Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

CIC_Fan
Beiträge: 5938
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 5. Januar 2018, 10:47

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 4. Januar 2018, 21:10
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 4. Januar 2018, 12:15
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Donnerstag 4. Januar 2018, 12:00
Da ich die Gesamtausgabe nicht habe und sie mir auch nicht anschaffen werde, bitte ich um eine zeitliche Einordnung: ab wann ist Band 7?
die Lehre des Vatikanum II
https://www.herder.de/religion-theologi ... -25/c-256/
wobei aus allem Bänden hervor geht Josef Ratzinger ist ein konservativer Modernist wie Hans Urs von Balthasar
Aber hweute gilt ja auch ein Gerhard Müller als Glaubenstreu egal was in der Dogmatik steht die er verbrochen hat
https://www.herder.de/religion-theologi ... 25/p-6956/
Gegen die heutigen Bergogliaden verblassen diese biederen Irrlichter allesamt.
das natürlich jetzt ist man in Rom endlich konsequent und hat die konservative Behübschung abgelegt
die Reaktion darauf von konservativer Seite ist lächerlich und armselig morgen warten wir ein Jahr auf die Brüderliche Korrektur von Herrn Burke

Georg von Kappadokien
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 21:04

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Georg von Kappadokien » Freitag 5. Januar 2018, 12:41

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 5. Januar 2018, 10:47
Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 4. Januar 2018, 21:10
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 4. Januar 2018, 12:15
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Donnerstag 4. Januar 2018, 12:00
Da ich die Gesamtausgabe nicht habe und sie mir auch nicht anschaffen werde, bitte ich um eine zeitliche Einordnung: ab wann ist Band 7?
die Lehre des Vatikanum II
https://www.herder.de/religion-theologi ... -25/c-256/
wobei aus allem Bänden hervor geht Josef Ratzinger ist ein konservativer Modernist wie Hans Urs von Balthasar
Aber hweute gilt ja auch ein Gerhard Müller als Glaubenstreu egal was in der Dogmatik steht die er verbrochen hat
https://www.herder.de/religion-theologi ... 25/p-6956/
Gegen die heutigen Bergogliaden verblassen diese biederen Irrlichter allesamt.
das natürlich jetzt ist man in Rom endlich konsequent und hat die konservative Behübschung abgelegt
die Reaktion darauf von konservativer Seite ist lächerlich und armselig morgen warten wir ein Jahr auf die Brüderliche Korrektur von Herrn Burke
Herr Burke und seine Kumpels sind noch damit beschäftigt, auf die Antworten des Papstes auf die Fragen der Dubia zu warten. Allerdings ist wohl wahrscheinlicher dass morgen das Jüngste Gericht anbricht, als dass der Papst auf diese Luftnummer reagiert.

CIC_Fan
Beiträge: 5938
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 5. Januar 2018, 15:02

Vor allem wartet man auf Antworten auf fragen,wo man weiß man kennt die "richtige"Antwort

Georg von Kappadokien
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 21:04

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Georg von Kappadokien » Sonntag 7. Januar 2018, 07:35

Diese Fragen wurden bereits alle in AL beantwortet, man muss nur nachlesen. Deshalb ist diese Dubia eine Luftnummer und der Papst ignoriert sie zu Recht. Und damit gebe ich überhaupt keine Meinung zum Inhalt und der Richtigkeit der Inhalte dieses nachsynodalen Schreibens ab, sondern lediglich eine Meinung zum dilettantischen Vorgehen dieser Dubitionisten.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12458
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Raphael » Sonntag 7. Januar 2018, 10:16

Georg von Kappadokien hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 07:35
Diese Fragen wurden bereits alle in AL beantwortet, man muss nur nachlesen. Deshalb ist diese Dubia eine Luftnummer und der Papst ignoriert sie zu Recht. Und damit gebe ich überhaupt keine Meinung zum Inhalt und der Richtigkeit der Inhalte dieses nachsynodalen Schreibens ab, sondern lediglich eine Meinung zum dilettantischen Vorgehen dieser Dubitionisten.
Die Bewertung der Dubia als einer "Luftnummer" bedarf einer präziseren Begründung. :hmm:

Inhaltlich sind die Anfragen (= Dubia) schon alleine dadurch begründet, daß es innerhalb des Episkopates (!!!) zu unterschiedlichen, ja diametral entgegengesetzten Interpretationen von AL gekommen ist.

Die Nicht-Beantwortung der Dubia wird auf dem Hintergrund zweier (möglicher) Erklärungen verständlich, die jedoch beide gegen den amtierenden Papst sprechen:
1. Er antwortet nicht, weil er aufgrund rein machtpolitischer Erwägungen die als konservativ beurteilten Dubitionisten nicht durch eine Antwort aufwerten will.
2. Er ist schlicht nicht in der Lage, die zu klärenden Frage so zu beantworten, daß die Dubia ausgeräumt werden. Wohlgemerkt ausgeräumt werden, und nicht nur als ausgeräumt bezeichnet werden können
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Georg von Kappadokien
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 21:04

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Georg von Kappadokien » Sonntag 7. Januar 2018, 12:17

Raphael hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 10:16
Inhaltlich sind die Anfragen (= Dubia) schon alleine dadurch begründet, daß es innerhalb des Episkopates (!!!) zu unterschiedlichen, ja diametral entgegengesetzten Interpretationen von AL gekommen ist.
Begründet wäre in diesem Fall - wenn die Interpretierbarkeit nicht sogar ausdrücklich gewünscht war - eine Kritik über eine unzulängliche weil unklare Formulierung. Dazu bedarf es aber keiner Dubia.

Raphael hat geschrieben: Die Nicht-Beantwortung der Dubia wird auf dem Hintergrund zweier (möglicher) Erklärungen verständlich, die jedoch beide gegen den amtierenden Papst sprechen:
1. Er antwortet nicht, weil er aufgrund rein machtpolitischer Erwägungen die als konservativ beurteilten Dubitionisten nicht durch eine Antwort aufwerten will.
Wieso sollte es ein Papst nötig haben (wegen einer Fußnote) aus machtpolitischen Erwägungen zu handeln, zumal er ohnehin absoluter Monarch auf Lebenszeit ist? Die Frage ist: Wer hier versucht Machtspielchen zu spielen.
Raphael hat geschrieben: 2. Er ist schlicht nicht in der Lage, die zu klärenden Frage so zu beantworten, daß die Dubia ausgeräumt werden. Wohlgemerkt ausgeräumt werden, und nicht nur als ausgeräumt bezeichnet werden können
Das die Fragen nur mit "Ja oder Nein" zu beantworten sind kann da auch nichts ausgeräumt werden, völlig egal wie die Antworten im einzelnen ausfallen würden. Zur Ausräumung von Zweifeln bedarf es Argumentation und die ist hier ausdrücklich nicht gewünscht. An dieser Stelle stellt sich erneut die Frage, wer hier versucht Machtspielchen zu spielen.

Und genau deshalb ist dieses Dubia-Schreiben die besagte Luftnummer.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12458
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Raphael » Sonntag 7. Januar 2018, 13:13

Georg von Kappadokien hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 12:17
Raphael hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 10:16
Inhaltlich sind die Anfragen (= Dubia) schon alleine dadurch begründet, daß es innerhalb des Episkopates (!!!) zu unterschiedlichen, ja diametral entgegengesetzten Interpretationen von AL gekommen ist.
Begründet wäre in diesem Fall - wenn die Interpretierbarkeit nicht sogar ausdrücklich gewünscht war - eine Kritik über eine unzulängliche weil unklare Formulierung. Dazu bedarf es aber keiner Dubia.
In welcher Passage ist AL zu entnehmen, daß die Interpretierbarkeit sogar ausdrücklich gewünscht war? :detektiv:

Im Übrigen ist in den Dubia exakt die von Dir offenbar erwünschte Kritik enthalten, nämlich die an der unzulänglichen weil unklaren Formulierung. Durch die präzise gestellten Fragen soll(t)en die Dubia beseitigt werden.

Sich auf den Standpunkt zu stellen, die Formulierungen seien weder unzulänglich noch unklar, ist doch angesichts der diametralen Interpretationen im Episkopat logisch nicht haltbar; es sei denn, die katholische Kirche möchte in ihrer Morallehre den Eindruck von Schwammigkeit erwecken. :hmm:
Oder schärfer formuliert: Sie lehrt nicht mehr (und zwar weder die Gläubigen noch die Welt), was moralisch geboten ist! :auweia:
Georg von Kappadokien hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 12:17
Raphael hat geschrieben: Die Nicht-Beantwortung der Dubia wird auf dem Hintergrund zweier (möglicher) Erklärungen verständlich, die jedoch beide gegen den amtierenden Papst sprechen:
1. Er antwortet nicht, weil er aufgrund rein machtpolitischer Erwägungen die als konservativ beurteilten Dubitionisten nicht durch eine Antwort aufwerten will.
Wieso sollte es ein Papst nötig haben (wegen einer Fußnote) aus machtpolitischen Erwägungen zu handeln, zumal er ohnehin absoluter Monarch auf Lebenszeit ist? Die Frage ist: Wer hier versucht Machtspielchen zu spielen.
Er hat es nötig, weil es für ihn als diesseitiger Inhaber der obersten Lehrautorität zu seinen Pflichten gehört, Zweifel zu beseitigen, die in zentralen Bereichen der kirchlichen Lehre entstanden sind.
Georg von Kappadokien hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 12:17
Raphael hat geschrieben: 2. Er ist schlicht nicht in der Lage, die zu klärenden Frage so zu beantworten, daß die Dubia ausgeräumt werden. Wohlgemerkt ausgeräumt werden, und nicht nur als ausgeräumt bezeichnet werden können
Das die Fragen nur mit "Ja oder Nein" zu beantworten sind kann da auch nichts ausgeräumt werden, völlig egal wie die Antworten im einzelnen ausfallen würden. Zur Ausräumung von Zweifeln bedarf es Argumentation und die ist hier ausdrücklich nicht gewünscht. An dieser Stelle stellt sich erneut die Frage, wer hier versucht Machtspielchen zu spielen.

Und genau deshalb ist dieses Dubia-Schreiben die besagte Luftnummer.
Durch die Beantwortung der Dubia wären die entstandenen Zweifel beseitigt worden und genau deswegen sind sie keine Luftnummer. 8)

Sich hier hinzustellen und zu behaupten, es gäbe gar keine Zweifel, ist angesichts des konfrontativ verlaufenen Disputs über AL eine logisch nicht haltbare Position; es sei denn man möchte die Logik "über Bord werfen". :roll:
Zuletzt geändert von Raphael am Sonntag 7. Januar 2018, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 5938
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 7. Januar 2018, 14:10

Ich weise darauf hin das die Korrekte Interpretation von AL in der Acta Apostolicae Sedis bereits enthalten ist, und daher erübrigt sich eine Antwort auf die kirchenpolitische Aktion der "Dubia"
es ist übrigens bereits 1 Jahr und einen Tag her daß Kardinal Burke dem hl. Vater eine brüderliche Korrektur zukommen lassen wollte

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 450
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Schwenkelpott » Mittwoch 7. Februar 2018, 13:29

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... nach-hause
katholisch.de hat geschrieben: Benedikt XVI.: Bin auf dem Pilgerweg nach Hause

Wie geht es dem 90-jährigen Benedikt XVI.? Diese Frage beantwortet der emeritierte Papst jetzt persönlich in einem Brief. Darin spricht er vom "letzten Zeitabschnitt" seines Lebens.
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22046
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Niels » Mittwoch 7. Februar 2018, 13:42

Wenn da vom "letzten Zeitabschnitt" die Rede ist...

Potti, unser geliebter Benedikt wird heuer 91.
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 450
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Schwenkelpott » Mittwoch 7. Februar 2018, 14:04

Niels hat geschrieben:
Mittwoch 7. Februar 2018, 13:42
Wenn da vom "letzten Zeitabschnitt" die Rede ist...

Potti, unser geliebter Benedikt wird heuer 91.
Benedetto XVI hat geschrieben:[...] ultimo periodo della mia vita.
http://www.corriere.it/cronache/18_febb ... resh_ce-cp
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 843
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von marcus-cgn » Sonntag 11. Februar 2018, 16:47

Ein Schweizer Historiker hat anlässlich des 5. Jahrestags von Benedikts Rücktritt eine neue Theorie zu den wirklichen Hintergründen vorgelegt: Danach habe Benedikt erkannt, dass es einen tiefsitzenden strukturellen Dissens zwischen seiner Vision von Kirche und den Vorstellungen dazu in der Mehrheit der Länder gebe. Mit anderen Worten: er habe vor der Wahl gestanden einen offenen Konflikt zu riskieren oder sich selbst untreu zu werden. Das Interview bei der WELT nachzulesen.
Ich halte die Theorie für abwegig; sollte sie dennoch zutreffen würde der Verfasser aber, ohne es zu wollen, ein bedenkliches Urteil über den amtierenden Papst sprechen, der offenbar keinen Konflikt scheut und die Kirche in gefährliche Wasser steuert.

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 450
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Schwenkelpott » Sonntag 11. Februar 2018, 18:10

marcus-cgn hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 16:47
Ein Schweizer Historiker hat anlässlich des 5. Jahrestags von Benedikts Rücktritt eine neue Theorie zu den wirklichen Hintergründen vorgelegt: Danach habe Benedikt erkannt, dass es einen tiefsitzenden strukturellen Dissens zwischen seiner Vision von Kirche und den Vorstellungen dazu in der Mehrheit der Länder gebe. Mit anderen Worten: er habe vor der Wahl gestanden einen offenen Konflikt zu riskieren oder sich selbst untreu zu werden. Das Interview bei der WELT nachzulesen. [...]
https://www.welt.de/geschichte/article1 ... irche.html
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22046
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Niels » Montag 12. Februar 2018, 08:34

Schwenkelpott hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 18:10
marcus-cgn hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 16:47
Ein Schweizer Historiker hat anlässlich des 5. Jahrestags von Benedikts Rücktritt eine neue Theorie zu den wirklichen Hintergründen vorgelegt: Danach habe Benedikt erkannt, dass es einen tiefsitzenden strukturellen Dissens zwischen seiner Vision von Kirche und den Vorstellungen dazu in der Mehrheit der Länder gebe. Mit anderen Worten: er habe vor der Wahl gestanden einen offenen Konflikt zu riskieren oder sich selbst untreu zu werden. Das Interview bei der WELT nachzulesen. [...]
https://www.welt.de/geschichte/article1 ... irche.html
Das wusste er doch schon vor seiner Wahl.
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 5938
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Montag 12. Februar 2018, 09:27

Schwenkelpott hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 18:10
marcus-cgn hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 16:47
Ein Schweizer Historiker hat anlässlich des 5. Jahrestags von Benedikts Rücktritt eine neue Theorie zu den wirklichen Hintergründen vorgelegt: Danach habe Benedikt erkannt, dass es einen tiefsitzenden strukturellen Dissens zwischen seiner Vision von Kirche und den Vorstellungen dazu in der Mehrheit der Länder gebe. Mit anderen Worten: er habe vor der Wahl gestanden einen offenen Konflikt zu riskieren oder sich selbst untreu zu werden. Das Interview bei der WELT nachzulesen. [...]
https://www.welt.de/geschichte/article1 ... irche.html
Sollte es tatsächlich so sein ist das klassische Feigheit nicht mehr und nicht weniger

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22046
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Niels » Montag 12. Februar 2018, 09:54

"Liebe Freunde - in dieser Stunde kann ich nur sagen: Betet für mich, dass ich den Herrn immer mehr lieben lerne. Betet für mich, dass ich seine Herde - Euch, die heilige Kirche, jeden einzelnen und alle zusammen immer mehr lieben lerne. Betet für mich, dass ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe". (24.04.2005)
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 5938
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Montag 12. Februar 2018, 14:29


Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22046
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Niels » Montag 12. Februar 2018, 14:52

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 12. Februar 2018, 14:29
Was haltet ihr davon?
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... -benedikts
Vatikanstadt, 12.02.2018 (KAP) Kurienkardinal Marc Ouellet glaubt, dass der emeritierte Papst Benedikt XVI. weiterhin an theologischen Werken arbeitet, die nach seinem Tod auch öffentlich werden könnten. "Ich glaube, es könnte da einige posthume Überraschungen aus der Feder Benedikts XVI. geben, zur Erbauung der Kirche", sagte der Präfekt der vatikanische Bischofskongregation in einem am Montag veröffentlichten Interview dem Onlineportal "Vatican News".
Das glaube ich sofort.
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12458
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Raphael » Montag 12. Februar 2018, 19:07

Niels hat geschrieben:
Montag 12. Februar 2018, 09:54
"Liebe Freunde - in dieser Stunde kann ich nur sagen: Betet für mich, dass ich den Herrn immer mehr lieben lerne. Betet für mich, dass ich seine Herde - Euch, die heilige Kirche, jeden einzelnen und alle zusammen immer mehr lieben lerne. Betet für mich, dass ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe". (24.04.2005)
Und was soll uns dieses Zitat jetzt sagen? :detektiv:

Bist Du der Ansicht, daß der emeritierte Papst "furchtsam vor den Wölfen geflohen ist"? :hmm:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 930
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Petrus » Montag 12. Februar 2018, 20:18

Schwenkelpott hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 18:10
marcus-cgn hat geschrieben:
Sonntag 11. Februar 2018, 16:47
Ein Schweizer Historiker hat anlässlich des 5. Jahrestags von Benedikts Rücktritt eine neue Theorie zu den wirklichen Hintergründen vorgelegt: Danach habe Benedikt erkannt, dass es einen tiefsitzenden strukturellen Dissens zwischen seiner Vision von Kirche und den Vorstellungen dazu in der Mehrheit der Länder gebe. Mit anderen Worten: er habe vor der Wahl gestanden einen offenen Konflikt zu riskieren oder sich selbst untreu zu werden. Das Interview bei der WELT nachzulesen. [...]
https://www.welt.de/geschichte/article1 ... irche.html


ich kannte Joseph Card. Ratzinger als einen etwas schüchternen, aber sehr geradlinigen Menschen.

und: er hat mir sehr geholfen. Er hat mir gezeigt, dass mein von mir erträumtes Kirchenbild nichts mit der real existierenden Kirche zu tun hat.

danke.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12458
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Raphael » Dienstag 13. Februar 2018, 09:19

@ Niels
Raphael hat geschrieben:
Montag 12. Februar 2018, 19:07
Niels hat geschrieben:
Montag 12. Februar 2018, 09:54
"Liebe Freunde - in dieser Stunde kann ich nur sagen: Betet für mich, dass ich den Herrn immer mehr lieben lerne. Betet für mich, dass ich seine Herde - Euch, die heilige Kirche, jeden einzelnen und alle zusammen immer mehr lieben lerne. Betet für mich, dass ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe". (24.04.2005)
Und was soll uns dieses Zitat jetzt sagen? :detektiv:

Bist Du der Ansicht, daß der emeritierte Papst "furchtsam vor den Wölfen geflohen ist"? :hmm:
Und? :detektiv:
Drückst'e Dich jetzt um 'ne Antwort herum? :pfeif:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12763
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von HeGe » Dienstag 20. Februar 2018, 13:32

Manche Leute sind wirklich unfassbar: :nein:
kath.net hat geschrieben: Fake-Account verbreitet Unsinn im Namen des Salzburger Erzbischofs

Unter dem Namen und dem Foto des Salzburger Erzbischofs Franz Lackner wurde auf Twitter behauptet, dass Papst em. Benedikt verstorben sei [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 5938
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 20. Februar 2018, 14:08

Man wundert sich immer wieder wie sich die menschliche Blödheit steigern läßt

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22046
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Niels » Dienstag 20. Februar 2018, 19:01

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein zugeschrieben)
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema