06

taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 22. März 2017, 22:39
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 22. März 2017, 21:30
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 22. März 2017, 21:10
Ich habe eigentlich noch gelernt, daß die Eucharistiefeier ein Bestandteil der Heiligen Messe ist, aber eben nicht identisch damit. :hmm:
Vielleicht bin ich aber auch schon zu alt, oder ich hab als Kind nicht richtig aufgepaßt.
oder Du warst fortbildungsresistent
Das kann natürlich sein. :D
Im Skript für meine Liturgikprüfung letztes Jahr stand drin, daß die Eucharistiefeier aus den vier Teilen Eröffnungsteil, Wortgottesdienst, Eucharistieteil und Schlußteil besteht. Der Eucharistieteil bestand dann aus Gabenbereitung, Hochgebet und Kommunionteil.

Das paßt allerdings von der Wortwahl her weder zur AEM noch zur GORM: nach der AEM sind die Teile der Messe die Eröffnung, der Wortgottesdienst, die Eucharistiefeier und der Abschluß; nach der GORM die Eröffnungsriten, die Liturgie des Wortes, die Eucharistische Liturgie und die Abschlussriten.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Raphaela
Beiträge: 4918
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Zukunft für die katholische Kirche?

Beitrag von Raphaela » Sonnabend 25. März 2017, 07:42

taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 22. März 2017, 13:02
Diese Zettel gibt es zB in Italien in JEDER Sonntagsmesse im NOM, und zwar in der Landessprache. Offenbar kapiert sonst der Durchschnittskathole dort nicht einmal auf Italienisch, was abgeht.
In Deutschland steht der Ablauf im Gotteslob, so dass jeder mitkommen kann. Man kann sowohl deutsch, als auch latein mitbeten (GL 582-591)

Bei uns in der Seelorgeeinheit wurden nach der Erstkommunion der Kinder die ehrenamtlichen Mitglieder befragt, ob es okay ist, was gemacht wird, oder ob etwas geändert werden soll. - Anscheinend war ich nicht die einzige, die geschrieben hat, dass die Kinder durch die bisherigen Vorbereitungen nicht in den normalen Gottesdienstablauf hineinwachsen können. Jetzt wird gibt es als Vorbereitungsgottesdienste jeweils "normale" Messen und die Kinder haben ein kleines Buch, in dem sie mitlesen können, wo die Gemeinde gerade ist. Und auch die Texte kennenlernen.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18064
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Gibt es eine Zukunft für die katholische Kirche?

Beitrag von taddeo » Sonnabend 25. März 2017, 08:10

Raphaela hat geschrieben:
Sonnabend 25. März 2017, 07:42
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 22. März 2017, 13:02
Diese Zettel gibt es zB in Italien in JEDER Sonntagsmesse im NOM, und zwar in der Landessprache. Offenbar kapiert sonst der Durchschnittskathole dort nicht einmal auf Italienisch, was abgeht.
In Deutschland steht der Ablauf im Gotteslob, so dass jeder mitkommen kann. Man kann sowohl deutsch, als auch latein mitbeten (GL 582-591)
Diese Zettel in Italien beinhalten aber für jeden Sonn- und Feiertag auch alle wechselnden Texte, also Orationen, Lesungen und Zwischengesänge. Insofern sind sie viel ausführlicher als der "Standardablauf" zB im GL.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast