Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.

Moderator: asderrix

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2744
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Yeti » Montag 9. Februar 2015, 12:18

Tinius hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:Overkott, warum reitest Du immer auf "ungebildet" herum?
Ich kann gebildet sein in dem Sinne, dass ich genauestens über eine fremde Religion Bescheid weiß (wie mir kürzlich ein gläubiger Muslim bewundernd attestierte!), aber ich muss sie dennoch nicht als Heilsweg anerkennen.
Damit schließe ich natürlich nicht aus, dass es Menschen geben mag, die Fremdes nur deshalb ablehnen, weil sie es nicht kennen und sich damit auch nicht näher befassen wollen.
In den sechziger Jahren haben die zum Konzil versammelten Bischöfe immerhin dadurch beeindruckt, dass sie gemäß Doppelgebot gewürdigt haben, was sie mit anderen Religionen verbindet. Sie haben das Studium der Schriften, Bräuche und Werke anderer Religionen gefördert. Dabei haben sie auch festgestellt, dass es verschiedene Grade der Gemeinsamkeiten gibt und ihnen nicht alles gleich gültig ist.
Wenn ich mir da so den Quran anschaue.....
Oh ja. Aber auch nicht ganz so weit weg, in manchen Talmudstellen gegen Christen. Im Vergleich mit Judentum und Islam hat das Christentum nach seinen Anforderungen betrachtet eine ganz andere Qualität.
#gottmensch statt #gutmensch


Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Amanda » Sonntag 22. Februar 2015, 17:51

"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2690
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von martin v. tours » Sonntag 22. Februar 2015, 18:06

Amanda hat geschrieben:
:daumen-rauf:
:daumen-rauf:
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Amanda » Sonntag 22. Februar 2015, 18:11

pro-medienmagazin hat geschrieben:Die lokale Evangelische Allianz Bremen distanziert sich von der Wortwahl und dem Stil der Predigt. Pfarrer und Kirchenvorstand hätten sich darüber hinaus für verletzende Formulierungen entschuldigt. Das Leitungsgremium der Gemeinde stellte sich jedoch zugleich hinter die „klare, bibelorientierte Wortverkündigung“ ihres Pastors.
Das nenne ich eine klare Differenzierung, wie sie denkenden Menschen wohl ansteht!
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4463
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von umusungu » Sonntag 22. Februar 2015, 19:57

Amanda hat geschrieben:Das nenne ich eine klare Differenzierung, wie sie denkenden Menschen wohl ansteht!
ist das nun ein bibelorientieres Predigen?
Zur katholischen Kirche sagt er z.B.:
"Dieser ganze Reliquiendreck und -kult ist heute noch in der katholischen Kirche verbreitet. Auch da muss man sagen, bei aller Ökumene: ,Da können wir nicht mitmachen.’"

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Zarahfication » Sonntag 22. Februar 2015, 22:52

Tinius hat geschrieben:
Edi hat geschrieben:
overkott hat geschrieben: Wer sich in Jesus als Erzfundamentalist, unsensibel und ungebildet spiegelt und reflektiert, der wird kaum vom Gegenteil zu überzeugen sein.
Du hast nicht einmal gemerkt, daß das deiner Schlußfolgerung entspricht. Jesus hat nicht nur die Bergpredigt gehalten, sondern auch harte Worte gesagt. Leider können viele gar nicht einmal einordnen, was sowohl mit der Bergpredigt als auch mit seinen deutlichen Worten gemeint war.
Die "harten Worte" sind u.a. Teil der Auseinandersetzung mit den Schriftgelehrten und ihrer Mischna-Problematik.
Jesus hat auch harte Worte gebraucht, wenn er mit seinen Jünger war. Im Johannesevangelium steht geschrieben vieler Jünger verließen ihn, weil sie seine Worte zu hart und unerträglich fanden. Jesus im Gegensatz zu uns allen, weiß ganz genau, wann er hart sein musste und wann er liebevoll, weich sein musste. Er war immer liebevoll, sanft und barmherzig, wenn er es mit reuigen Sündern zu tun hatte, die um ihrer Schuld wussten, diese sich eingestanden hatten und verzweifelt versucht haben sich mit Gott zu versöhnen.

Jesus hat nie Menschen vor harten Worten bewahrt , die sie hören sollten, die ihnen wehtun sollten damit sie umkehren. Immer nur weich, nachsichtig und barmherzig zu sein ist genauso falsch wie immr nur hart und gnadenlos zu sein.
Zuletzt geändert von Zarahfication am Sonntag 22. Februar 2015, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Amanda » Montag 23. Februar 2015, 03:01

umusungu hat geschrieben:ist das nun ein bibelorientieres Predigen?
Zur katholischen Kirche sagt er z.B.:
"Dieser ganze Reliquiendreck und -kult ist heute noch in der katholischen Kirche verbreitet. Auch da muss man sagen, bei aller Ökumene: ,Da können wir nicht mitmachen.’"
Lies mal den Thread von Anfang an - es ging mir nicht so sehr um den Inhalt als vielmehr die unerträgliche Wortwahl!

Im übrigen nehme ich frei von der Leber weg an, dass Du auch nichts mit Reliquienverehrung anzufangen weißt. Oder sollte ich mich da etwa getäuscht haben?
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Siard » Montag 23. Februar 2015, 09:45

umusungu hat geschrieben:ist das nun ein bibelorientieres Predigen?
Zur katholischen Kirche sagt er z.B.:
"Dieser ganze Reliquiendreck und -kult ist heute noch in der katholischen Kirche verbreitet. Auch da muss man sagen, bei aller Ökumene: ,Da können wir nicht mitmachen.’"
Ja, das ist es.
Amanda hat geschrieben:… - es ging mir nicht so sehr um den Inhalt als vielmehr die unerträgliche Wortwahl!
Auch, wenn ich mich nicht darüber freue, so finde ich die Wortwahl durchaus erträglich. Es ist ja auch nicht gerade so, daß es umgekehrt so viel besser ist.
Zarahfication hat geschrieben:Jesus hat nie Menschen vor harten Worten bewahrt , die sie hören sollten, die ihnen wehtun sollten damit sie umkehren. Immer nur weich, nachsichtig und barmherzig zu sein ist genauso falsch wie immr nur hart und gnadenlos zu sein.
:klatsch:

Benutzeravatar
Granuaile
Beiträge: 727
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 11:31
Wohnort: Zürich

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Granuaile » Montag 23. Februar 2015, 13:06

Tinius hat geschrieben:...
Latzel ist reformiert. Das nur als Hinweis. .....
Ich verstehe nicht, was der Hinweis soll, dass Latzel reformiert (und damit nicht lutherisch, methodistisch, uniiert ...) sei.
Auch der im vergangenen Herbst verstorbene Pastor Jan Paisley, der langjährige Hassprediger der Protestanten in Nordirland gegen die Katholiken, war Presbyterianer, also der reformierten Tradition entstammend.
Als Reformierter bin ich nicht glücklich über solche Geistliche. Sie widern mich an. :ikb_ranting: Ich muss aber damit leben, dass es sie gibt. Wie dies vermutlich der eine oder andere Katholik im Hinblick auf einzelne katholische Geistliche auch tun muss.
Jedenfalls werde ich mir wegen eines irregeleiteten Pastors in Bremen nun nicht Asche auf mein evangelisch-reformiertes Haupt streuen. :/

Benutzeravatar
berneuchen
Beiträge: 331
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 22:15
Wohnort: Königreich Bayern

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von berneuchen » Mittwoch 25. Februar 2015, 06:37

Granuaile hat geschrieben:
Tinius hat geschrieben:...
Latzel ist reformiert. Das nur als Hinweis. .....
Ich verstehe nicht, was der Hinweis soll, dass Latzel reformiert (und damit nicht lutherisch, methodistisch, uniiert ...) sei.
Auch der im vergangenen Herbst verstorbene Pastor Jan Paisley, der langjährige Hassprediger der Protestanten in Nordirland gegen die Katholiken, war Presbyterianer, also der reformierten Tradition entstammend.
Als Reformierter bin ich nicht glücklich über solche Geistliche. Sie widern mich an. :ikb_ranting: Ich muss aber damit leben, dass es sie gibt. Wie dies vermutlich der eine oder andere Katholik im Hinblick auf einzelne katholische Geistliche auch tun muss.
Jedenfalls werde ich mir wegen eines irregeleiteten Pastors in Bremen nun nicht Asche auf mein evangelisch-reformiertes Haupt streuen. :/
Das wäre ja auch eher katholische Praxis :narr:

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11722
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Raphael » Mittwoch 25. Februar 2015, 06:46

berneuchen hat geschrieben:
Granuaile hat geschrieben:........
Jedenfalls werde ich mir wegen eines irregeleiteten Pastors in Bremen nun nicht Asche auf mein evangelisch-reformiertes Haupt streuen. :/
Das wäre ja auch eher katholische Praxis :narr:
Die zugunsten des Seelenheiles von Protestanten schnellstens erlernt werden sollte! 8)
JESUS CHRISTUS ist ein guter Lehrer:
Erst führt ER die Schüler an ihre Grenzen und dann darüber hinaus!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von overkott » Mittwoch 25. Februar 2015, 15:23

berneuchen hat geschrieben:
Granuaile hat geschrieben:
Tinius hat geschrieben:...
Latzel ist reformiert. Das nur als Hinweis. .....
Ich verstehe nicht, was der Hinweis soll, dass Latzel reformiert (und damit nicht lutherisch, methodistisch, uniiert ...) sei.
Auch der im vergangenen Herbst verstorbene Pastor Jan Paisley, der langjährige Hassprediger der Protestanten in Nordirland gegen die Katholiken, war Presbyterianer, also der reformierten Tradition entstammend.
Als Reformierter bin ich nicht glücklich über solche Geistliche. Sie widern mich an. :ikb_ranting: Ich muss aber damit leben, dass es sie gibt. Wie dies vermutlich der eine oder andere Katholik im Hinblick auf einzelne katholische Geistliche auch tun muss.
Jedenfalls werde ich mir wegen eines irregeleiteten Pastors in Bremen nun nicht Asche auf mein evangelisch-reformiertes Haupt streuen. :/
Das wäre ja auch eher katholische Praxis :narr:
Katholiken sind doch so demütig und bescheiden :ikb_tooth:

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4463
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von umusungu » Mittwoch 25. Februar 2015, 23:01

Raphael hat geschrieben:Die zugunsten des Seelenheiles von Protestanten schnellstens erlernt werden sollte!
Asche aufs Haupt ist nicht heilsnotwendig!

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5417
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Protasius » Mittwoch 25. Februar 2015, 23:14

umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Die zugunsten des Seelenheiles von Protestanten schnellstens erlernt werden sollte!
Asche aufs Haupt ist nicht heilsnotwendig!
Richtig, ist schließlich nur ein Sakramentale.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11722
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Raphael » Donnerstag 26. Februar 2015, 06:19

umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Die zugunsten des Seelenheiles von Protestanten schnellstens erlernt werden sollte!
Asche aufs Haupt ist nicht heilsnotwendig!
Steht das im Grünen Katechismus? :detektiv:
JESUS CHRISTUS ist ein guter Lehrer:
Erst führt ER die Schüler an ihre Grenzen und dann darüber hinaus!

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Siard » Donnerstag 26. Februar 2015, 10:16

umusungu hat geschrieben:Asche aufs Haupt ist nicht heilsnotwendig!
Oh doch! Wenigstens im übertragenen Sinne. Es muß natürlich das eigene Haupt sein.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21378
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Niels » Donnerstag 26. Februar 2015, 10:36

Siard hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Asche aufs Haupt ist nicht heilsnotwendig!
Oh doch! Wenigstens im übertragenen Sinne. Es muß natürlich das eigene Haupt sein.
Sei doch nicht so hart zum Umu... da fliegt der am Ende noch vor Schreck aus der Hängematte, wenn er das liest... und das kann doch niemand wollen... :D :tuete:

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21378
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Niels » Donnerstag 26. Februar 2015, 10:41

Die Bremische Kirche ist übrigens ein Kuriosum an sich: http://de.wikipedia.org/wiki/Bremische_ ... che_Kirche
Überdies hat die BEK heute die besondere Struktur, dass ihre Gemeinden, die selbständige juristische Personen in der Rechtsform einer Körperschaft des Öffentlichen Rechts sind, jeweils ihre eigene Gemeindeverfassung, ihr eigenes Bekenntnis und ihre eigene Ordnung haben; ferner können sie ihre Rechte und Pflichten gegenüber der Gesamtkirche ruhen lassen. Damit kommt jeder evangelischen Gemeinde in Bremen der Status einer Einzelkirche zu, die – lose zusammengeschlossen – über den Dachverband BEK in der EKD vertreten sind.

Tinius
Beiträge: 1747
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Donnerstag 26. Februar 2015, 13:48

Tinius hat geschrieben: Allerdings gibt es in Bremen eine sehr komplizierte und quasi fast einzigartige Kirchenverfassung innerhalb der Kirchen der EKD.
Ja. Einzigartig.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21378
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Niels » Donnerstag 26. Februar 2015, 14:12

Und kurios.

(Sorry, hatte Deinen Beitrag offensichtlich überlesen, sonst wär' ich nicht mit dem Wiki-Artikel angekommen... :tuete: )

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3391
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Gallus » Donnerstag 26. Februar 2015, 17:27


TillSchilling
Beiträge: 1361
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von TillSchilling » Freitag 27. Februar 2015, 11:46

Gallus hat geschrieben:Guter Artikel hierzu: http://www.novo-argumente.com/magazin.p ... el/189
Allerdings. Vielen Dank für den Link!

Diese zunehmend militante Intoleranz der toleranten Entrüsteten macht mir Angst.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Amanda » Freitag 27. Februar 2015, 15:00

"Warum ich nicht Olaf bin, aber Volker Beck mag":

http://www.kath.net/news/49582
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Juergen » Montag 27. April 2015, 15:04

http://www.idea.de/thema-des-tages/arti ... 83247.html

Kein Ermittlungsverfahren gegen Pastor Olaf Latzel

Bremen (idea) – Die Staatsanwaltschaft Bremen wird kein Ermittlungsverfahren gegen Pastor Olaf Latzel wegen Volksverhetzung und Verunglimpfung von Religionen einleiten. Latzels Äußerungen seien strafrechtlich nicht relevant…
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8826
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Edi » Montag 27. April 2015, 23:05

Juergen hat geschrieben:
http://www.idea.de/thema-des-tages/arti ... 83247.html

Kein Ermittlungsverfahren gegen Pastor Olaf Latzel

Bremen (idea) – Die Staatsanwaltschaft Bremen wird kein Ermittlungsverfahren gegen Pastor Olaf Latzel wegen Volksverhetzung und Verunglimpfung von Religionen einleiten. Latzels Äußerungen seien strafrechtlich nicht relevant…
Bei einem halbwegs sich an die Gesetze haltenden Gericht, konnte ja auch nichts anderes herauskommen. Was der Mann gesagt hat, war alles im Rahmen der Meinungsfreiheit.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Juergen » Dienstag 28. April 2015, 00:05

Edi hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
http://www.idea.de/thema-des-tages/arti ... 83247.html

Kein Ermittlungsverfahren gegen Pastor Olaf Latzel

Bremen (idea) – Die Staatsanwaltschaft Bremen wird kein Ermittlungsverfahren gegen Pastor Olaf Latzel wegen Volksverhetzung und Verunglimpfung von Religionen einleiten. Latzels Äußerungen seien strafrechtlich nicht relevant…
Bei einem halbwegs sich an die Gesetze haltenden Gericht, konnte ja auch nichts anderes herauskommen. Was der Mann gesagt hat, war alles im Rahmen der Meinungsfreiheit.
:ja:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12419
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von HeGe » Donnerstag 23. Juli 2015, 14:10

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Dieter » Donnerstag 23. Juli 2015, 14:53

Immerhin hat Latzel es zu einem Artikel in Wikipedia gebracht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Olaf_Latzel


Bei dem Gedanken, dass die prächtige reformierte Martinikirche in Bremen (Joachim Neander!) in die Hände der Evangelikalen gefallen ist, werde ich fast schwermütig. Und dann noch DIESER Pastor!

Vorbei die Zeit, als einer seiner Vorgänger, Prof. Georg Huntemann, Pfarrer in Martini war und die Straßen um die Kirche herum verstopft waren, wenn er predigte.

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Clemens » Donnerstag 23. Juli 2015, 15:02

Huntemann war aber auch nicht gerade ein theologisches Weichei.

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Dieter » Donnerstag 23. Juli 2015, 15:53

Nein, Prof. Huntemann war ganz sicher kein theologisches Weichei.

https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Huntemann

Huntemann war KEIN Evangelikaler, sondern er fühlte sich der reformierten Orthodoxie zugehörig. Wenn Wikipedia schreibt, dass Huntemann "einen konservativen Evangelikalismus vertrat", so ist das inhaltlich falsch.

Zwischen Huntemann und Latzel liegen Welten, auch und gerade, was das Niveau betrifft.

Tinius
Beiträge: 1747
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HH drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Donnerstag 23. Juli 2015, 16:06

Latzel macht in dem Artikel eine doch "leicht" verwirrte Aussage:
Jesus Christus ist unser alleiniger Gott: Das ist unsere Botschaft.
Demnach stimmt mit Latzels Christentum etwas nicht.

Kann mir jemand bitte erklären, wie ich hier bei der Forumstechnik das Zitat von Latzel als Zitat einbauen kann, als Block mit Rahmen?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema