Anglikanische Kirche

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.

Moderator: asderrix

TillSchilling
Beiträge: 1361
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von TillSchilling » Dienstag 27. Januar 2015, 12:42

Protasius hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:
Kleinwald hat geschrieben:Wer die Möglichkeit hat möge sich einmal die überschwänglichen Kommentare auf der Facebookseite der Münchner Oberkirchenrätin Breit-Kessler auf Facebook ansehen...

Zitat u.a.: "Libby Lane ist Bischöfin - auch wenn ein ewig gestriger tatsächlich "no" geplärrt hat auf die Frage, ob wir sie als Bischöfin wollen. Aber die Frage wurde vom Archbishop wiederholt und wir alle haben umso lauter gerufen, nein, geschrien! Yes! We will!"

:daumen-runter:
Das läßt tief blicken ….
Ja, die Abgründe ihrer Englischunkenntnisse stehen offen zutage. Ob die wohl in England auch sagen würde "I will become a sandwich"?
Und Protest niederschreien ist natürlich auch eine anerkannte Verfahrensweise der Willensbildung, das hat schließlich vor 8 Jahren auch funktioniert.
The service was interrupted as Dr Sentamu asked the congregation to affirm the ordination.
He said: "Brothers and sisters, you have heard how great is the charge that Libby is ready to undertake and you have heard her declarations. Is it now your will that she should be ordained?"

As the congregation said "It is", a man stepped forward and shouted: "No. Not in the Bible. With respect, Your Grace, I ask to speak on this absolute impediment, please."

The Archbishop of York read a pre-prepared statement and repeated his question to the congregation, which was answered positively without further disruption.

A Church of England spokesman said they were expecting the man, named as "serial protester" Rev Paul Williamson, to attend.
He said: "He's got the right to protest but the contrast was between a lone voice protesting and a sea of voices affirming."

Read more: http://www.dailymail.co.uk/wires/pa/art ... z3Q1N9CtUx

Fragesteller
Beiträge: 1691
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 10:41

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Fragesteller » Dienstag 27. Januar 2015, 12:43

Protasius hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:
Kleinwald hat geschrieben:Wer die Möglichkeit hat möge sich einmal die überschwänglichen Kommentare auf der Facebookseite der Münchner Oberkirchenrätin Breit-Kessler auf Facebook ansehen...

Zitat u.a.: "Libby Lane ist Bischöfin - auch wenn ein ewig gestriger tatsächlich "no" geplärrt hat auf die Frage, ob wir sie als Bischöfin wollen. Aber die Frage wurde vom Archbishop wiederholt und wir alle haben umso lauter gerufen, nein, geschrien! Yes! We will!"

:daumen-runter:
Das läßt tief blicken ….
Ja, die Abgründe ihrer Englischunkenntnisse stehen offen zutage. Ob die wohl in England auch sagen würde "I will become a sandwich"?
Und Protest niederschreien ist natürlich auch eine anerkannte Verfahrensweise der Willensbildung, das hat schließlich vor 80 Jahren auch funktioniert.
Das "We will" ist Teil des anglikanischen Bischofsweiheritus, hat also nichts mit den Englischkenntnissen der Frau Breit-Kessler zu tun. Und einmal angenommen, solches Dazwischenrufen passierte bei einer legitimen Weihe: Vielleicht sollte man lieber die Domschweizer rufen als den Dazwischenrufer niederzuschreien, aber ihn einfach plärren zu lassen, würde ich nicht empfehlen.

Ich finde diese Neuerung in England auch höchst ärgerlich, aber auf Dingen herumzureiten, die nach den nicht besser gewussten Prämissen dieser Leute folgerichtig und absolut geboten sind, scheint wenig angemessen.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5441
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Protasius » Dienstag 27. Januar 2015, 13:52

Fragesteller hat geschrieben:
Protasius hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:
Kleinwald hat geschrieben:Wer die Möglichkeit hat möge sich einmal die überschwänglichen Kommentare auf der Facebookseite der Münchner Oberkirchenrätin Breit-Kessler auf Facebook ansehen...

Zitat u.a.: "Libby Lane ist Bischöfin - auch wenn ein ewig gestriger tatsächlich "no" geplärrt hat auf die Frage, ob wir sie als Bischöfin wollen. Aber die Frage wurde vom Archbishop wiederholt und wir alle haben umso lauter gerufen, nein, geschrien! Yes! We will!"

:daumen-runter:
Das läßt tief blicken ….
Ja, die Abgründe ihrer Englischunkenntnisse stehen offen zutage. Ob die wohl in England auch sagen würde "I will become a sandwich"?
Und Protest niederschreien ist natürlich auch eine anerkannte Verfahrensweise der Willensbildung, das hat schließlich vor 80 Jahren auch funktioniert.
Das "We will" ist Teil des anglikanischen Bischofsweiheritus, hat also nichts mit den Englischkenntnissen der Frau Breit-Kessler zu tun. Und einmal angenommen, solches Dazwischenrufen passierte bei einer legitimen Weihe: Vielleicht sollte man lieber die Domschweizer rufen als den Dazwischenrufer niederzuschreien, aber ihn einfach plärren zu lassen, würde ich nicht empfehlen.

Ich finde diese Neuerung in England auch höchst ärgerlich, aber auf Dingen herumzureiten, die nach den nicht besser gewussten Prämissen dieser Leute folgerichtig und absolut geboten sind, scheint wenig angemessen.
War mir in der Tat nicht bewußt; allerdings ist "We will" die Antwort auf die Frage, ob man für den Ordinanden beten und ihn in seinem Dienst unterstützen werde, während die Frage, ob der Ordinand zum Bischof geweiht werden solle - also die oben angesprochene Frage -, mit "It is" beantwortet wird. Aber das ist eh nur ein Nebenschauplatz, auf dem ich mich durch diese Facebookmeldung habe irreleiten lassen.

Diesem Sprecher der anglikanischen Kirche zufolge scheint das kein Fall für den Domschweizer zu sein, wenn er das Recht auf Protest hat (und sonst wäre die Frage an das Volk auch etwas sinnfrei). Interessant wäre die vorbereitete Erklärung.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Kleinwald
Beiträge: 446
Registriert: Sonntag 14. April 2013, 16:28
Wohnort: Bayern

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Kleinwald » Dienstag 27. Januar 2015, 14:07

Mir geht es auch keineswegs um die Englischkenntnisse von Frau Breit-Kessler, sondern um die fast schon hämische Freude, die in Texten und Bildern darüber zum Ausdruck kommt, dass Frau wieder eine Männerdomäne erobert hat.

Die Frage nach dem Warum und ob es der Kirche Jesu Christi dient wird überhaupt nicht mehr gestellt. Zentrales Dogma scheint nur noch die Selbstverwirklichung des weiblichen Ichs...
Katholischerseits ist darauf hinzuweisen, dass auch eine am Sukzessionsbegriff orientierte Ekklesiologie, wie sie in der katholischen Kirche gilt, keineswegs die Heil schaffende Gegenwart des Herrn im lutherischen Abendmahl leugnen muss.

Siard
Beiträge: 4074
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Siard » Dienstag 27. Januar 2015, 19:38

Kleinwald hat geschrieben:Mir geht es auch keineswegs um die Englischkenntnisse von Frau Breit-Kessler, sondern um die fast schon hämische Freude, die in Texten und Bildern darüber zum Ausdruck kommt, dass Frau wieder eine Männerdomäne erobert hat.
Detto bzw. dito.

TillSchilling
Beiträge: 1361
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von TillSchilling » Dienstag 10. Februar 2015, 12:48

Church bans 9/11 Israel conspiracy priest from using social media
A vicar who promoted conspiracy theories that Israel was behind the September 11 terrorist attacks on the internet has been banned from speaking, writing, tweeting or blogging on the Middle East by the Church of England.
The Rev Dr Stephen Sizer has also agreed a complete prohibition on using any social media for at least six months. It is believed to be the first ban of its kind issued by the church.
But Dr Sizer will be able to remain as priest in charge of his Christ Church parish in affluent Virginia Water, Surrey, and there are no current plans to defrock him.
The ruling by the new Bishop of Guildford, the Right Reverend Andrew Watson, imposes one of the most sweeping sets of restrictions ever placed on a serving Church of England cleric.
It follows a complaint by the Board of Deputies of British Jews 10 days ago after Dr Sizer posted a link on his Facebook page to an article entitled “9/11 Israel did it” adding the comment that it “raises so many questions.”

Tinius
Beiträge: 1785
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Tinius » Dienstag 10. Februar 2015, 13:05

TillSchilling hat geschrieben:Church bans 9/11 Israel conspiracy priest from using social media
A vicar who promoted conspiracy theories that Israel was behind the September 11 terrorist attacks on the internet has been banned from speaking, writing, tweeting or blogging on the Middle East by the Church of England.
The Rev Dr Stephen Sizer has also agreed a complete prohibition on using any social media for at least six months. It is believed to be the first ban of its kind issued by the church.
But Dr Sizer will be able to remain as priest in charge of his Christ Church parish in affluent Virginia Water, Surrey, and there are no current plans to defrock him.
The ruling by the new Bishop of Guildford, the Right Reverend Andrew Watson, imposes one of the most sweeping sets of restrictions ever placed on a serving Church of England cleric.
It follows a complaint by the Board of Deputies of British Jews 10 days ago after Dr Sizer posted a link on his Facebook page to an article entitled “9/11 Israel did it” adding the comment that it “raises so many questions.”
Viele Muslime vertreten die Meinung, dass der Staat Israel alles im Rahmen einer Verschwörung verantwortet: Syrienbürgerkrieg, Kritik an Erdogan in der Türkei, IS-Bewaffnung, Boko Haram, Flugzeugunglücke, Chaos in Libyen. Warum dann nicht auch 911 ?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21558
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Niels » Mittwoch 3. Juni 2015, 06:50


CIC_Fan
Beiträge: 5386
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 3. Juni 2015, 07:17

man geht eben den eigenwilligen weg weiter der unter Heinrich VIII begonnen wurde was ich aber bis heute nicht verstehe warum findet sich bis jetzt in der Anglikanischen Mutterkirche nicht ein "Marcel Lefebvre" die logik warum Anglikaner wenn sie mit entwicklungen in ihrer Kirche nicht einverstanden sind röm.kath. werden hat sich mir bis heute nicht erschlossen

Die folgenden Worte sind einem später verfassen, längeren Beitrag desselben Nutzers entnommen, welcher mit einigen anderen entfernt wurde. ziphen, Mod

ich meinte warum versuchen Anglikaner nicht ein Unternehmen wie Erzbischof Lefebvre, sondern treten zur röm kath Kirche über es wäre doch eine viel logischere Lösung, es mit einem anglikanischen Bischof zu versuchen als röm kath zu werden

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1314
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von ziphen » Mittwoch 3. Juni 2015, 09:08

Niels hat geschrieben:Eine lustige Truppe: http://religion.orf.at/stories/2714241/
:quatsch:
Ach, und ich habe mir bei der Überschrift "Vorstoß in Church of England: Gott als „Sie“ ansprechen" noch gedacht, es sei doch ein Zeichen des Respekts, wenn man jemanden mit "Sie" anspricht. Welches Wort des Englischen man wohl benutzen möge. Aber nein, es geht um das weibliche Personalpronomen. Wie rückständig ist das denn.
orf.at hat geschrieben:Gott umfasse beide Geschlechter, so Stowell - er sei männlich und weiblich und gehe gleichzeitig über beides hinaus. „Wenn wir also über Gott nur in der männlichen Form sprechen, gibt uns das ein mangelhaftes Verständnis davon, wer Gott ist“, argumentierte Stowell.
Wenn das Argument ist, die männliche Form könne Gott nicht umfassend beschreiben, so kann es die weibliche doch ebenso wenig. Sollte man nicht gleich etwas kreativ werden und eine neue Wortschöpfung verwenden, die alle menschlichen "Orientierungen" einschließt? Aber das passt den Feministinnen von "WATCH" wahrscheinlich nicht. Und wäre nicht selbst das defizitär im Bezug auf Gott?
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2399
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Petur » Mittwoch 3. Juni 2015, 18:06

Es gibt solche Versuche. Zum Beispiel:

http://www.sswsh.com/
https://anglicanmissioninengland.org/

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4648
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von umusungu » Mittwoch 3. Juni 2015, 23:30

CIC_Fan hat geschrieben:ich meinte warum versuchen Angklikaner nicht ein Unternehmen wie Erzbischof Lefebvre , sondern treten zur röm kath Kirche über es wäre doch viel logischer eine Lösung ,it einem anglikanischen Bischof zu versuchen alws röm kath zu werden
warum sollten Anglikaner auch eine solch schismatische - nicht zukunftsfähige - Lösung wie EB Marcel versuchen?
Sie wissen: der Weg muss in die katholische Kirche führen - muss zum Papst führen!

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Dieter » Donnerstag 4. Juni 2015, 09:16

Etwa 2/3 der Anglikaner kann man als anglo-katholisch bezeichnen. Sie orientieren sich oft zur RKK, aber keineswegs immer.

Die restlichen 1/3 sind eher evangelikal, wie etwa die einflußreiche Diözese von Sydney oder fast alle afrikanischen anglikanischen Kirchen.

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Alt-Katholik » Donnerstag 4. Juni 2015, 10:50

Dieter hat geschrieben:Etwa 2/3 der Anglikaner kann man als anglo-katholisch bezeichnen. Sie orientieren sich oft zur RKK, aber keineswegs immer.

Die restlichen 1/3 sind eher evangelikal, wie etwa die einflußreiche Diözese von Sydney oder fast alle afrikanischen anglikanischen Kirchen.
Für dich sind also fast alle afrikanischen Kirchen weltweit nur 1/3? Hast du nicht in Mathe aufgepasst? In welcher Traumwelt lebst du? Berlin-Schöneberg?

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Dieter » Donnerstag 4. Juni 2015, 11:54

Alt-Katholik hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben:Etwa 2/3 der Anglikaner kann man als anglo-katholisch bezeichnen. Sie orientieren sich oft zur RKK, aber keineswegs immer.

Die restlichen 1/3 sind eher evangelikal, wie etwa die einflußreiche Diözese von Sydney oder fast alle afrikanischen anglikanischen Kirchen.
Für dich sind also fast alle afrikanischen Kirchen weltweit nur 1/3? Hast du nicht in Mathe aufgepasst? In welcher Traumwelt lebst du? Berlin-Schöneberg?


Ja, da bin ich mit den Zahlen wohl etwas durcheinander gekommen. Danke für den Hinweis!

Was ich zum Thema 2/3 bzw 1/3 gesagt habe, gilt für die Church of England.

Weltweit sind die Anglikaner des Südens in der großen Mehrheit, was bedeutet, dass auch weltweit die evangelikalen Anglikaner in der deutlichen Mehrheit sind.

https://frbkirk.wordpress.com/21/4/2 ... worldwide/

CIC_Fan
Beiträge: 5386
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 4. Juni 2015, 12:15

Petur hat geschrieben:Es gibt solche Versuche. Zum Beispiel:

http://www.sswsh.com/
https://anglicanmissioninengland.org/
so etwas liegt doch viel näher als eine Koversion

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von HeGe » Montag 15. Juni 2015, 14:37

Großbritannien: Anglikaner für gleichgeschlechtliche Ehe

Code: Alles auswählen

http://de.radiovaticana.va/news/2015/06/14/großbritannien_anglikaner_für_gleichgeschlechtliche_ehe/1151480
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Juergen » Montag 15. Juni 2015, 14:42

HeGe und Radio Vatican hat geschrieben:Großbritannien: Anglikaner für gleichgeschlechtliche Ehe…
Der Satz bzw. die Überschrift hört sich jetzt so an, als seien die Anglikaner komplett dafür. Dem ist aber nicht so. Es geht nur um irgendeine Splittergruppe.
Die anglikanische Episkopalkirche in Schottland…
Ihr gehören etwa 44.280 Mitglieder an, weniger als ein Prozent der schottischen Bevölkerung…
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 4074
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Siard » Montag 15. Juni 2015, 19:56

Der Wunsch (des Vatikans) ist wohl der Vater des Gedankens …

CIC_Fan
Beiträge: 5386
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 16. Juni 2015, 10:44

Siard hat geschrieben:Der Wunsch (des Vatikans) ist wohl der Vater des Gedankens …
welcher wunsch welcher Gedanke?

Siard
Beiträge: 4074
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Siard » Dienstag 16. Juni 2015, 17:23

CIC_Fan hat geschrieben:welcher wunsch welcher Gedanke?
Wenn schon "die" Anglikaner dafür sind, dann kann Rom doch nicht ernsthaft dagegen sein. :pfeif:

CIC_Fan
Beiträge: 5386
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 16. Juni 2015, 17:34

:breitgrins:

Fragesteller
Beiträge: 1691
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 10:41

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Fragesteller » Freitag 26. Juni 2015, 16:44

Was hat/hatte es denn mit den Deaconesses der Church of England auf sich? Wenn man der englischen Wikipedia folgt, wäre es ja so etwas ähnliches wie die Diakonissen der deutschen etc. evangelischen Kirche, die ja mit dem männlichen Diakon als "Juniorkleriker" nicht allzu viel zu tun haben. Und weibliche "deacons" gibt es im Gegensatz zu "deaconesses" auch erst seit den 1980er Jarhen in der CoE. Diese Präsentation und dieses Interview erwecken andererseits schon den Eindruck, als ob diese Diakonissen etwa von ihrer Rolle im Gottesdienst her mindestens teils durchaus die Stellung eines Diakons innehatten.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von HeGe » Mittwoch 1. Juli 2015, 14:31

USA: Anglikaner stimmen über ‚Ehe für alle’ ab

Code: Alles auswählen

http://de.radiovaticana.va/news/2015/07/01/usa_anglikaner_stimmen_über_‚ehe_für_alle’_ab/1155240
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von HeGe » Donnerstag 2. Juli 2015, 13:38

HeGe hat geschrieben:USA: Anglikaner stimmen über ‚Ehe für alle’ ab

Code: Alles auswählen

http://de.radiovaticana.va/news/2015/07/01/usa_anglikaner_stimmen_über_‚ehe_für_alle’_ab/1155240
Und hier das Ergebnis:

Code: Alles auswählen

http://de.radiovaticana.va/news/2015/07/02/usa_anglikaner_erlauben_‚ehe_für_alle’/1155493
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 5386
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Montag 3. August 2015, 07:58

Darf man sich so Anglikanische Tradis vorstellen
https://www.facebook.com/bishopmead?hc_location=ufi

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1314
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von ziphen » Montag 3. August 2015, 08:29

facebook hat geschrieben:Sorry, this content isn't available right now
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

CIC_Fan
Beiträge: 5386
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Montag 3. August 2015, 08:44


Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Dieter » Montag 3. August 2015, 10:19

Wenn man sich die Vielzahl der Gemeinschaften, die aus dem Anglikanismus entstanden sind, ansieht, verliert man schnell den Überblick. Es gibt Kirchen von erzkonservativ bis extrem liberal.

Hier nur ein kleiner Teil der Kirchen, die nicht dem dem Stuhl von Canterbury in Verbindung stehen:

http://anglicansonline.org/communion/nic.html

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Dieter » Sonnabend 22. August 2015, 15:34

Frage an die Experten:

Die Weihen der Anglikaner werden von Rom nicht anerkannt.

Die Weihen der Alt-Katholiken werden von Rom anerkannt (jedenfalls, solange es sich um Männer handelt).

Seit vielen Jahrzehnten ist bei den Bischofsweihen der Anglikaner ein alt-katholischer Bischof anwesend und auch an der Handauflegung beteiligt.

Sind also durch die Teilnahme von alt-katholischen Bischöfen die Weihen der Anglikaner (Männer) inzwischen aus römischer Sicht gültig?

Wenn nein, warum nicht?

CIC_Fan
Beiträge: 5386
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 22. August 2015, 15:37

ich bin persönlich der Meinung daß wenn es weitergeht eine ignorierung von Apostolicae Curae nur eine frage der zeit ist

Benutzeravatar
Jarom1
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 5. August 2011, 20:15

Re: Anglikanische Kirche

Beitrag von Jarom1 » Donnerstag 27. August 2015, 16:30

Ich habe gelesen, dass Rod Thomas als Provincial Episcopal Visitor ("flying bishop", https://en.wikipedia.org/wiki/Provincia ... al_visitor) ernannt werden soll, und zwar für die Gemeinden/Gläubigen, die die Ordination weiblicher Priester ablehnen. Gibt es diese Einrichtung eines PEVs nur speziell für dieses Thema?
Consciousness of sin, certainty of faith, and the testimony of the Holy Spirit

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema