Neues aus Medjugorje

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Linus » Freitag 8. November 2013, 09:15

Nun ich kenne aus eigener Anschauung die Arbeitsweise der Nuntiatur in Wien..... da wär das nicht passiert - kein Schrieb der nicht mindestens das 16 Augen Prinzip (Nuntius (Entwurf)- Nuntiaturrat(Gegenentwurf)-Nuntius (Entwurf)- Nuntiaturrat(Kompromissentwurf) Nuntius (korrigierter Kompromissentwurf)-Sekretär 1(gramatisch-stilistische Endkontrolle mit Korrekturvorschlägen) - Nuntiaturrat(Endentwurf mit eingearbeiteten Korrekturen) - Nuntius (Endentwurf mit der Hälfte der Korrekturen) durchlaufen hätte....
ich dachte dieses barocke "Maria-Theresianische Schreibstubenfeeling mit elektronischen Datenverarbeitungsgeräten " gäbs in jeder Nuntiatur... :D
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

KlausLange
Beiträge: 205
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 17:23
Wohnort: Brandenburg

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von KlausLange » Freitag 8. November 2013, 10:53

Gamaliel hat geschrieben:Hier gibt's auch einen Beitrag in deutscher Sprache zum Schreiben von Erzb. Müller:

Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje – Schreiben an US-Bischöfe


Ob auch der Wiener Erzbischof für seine jährliche Medjugorje-Friedensgebetsveranstaltung Konsequenzen ziehen wird?

(Wann und wie wohl "kath.net" über das Schreiben berichten wird?)
Kath.net hat selbstverständlich berichtet: hier.

Raphaela
Beiträge: 4952
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Raphaela » Freitag 8. November 2013, 12:04

KlausLange hat geschrieben:
Gamaliel hat geschrieben:Hier gibt's auch einen Beitrag in deutscher Sprache zum Schreiben von Erzb. Müller:

Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje – Schreiben an US-Bischöfe


Ob auch der Wiener Erzbischof für seine jährliche Medjugorje-Friedensgebetsveranstaltung Konsequenzen ziehen wird?

(Wann und wie wohl "kath.net" über das Schreiben berichten wird?)
Kath.net hat selbstverständlich berichtet: hier.
Kath.net hat erst heute (!) darüber berichtet, also nicht so schnell und selbstverständlich wie andere.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1332
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Benedikt » Freitag 8. November 2013, 13:11

...und mit dem üblichen Propaganda-Spin.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

KlausLange
Beiträge: 205
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 17:23
Wohnort: Brandenburg

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von KlausLange » Dienstag 12. November 2013, 17:09

Ich war einmal für acht Tage in Medjugorje. In dieser Zeit wurde immer darauf hingewiesen, dass die Erscheinungen von Rom noch nicht bestätigt wurden, sondern noch immer geprüft werden. Auch wurde dort bekannt gemacht, dass das vorläufige Urteil vor Ort (Bischofskonferenz) war, dass bislang eine Übernatürlichkeit nicht bestätigt wird. Gleichzeitig wurde aber auch unmissverständlich klar gemacht, dass auch noch nicht festgestellt wurde "es steht fest, dass die Erscheinungen nicht echt sind". Ein solches Urteil gibt es auch nicht.

Persönlich habe ich viel Segen in Medjugorje erfahren dürfen.

Soweit dazu.

Dennoch bin ich als Katholik absolut gehalten gegenüber dem Schreiben der Glaubenskongregation durch EB Müller den schuldigen Glaubensgehorsam walten zu lassen und ich finde es richtig, dass der mutmaßliche Seher in den USA die weiteren Veranstaltungen abgesagt hat. Wenn man glaubt Erscheinungen zu haben, dann muss man nicht zum Erscheinungstermin um 18 Uhr in einer öffentlichen Veranstaltung sein, sondern zieht sich dazu in seinen Privatgemächern zurück, schließlich soll es ja eine Privatoffenbarung sein.

Dass Gläubige seit Pfingsten Erscheinungen haben können, finde ich eben aufgrund von Pfingsten gar nicht ungewöhnlich, schließlich ist es ja so angekündigt worden, siehe Joel/Apostelgeschichte: Junge und Alte, Mägde und Knechte werden Visionen haben etc. Das gilt für alle Zeiten, auch heute. Doch solche Visionen sind eben privat und sollten es auch sein. Natürlich gab es auch in Fatima Botschaften, aber diese sollten erst dann an die Öffentlichkeit, wenn die Kirche sie genehmigt hat.

Christus war Seinem Vater im Himmel gehorsam. Und wir als Gläubige sind Christus und Seinem Leib der Kirche gehorsam. Das gilt auch gegenüber den Anordnungen der Glaubenskongregation!

Benutzeravatar
Jorge_
Beiträge: 332
Registriert: Freitag 20. Mai 2011, 17:13

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Jorge_ » Mittwoch 13. November 2013, 07:36

KlausLange hat geschrieben:Dennoch bin ich als Katholik absolut gehalten gegenüber dem Schreiben der Glaubenskongregation durch EB Müller den schuldigen Glaubensgehorsam walten zu lassen
Nein, in diesem Schreiben gibt es nichts zu glauben. Es hat rein disziplinarischen Charakter.
KlausLange hat geschrieben:Christus war Seinem Vater im Himmel gehorsam. Und wir als Gläubige sind Christus und Seinem Leib der Kirche gehorsam. Das gilt auch gegenüber den Anordnungen der Glaubenskongregation!
Bei so einem Satz müssten eigentlich ähnliche Alarmglocken schrillen wie bei beim Erscheinen einer mit Leuchtfarbe bestrichenen Madonna.
Das Preußische Exerzierreglement von 1906 hat geschrieben:In Fällen, in denen sich der Untergebene sagen muss, daß der Auftraggeber die Verhältnisse nicht genügend übersehen konnte, oder wo der Befehl durch die Ereignisse überholt ist, wird es Pflicht des Untergebenen, erhaltene Befehle nicht oder abändernd auszuführen.
"El humor obscurece la verdad, endurece el corazón, y entorpece el entendimiento."

Benutzeravatar
Jorge_
Beiträge: 332
Registriert: Freitag 20. Mai 2011, 17:13

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Jorge_ » Mittwoch 13. November 2013, 08:24

Benedikt hat geschrieben:
KlausLange hat geschrieben:Kath.net hat selbstverständlich berichtet: hier.
...und mit dem üblichen Propaganda-Spin.
Also ich fand die Berichterstattung von kath.net ganz interessant, weil da auch ein Video von einem von Kardinal Bergoglio gestatteten Auftritt des Sehers Ivan Dragicevic im Stadion Luna Park in Buenos Aires im März diesen Jahres (offb. während des Konklaves oder kurz davor) zu sehen ist. Auf dem 9-minütigen Video passiert praktisch nichts, aber ich hatte diese Seher zuvor noch nie so lange bei ihrer Aktivität beobachtet.

Nach dem Ablauf des Videos werden mehrere weitere Videos von derselben Veranstaltung zur Auswahl angeboten, darunter auch einige, auf denen die anschließende Ansprache Dragicevics zu verfolgen ist, die konsekutiv ins Spanische verdolmetscht wurde (und mit 4 Minuten ebenfalls sehr lange dauerte). Darin sagt er unter anderem, während der Erscheinungen befinde er sich wie in einer anderen Welt und bekomme von der Außenwelt absolut nichts mit.
Bei einer Aufnahme von 1983 (http://gloria.tv/?media=22943), als die Seher noch Jugendliche waren, kann man ganz gut erkennen, dass das bei der Seherin Vicka Ivankovic (derselben, die jetzt mit der Leuchtfarbe auffiel) damals jedenfalls nicht stimmte (vgl. Minute 4:2 und 5:12).
"El humor obscurece la verdad, endurece el corazón, y entorpece el entendimiento."

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3380
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Florianklaus » Freitag 15. November 2013, 12:38

Der Papst verwies auf die Gottesmutter Maria. Sie liebe alle Menschen, sei aber "nicht die Leiterin einer Postfiliale, die jeden Tag Botschaften schickt".


Dieser Text stammt von der Webseite http://www.kathweb.at/site/nachrichten/ ... 58694.html des Internetauftritts der Katholischen Presseagentur Österreich.

Benutzeravatar
PaceVeritas
Beiträge: 1005
Registriert: Freitag 13. April 2007, 22:26

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von PaceVeritas » Freitag 15. November 2013, 19:54

Florianklaus hat geschrieben:Der Papst verwies auf die Gottesmutter Maria. Sie liebe alle Menschen, sei aber "nicht die Leiterin einer Postfiliale, die jeden Tag Botschaften schickt".
Interessanter Vergleich ...
Auf Radio Va. ist Papst Franziskus' "capoufficio della Posta"
die "Oberpostbeamtin" ...
» Sic enim dilexit Deus mundum ... «
(Joh. 3,16)
[/color]

Didymus
Beiträge: 508
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 09:20

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Didymus » Sonnabend 18. Januar 2014, 17:10

Die Untersuchungen zu Medjugorje sind nach Angaben von Vatikansprecher Lombardi abgeschlossen. Die Ergebnisse der Untersuchungskommission werden nun der Glaubenskongregation zur Prüfung vorgelegt.

http://de.radiovaticana.va/news/2014/01 ... ted-765158


Mal ne Frage als Laie: Weshalb betreffen diese Untersuchungen - wie in obigen Artikel angegeben - weniger die angeblichen Erscheinungen sondern das geistliche Leben und die seelsorgliche Begleitung der Medju-Pilger? Offiziell sind Wallfahrten dorthin doch sowieso nicht erlaubt. Und weshalb muß das Ganze dann der Glaubenskongregation vorgelegt werden? Es handelt sich doch offensichtlich nicht um Glaubens- sondern um pastorale Fragen. :hae?:

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von ad_hoc » Sonntag 19. Januar 2014, 01:43

Ich denke, das ganze Verfahren läuft etwas quer, weil man zu lange mit der Entscheidung über Medjugorje gewartet hat. Zwar bestehen offensichtlich keine Zweifel an der Unhaltbarkeit der Annahme einer Muttergotteserscheinung in Medjugorje, andererseits hat sich dort im Lauf der Jahrzehnte ein gewisses Glaubensleben verselbständigt.

Es gibt eigentlich nur eine Lösung:
Die Feststellung, dass in Medjugorje keine Muttergottes-Erscheinungen (höchstens dämonischer Natur) stattgefunden haben bzw. stattfinden, verbunden mit der Genehmigung, vorläufig Medjugorje als Gebetsstätte beizubehalten, unter der Bedingung, dass nicht wegen einer angeblichen Erscheinung dort hingepilgert und gebetet werden darf.

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Gamaliel » Freitag 18. Juli 2014, 17:28

Pope Francis has decided on Medjugorje

Daraus:
“Recently, the Provincial of the Franciscans here in Medjugorje (Fr. Miljenko Steko, ed.) was in Rome for a meeting of Superiors of religious communities. In the course of that stay in Rome, he along with so many others had a few moments personally with Pope Francis”.[...]

“Pope Francis was standing there, welcoming them, and the Provincial said ”I am the Provincial of the area in which Medjugorje is located.” And the Holy Father’s response was: ”Pray that I have made the right decision”.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12265
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von HeGe » Donnerstag 4. September 2014, 15:02

kath.net hat geschrieben:Kirche wird in Medjugorje nicht zerbrechen, was aufgebaut wurde

Kardinal Schönborn äußerte sich in einem privaten Gespräch über das zu erwartende Ergebnis der kirchlichen Untersuchung, wie ein spanischer Priester berichtete. [...]
:hmm:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 4. September 2014, 15:12

Jaja der Kardinal kämpft wie ein Löwe aber Em Ruini hat ihn nicht Einblick nehmen lassen was wir hier also lesen ist seine Hoffnung

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12265
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von HeGe » Freitag 15. Mai 2015, 14:01

Bosnien-Herzegowina: Papst wird nicht über Medjugorje sprechen

Code: Alles auswählen

http://de.radiovaticana.va/news/2015/05/15/bosnien-herzegowina_„papst_wird_nicht_medjugorje_besuchen“/1144276
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 15. Mai 2015, 14:08

seit wann kann wer sagen worüber grade dieser Papst nicht sprechen wird?

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Gamaliel » Sonntag 7. Juni 2015, 06:37

Aus der Pressekonferenz des Papstes, während des Rückflugs von Sarajevo:
Quelle hat geschrieben:The problem of Medjugorje … Benedict XVI in his time created a commission presided over by Cardinal Camillo Ruini and there were other cardinals and theologians, specialists. They made a study and Cardinal Ruini came to me and consigned the study to me after many years. I don’t know, three or four years, more or less. They did good work, good work … and Cardinal Mueller told me that he would do a “feria quarta,” in these times, eh. (Editor’s note: “feria quarta” is a once-a-month meeting in the Congregation for the Doctrine of the Faith during which current cases are examined) I believe that it has been done the last Wednesday of last month, but I’m not sure. But, we’re at this point of making decisions … and then they will be announced… but only some guidelines will be given to bishops on the lines they will take.

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 9. Juni 2015, 17:28

In dem Zusammenhang ist die heutige Predigt des Papstes in St Martha interessant:
Quelle Radio Vatikan

Der Papst sprach sich in seiner Morgenmesse weiter gegen eine „ätherische“ christliche Spiritualität und auch gegen die „moderne Gnostik“ aus. Als Beispiel bezog er sich auf bestimmte Ausformungen des Marienglaubens. Die Gottesmutter sei keine Botin, die an bestimmte „Seher“ zu bestimmten Tageszeiten Botschaften übermittle, so Franziskus, ohne näher auf solche Formen privater Offenbarungen einzugehen. Das sei jedenfalls „keine christliche Identität“, betonte er: „Das letzte Wort Gottes heißt 'Jesus' und nichts darüber hinaus.“
Neben solchen Vorstellungen der Verfügbarkeit könne auch Weltlichkeit zu einer „Verwässerung“ der christlichen Identität führen, fuhr Franziskus fort: „Und so verliert das Salz den Geschmack. Und so sehen wir christliche Gemeinden oder Christen, die sich für Christen ausgeben, aber keine Zeugen Jesu sein können. Und so rückt die (christliche) Identität weiter nach hinten und verliert sich ein wenig hinter diesem weltlichen Nominalismus, den wir jeden Tag sehen.“
Gottes Botschaft hingegen sei nicht verwässert, sondern hebe sich immer deutlicher für diejenigen ab, die wachsam seien und aufmerksam nach ihm suchten, so der Papst: „In der Heilsgeschichte Gottes hat er uns mit seiner väterlichen Geduld von der Mehrdeutigkeit zur Klarheit geführt, zur konkreten Menschwerdung und zum erlösenden Tod seines Sohnes. Das ist unsere Identität.“
Zitat Ende

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Clemens » Dienstag 9. Juni 2015, 19:24

Na, das lässt doch hoffen...

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 10. Juni 2015, 09:41

worauf es wird zu neuen turbulenzen führen mehr nicht JPII hätte da etwas tun müssen

Dr. Dirk
Beiträge: 1433
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 09:03

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Dr. Dirk » Mittwoch 10. Juni 2015, 11:32

Gibt es irgendwo den Wortlaut der Predigt? Mich würde interessieren, ob der Journalist zitiert oder interpretiert...

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9457
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Ecce Homo » Mittwoch 10. Juni 2015, 11:38

Dr. Dirk hat geschrieben:Gibt es irgendwo den Wortlaut der Predigt? Mich würde interessieren, ob der Journalist zitiert oder interpretiert...
Das müsste das hier sein:
http://w2.vatican.va/content/francesco/ ... arola.html

Passt das? Bin zu schlecht im Italienischen, um es in angemessener Weise selbst prüfen zu können...
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Dr. Dirk
Beiträge: 1433
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 09:03

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Dr. Dirk » Mittwoch 10. Juni 2015, 11:53

Danke!
«Su questa strada», ha proseguito Francesco, ci sono anche «quelli che sempre hanno bisogno di novità dell’identità cristiana: hanno dimenticato che sono stati scelti, unti, che hanno la garanzia dello Spirito, e cercano: “Ma dove sono i veggenti che ci dicono oggi la lettera che la Madonna ci manderà alle 4 del pomeriggio?”. Per esempio, no? E vivono di questo». Ma «questa non è identità cristiana. l’ultima parola di Dio si chiama “Gesù” e niente di più».
Es ging dem Papst offensichtlich nicht um eine Bewertung der Erscheinungen von Medjugorje, sondern eher um eine bestimmte Art von "Spiritualität", die falsch mit solchen Botschaften und Erscheinungen umgeht.

Dr. Dirk
Beiträge: 1433
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 09:03

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Dr. Dirk » Mittwoch 10. Juni 2015, 19:28

Gab's nicht bei der "Warnung" immer um 16 Uhr eine E-mail von der "Muttergottes"?

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1539
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Sascha B. » Mittwoch 10. Juni 2015, 20:32

Viele Diskussionen – vor allem in letzter Zeit – gab es um den Ort Medjugorje, einem Dorf in Bosnien-Herzegowina. Seit dem 24. Juni 1981 erscheint dort angeblich täglich die Muttergottes, gibt Botschaften und ruft zu Umkehr und Gebet auf. Zu ihren Botschaften gehören unter anderem das Fasten am Mittwoch und Freitag sowie die monatliche Beichte. Noch hat die Kirche keine Entscheidung zu Medjugorje als möglichen Wallfahrtsort getroffen. Doch erst vor wenigen Tagen hat sich Papst Franziskus skeptisch dazu geäußert: Maria sei keine Botin, die an bestimmte Seher zu bestimmten Tageszeiten Botschaften übermittele, sagte er bei seiner Frühmesse in Santa Marta.
http://katholisch.de/aktuelles/aktuelle ... bis-kibeho
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Dr. Dirk
Beiträge: 1433
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 09:03

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Dr. Dirk » Donnerstag 11. Juni 2015, 08:29

Hallo Sascha,

lies mal das echte Zitat und nicht die journalistische Interpretation davon. Offenbar hat der Papst sich in der Predigt nicht zu Medjugorje geäußert, sondern die "Warnung" gemeint.

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9457
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Ecce Homo » Donnerstag 11. Juni 2015, 09:21

Tja, und wieder mal ist man an dem Punkt, wo man interpretiert, was wohl der heilige Vater gemeint hat...
er hat konkret weder die Warnung erwähnt, noch Medjugorje.
Aber irgendwie kann man meinen, aus dem und dem Grund passt das Eine oder das Andere...

:tuete:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 11. Juni 2015, 09:56

Wenn das so kommt wie es hier steht
http://www.katholisches.info/215/6/11 ... itten-weg/
und keine Auflagen für den Gospa Tourismus und die Tourneen der Medjugorie Schwindler erfolgen, ist das ein Zeichen mehr, dass man alles, was aus Rom kommt, wirklich nur mehr ignorieren kann.

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1332
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Benedikt » Donnerstag 11. Juni 2015, 10:26

Dr. Dirk hat geschrieben:Hallo Sascha,

lies mal das echte Zitat und nicht die journalistische Interpretation davon. Offenbar hat der Papst sich in der Predigt nicht zu Medjugorje geäußert, sondern die "Warnung" gemeint.
Er hat sich explizit weder auf die eine "Erscheinung" noch die andere bezogen. Er hat allgemein gesprochen. Von der Kritik sind so gut wie alle zeitgenössischen "Erscheinungen" betroffen, inkl. Medjugorje.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 11. Juni 2015, 10:47

Wie kommst du darauf daß die "Warnung " gemeint sein könnte

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9457
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Ecce Homo » Donnerstag 11. Juni 2015, 10:51

Dirk schrieb doch oben
Dr. Dirk hat geschrieben:Gab's nicht bei der "Warnung" immer um 16 Uhr eine E-mail von der "Muttergottes"?

Muss ehrlich sagen, dass ich mich freiwillig mit solchen Sachen wie "Die Warnung" nicht beschäftige... klar, man kriegt ab und an was mit, aber das ist ja nicht wirklich wichtig, was man da so hört...
Hab auch noch nie gehört, dass es da was an Mail oder so geben sollte.
Ist auch letzten Endes egal - man muss es nicht glauben; es ist nicht heilsnotwendig...
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 11. Juni 2015, 11:15

die Warnung ist nicht schlimmer als Medjugorie

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste