Die Verbrennung des Jan Hus / Johannes Huss

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

NiklasB.
Beiträge: 48
Registriert: Freitag 11. Oktober 2013, 15:31

Die Verbrennung des Jan Hus / Johannes Huss

Beitrag von NiklasB. » Donnerstag 5. Dezember 2013, 21:38

Moin moin,

Kennt sich hier zufällig jemand sehr gut mit dem Fall des tschechischen Reformators Jan Hus, oder auch Johannes Huss aus?
Gibt es dazu Stellungnahmen der Katholischen Kirche? Zusammen mit dem Umgang der Kirche mit Luther wird mir der Fall Hus immer wieder vor die Füße geworfen, wenn ich die Kirche verteidigen möchte und das Bild der bösen Kirche wird generell bereitwilliger aufgenommen, als jedes andere.....

Wenn jemand Infos hat, bitte immer her damit.
Vielen Dank schon einmal
Wenn man nicht einmal mehr glauben kann, dass Menschen Heilige sein können, die ja Ebenbilder Gottes sind, wie soll man dann noch glauben, dass Orte, Gegenstände und Handlungen heilig sind und Ehrfurcht gebieten?

Lando II
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 8. November 2013, 09:58

Re: Die Verbrennung des Jan Hus / Johannes Huss

Beitrag von Lando II » Donnerstag 5. Dezember 2013, 23:23

Viel weiß ich nicht mehr (leider vertausche ich mittlerweile manches, was ich mal gewusst habe, daher halte ich mich mit Details zurück, die wären nicht mehr verlässlich), auf jeden Fall gibt es in Konstanz am Bodensee ein Huss-Museum!

Dort bekommt man verlässliche und gute Infos!
Ich würde mich dorthin wenden, die wissen viel und wenn die mal was nicht wissen, wissen sie, wo sie die Infos herbekommen.
(Die konnten sogar meinen Stammbaum nach Hussiten durchsuchen, dazu haben die sich zwar in die Tschechei gewandt, aber ist schon eine Leistung!)


P.S. : Natürlich nur, wenn`s dich echt brennend interessiert^^

Cornetto
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 13:37

Re: Die Verbrennung des Jan Hus / Johannes Huss

Beitrag von Cornetto » Montag 9. Dezember 2013, 12:53

Es gibt eine zeitgenössische " Chronik des Konstanzer Konzils" von Ulrich Richental, reich illustriert, die unter diesem Namen im Internet zu finden ist. Ich habs nicht nachgeprüft, aber Jan Hus müsste da zu finden sein.

Marienkind
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Die Verbrennung des Jan Hus / Johannes Huss

Beitrag von Marienkind » Freitag 12. Januar 2018, 20:51

Dazu eine Bemerkung.

In manchen Luther-Bildern ist zu Füssen des Reformators eine Gans abgebildet.
In der Hauptkirche Sankt Michaelis Hamburg ("Michel") befindet sich am Ausgang ein überlebensgroßes Bild von Luther; und unter seinem Rock schaut eine lebensgroße Gans hervor.

Die Wenihgsten wissen heute, dass damit der Märtyrer Johannes Hus gemeint ist.
Denn der tschechische Name Hus bedeutet auf deutsch "Gans".

.

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1134
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Die Verbrennung des Jan Hus / Johannes Huss

Beitrag von RomanesEuntDomus » Freitag 12. Januar 2018, 22:56

NiklasB. hat geschrieben:
Donnerstag 5. Dezember 2013, 21:38
... Wenn jemand Infos hat, bitte immer her damit. ...
Es scheint so, daß nach Johannes Paul II auch Franziskus öffentlich den Mord an Jan Hus "bedauert" hat. Ob das eher persönliche Stellungnahmen sind oder ob sie für die ganze römisch-katholische Kirche Bedeutung/Geltung haben, weiß ich nicht.

Hier ein zweieinhalb Jahre alter Artikel aus den "Stuttgarter Nachrichten", der eigentlich die kirchlichen Massenmorde an den Waldensern als Hauptthema hat und Hus nur am Rande erwähnt:

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 93b12.html
Der Papst sagt „Sorry“

... Wie schon sein polnischer Vorgänger hat jetzt auch Papst Franziskus den Kirchenreformer Jan Hus gewürdigt und sein „tiefes Bedauern über den grausamen Tod von Jan Hus“ ausgedrückt. ...

... Jetzt, nach fast 800 Jahren, hat sich erstmals ein Kirchenoberhaupt für dieses Menschheitsverbrechen entschuldigt. Während seines Besuches in Turin am 22. Juni hat Franziskus als erster Papst überhaupt eine Waldenser-Gemeinde besucht und „Sorry“ gesagt für die Mordbefehle und Mordbrennerei, die Unbarmherzigkeit und Grausamkeiten. „Vonseiten der katholischen Kirche bitte ich Euch um Vergebung für unchristliche, ja sogar unmenschliche Verhaltensweisen, die wir Euch gegenüber in der Vergangenheit an den Tag gelegt haben.“ ...

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema