orthodoxe Klosternachrichten

Ostkirchliche Themen.

Moderator: Walter

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1727
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

orthodoxe Klosternachrichten

Beitrag von Sascha B. » Freitag 13. April 2018, 09:35

Das russisch-orthodoxe St. Georg Kloster in Götschendorf macht mit einer neuen Idee am Straßenrand auf sich aufmerksam.

Das russisch-orthodoxe St. Georg Männerkloster im uckermärkischen Götschendorf bei Milmersdorf betreibt jetzt eine Kloster-Feldküche an der Ortsdurchfahrt. Seit drei Wochen bieten dort Mönche und Novizen russische Spezialitäten wie Soljanka, Borschtsch (mit roter Beete) oder Schtschi (Weißkohleintopf) und täglich auch einen Erbseneintopf an. Sie wollen damit ihre Klosterkasse aufbessern und für mehr öffentliche Aufmerksamkeit sorgen.
https://www.nordkurier.de/templin/moenc ... 54304.html
Eine gute Idee. Leider etwas weit weg.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6632
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: orthodoxe Klosternachrichten

Beitrag von holzi » Freitag 13. April 2018, 12:27

Sascha B. hat geschrieben:
Freitag 13. April 2018, 09:35
Eine gute Idee. Leider etwas weit weg.
Weit weg? Am A...h der Welt ist das! Aber die Suppen sind tatsächlich eine gute Idee. Wir hatten von unserer Kolpingsfamilie beim letzten Adventsmarkt einen Suppenstand, u.a. auch mit Borschtsch, und haben da knapp 500€ für ein Kinder- und Jugendprojekt in Rumänien zusammenbekommen.
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema