Altarweihe

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
Elisabeth90
Beiträge: 123
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 19:44

Altarweihe

Beitrag von Elisabeth90 » Donnerstag 9. Februar 2017, 22:07

Hallo miteinander :huhu:

da nun vermutlich einige hier aus dem Forum nachlesen konnten dass in meiner Heimatgemeinde eine grundlegende Veränderung des Altarraumes stattfinden wird die ein Nachfolgemodell für den Hochaltar und den furchtbaren Volksaltar in unserer Kirche.
Wann das ganze stattfinden wird steht noch nicht fest, die Renovierungsarbeiten starten erst im Herbst.
Ich würde trotzdem gern wissen wie eine Altarweihe abläuft.

Freue mich über Erklärungen und natürlich auch Lesestoff zum Thema. Im Voraus vielen Dank!

Elisabeth :)
"Seht, ich habe es immer gesagt: Man muss die Menschen froh machen."
Hl. Elisabeth v. Thüringen (1207-1231)

"Gott lieben heißt: Sich zu Gott auf die Reise machen. Diese Reise ist schön."
Papst Johannes Paul I. (1912-1978)

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 359
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Altarweihe

Beitrag von Schwenkelpott » Donnerstag 9. Februar 2017, 22:11

Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 2160
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Altarweihe

Beitrag von Reinhard » Freitag 10. Februar 2017, 02:37

Hier siehst Du, wie so etwas praktisch aussehen kann.

Zu Anfang in der Messe war von einem Maurer die Reliquie in den Grabkasten eingesetzt worden, seitlich im unteren Teil des Altars. Danach montierte er die linke Seitenplatte (richtig mit einer Kartusche Kitt und allem) und schloss damit den Altar.

Auf dem Bild sieht man jetzt den Altar mit der von Chrisam glänzender Altarplatte (da wurde tatsächlich ca. ¼l Öl darauf ausgegossen und von den Zelebranten mit der Hand die komplette Marmorplatte eingerieben !) und den 5 Feuerschalen, in denen reichlich Weihrauch brennt, um den Altar zu beräuchern.

Danach erfolgte in diesem Fall (einer neuen Kirche) eine Prozession mit dem Chrisam durch die Kirche, bei der die 12 Apostelkreuze in den Ecken der Kirche auch noch gesalbt wurden. Anschließend wurden die Altartücher aufgelegt und feierlich die Erste Messe auf dem Altar gefeiert.

Benutzeravatar
Elisabeth90
Beiträge: 123
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 19:44

Re: Altarweihe

Beitrag von Elisabeth90 » Freitag 10. Februar 2017, 20:53

Vielen Dank :daumen-rauf: Kleines Update: Im heutigen Gemeindeblatt wurde bekanntgegeben, dass die Renovation der Pfarrkirche rund 750.000 € kosten wird. Die Summe von 88.000 € muss die Gemeinde aus Spenden oder Eigenleistungen erbringen. Hierzu wurde im Gemeindeblatt schon eine Ankündigung für eine Spendenaktion gestartet:

" Ab sofort jeden Sonntag nach den 10:45-Uhr-Gottesdiensten wird in den Gemeinderäumen schwäbisches Mittagessen angeboten. Zur Auswahl: (Stand wortwörtlich so). Achtung Dialekt ! :breitgrins:

- Lensa & Spätzle ond Soita
- Saure Bohna mit Spätzla ond Soita
- Ochsamaulsalat ond Baurabrod
- Mauldäschla agreaschd mid Oi drzua greaner Salad

- Kaffee ond Traibleskuacha "

Beginn der Arbeiten ist Anfang September. Bis März/April 2018 soll das Projekt abgeschlossen sein. Ich bitte Euch hier um Gebet für unsere Kirche . Betet hierzu zum Kirchenpatron , dem Hl. Pankratius . Und betet für ein gutes Gelingen der Arbeiten und um Zusammenhalt in der Gemeinde. Vergelt´s Gott! :)

@ Schwenkelpott: Vielen Dank für die Lektüre! Die unten gestellten Fragen von mir darfst du auch gern beantworten wenn du möchtest; Ich freue mich über jede kompetente Antwort! :)

@ Reinhard : Besteht denn die Möglichkeit von der Reliquie unseres Kirchen- und Pfarrpatrons ein Stück im neuen Altar beizusetzen oder muss das extra eine andere sein? :hmm: :achselzuck: Denn bei unserem Hochaltar weiß man nicht wem die Reliquien gehören sprich zugeordnet sind. Man will Nachweise finden und evtl. die bereits vorhandenen im neuen Altar beisetzen. Das alles hat aber noch Zeit. Sind eben Fragen die einem durch den Kopf gehen...
"Seht, ich habe es immer gesagt: Man muss die Menschen froh machen."
Hl. Elisabeth v. Thüringen (1207-1231)

"Gott lieben heißt: Sich zu Gott auf die Reise machen. Diese Reise ist schön."
Papst Johannes Paul I. (1912-1978)

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 359
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Altarweihe

Beitrag von Schwenkelpott » Freitag 10. Februar 2017, 22:19

Elisabeth90 hat geschrieben:
Freitag 10. Februar 2017, 20:53
@ Schwenkelpott: Vielen Dank für die Lektüre! Die unten gestellten Fragen von mir darfst du auch gern beantworten wenn du möchtest; Ich freue mich über jede kompetente Antwort! :)

@ Reinhard : Besteht denn die Möglichkeit von der Reliquie unseres Kirchen- und Pfarrpatrons ein Stück im neuen Altar beizusetzen oder muss das extra eine andere sein? :hmm: :achselzuck: Denn bei unserem Hochaltar weiß man nicht wem die Reliquien gehören sprich zugeordnet sind. Man will Nachweise finden und evtl. die bereits vorhandenen im neuen Altar beisetzen.
Bitte, bitte. Was die neue Frage angeht, gibt es bestimmt kompetentere Ansprechpartner hier im Forum.

Der Codex Iuris Canonici (CIC) von 1983 (http://www.vatican.va/archive/DEU0036/_INDEX.HTM) besagt unter Can. 837 § 2.:
Die alte Tradition, unter einem feststehenden Altar Reliquien von Märtyrern oder anderen Heiligen beizusetzen, ist nach den überlieferten Normen der liturgischen Bücher beizubehalten.

Die Nachweise sollten ja irgendwo im Pfarr- und/oder Bistumsarchiv (in deinem Fall http://gv-buero.drs.de/dioezesanjustiti ... v.html?L=0 ) sein.

Unter https://www.sbg.ac.at/pth/links-tipps/p ... /altar.htm VI. Die für die Altarweihe vorzubereitenden Gegenstände, 30 heißt es:
Der Brauch, im Reliquienschrein eine Pergamenturkunde einzuschließen, soll nach Möglichkeit beibehalten werden. Die Urkunde nenne Tag, Monat und Jahr der Altarweihe, den Namen des Bischofs, der die Weihehandlung vollzieht, den Titel der Kirche und die Namen der Märtyrer oder anderen Heiligen, deren Reliquien unter dem Altar beigesetzt werden. Über die Altarweihe soll man eine Urkunde in zwei Exemplaren ausstellen. Eines davon soll im Bistumsarchiv, das andere im Archiv der Ortsgemeinde aufbewahrt werden.

Aber wie gesagt, es gibt sicherlich weit besser bewanderte Nutzer hier im Forum, die mehr Bescheid wissen, besonders auch, wie Altarweihen früher abliefen und wie es da um die Dokumentation stand.

Hier gibt's noch eine Präsentation zum Thema mit Bildern und weiteren Literaturangaben: http://downloads.bistummainz.de/2/179/1 ... 476060.pdf

Und hier noch was vom Bistum Trier: http://www.bistum-trier.de/bistum-bisch ... -altaeren/
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Elisabeth90
Beiträge: 123
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 19:44

Re: Altarweihe

Beitrag von Elisabeth90 » Freitag 10. Februar 2017, 22:24

Vielen Dank ! Eigentlich sollte es nicht meine Sorge sein aber solche Dinge beschäftigen und interessieren mich eben. Und da finde ich es interessant, auch Informationen zu bekommen die ich noch nicht habe. Aber Danke nochmals! :klatsch:
"Seht, ich habe es immer gesagt: Man muss die Menschen froh machen."
Hl. Elisabeth v. Thüringen (1207-1231)

"Gott lieben heißt: Sich zu Gott auf die Reise machen. Diese Reise ist schön."
Papst Johannes Paul I. (1912-1978)

Benutzeravatar
Elisabeth90
Beiträge: 123
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 19:44

Re: Kirchenrenovation

Beitrag von Elisabeth90 » Freitag 22. September 2017, 21:29

Hallo miteinander

Kleiner Anfangsbericht von der in "meiner" Gemeinde geplanten und heuer begonnenen Kirchenrenovation:

Am Montag, 18. diesen Monats wurde die Kirche geräumt. Sämtliches Inventar wurde entfernt. Nun wurde und wird der Untergrund im Altarraum in Angriff genommen. Sieht zwar brachial aus aber ist eben so. Im Schöne-Kirchen-Thread existiert ein Foto vom Inneren der Kirche wie sie vor den Arbeiten aussah.
Gern gebe ich hier Updates und ab und an mal ein paar Bilder.
Die Reliquien wurden vor der Ausräumung aus dem Altar entfernt und in einem eigens von unserem alten Dorschmied gefertigten Döslein in den Tresor der Kirchengemeindeverwaltung zu Aufbewahrung genommen. Der Tabernakel hat bei der Kirchengemeinde im Teilort meiner Heimatgemeinde Unterschlupf gefunden :klatsch: .
Mit der Bitte für´s Gebet um ein weiterhin gutes fortschreiten und Gelingen der Arbeiten ,

Elisabeth :huhu:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 108410.jpg
"Seht, ich habe es immer gesagt: Man muss die Menschen froh machen."
Hl. Elisabeth v. Thüringen (1207-1231)

"Gott lieben heißt: Sich zu Gott auf die Reise machen. Diese Reise ist schön."
Papst Johannes Paul I. (1912-1978)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema