"Den Weg der Erneuerung weitergehen" 2.0

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2642
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: "Den Weg der Erneuerung weitergehen" 2.0

Beitrag von martin v. tours » Montag 13. März 2017, 19:33

Immer wieder ein neuer Aufguß vom selben Teebeutel. :gaehn:
Alles was sich diese vernagelten Typen wünschen gibt es doch schon nebenan bei den Protestanten.
Wie man dort sieht: blühende Landschaften :roll:
Wie verblendet und gehirngewaschen muss man eigentlich sein um das Offensichtliche nicht zu sehen?
Ich schätze mal das Durchschnittsalter der 100 Teilnehmer auf 60plus. Da will man sicherheitshalber noch unumkehrbare Tatsachen schaffen
aus Angst eine nachfolgende Generation könnte die heilige Kuh des Konzilsgeist schlachten.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3301
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: "Den Weg der Erneuerung weitergehen" 2.0

Beitrag von Gallus » Montag 13. März 2017, 20:11

martin v. tours hat geschrieben:
Montag 13. März 2017, 19:33
Ich schätze mal das Durchschnittsalter der 100 Teilnehmer auf 60plus. Da will man sicherheitshalber noch unumkehrbare Tatsachen schaffen aus Angst eine nachfolgende Generation könnte die heilige Kuh des Konzilsgeist schlachten.
Auf "katholisch.de" fand sich letztens die Forderung, endlich zusammen mit den Protestanten "Abendmahl zu feiern". Also, ich fürchte, wenn so ein Unsinn auf der offiziellen Seite der deutschen Kirche auftaucht, dann müssen wir uns drauf einstellen, daß die Modernisten und Häretiker jetzt nochmal richtig Schwung aufnehmen in den verbleibenden Jahren dieses Pontifikats. Und was danach kommt, weiß nur der Herr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 20991
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: "Den Weg der Erneuerung weitergehen" 2.0

Beitrag von Niels » Montag 13. März 2017, 20:43

martin v. tours hat geschrieben:
Montag 13. März 2017, 19:33
Immer wieder ein neuer Aufguß vom selben Teebeutel. :gaehn:
viewtopic.php?p=606353#p606353 ;D
Diligite homines - interficite errores (Augustinus)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9116
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: "Den Weg der Erneuerung weitergehen" 2.0

Beitrag von Hubertus » Montag 13. März 2017, 20:57

Gallus hat geschrieben:
Montag 13. März 2017, 20:11
wenn so ein Unsinn auf der offiziellen Seite der deutschen Kirche auftaucht
:!: Das ist der Punkt. Darauf wollte ich schon bei der Radio Vatikan-Meldung weiter oben aufmerksam machen.
Natürlich könnte man solche Veranstaltungen, die von jedem Kirchenkaffee spielend zahlenmäßig übertrumpft werden*) auch übergehen. Daß der Staatsfunk (s.u.) dies nicht tut, ist klar. Daß es kirchliche Kommunikationsmittel auch nicht tun, sollte jedem allerdings zu denken geben.


*) Der BR hat einen Bericht über die "KirchenVolksKonferenz" gedreht: bei 0:38 macht die Kamera einen Schwenk durch die Runde - wenn ich mich nicht verzählt habe, sind ganze 13 rüstige Teilnehmer_Innen zu verzeichnen.

Nachtrag: hier der Link: http://www.br.de/mediathek/video/sendun ... g-100.html
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste