Rund um die SELK

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.

Moderator: asderrix

Benutzeravatar
Marcus
Moderator
Beiträge: 3008
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Rund um die SELK

Beitrag von Marcus » Donnerstag 29. Dezember 2016, 13:10

Offenbar scheinen nicht wenige Entscheider beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über Asylanträge von früheren und mittlerweile zum Christentum konvertierten Muslimen mangels Kenntnisse über den christlichen Glauben unsachgemäß zu entscheiden. Hierzu ein Bericht über die Erfahrungen des SELK-Pfarrers Dr. Martens:

http://www.weser-kurier.de/startseite_a ... 12823.html
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

RomanesEuntDomus
Beiträge: 997
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Rund um die SELK

Beitrag von RomanesEuntDomus » Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:03

Marcus hat geschrieben:Offenbar scheinen nicht wenige Entscheider beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über Asylanträge von früheren und mittlerweile zum Christentum konvertierten Muslimen mangels Kenntnisse über den christlichen Glauben unsachgemäß zu entscheiden. Hierzu ein Bericht über die Erfahrungen des SELK-Pfarrers Dr. Martens:

http://www.weser-kurier.de/startseite_a ... 12823.html
Beim Lesen des verlinkten Artikels drängt sich die Frage auf, ob man nicht einfach einige der amtlichen Prüfer abschieben könnte.

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rund um die SELK

Beitrag von Siard » Donnerstag 29. Dezember 2016, 20:37

Marcus hat geschrieben:Offenbar scheinen nicht wenige Entscheider beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über Asylanträge von früheren und mittlerweile zum Christentum konvertierten Muslimen mangels Kenntnisse über den christlichen Glauben unsachgemäß zu entscheiden.
Das viele Entscheider nur sehr rudimentäre bis gar keine Kenntnisse vom Christentum haben, ist ja nicht neu.
Ob die Entscheidungen aus einem Mangel an Kenntnis oder aus ganz anderen Gründen so erfolgen, traue ich mich nicht zu fragen.
Ich frage mich, woher das Amt die Namen der Söhne kannte. :hmm:

Benutzeravatar
Marcus
Moderator
Beiträge: 3008
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Rund um die SELK

Beitrag von Marcus » Donnerstag 29. Dezember 2016, 22:41

Das frage ich mich auch. Und wie sollen die geheißen haben? Vielleicht haben sie einfach Jesus´ "Gleichnis vom verlorenen Sohn" mit der Geschichte Isaaks und seinen beiden Söhnen Jakob und Esau verwechselt. Jakob hatte sich auch zeitweise von zuhause "verabschiedet", allerdings weniger freiwillig, sondern weil er seinen Bruder Esau um den Erstgeburtssegen gebracht hatte. Letztlich hatte er also die Flucht vor dem wütenden Bruder ergriffen.
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rund um die SELK

Beitrag von Siard » Freitag 30. Dezember 2016, 12:06

Vielleicht hätten sie einfach irgendwelche Namen nennen sollen – mangels Kenntnis der anderen Seite hätte es evtl. gereicht.

Benutzeravatar
Marcus
Moderator
Beiträge: 3008
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Rund um die SELK

Beitrag von Marcus » Freitag 30. Juni 2017, 23:33

Hier die Stellungnahme des Bischofs der SELK zur sog. "Ehe für alle":

http://www.selk.de/index.php/top-themen/ehe-fuer-alle
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5658
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Rund um die SELK

Beitrag von Torsten » Sonnabend 1. Juli 2017, 01:07

Marcus hat geschrieben:
Freitag 30. Juni 2017, 23:33
Hier die Stellungnahme des Bischofs der SELK zur sog. "Ehe für alle":

http://www.selk.de/index.php/top-themen/ehe-fuer-alle
„Man muss Gott mehr gehorchen, als den Menschen.“

Das sagt sich jeder hirngewaschene Selbstmordattentäter?

Welchem Gott gilt es zu gehorchen?

Bischof
Beiträge: 312
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 18:06

Re: Rund um die SELK

Beitrag von Bischof » Sonnabend 1. Juli 2017, 06:18

...Der Heiligen Dreifaltigkeit - Vater, Sohn und Heiligem Geist - wie in den Bekenntnissen der Kirche (Athanasianum, Nicäno-Konstantinopolitanum, Apostolicum, sowie CA 1) dargelegt... Schon mal in der Apostelgeschichte gelesen? - konkret hier: 5. Kapitel, Vers :breitgrins: 29.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste