Litfaßsäule

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.

Moderator: asderrix

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von HeGe » Mittwoch 4. Februar 2015, 13:52

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Juergen » Sonnabend 14. Februar 2015, 15:04

Büttenpredigt :auweia:

Bild
(Aus der heutigen Tageszeitung — Zum Vergrößern Anklicken)
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 4074
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Siard » Sonnabend 14. Februar 2015, 19:01

Juergen hat geschrieben:Büttenpredigt :auweia:
Das habe ich schon von manchem rheinischen Prediger an Fasching erdulden müssen.
Angeblich humorvoll und gereimt …, na ja. :unbeteiligttu:

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4658
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Litfaßsäule

Beitrag von umusungu » Sonnabend 14. Februar 2015, 22:23

Juergen hat geschrieben:Büttenpredigt :auweia:

Bild
(Aus der heutigen Tageszeitung — Zum Vergrößern Anklicken)
freue Dich doch, dass Evangelen katholische Traditionen übernehmen!

Siard
Beiträge: 4074
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Siard » Sonntag 15. Februar 2015, 10:28

umusungu hat geschrieben:freue Dich doch, dass Evangelen katholische Traditionen übernehmen!
Dummerweise übernimmt man aber vorzugsweise die Irrungen des Anderen, nicht das Übernehmenswerte.

Benutzeravatar
JosefBordat
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 13:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Litfaßsäule

Beitrag von JosefBordat » Freitag 24. April 2015, 12:45

Schönes Wochenende! - Zwei Veranstaltungstipps für Berliner (und solche, die es für ein paar Tage werden wollen): https://jobo72.wordpress.com/215/4/24 ... ochenende/

JoBo
Jobo72's Weblog - Christliche Existenzphilosophie. Gott, die Welt und alle Dinge überhaupt

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Dienstag 28. April 2015, 22:32

Anfang Mai tagt die Synode der Braunschweiger Landeskirche. Ein Thema wird das Kirchengesetz zur Struktur- und Gemeindepfarrstellenplanung in der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig sein.

Diese Broschüre fasst zusammen, was den Gemeinden und Propsteien blüht.

So wie ich das verstanden habe stellt sich das ganze folgendermaßen dar:
Die Anzahl der Pfarrstellen, das ist wohl bereits auf einer früheren Synodentagung beschlossen worden, ist bis ins Jahr 2020 auf 170 festgesetzt. Nach einem Schlüssel, abhängig von Gemeindegliederzahl und Gemeindefläche, werden die Pfarrstellen auf die Propsteien verteilt. Die jeweilige Propstei verteilt die zugewiesenen Pfarrstellen dann eigenverantwortlich auf sogenannte Gestaltungsräume. Diese Gestaltungsräume sind (noch zu bildende?) Zusammenschlüsse von Kirchengemeinden. Die Kirchengemeinden müssen sich in einer von drei Weisen zusammenschließen, dies sind zweierlei Arten von Gemeindeverbänden oder die Fusion zu einer Großgemeinde. Diesen Zusammenschlüssen werden dann durch die Propstei 3 bis 6 Pfarrstellen zugewiesen.

Weitere Materialien z.B Stellungnahmen einiger Gemeinden und anderer Stellen finden sich auf der Homepage der Landeskirche.

Hier hat hat die Vereinigung? / das Onlinemagazin? "Kirche von Unten - Lebendige kritische Gemeinde" etwas dazu zusammengetragen. Es werden in einer Tabelle statistische Daten aus einem Pfarramtskalender zitiert. Genannt sind dort für 2015 (gemeint sind wahrscheinlich die Zahlen für 2013 die 2015 veröffentlicht wurden) für die gesamte Landeskirche Braunschweig 251 Gemeindepfarrstellen und 30 übergemeindliche Pfarrstellen, also insgesamt 281. Dies soll nun auf 170 reduziert werden. Für die Propstei Braunschweig ergibt sich bspw. eine Reduzierung von insgesamt 59 (46 gemeindlich, 13 übergemeindlich) auf 25,5 Pfarrstellen. Na da kommt doch Freude auf!

Im Süden Braunschweigs haben sich bereits sieben Kirchengemeinden zu einem Pfarrverband zusammengeschlossen. In diesem Pfarrverband scheint man davon auszugehen, dass dort ab 2023 noch vier ganze Pfarrstellen übrig bleiben werden.

Naja, schaut man sich mal das Verhältnis Gemeindeglieder (GG) zu Pfarrstelle (Pf) an, dann sieht das noch recht gut aus. Für das Jahr 2013: 377.651 Gemeindeglieder / 251 gemeindliche Pfarrstellen = 1505 Gemeindeglieder/Pfarrstelle. Selbst nach der Kürzung wären es (angenommen alle 170 würden Gemeindepfarrstellen, und gleiche Anzahl GG) 2221 GG/Pf. Verglichen mit meiner Region sind das noch angenehme Zustände. Ich glaube wir haben hier etwa 2500 GG/Pf und das schon seit ein paar Jahren, mit der nächsten Sparrunde 2016 oder 2017 in Sicht.

Ich fürchte es ist wieder Zeit für neue Sorge um St. Ulrici-Brüdern. Aus den letzten Brüdernrundbriefen (nicht mehr online, Webseite offline, vermutlich nach dem Ableben des P. (i.R.) Diestelmann vom Netz gegangen) konnte man schon ersehen, dass P. Godzdek einen guten Teil seiner Arbeit (2 Tage/Woche) in Alten- und Pflegeheimen verrichtet hat. Das dürfte für die Gemeinde bzw. ihn kaum besser werden.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Freitag 8. Mai 2015, 14:29

Am 13. Mai 215 wird in Stuttgart, Büchsenstraße 37 das Bibelmuseum "bibliorama - das bibelmuseum stuttgart" eröffnet.
http://www.bibelmuseum-stuttgart.elk-wu ... taltungen/
Es wird von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Zusammenarbeit mit der Württembergischen Bibelgesellschaft betrieben.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von HeGe » Mittwoch 13. Mai 2015, 15:04

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von HeGe » Montag 18. Mai 2015, 12:13

General-Anzeiger hat geschrieben:Pfarrer dürfen künftig gleichgeschlechtliche Paare segnen

PARIS.
Pfarrern der protestantischen Kirche in Frankreich ist es von nun an erlaubt auch homosexuelle Ehen zu segnen. Am Sonntag stimmten 94 gegen drei Stimmen dafür. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Mittwoch 20. Mai 2015, 10:42

In der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers sind wir schon etwas weiter.
Aktenstück Nr. 3 D hat geschrieben: Tätigkeitsbericht des Landessynodalausschusses zur IV. Tagung der 25. Landessynode
Hildesheim, 30. April 2015
[...]
2. Rechtsverordnung zur Änderung der Rechtsverordnung über das Kirchenbuchwesen (Kirchenbuchordnung)
Das LKA hat am 9. Dezember 2014 beschlossen, die Kirchenbuchordnung dahingehend zu ändern, dass ein neuer § 20 a eingeführt wird, mit welchem ein Verzeichnis über die Segnung von Paaren in eingetragenen Lebenspartnerschaften eingeführt werde. Dabei sei zu beachten, dass die Segnungen von Paaren in eingetragenen Lebenspartnerschaften nicht mit der traditionellen Trauung gleichgesetzt und daher ein eigenständiges Format ("Verzeichnis") eingeführt werden soll.

Der LSA hat der beabsichtigten Änderung der Kirchenbuchordnung gemäß
Artikel 124 der Kirchenverfassung zugestimmt.
Die Änderung wurde im Kirchlichen Amtsblatt 1/2015 vom 7. April 2015 veröffentlicht und ist in Kraft.

Die Kirchgeldordnung hatte man bereits 2014 angepasst, indem man Lebensparterschaften dort Ehen gleich gestellt hatte. (Siehe obiges Aktenstück 3 D; Nr. 1 und Kirchliches Amtsblatt 6/2014)
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Alt-Katholik » Mittwoch 20. Mai 2015, 11:22

ziphen hat geschrieben:In der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers sind wir schon etwas weiter.
Aktenstück Nr. 3 D hat geschrieben: Tätigkeitsbericht des Landessynodalausschusses zur IV. Tagung der 25. Landessynode
Hildesheim, 30. April 2015
[...]
2. Rechtsverordnung zur Änderung der Rechtsverordnung über das Kirchenbuchwesen (Kirchenbuchordnung)
Das LKA hat am 9. Dezember 2014 beschlossen, die Kirchenbuchordnung dahingehend zu ändern, dass ein neuer § 20 a eingeführt wird, mit welchem ein Verzeichnis über die Segnung von Paaren in eingetragenen Lebenspartnerschaften eingeführt werde. Dabei sei zu beachten, dass die Segnungen von Paaren in eingetragenen Lebenspartnerschaften nicht mit der traditionellen Trauung gleichgesetzt und daher ein eigenständiges Format ("Verzeichnis") eingeführt werden soll.

Der LSA hat der beabsichtigten Änderung der Kirchenbuchordnung gemäß
Artikel 124 der Kirchenverfassung zugestimmt.
Die Änderung wurde im Kirchlichen Amtsblatt 1/2015 vom 7. April 2015 veröffentlicht und ist in Kraft.

Die Kirchgeldordnung hatte man bereits 2014 angepasst, indem man Lebensparterschaften dort Ehen gleich gestellt hatte. (Siehe obiges Aktenstück 3 D; Nr. 1 und Kirchliches Amtsblatt 6/2014)
Das ist bestimmt der Antichrist der da sein Unwesen treibt, nicht einmal Hitler oder Stalin gingen so weit.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Mittwoch 20. Mai 2015, 13:05

Blödsinn. :vogel:
Es ist der Wille der Mehrheit des Kirchenvolkes und seiner Repräsentanten ihre Kirche für die Lebensumstände und Überzeugungen der heute lebenden Menschen, die auch Niederschlag in der Bundes- und Landesgesetzgebung gefunden haben, zu öffenen. Dies umfasst die genannten Segnungen, die man bereits 2014 (?) offiziell eingeführt hat (offizielle Gottesdienstordnung dürfte noch ausstehen), nachdem man bereits Jahre lang eine Würdigung dieser Partnerschaften im Rahmen von Fürbittandachten vorgenommen hatte. Die kürzlich gefassten Beschlüsse des LSA sind nur konsequent und ein Zeichen deutscher Gründlichkeit, die sich, angewendet von der pflichtbewussten kirchlichen Verwaltung, Bahn bricht. Dazu brauchst du keinen Antichristen. Dafür reicht ein Verwaltungsbeamter.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Kleinwald
Beiträge: 446
Registriert: Sonntag 14. April 2013, 16:28
Wohnort: Bayern

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Kleinwald » Mittwoch 20. Mai 2015, 18:37

ziphen hat geschrieben:Es ist der Wille der Mehrheit des Kirchenvolkes
quod esset demonstrandum! :ikb_smoke:
Katholischerseits ist darauf hinzuweisen, dass auch eine am Sukzessionsbegriff orientierte Ekklesiologie, wie sie in der katholischen Kirche gilt, keineswegs die Heil schaffende Gegenwart des Herrn im lutherischen Abendmahl leugnen muss.

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Alt-Katholik » Mittwoch 20. Mai 2015, 19:55

ziphen hat geschrieben:Blödsinn. :vogel:
Es ist der Wille der Mehrheit des Kirchenvolkes und seiner Repräsentanten ihre Kirche für die Lebensumstände und Überzeugungen der heute lebenden Menschen, die auch Niederschlag in der Bundes- und Landesgesetzgebung gefunden haben, zu öffenen. Dies umfasst die genannten Segnungen, die man bereits 2014 (?) offiziell eingeführt hat (offizielle Gottesdienstordnung dürfte noch ausstehen), nachdem man bereits Jahre lang eine Würdigung dieser Partnerschaften im Rahmen von Fürbittandachten vorgenommen hatte. Die kürzlich gefassten Beschlüsse des LSA sind nur konsequent und ein Zeichen deutscher Gründlichkeit, die sich, angewendet von der pflichtbewussten kirchlichen Verwaltung, Bahn bricht. Dazu brauchst du keinen Antichristen. Dafür reicht ein Verwaltungsbeamter.
Vielleicht wirkt der Antichrist ja in besagtem Verwaltungsbeamten?

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Mittwoch 20. Mai 2015, 20:42

Kleinwald hat geschrieben:
ziphen hat geschrieben:Es ist der Wille der Mehrheit des Kirchenvolkes
quod esset demonstrandum! :ikb_smoke:
:roll: Du brauchts hier gar nicht den Schlaumeier zu geben und so zu tun, als sei ich mit der Formulierung in eine theologische Falle getappt. Ich habe das ganz bewusst so geschrieben und meine das auch so.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Mittwoch 20. Mai 2015, 20:43

Alt-Katholik hat geschrieben:Vielleicht wirkt der Antichrist ja in besagtem Verwaltungsbeamten?
Du verstehst mich nicht. :kussmund: Aber das ist in Ordnung.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Alt-Katholik » Mittwoch 20. Mai 2015, 21:44

ziphen hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben:Vielleicht wirkt der Antichrist ja in besagtem Verwaltungsbeamten?
Du verstehst mich nicht. :kussmund: Aber das ist in Ordnung.
Was verstehe ich denn nicht?

Benutzeravatar
Kleinwald
Beiträge: 446
Registriert: Sonntag 14. April 2013, 16:28
Wohnort: Bayern

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Kleinwald » Donnerstag 21. Mai 2015, 11:18

Natürlich weiß Ziphen, was mit quod erat demonstrandum (was zu beweisen war) oder eben hier quod esset demonstrandum (was zu beweisen wäre) gemeint ist.

Da er seine krude Behauptung, die Mehrheit des "Kirchenvolks" stünde hinter Homohochzeiten und Co., natürlich nicht beweisen kann, verlegt er aber halt die Diskussion lieber auf einen Nebenkriegsschauplatz...
Katholischerseits ist darauf hinzuweisen, dass auch eine am Sukzessionsbegriff orientierte Ekklesiologie, wie sie in der katholischen Kirche gilt, keineswegs die Heil schaffende Gegenwart des Herrn im lutherischen Abendmahl leugnen muss.

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Clemens » Donnerstag 21. Mai 2015, 11:33

Dass die Mehrheit dahinter steht, würde ich - bezogen auf die Mitglieder (incl. Karteileichen) - sogar glauben.

Dass diese auch in der katholischen Kirche mutmaßlich vorhandene Mehrheit zugleich Bezugsgröße sein kann für den "Glaubenssinn der Gläubigen", wäre wiederum energisch zu bestreiten.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Donnerstag 21. Mai 2015, 17:32

:patsch: :D
Kleinwald hat geschrieben:Natürlich weiß Ziphen, was mit quod erat demonstrandum (was zu beweisen war)
Ja, das weiß er.
Kleinwald hat geschrieben:oder eben hier quod esset demonstrandum (was zu beweisen wäre) gemeint ist.
Ja, das weiß er auch. :pfeif: Aber er hat nicht richtig hingeschaut und falsch gelesen. :umkuck:
Kleinwald hat geschrieben:Da er seine krude Behauptung, die Mehrheit des "Kirchenvolks" stünde hinter Homohochzeiten und Co., natürlich nicht beweisen kann,
Ja, das kann er nicht, weil er nämlich eine derartige Untersuchung nicht durchführen kann und es offenbar auch sonst noch keiner für nötig gehalten hat, dies zu tun.
Kleinwald hat geschrieben:verlegt er aber halt die Diskussion lieber auf einen Nebenkriegsschauplatz...
Das hat er, aber das war nicht seine Absicht, s.o.

Du hast vermutlich recht. :unbeteiligttu: Denn den meisten der ca. 2,7 Mio. Glieder der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers wird es schlicht egal sein. Ich bezweifele allerdings das ein nennenswerter Prozentsatz gegen die Praxis ist - wenn es man nicht sogar nur ein Promillesatz ist.

Ich bitte, mein gestrige Bemerkung zu entschuldigen, die auf einem Missverständnis basierte.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Mittwoch 24. Juni 2015, 13:22

Die anglikanische All Saints Church in Fleet, Grafschaft Hampshire, bzw. deren Dach, wurde am Montag ein Raub der Flammen. Ein 17-jähriger Verdächtiger wurde inzwischen auf Kaution freigelassen.
bbc hat geschrieben:A spokesman said the main structure and brickwork remained intact.
bbc hat geschrieben:A 17 year-old boy, from Fleet, was arrested on suspicion of arson and has been bailed until 27 August pending further investigation, Hampshire Police said.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Montag 20. Juli 2015, 13:38

Für Blinde und Sehbehinderte gibt es ein neues Angebot, um mit dem Evangelischen Gesangbuch (EG) besser umgehen zu können. Die Texte der Lieder des in allen Landeskirchen identischen Stammteils wurden für ein Hörbuch eingesprochen. Das verwendete Daisy-Format soll dabei besonders Nutzerfreundlich sein, kann aber nur von bestimmten tragbaren Geräten verarbeitet werden.
evangelisch.de hat geschrieben:Das "Daisy"-Format, in dem das Hörbuch aufgenommen ist, gestattet es, schnell zu navigieren und etwa einzelne Liedverse gezielt anzusteuern. Auch die Lesegeschwindigkeit kann verändert werden. Diese Flexibilität macht sich Ulrike Andreae-Dorok zunutze. Sie verwendet das Hörbuch nicht nur zum Memorieren der Texte zuhause – so wie es sich die Macher vorgestellt haben – sondern sogar während des Gottesdienstes selbst.
Ein, wie ich finde, sinnvolles Angebot, das mit 12 € auch recht günstig ausfällt.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Litfaßsäule

Beitrag von ziphen » Dienstag 21. Juli 2015, 19:29

Über die Austrittszahlen bei den Katholiken wird schon angeregt diskutiert.

Die EKD hat bisher nur die Mitgliederzahlen zum 31.12.2014 veröffentlicht, woraus sich der Unterschied zum Vorjahr ermitteln lässt. (Man beachte auch die Graphik zum Aktikel.)
epd.de hat geschrieben:Die katholische Kirche verzeichnete einen Rückgang von 230.000 Gläubigen, die evangelische Kirche von 410.000. Das geht aus Zahlen hervor, die die beiden Kirchen am 17. Juli veröffentlichten. Demnach zählte die katholische Deutsche Bischofskonferenz Ende 2014 rund 23,94 Millionen Mitglieder in ihren 27 Diözesen, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) rund 22,63 Millionen Mitglieder in ihren 20 Landeskirchen.
Hervorhebungen sind von mir.

Idea scheint sich damit nicht zufrieden zu geben und scheint selbst in den Landeskirchen rumgefragt zu haben, wieviele Mitglieder tatsächlich ausgetreten sind. Der Anstieg der Austritte ist, sofern korrekt erschreckend. Kath.net berichtet
kath.net hat geschrieben:Die geringsten Zuwächse [bei den Austritten] verzeichneten
die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg (34 Prozent)
und die Bremische Evangelische Kirche (35 Prozent).
Hohe Steigerungen registrierten
die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens (128 Prozent)
und die Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig (73 Prozent).
Man rechnet dort hoch und erhält einen Schätzwert von 265.000 Austritten für die ganze EKD.

Warum will man bei der EKD die Zahlen erst zum Ende des Jahres veröffentlichen, wie es bei kath.net heißt? Das sie nach 7 1/2 Monaten noch nicht vorliegen, ist wohl kaum vorstellbar. Will man noch ein halbes Jahr überlegen, wie man die Zahlen der Öffentlichkeit gut verkauft, oder nach Gründen suchen?
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Litfaßsäule

Beitrag von asderrix » Mittwoch 22. Juli 2015, 23:34

Interessantes Interview mit Dr. Schirmacher:
http://evangelicalfocus.com/europe/692/ ... s_doctrine
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Litfaßsäule

Beitrag von HeGe » Montag 3. August 2015, 14:18

Da war der Glaube wohl nicht stark genug:
kath.net hat geschrieben:USA: Tödlicher Schlangenbiss im Gottesdienst

Ein 60-Jähriger wollte seinen Glauben unter Beweis stellen [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Juergen » Montag 3. August 2015, 15:53

HeGe hat geschrieben:Da war der Glaube wohl nicht stark genug:
kath.net hat geschrieben:USA: Tödlicher Schlangenbiss im Gottesdienst

Ein 60-Jähriger wollte seinen Glauben unter Beweis stellen [...]
Der Glaube hilft zwar gegen Schlangenbisse aber für die Dummheit ist jeder selbst verantwortlich und sie wird sofort bestraft.

Übrigens heißt es in der Bibel auch: »Du sollst Deinen Herrn und Gott nicht auf die Probe stellen.«


Eine der sechs Sünden wider den Heiligen Geist lautet: »Die vermessentliche Heilsgewissheit«. Da könnte man mal drüber nachdenken, ob das in dem Fall nicht zutrifft. — Allerdings weiß ich nicht, ob die Sünden wider den Heiligen Geist nicht bei den evangelischen Religionsgemeinschaften inzwischen abgeschafft sind.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Litfaßsäule

Beitrag von asderrix » Montag 3. August 2015, 17:15

Juergen hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Da war der Glaube wohl nicht stark genug:
kath.net hat geschrieben:USA: Tödlicher Schlangenbiss im Gottesdienst

Ein 60-Jähriger wollte seinen Glauben unter Beweis stellen [...]
Der Glaube hilft zwar gegen Schlangenbisse aber für die Dummheit ist jeder selbst verantwortlich und sie wird sofort bestraft.
Nein nicht immer, sonst würde mancher hier schon nimmer schreiben.
Eine der sechs Sünden wider den Heiligen Geist lautet: »Die vermessentliche Heilsgewissheit«. Da könnte man mal drüber nachdenken, ob das in dem Fall nicht zutrifft. — Allerdings weiß ich nicht, ob die Sünden wider den Heiligen Geist nicht bei den evangelischen Religionsgemeinschaften inzwischen abgeschafft sind.
"sechs Sünden gegen den Heiligen Geist", wo hat die römische Religionsgemeinschaft die Sonderlehre her?

Das Christentum kennt nur eine.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Siard
Beiträge: 4074
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Siard » Montag 3. August 2015, 18:33

asderrix hat geschrieben:Das Christentum kennt nur eine.
Das wäre dann welche?

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Litfaßsäule

Beitrag von asderrix » Montag 3. August 2015, 21:57

Lies dir mal den Wiki Artikel durch, eigentlich bin ich kein Wikifan.
Allerdings ist der mal sehr aussagekräftig:
https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCnd ... igen_Geist

Code: Alles auswählen

Die römisch-katholische Kirche hat das Thema über die rein biblische Bedeutung hinaus erweitert
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 8945
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Edi » Montag 3. August 2015, 22:54

Juergen hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Da war der Glaube wohl nicht stark genug:
kath.net hat geschrieben:USA: Tödlicher Schlangenbiss im Gottesdienst

Ein 60-Jähriger wollte seinen Glauben unter Beweis stellen [...]
Der Glaube hilft zwar gegen Schlangenbisse aber für die Dummheit ist jeder selbst verantwortlich und sie wird sofort bestraft.

Übrigens heißt es in der Bibel auch: »Du sollst Deinen Herrn und Gott nicht auf die Probe stellen.«
Da gibt es noch mehr Beispiele, die in einem Buch geschildert werden um den Unterschied zwischen dem geschriebenen Wort Gottes = heilige Schrift und dem persönlichen Wort Gottes, also wenn Gott zu jemand direkt spricht, klar zu machen. Einige Frauen haben gemeint wie Jesus über das Wasser gehen zu können, als ein Fluß über die Ufer trat und sind jämmerlich ertrunken.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Siard
Beiträge: 4074
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Litfaßsäule

Beitrag von Siard » Dienstag 4. August 2015, 09:31

asderrix hat geschrieben:Lies dir mal den Wiki Artikel durch, eigentlich bin ich kein Wikifan.
Allerdings ist der mal sehr aussagekräftig:
https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCnd ... igen_Geist

Code: Alles auswählen

Die römisch-katholische Kirche hat das Thema über die rein biblische Bedeutung hinaus erweitert
Ich sehe nicht, daß sich das gegenseitig ausschließt. :achselzuck:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema