Sternsinger

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Beitrag von cantus planus » Montag 14. Januar 2008, 15:02

Also bei uns gehen auch Ministranten mit. Der weitaus größte Anteil der Sternsinger sind aber die Kinder, die gerade in der Erstkommunionsvorbereitung sind.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

michaelis
Beiträge: 1303
Registriert: Montag 25. April 2005, 20:47
Wohnort: Erzbistum Köln

Beitrag von michaelis » Montag 14. Januar 2008, 15:12

1.) Sternsinger sind nicht grundsätzlich Ministranten, aber die Ministranten sollten nach Möglichkeit Sternsinger sein.

2.) 6-jährige als Sternsinger finde ich definitiv zu jung. Bei uns laden wir außer den Ministranten auch die 3. und 4. Klassen ein. Aber selbstverständlich können auch ältere "Nicht-Ministranten" mitmachen. Im Ausnahmefall würde ich auch ein 8-jähriges Geschwisterkind mitnehmen, aber da sehe ich dann auch die Grenze. Denn immerhin ist das Ganze auch ganz schön anstrengend.

3.) Ich habe unseren Sternsingern beigebracht wie folgt zu "segnen":
C "Christus"
+ M "mansionem"
+ B "benedicat"
20 + "Christus segne"
+ 08 "dieses Haus"

Seitdem gibts keine Probleme mit falschen Segensformeln mehr. Und auch die Hausbewohner wissen jetzt die Bedeutung der Buchstaben.

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Beitrag von Raimund J. » Montag 14. Januar 2008, 15:22

michaelis hat geschrieben:1.) Sternsinger sind nicht grundsätzlich Ministranten,
Dann ziehe ich meinen Einwand zurück. Bei uns kommen die Sternsinger grundsätzlich nur aus dem Kreis der Ministranten und ich kannte es nicht anders.
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Beitrag von overkott » Montag 14. Januar 2008, 15:30

Raimund Josef H. hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Daher können auch schon 6-jährige Sternsinger mitgehen.
Sternsinger sind Ministranten und Ministranten haben grundsätzlich die Erstkommunion hinter sich. Aber abgesehen davon, glaube ich nicht, daß die Kinder mit dem Schreiben überfordert wären.
Ich war lange Sternsinger und Begleiter.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Montag 14. Januar 2008, 20:59

cantus planus hat geschrieben: Übrigens kann man sich im Internet sogar seine eigene Priester- oder Bischofsweihe online spenden lassen. :roll:
Wo?
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6597
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Beitrag von holzi » Montag 14. Januar 2008, 21:10

Linus hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben: Übrigens kann man sich im Internet sogar seine eigene Priester- oder Bischofsweihe online spenden lassen. :roll:
Wo?
Da, wo man sich auch Adelstitel, Universitätsdiplome, Ingenieurspatente etc. kaufen kann. Sowas macht sich ganz gut an der Wohnzimmerwand - sonst taugt das zu nicht recht viel.
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Beitrag von cantus planus » Montag 14. Januar 2008, 21:16

Linus hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben: Übrigens kann man sich im Internet sogar seine eigene Priester- oder Bischofsweihe online spenden lassen. :roll:
Wo?
Mein Lieber, du wirst doch nicht in Versuchung kommen? :mrgreen:
Ich sehe dich schon mit Mitra und Zigarre im Bräuner Kaffee schlürfen...
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Beitrag von anneke6 » Montag 14. Januar 2008, 21:16

Hier zum Beispiel:
http://www.themonastery.org/?destination=ordination
Und "Dr. Dino" beweist uns, daß es Universitäten gibt, die eine Doktorarbeit annehmen, die ca 20 Seiten hat und -- und keine Quellenangaben.

Conny
Beiträge: 20
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2003, 13:20
Wohnort: ostdeutsche Diaspora

Beitrag von Conny » Montag 14. Januar 2008, 21:18

Ich finde diese Aufkleber mit Segensformel wirklich überflüssig. Für weiße Türen sind die zum Selbstbeschriften vollkommen ausreichend. Außerdem gibt es immer noch farbige Kreide. Die Segensformel sollte ein Sternsinger schon hinbekommen und da meist nur die älteren anschreiben, sind sie damit gewiß nicht überfordert. Zur Not können sie ja auch einen Spickzettel dabeihaben. So schlimm ist das ja nicht.

Unsere Sternsinger hatten Aufkleber dabei (welche weiß ich nicht) und Kreide in mehreren Farben, wobei ich bei der weißen bleibe. Der jüngste Sternsinger unserer Gemeinde war 5 und total begeistert und hat keineswegs schlapp gemacht.

Viel schlimmer finde ich es den Segen innen anzuschreiben/-kleben. Wozu? Müssen wir uns verstecken? Unser Segen ist außen an der Außentür und hält ohne Verluste bis ein paar Stunden vor dem Sternsingerbesuch.
Conny

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Montag 14. Januar 2008, 21:19

cantus planus hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben: Übrigens kann man sich im Internet sogar seine eigene Priester- oder Bischofsweihe online spenden lassen. :roll:
Wo?
Mein Lieber, du wirst doch nicht in Versuchung kommen? :mrgreen:
Ich sehe dich schon mit Mitra und Zigarre im Bräuner Kaffee schlürfen...
Nö, aber solche Seiten sind durchaus ein gewisses Amusement.

Linus, 1st Earl of Velm. (Die Ortschaft gehörte Mal einer gewissen Familie Smallbones)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2038
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Beitrag von incarnata » Dienstag 15. Januar 2008, 22:33

Hier haben sie die Manier nur noch die Jahreszahlen auszutauschen und
das C+M+B vom letzten Jahr zu belassen.Auch gesungen wird nicht,nur
irgendwelche Gedichte über das Elend in der Welt aufgesagt.Dafür aber
viel mit Weihrauch geräuchert.Auch sind die Mädels sehr in der Überzahl.
Lauter Königinnen von Saba.Wenn Jungs,dann nur noch ganz kleine;
die grossen finden Sternsingen-Gehen wahrscheinlich "uncool".
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2038
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Beitrag von incarnata » Dienstag 15. Januar 2008, 22:39

Ps:Aus dem Praxisalltag:gestern war eine Ministrantin bei mir mit Läusen-
war auch bei den Sternsingern gewesen-oh je da gab`s so Tücher,die vielleicht
von Kopf zu Kopf gewandert sind......da kommen noch welche nach!
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

Benutzeravatar
Peregrin
Moderator
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Beitrag von Peregrin » Dienstag 15. Januar 2008, 23:21

incarnata hat geschrieben:Auch gesungen wird nicht,nur
irgendwelche Gedichte über das Elend in der Welt aufgesagt.
Wie bitte? Da gehört mindestens ein Lied beim Aufmachen, eins nachher und zwischendurch ein Gedicht, im Wechsel aufgesagt, aber nicht über das Elend in der Welt, sondern die Fahrt nach dem Stern.
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Benutzeravatar
Anna
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 12. Juni 2007, 18:25

Beitrag von Anna » Mittwoch 16. Januar 2008, 17:58

Bei uns in der Gemeinde kann es sich jeder aussuchen, ob er nun einen Klebesegen oder einen geschriebenen Segen haben möchte. Ich persönlich bevorzuge ja den echten Kreidesegen :ja: , aber als Sternsingerleiter muss ich sagen, dass diese Klebedinger nicht gerade unbeliebt sind ("Der bleibt ja dann bis zum nächsten Jahr" etc., unser bleibt auch bis zum nächsten Jahr über der Tür geschrieben, aber egal). Ich finde es auch einfacher für die Leiter nur ein Stückchen Kreide dabei zu haben, aber wenn der Wunsch nach dem Klebezeugs besteht, schleppen wir die auch mit.
Dass wir wesentlich mehr Mädchen haben stört mich allerdings nicht. :hmm: Wenn wir die nicht hätten, sähen die Jungs ganz schön alt aus.
Wie schön ist es, dem Herrn zu danken.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Beitrag von overkott » Mittwoch 16. Januar 2008, 18:47

Wieviel Lieder oder Strophen singt ihr an der Tür?

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24498
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn » Mittwoch 16. Januar 2008, 20:18

incarnata hat geschrieben:Ps:Aus dem Praxisalltag:gestern war eine Ministrantin bei mir mit Läusen-
war auch bei den Sternsingern gewesen-oh je da gab`s so Tücher,die vielleicht
von Kopf zu Kopf gewandert sind......da kommen noch welche nach!
Sei froh, daß es bislang bloß um Kopfläuse geht.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 16. Januar 2008, 21:16

Robert! :nono:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Anna
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 12. Juni 2007, 18:25

Beitrag von Anna » Donnerstag 17. Januar 2008, 19:51

erst ein Lied ("Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand, wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Caspar, Melchior und Balthasar"), dann ein stellt sich jeder der Könige "vor" ( "Ich Caspar habe ein schwarzes Gesicht, doch drinnen im Herzen ist Weihnacht und Licht..."), der Sternträger sagt dann die Bitte um etwas Geld auf und dann wird gewartet, ob wir etwas bekommen. Zum Schluss gibt es dann noch einen Dankesspruch.
Wie schön ist es, dem Herrn zu danken.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Beitrag von overkott » Donnerstag 17. Januar 2008, 21:35

Wenn Zeit bleibt.

Benutzeravatar
Lofty
Beiträge: 90
Registriert: Montag 21. August 2006, 13:50
Wohnort: Blankenfelde-Mahlow (bei Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lofty » Freitag 18. Januar 2008, 11:14

Linus hat geschrieben:Geklebt? :hmm: Nicht mit Kreide geschrieben "20*C+M+B*08" (ein + noch überm M)
Na ja, die Wohnungstür ist weiß, daher fand ich die Lösung mit dem Aufkleber (weiße Schrift auf schwarzem Grund) eigentlich recht pragmatisch. Nun weiß auch der letze im Haus dass wir "katholisch" sind.... :D
"So Ihr solches wisset, selig seid ihr, so ihr's tut." /bzw. "Selig seid ihr, wenn ihr das wisst und danach handelt." (Joh.13,17)

michaelis
Beiträge: 1303
Registriert: Montag 25. April 2005, 20:47
Wohnort: Erzbistum Köln

Beitrag von michaelis » Freitag 18. Januar 2008, 13:39

Nochmal: Die Kritik geht nicht gegen den Aufkleber (ohne Schrift), sondern um den fertig beschrifteten Aufkleber.

Raphaela
Beiträge: 5022
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Beitrag von Raphaela » Freitag 18. Januar 2008, 15:04

michaelis hat geschrieben:Nochmal: Die Kritik geht nicht gegen den Aufkleber (ohne Schrift), sondern um den fertig beschrifteten Aufkleber.
Dazu habe ich ja das Beispiel vom Altenheim gegeben.
Die Sternsinger kommen ja nur zu einem bestimmten Zeitpunkt. Was, wenn einige Leute, die den Segen in ihrem Zimmer haben wollen, schlafen oder nicht da sind? - Ich fand es gut, dass hier einige beschriftete Aufkleber auslagen.

michaelis
Beiträge: 1303
Registriert: Montag 25. April 2005, 20:47
Wohnort: Erzbistum Köln

Beitrag von michaelis » Freitag 18. Januar 2008, 15:14

Raphaela hat geschrieben:... den Segen in (?!) ihrem Zimmer haben wollen, ...
Der Segen kommt außen über die Tür !!!

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2038
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Beitrag von incarnata » Freitag 18. Januar 2008, 15:46

ad Robert:
zu den Läusen in den Köpfen gehört,daß sie nicht mehr singen.Wer weiss
welcher modernistische Gruppenleiter ihnen das eingepflanzt hat !
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

Benutzeravatar
SpaceRat
Beiträge: 651
Registriert: Sonnabend 19. Mai 2007, 14:35
Wohnort: Kirchenkreis Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von SpaceRat » Freitag 18. Januar 2008, 16:43

Lofty hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Geklebt? :hmm: Nicht mit Kreide geschrieben "20*C+M+B*08" (ein + noch überm M)
Na ja, die Wohnungstür ist weiß, daher fand ich die Lösung mit dem Aufkleber (weiße Schrift auf schwarzem Grund) eigentlich recht pragmatisch. Nun weiß auch der letze im Haus dass wir "katholisch" sind.... :D
Ein 20*C+M+B*08" an der Tür sagt noch lange nichts über die Konfession des dahinter Wohnenden aus:

Wir haben keinen Segen an der Tür, obwohl meine Frau katholisch ist. Die Sternsinger hier hatten wohl keinen Bock (oder keine Aufkleber mehr oder die potentiellen Begleiter zuviel mit dem Verhökern der Bistumszeitung zu tun ...).

Meine Eltern haben den (Kreide-)Segen an der Tür, obwohl seit über 40 Jahren beide evangelisch sind.

Ich würde mir auch schmerzlos den Segen anbringen lassen. Da steht ja nicht "Der Papst segne dieses Haus". :mrgreen:
Schmutziges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es einfriert.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Freitag 18. Januar 2008, 17:11

Stimmt, denn das CMB sagt lediglich aus, daß das Haus/die Wohnung unter den Schutz Jesu gestellt wurde, mehr nicht.
Übrigens habe ich auch ein wenig Bauchschmerzen bekommen, als ich über die Aufkleber gelesen habe. Nicht, weil man den Segen evtl. dort, wo das Schreiben auf die Hauswand nicht möglich ist, auf den Aufkleber schreibt, sondern wegen der Idee, den Segen auf den Aufklebern auszulegen.
Mit Verlaub, dann könnte sich der Priester auch "Arbeit" sparen und einfach Zettel mit dem Schlußsegen an der Kirchentür auslegen.

Gruß,Pit
SpaceRat hat geschrieben: ...
Ein 20*C+M+B*08" an der Tür sagt noch lange nichts über die Konfession des dahinter Wohnenden aus:

Wir haben keinen Segen an der Tür, obwohl meine Frau katholisch ist. Die Sternsinger hier hatten wohl keinen Bock (oder keine Aufkleber mehr oder die potentiellen Begleiter zuviel mit dem Verhökern der Bistumszeitung zu tun ...).

Meine Eltern haben den (Kreide-)Segen an der Tür, obwohl seit über 40 Jahren beide evangelisch sind.

Ich würde mir auch schmerzlos den Segen anbringen lassen. Da steht ja nicht "Der Papst segne dieses Haus". :mrgreen:
carpe diem - Nutze den Tag !

Raphaela
Beiträge: 5022
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Beitrag von Raphaela » Freitag 18. Januar 2008, 19:19

SpaceRat hat geschrieben: Wir haben keinen Segen an der Tür, obwohl meine Frau katholisch ist. Die Sternsinger hier hatten wohl keinen Bock (oder keine Aufkleber mehr oder die potentiellen Begleiter zuviel mit dem Verhökern der Bistumszeitung zu tun ...).
Bei uns wurde vormittags in der Kirche darauf aufmerksam gemacht, dass um 16.00 Uhr eine Dankandacht ist und damit die Sternsinger aufhören. Wer etwas spenden möchte könne dies in den nächsten Tagen tun.
Gleichzeitig lagen auch noch Kreide zum Mitnehmen und Aufkleber länger aus.

Es hat also nicht unbedingt damit etwas zu tun, dass die Sternsinger keine Lust haben. - Ich glaube, die würden gerne weitermachen, da oft genug für sie selbst ja auch Geld und Süßigkeiten rausspringen.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Sonnabend 19. Januar 2008, 11:09

Lofty hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Geklebt? :hmm: Nicht mit Kreide geschrieben "20*C+M+B*08" (ein + noch überm M)
Na ja, die Wohnungstür ist weiß, daher fand ich die Lösung mit dem Aufkleber (weiße Schrift auf schwarzem Grund) eigentlich recht pragmatisch. Nun weiß auch der letze im Haus dass wir "katholisch" sind.... :D
Für weiße Türen gibts rote Kreide...
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6597
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Beitrag von holzi » Sonnabend 19. Januar 2008, 13:19

Linus hat geschrieben:Für weiße Türen gibts rote Kreide...
Auf den so "beliebten" weissen Plastikhaustüren (hab auch so eine) hält auch die nicht, da ist das mit dem schwarzen Klebeband ganz pfiffig.
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Beitrag von anneke6 » Sonnabend 19. Januar 2008, 14:08

Also bei mir hält die Inschrift (auf weißer Tür in blauer Kreide) noch. Und wie mein Hausmeister sagte: "Da hat jemand was bei Ihnen an die Tür geschmiert…"

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Sonnabend 19. Januar 2008, 14:45

Siehste: Holztüren. Made in Hungary helfen. :mrgreen:
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Sternsinger

Beitrag von overkott » Dienstag 6. Januar 2009, 12:26

Wie ist eigentlich die Sternsingertradition entstanden?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema