Hans Küng

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12052
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Hans Küng

Beitrag von HeGe » Mittwoch 1. März 2017, 14:19

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Granuaile
Beiträge: 717
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 11:31
Wohnort: Zürich

Re: Hans Küng

Beitrag von Granuaile » Mittwoch 1. März 2017, 14:27

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 14:19
Hans Küng lebt noch:
Warum soll Hans Küng nicht mehr Leben? Sein bekanntester Widersacher und Altersgenosse, der Ratzinger Josef, lebt ja auch und hat kürzlich einem Journalisten seine Erinnerungen in den Notizblock diktiert.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12052
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Hans Küng

Beitrag von HeGe » Mittwoch 1. März 2017, 14:32

Granuaile hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 14:27
HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 14:19
Hans Küng lebt noch:
Warum soll Hans Küng nicht mehr Leben? Sein bekanntester Widersacher und Altersgenosse, der Ratzinger Josef, lebt ja auch und hat kürzlich einem Journalisten seine Erinnerungen in den Notizblock diktiert.
Bei einem 89-jährigen ist das zwar sicher nicht mehr selbstverständlich, egal welcher seiner Altersgenossen noch lebt, meine Bemerkung war aber auch eher umgangssprachlich dahingehend gemeint, dass man lange nichts mehr von ihm gehört hat.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21003
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Hans Küng

Beitrag von Niels » Mittwoch 1. März 2017, 18:08

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 14:32
Bei einem 89-jährigen ist das zwar sicher nicht mehr selbstverständlich, .
Prof. Küng fuhr einen Alfa Romeo, Prof. Ratzinger Fahrrad. Insofern, lieber Granuaile, ist die Frage nach der Fitness nicht ganz von der Hand zu weisen.
Wir könnten ein Rolatorrennen in den vatikanischen Gärten veranstalten und Du wärst als "unabhängiger" Reformierter der Schiedsrichter. ;) :narr: :zirkusdirektor:
Diligite homines - interficite errores (Augustinus)

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2640
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Hans Küng

Beitrag von Yeti » Donnerstag 2. März 2017, 15:48

Niels hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 18:08
HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 14:32
Bei einem 89-jährigen ist das zwar sicher nicht mehr selbstverständlich, .
Prof. Küng fuhr einen Alfa Romeo, Prof. Ratzinger Fahrrad. Insofern, lieber Granuaile, ist die Frage nach der Fitness nicht ganz von der Hand zu weisen.
Wir könnten ein Rolatorrennen in den vatikanischen Gärten veranstalten und Du wärst als "unabhängiger" Reformierter der Schiedsrichter. ;) :narr: :zirkusdirektor:
Hans Küng fuhr aber nicht immer einen Alfa Romeo. In den 60-er-Jahren, als er frisch gebackener Professor war und Studentenpfarrer in St. Johannes in Tübingen war, nahm er mal meine Mutter als junge Studentin nach Tübingen in seinem VW-Käfer mit, ließ sie aber vor dem Erreichen der Stadtgrenze aussteigen, weil er um seinen Ruf fürchtete (sie wohnte nicht weit weg von St. Johannes). Merke: Auch ein Revoluzzer schwimmt mit dem Strom, wenn er meint, dass die Strömung zu stark flösse. :)
#gottmensch statt #gutmensch

Lycobates
Beiträge: 632
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Hans Küng

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 2. März 2017, 15:58

Yeti hat geschrieben:
Donnerstag 2. März 2017, 15:48
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 18:08
HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 14:32
Bei einem 89-jährigen ist das zwar sicher nicht mehr selbstverständlich, .
Prof. Küng fuhr einen Alfa Romeo, Prof. Ratzinger Fahrrad. Insofern, lieber Granuaile, ist die Frage nach der Fitness nicht ganz von der Hand zu weisen.
Wir könnten ein Rolatorrennen in den vatikanischen Gärten veranstalten und Du wärst als "unabhängiger" Reformierter der Schiedsrichter. ;) :narr: :zirkusdirektor:
Hans Küng fuhr aber nicht immer einen Alfa Romeo. In den 60-er-Jahren, als er frisch gebackener Professor war und Studentenpfarrer in St. Johannes in Tübingen war, nahm er mal meine Mutter als junge Studentin nach Tübingen in seinem VW-Käfer mit, ließ sie aber vor dem Erreichen der Stadtgrenze aussteigen, weil er um seinen Ruf fürchtete (sie wohnte nicht weit weg von St. Johannes). Merke: Auch ein Revoluzzer schwimmt mit dem Strom, wenn er meint, dass die Strömung zu stark flösse. :)
Eine schöne Anekdote, die eher für die prudentia des damaligen Hw. Küng spricht.
Scandalum pusillorum ...

Noch ist es für ihn nicht zu spät. Am 19. März, normalerweise Sankt Joseph, wenn auch nicht in diesem Jahr, feiert der Professor Geburtstag.
Ein schönes Gebetsanliegen im Josephsmonat März.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21003
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Hans Küng

Beitrag von Niels » Donnerstag 2. März 2017, 16:12

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 2. März 2017, 15:58
Yeti hat geschrieben:
Donnerstag 2. März 2017, 15:48
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 18:08
HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 1. März 2017, 14:32
Bei einem 89-jährigen ist das zwar sicher nicht mehr selbstverständlich, .
Prof. Küng fuhr einen Alfa Romeo, Prof. Ratzinger Fahrrad. Insofern, lieber Granuaile, ist die Frage nach der Fitness nicht ganz von der Hand zu weisen.
Wir könnten ein Rolatorrennen in den vatikanischen Gärten veranstalten und Du wärst als "unabhängiger" Reformierter der Schiedsrichter. ;) :narr: :zirkusdirektor:
Hans Küng fuhr aber nicht immer einen Alfa Romeo. In den 60-er-Jahren, als er frisch gebackener Professor war und Studentenpfarrer in St. Johannes in Tübingen war, nahm er mal meine Mutter als junge Studentin nach Tübingen in seinem VW-Käfer mit, ließ sie aber vor dem Erreichen der Stadtgrenze aussteigen, weil er um seinen Ruf fürchtete (sie wohnte nicht weit weg von St. Johannes). Merke: Auch ein Revoluzzer schwimmt mit dem Strom, wenn er meint, dass die Strömung zu stark flösse. :)
Eine schöne Anekdote, die eher für die prudentia des damaligen Hw. Küng spricht.
Scandalum pusillorum ...

Noch ist es für ihn nicht zu spät. Am 19. März, normalerweise Sankt Joseph, wenn auch nicht in diesem Jahr, feiert der Professor Geburtstag.
Ein schönes Gebetsanliegen im Josephsmonat März.
:daumen-rauf:
Diligite homines - interficite errores (Augustinus)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste