Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.

Moderator: asderrix

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Zarahfication » Sonnabend 8. August 2015, 23:24

Dieter hat geschrieben:
Die evangelikalen Kirchen sind die Kirchen der "kleinen Leute", die vom Leben um sich herum verunsichert sind und deshalb Prediger suchen, die ihnen ein klares Weltbild vortragen: X ist schlecht, Y ist gut. Entsprechend schlicht sind die Predigten.
Die Pharisäer, die hochgebildet waren, haben Jesus auch vorgeworfen, ihm folge nur das einfache und dumme Volk nach. X ist schlecht und Y ist gut haben auch Liberale drauf- bibeltreue Christen schlecht- angepasste, zeitgemäße Relativisten- gut. Dein Schwarzweiß-Denken und Vorurteile hast du hinsichtlich der Evangelikale eindrucksvoll bewiesen. Liberale Christen dreschen gerne auf die Phärisäer ein, haben aber eine Menge mit ihnen gemeinsam. Denn wie die Pharisäer glauben sie einen lebendigen Glauben mit abgehobene Theologie und angehäuftem Wissen ersetzen zu können. Predigen sollen schlicht und verständlich sein und keine Theologie- Vorlesungen aus der Uni. Paulus schrieb: "Wen hat Gott denn da berufen? Es gibt ja nicht viele unter euch, die nach menschlichen Maßstäben klug oder einflussreich sind oder aus einer angesehenen Familie stammen. 27 Gott hat sich vielmehr in der Welt die Einfältigen und Machtlosen ausgesucht, um die Klugen und Mächtigen zu demütigen. 28 Er hat sich die Geringen und Verachteten ausgesucht, die nichts gelten, denn er wollte die zu nichts machen, die in der Welt etwas ›sind‹. " Anscheinend hast du nicht verstanden worum es Gott geht.
Männer wie Grün, Bode, Koch, Kaspar und Marx predigen kein Schwarz-Weiß-Denken, sondern fordern die Menschen auf, eigenständig zu denken. Das ist nicht immer einfach und einige Menschen kommen dabei auch auf Abwegen. Dennoch gibt es dazu keine Alternative, denn wer sich ängstlich vor theologischen und philosophischen Fragen abschottet, bei dem kommen die Ängste an anderer Stelle und zu anderen Zeiten hoch.
Genau, ausgerechnet die feigen Herren- Grün, Bode, Kaspar, Marx, die Panik vor der öffentlichen Meinung haben, regelmäßig vor Kirchenfeinde in Talkshows oder Interviews in Staub kriechen, sich devot dem Zeitgeist unterwerfen um den Weg des geringsten Widerstand zu gehen und deren Konsequenzen lauten"- Weil ich zu kleinmütig bin die Lehre zu verteidigen, muss sich die Lehre ändern, damit ich Zustimmung ernte und meine Ruhe habe"- sollen guter Ratgeber für selbtständiges Denken sein. Ja nee is klar, Dieter. Schönborn gab ehrlich zu und sagte dies "Aber wir Bischöfe, verschlossen hinter den Türen wegen der Angst, nicht wegen der Angst vor den Hebräern, sondern wegen der Presse, und auch wegen des Unverständnisses unserer Gläubigen. Wir hatten nicht den Mut! " Dieter macht dich bitte nicht lächerlich, feige mit dem Strom zu schwimmen, so zu sein wie alle andere und sich Medien und- Mehrheitsmeinungen anzuschließen, hat mit allem aber bestimmt nicht mit selbstständiges Denken zu tun.
In unserer komplizierten Gesellschaft des Jahres 2015 kann sich keiner mehr in theologischen Wagenburgen einigeln.
Kompromisslose Nachfolge gilt auch im Jahre 2015. Der Mensch ist und bleibt immer derselbe seit Adam und Eva. Was Sünde anbelangt ist die Welt nicht komplizierter als vor 2000 Jahren geworden.

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 2136
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Reinhard » Sonntag 9. August 2015, 00:26

Dieter hat geschrieben:Die evangelikalen Kirchen sind die Kirchen der "kleinen Leute", die vom Leben um sich herum verunsichert sind und deshalb Prediger suchen, die ihnen ein klares Weltbild vortragen: X ist schlecht, Y ist gut. Entsprechend schlicht sind die Predigten.
Denkst Du vielleicht. :breitgrins:

Vereinzelt mag es sogar stimmen, aber auf Breite gesehen gibt es sehr ernst zu nehmende evangelikale theologische Beiträge, und nicht zu wenige. (auch aus anderen Quellen übrigens !)

Das was Du da zeichnest, ist doch ein sehr vereinfachtes Feindbild ...

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Isidor_von_Sevilla » Sonntag 9. August 2015, 07:17

Zarahfication hat geschrieben:Was Sünde anbelangt ist die Welt nicht komplizierter als vor 2000 Jahren geworden.
Dickes, fettes Ausrufezeichen! :daumen-rauf: :daumen-rauf: :daumen-rauf:

Das, was komplizierter geworden ist, sind die subjektiven Rechtfertigungen der Sünder für ihre schändlichen Taten!
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Sonntag 9. August 2015, 09:32

Reinhard hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben:Die evangelikalen Kirchen sind die Kirchen der "kleinen Leute", die vom Leben um sich herum verunsichert sind und deshalb Prediger suchen, die ihnen ein klares Weltbild vortragen: X ist schlecht, Y ist gut. Entsprechend schlicht sind die Predigten.
Denkst Du vielleicht. :breitgrins:

Vereinzelt mag es sogar stimmen, aber auf Breite gesehen gibt es sehr ernst zu nehmende evangelikale theologische Beiträge, und nicht zu wenige. (auch aus anderen Quellen übrigens !)

Das was Du da zeichnest, ist doch ein sehr vereinfachtes Feindbild ...

Ein Beitrag von Dr. Jürgen Spieß zietiert Nietzsche: "Die Christen müßten erlöster aussehen, wenn ich an ihren Erlöser glauben soll."

Und da hat er recht.

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Zarahfication » Sonntag 9. August 2015, 15:58

Reinhard hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben:Die evangelikalen Kirchen sind die Kirchen der "kleinen Leute", die vom Leben um sich herum verunsichert sind und deshalb Prediger suchen, die ihnen ein klares Weltbild vortragen: X ist schlecht, Y ist gut. Entsprechend schlicht sind die Predigten.
Denkst Du vielleicht. :breitgrins:

Vereinzelt mag es sogar stimmen, aber auf Breite gesehen gibt es sehr ernst zu nehmende evangelikale theologische Beiträge, und nicht zu wenige. (auch aus anderen Quellen übrigens !)

Das was Du da zeichnest, ist doch ein sehr vereinfachtes Feindbild ...
Lieber Reinhard, ich bin nicht immer deiner Meinung aber ich find's gut wie du unsachliche Angriffe auf die Evangelikale klar widerlegst. Christus geht es immer um den Glauben und nicht darum, ob Christen eine intellektuelle Elite bilden oder nicht. Jesus ging es nie darum, dass seine Botschaft in abgehobene intellektuell anspruchsvolle Theologie präsentiert wird.

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Sonntag 9. August 2015, 16:02

Zarahfication hat geschrieben: Christus geht es immer um den Glauben und nicht darum, ob Christen eine intellektuelle Elite bilden oder nicht. Jesus ging es nie darum, dass seine Botschaft in abgehobene intellektuell anspruchsvolle Theologie präsentiert wird.

Danke für diese treffende Aussage. Ich lese hier im Forum öfters geradezu unglaublich hochmütige Beiträge eines Forumsteilnehmers, die an Arroganz und Abgehobenheit wohl nicht mehr zu überbieten sind.

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Zarahfication » Sonntag 9. August 2015, 17:29

Isidor_von_Sevilla hat geschrieben:
Zarahfication hat geschrieben:Was Sünde anbelangt ist die Welt nicht komplizierter als vor 2000 Jahren geworden.
Dickes, fettes Ausrufezeichen! :daumen-rauf: :daumen-rauf: :daumen-rauf:

Das, was komplizierter geworden ist, sind die subjektiven Rechtfertigungen der Sünder für ihre schändlichen Taten!
Komplizierter wird auch die Rechtfertigung der aufgeklärten Christen warum die Bibel, die ein altes verstaubtes Buch ist, geschrieben von rückständigen Menschen aus der Antike noch Relevanz haben soll. Wie kann so ein Buch die Existenz der Kirche und des Glaubens heute noch rechfertigen? Bischof Markus Büchel behauptet, dass die Menschen in biblischen Zeiten keine Ahnung von Biologie und Homosexualität hätten, selbst Jesus als ewige Schöpfer des Universium wusste es nicht besser. Peinlich, dass vor lauter Anbiederung der Bischof vergessen hat, dass auch heute noch wissenschaftlich nicht geklärt ist, was Homosexualiät verursacht. Selbsternannte aufgeklärte liberale Christen merken gar nicht, wie lächerlich sie sich machen und was für einen Selbstbetrug sie betreiben. Wie kann man an einen Christus glauben, der nicht mal Ahnung von Biologie hatte und vieles nicht wußte, was der moderne Mensch heute weiß? Bischof Büchel sagt im Grunde genommen, dass die Bibel, auf die er seinen Job und seine Autorität stützt, ein Werk von ignoranten Menschen aus der Antike sei und führt damit die gesamte Glaubensgrundlage ad absurdum.

Wenn die biblischen Autoren schon von irdischen biologischen Dingen keine Ahnung hatten, wie sollen sie Ahnung von göttlichen, übersinnlichen Dingen haben? Woher sollen sie dann wissen, dass es einen Gott gibt, Christus der Sohn Gottes ist und er von den Toten auferstanden ist? Wie können die Bibelschreiber etwas über übernatürliche göttliche Dinge wissen, wenn ihnen die profane irdische Biologie verborgen war?
Wie glaubwürdig ist so ein Bischof, der offenbar vernebelt von seiner Elfenbeinturm-Theologie und getrieben von Anpassungssucht und Menschenfurcht nicht kapieren kann, dass er den Ast auf dem er sitz absägt.

Dieter glaubt ja auch der heutige Menschen sei so eine Art Super- Spezies Mensch, zu Hoch für Gott und die Bibel. Ein genauerer Blick in die sogenannte Lebenswirklichkeit, Nachrichten, die Tv- Facebook- und politischen-Landschaft würde genügen um einem die Illusion zu rauben, der Mensch hätte sich weiterentwickelt. Wenn man sich manchmal umschaut sieht es in der westlichen Welt nicht viel anders aus als im antiken Rom. Die moderne Wissenschaft profitiert von dem Wissen aus der Antike und wäre undenkbar ohne diese. Die Menschen aus der Antike waren eben keine Halbaffen auch wenn das einige selbsternannte aufgeklärte Menschen von heute gerne und oft glauben.

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Isidor_von_Sevilla » Montag 10. August 2015, 08:39

Tinius hat geschrieben:
Reinhard hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben:Die evangelikalen Kirchen sind die Kirchen der "kleinen Leute", die vom Leben um sich herum verunsichert sind und deshalb Prediger suchen, die ihnen ein klares Weltbild vortragen: X ist schlecht, Y ist gut. Entsprechend schlicht sind die Predigten.
Denkst Du vielleicht. :breitgrins:

Vereinzelt mag es sogar stimmen, aber auf Breite gesehen gibt es sehr ernst zu nehmende evangelikale theologische Beiträge, und nicht zu wenige. (auch aus anderen Quellen übrigens !)

Das was Du da zeichnest, ist doch ein sehr vereinfachtes Feindbild ...

Ein Beitrag von Dr. Jürgen Spieß zietiert Nietzsche: "Die Christen müßten erlöster aussehen, wenn ich an ihren Erlöser glauben soll."

Und da hat er recht.
Ich weiß tatsächlich nicht, was da an Nietzsche's Ausspruch so richtig sein soll. :achselzuck:

"Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar!" teilt uns Antoine de Saint-Exupéry mit. Wenn Nietzsche das nicht erkennen kann, sollte er in sich gehen und sich fragen, warum er die von Antoine de Saint-Exupéry aufgezeigte Möglichkeit negiert.

Vermutlich liegt's daran, daß er überhaupt alles negieren will, die arme Socke. :auweia:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 658
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von offertorium » Donnerstag 13. August 2015, 06:54

Zarahfication hat geschrieben:Bischof Markus Büchel behauptet, dass die Menschen in biblischen Zeiten keine Ahnung von Biologie und Homosexualität hätten, selbst Jesus als ewige Schöpfer des Universium wusste es nicht besser. Peinlich, dass vor lauter Anbiederung der Bischof vergessen hat, dass auch heute noch wissenschaftlich nicht geklärt ist, was Homosexualiät verursacht.
Die wissenschaftliche Diskussion ist nicht die des Glaubens (!), das vergessen wir oft. Die Lehre der Kirche, die wir auch im Katechismus finden, ist, dass die persönliche Schuld eines Menschen von mehreren Faktoren abhängig ist. Wenn homosexuelle Handlungen nicht freiwilliges Tun sind, wird die Kirche dem Menschen auch keine Schuld anlasten. Wenn sie freiwilliges Tun sind, wird die Kirche sie so bewerten. Die kirchliche Sicht umfasst alle Möglichkeiten, die sich aus wissenschaftlicher Forschung ergeben können. Das ändert aber nichts an der sittlichen Bewertung der Handlungen. Wer seinen Nachbarn bestiehlt, weil er Kleptomane ist, ist nicht persönlich schuldhaft, das 7. Gebot wird trotzdem niemand abschaffen.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1227
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von ziphen » Montag 14. September 2015, 16:43

Die der Ev.-luth Landeskirche Hannovers angehörende Brüdergemeinde Holzminden plant am 26. Sep. 2015 eine Evangelisation in der Stadt. Dafür hatte sie sich eigentlich die Nutzung der Räumlichkeiten der Ev.luth Michaelisgemeinde zusagen lassen. Nun wurde diese Zusage zurückgezogen, denn der bremische Pastor Olaf Latzel soll bei der Evangelisation sprechen.
idea.de hat geschrieben:Deren Kirchenvorstand habe zusammen mit den Pastoren der drei anderen Stadtgemeinden entschieden, der Brüdergemeinde – sie gehört ebenfalls zur hannoverschen Landeskirche – die zuvor zugesagten Räumlichkeiten wieder zu entziehen, heißt es in einem Schreiben des Superintendenten des Kirchenkreises Holzminden-Bodenwerder, Ulrich Wöhler, [...]. Bei der Evangelisation handele es sich um „eine öffentlich beworbene Veranstaltung mit einem Prediger, der gegen grundsätzliche Positionen unserer Landeskirche verkündet“, so die Begründung.
idea.de hat geschrieben:„Wenn wir einen muslimischen Prediger eingeladen hätten, hätten sie uns reingelassen“, ist sich [Verantwortlicher] Pfafenroth sicher.
Ich mir auch!

Die Brüdergemeinde wird nun ein Zelt auf einem Platz in der Stadt errichten, um die Veranstaltung dort abzuhalten.
In den Kommentaren scheint sich ein Vertreter der Brüdergemeinde zu äußern:
BrüdergemeindeHolzminden aud idea.de hat geschrieben:Hallo, vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und Gebete. Die Veranstaltung wird trotz der Hindernisse in anderer Räumlichkeit stattfinden. Dazu stellt die Brüdergemeinde ein großes Zelt zur Verfügung. Wir laden Sie alle herzlich zur Evangelisation am 26.09.2015 mit Pastor Olaf Latzel in Holzminden in der Steinbreite ein. Die Veranstaltung wird sich in zwei Themenkomplexe gliedern: Beginn: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Der Weg mit Jesus - Der Weg ohne Jesus 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr Pause - Für das leibliche Wohl ist gesorgt! 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Die Gefahren der heutigen Zeit Adresse: Steinbreite, 37603 Holzminden [...] Wir würden uns über zahlreiche Erscheinungen freuen. Vielen Dank und Gottes Segen Ihre Ev.- luth. Brüdergemeinde Holzminden
Zahlreiche Erscheinungen? :engel:
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21189
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Niels » Mittwoch 30. September 2015, 05:02


Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Isidor_von_Sevilla » Mittwoch 30. September 2015, 08:11

Niels hat geschrieben:Hier ein Bericht: http://www.idea.de/thema-des-tages/arti ... 83481.html
Puuh, datt iss aber een hartes Brot für die Protest-Tanten! :ikb_gunsmilie:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Mittwoch 30. September 2015, 16:30

Isidor_von_Sevilla hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Hier ein Bericht: http://www.idea.de/thema-des-tages/arti ... 83481.html
Puuh, datt iss aber een hartes Brot für die Protest-Tanten! :ikb_gunsmilie:
Mit dem Typen will ich nicht im Jenseits sein. Ist ja eine grauenhafte Vorstellung. Also katholisch werden?

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2652
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von martin v. tours » Mittwoch 30. September 2015, 17:08

Lieber nicht, hast Du den kleinen Seitenhieb auf die Katholiken nicht gelesen?
Allerdings gebe ich ihm in vielen Punkt auch Recht.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Mittwoch 30. September 2015, 19:34

martin v. tours hat geschrieben:Lieber nicht, hast Du den kleinen Seitenhieb auf die Katholiken nicht gelesen?
Allerdings gebe ich ihm in vielen Punkt auch Recht.
Ich kenne seine Predigt. Ich habe als erster in diesem Thread hier geantwortet. (03.Februar). Was ist nur mit dem Mann los?

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3350
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Gallus » Mittwoch 30. September 2015, 21:10

Tinius hat geschrieben:Mit dem Typen will ich nicht im Jenseits sein. Ist ja eine grauenhafte Vorstellung.
Hmm. Wenn man wirklich daran glaubt, daß auf jeden Menschen die Ewigkeit wartet, entweder oben oder unten, dann haut man so einen blöden Spruch eigentlich nicht einfach so raus, oder? :achselzuck:

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7196
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Marion » Mittwoch 30. September 2015, 21:39

Der drischt ja gar nicht, der schwätzt doch nur :hae?:

Oder hab ich was übersehen?
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Mittwoch 30. September 2015, 21:58

Gallus hat geschrieben:
Tinius hat geschrieben:Mit dem Typen will ich nicht im Jenseits sein. Ist ja eine grauenhafte Vorstellung.
Hmm. Wenn man wirklich daran glaubt, daß auf jeden Menschen die Ewigkeit wartet, entweder oben oder unten, dann haut man so einen blöden Spruch eigentlich nicht einfach so raus, oder? :achselzuck:
Warum soll jetzt mein "Spruch" blöde sein?

Ich bin reformiert wie der Herr Pastor, der nebenher auch bei Gelegenheit seinen eigenen Hund umlegt. Und ich kann aus reformierter Sicht sagen, dass dieser Mann mit diesen Sprüchen keinen Platz mehr in der reformierten Kirche in Deutschland hat.

Ob du es glaubst oder nicht: bei seiner Ursprungspredigt über Gideon ist mir seine primitive, aggressive Theologie gar nicht so aufgestoßen.

Aufgeregt haben mich spontan seine widerwärtigen Thesen zur römisch-katholischen Kirche. Da nützen seine nachgeschobenen Entschuldigungen nichts. Er hat nämlich diese Meinung zur römisch-katholischen Kirche. Hasserfüllt und voller Sucht zur Abgrenzung.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7196
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Marion » Mittwoch 30. September 2015, 22:11

Man sollte eigentlich denken, daß sich jeder wünscht, daß sich jeder bekehrt und dann auch in Himmel kommt, selbst dann, wenn da auch der Herr Hitler sitzt.
Bei dir hat es sich so angehört, als ob es weniger wichtig sei, zwischen Himmel und Hölle zu wählen als zwischen "mit dem Typ zusammen im Jenseits" oder ohne ihn. Also wurscht wo der ist, Hauptsache da nicht.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Mittwoch 30. September 2015, 22:34

Marion hat geschrieben:Man sollte eigentlich denken, daß sich jeder wünscht, daß sich jeder bekehrt und dann auch in Himmel kommt, selbst dann, wenn da auch der Herr Hitler sitzt.
.
Der bitte nicht. Das ist zuviel.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7196
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Marion » Mittwoch 30. September 2015, 22:41

Jemandem die Hölle wünschen - das ist nicht gut
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Mittwoch 30. September 2015, 22:44

Marion hat geschrieben:Jemandem die Hölle wünschen - das ist nicht gut
Ich habe Adolf Hitler die Hölle nicht gewünscht. Ich gehe davon aus, dass er dort ist (sein muss).

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3230
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von asderrix » Donnerstag 1. Oktober 2015, 07:25

Tinius hat geschrieben:
Isidor_von_Sevilla hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Hier ein Bericht: http://www.idea.de/thema-des-tages/arti ... 83481.html
Puuh, datt iss aber een hartes Brot für die Protest-Tanten! :ikb_gunsmilie:
Mit dem Typen will ich nicht im Jenseits sein. Ist ja eine grauenhafte Vorstellung. Also katholisch werden?
Hm, wenn du denkst, dass du dann net in den Himmel kommst, wenn du katholisch wirst, is es scho gefährlich das in nem katholischen Forum zu schreiben.
Latzel is meiner Überzeugung nach voll auf der Linie Christi und damit in der ewigen Gemeinschaft mit Gott.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Donnerstag 1. Oktober 2015, 10:47

asderrix hat geschrieben: Latzel is meiner Überzeugung nach voll auf der Linie Christi und damit in der ewigen Gemeinschaft mit Gott.
Ich denke nicht. Jedem sei seine Meinung natürlich erlaubt.

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Dieter » Freitag 2. Oktober 2015, 12:43

"Als die größte Verführung für „wiedergeborene Christen“ nannte Latzel die Macht des Geldes. "



Nein, die größte Verführung für sogenannte "wiedergeborene Christen" ist die Sexsucht:

http://www.badische-zeitung.de/kolumnen ... 547.html

Tinius
Beiträge: 1695
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von Tinius » Montag 2. Januar 2017, 22:26

Latzel und die "Wiedergeborenen":

http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/ ... 98978.html

Ja...der Latzel aus Bremen. Jetzt hat er neulich festgestellt, dass "8 Prozent der Pfarrer NICHT WIEDERGEBOREN seien".

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3230
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von asderrix » Montag 2. Januar 2017, 22:40

Tinius hat geschrieben:Latzel und die "Wiedergeborenen":

http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/ ... 98978.html

Ja...der Latzel aus Bremen. Jetzt hat er neulich festgestellt, dass "8 Prozent der Pfarrer NICHT WIEDERGEBOREN seien".
Nein, das hat er neulich gesagt, festgestellt hat er das schon lang, so wie viele andere Christen.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4184
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von umusungu » Montag 2. Januar 2017, 23:01

Tinius hat geschrieben:Ja...der Latzel aus Bremen. Jetzt hat er neulich festgestellt, dass "80 Prozent der Pfarrer NICHT WIEDERGEBOREN seien".
muss ich auch nicht!

RomanesEuntDomus
Beiträge: 878
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von RomanesEuntDomus » Montag 2. Januar 2017, 23:33

umusungu hat geschrieben:
Tinius hat geschrieben:Ja...der Latzel aus Bremen. Jetzt hat er neulich festgestellt, dass "80 Prozent der Pfarrer NICHT WIEDERGEBOREN seien".
muss ich auch nicht!
Ja stimmt eigentlich, das mußtest du noch nie. Nicht wiedergeborene Gemeindeleiter haben tatsächlich eine uralte Tradition und kommen schon im NT vor. Jesus nannte sie "blinde Blindenführer".
[Joh 3,3:]Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.
-----------------------------
Zum Thema zurück: Mir ist nicht ganz klar, wie Latzel das (80 Prozent) festgestellt hat. Mir kommt das etwas vermessen vor. Kann er in die Leute reingucken oder erkennt er sie an ihren Früchten?

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4184
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von umusungu » Montag 2. Januar 2017, 23:46

RomanesEuntDomus hat geschrieben:Ja stimmt eigentlich, das mußtest du noch nie. Nicht wiedergeborene Gemeindeleiter haben tatsächlich eine uralte Tradition und kommen schon im NT vor.
Jesus nannte sie "blinde Blindenführer".
Steinbruch-Exegese!

RomanesEuntDomus
Beiträge: 878
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von RomanesEuntDomus » Montag 2. Januar 2017, 23:59

umusungu hat geschrieben:Steinbruch-Exegese!
Nein, schon wieder falsch, Hochwürden. Das war überhaupt keine Exegese, sondern eine simple spontane Meinungsäußerung.

(Immerhin gelingen mir selbst bei solchen spontanen Äußerungen meist vollständige Sätze. Vielleicht sollten Sie erst einmal hier mit dem Üben ansetzen, bevor Sie sich an schwierige Sachen wie Schriftexegese wagen.)

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3230
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Evangelikaler Pastor in HB drischt auf Andersgläubige ein

Beitrag von asderrix » Dienstag 3. Januar 2017, 05:10

umusungu hat geschrieben:
Tinius hat geschrieben:Ja...der Latzel aus Bremen. Jetzt hat er neulich festgestellt, dass "80 Prozent der Pfarrer NICHT WIEDERGEBOREN seien".
muss ich auch nicht!
Lies einfach Johannes 3, Vers 10 ist ein Wort Christi direkt an dich.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste