Tridentinische Messorte

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

maliems
Beiträge: 2695
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von maliems » Dienstag 1. Juli 2014, 23:43

Eigentlich gibt s immer u überall Priester, die die Messe in der alten Form lesen, aber leider ist nur ein Bruchteil bekannt.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Linus » Mittwoch 2. Juli 2014, 08:23

Patrick F. hat geschrieben:Hallo,
ich bin neu hier und habe mal eine Frage:

Ich habe heute meinen Urlaub auf Malta im September gebucht und bin zum ersten mal auf der Insel.

Gibt es dort auch die alte Messe?
Jürgen dein Typ wird verlangt!!! ;) (hab ihn grad informiert)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Robert Weemeyer
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 22:38

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Robert Weemeyer » Mittwoch 2. Juli 2014, 08:55

Patrick F. hat geschrieben:Gibt es dort [auf Malta] auch die alte Messe?
Nein, jedenfalls nicht regelmäßig. Die Initiative "Pro Tridentina Malta" empfiehlt daher den Besuch einer lateinischen Messe in der ordentlichen Form.

Hier eine PDF-Datei mit Angaben zu weiteren Messen in Fremdsprachen, u. a. Latein und Deutsch.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Linus » Mittwoch 2. Juli 2014, 13:39

Linus hat geschrieben:
Patrick F. hat geschrieben:Hallo,
ich bin neu hier und habe mal eine Frage:

Ich habe heute meinen Urlaub auf Malta im September gebucht und bin zum ersten mal auf der Insel.

Gibt es dort auch die alte Messe?
Jürgen dein Typ wird verlangt!!! ;) (hab ihn grad informiert)
Seine Antwort nachdem er keinen Zugang zum Kreuzgang mehr hat
Juergen hat geschrieben: Aber zum Thema:Soweit ich weiß, gibt es keine regelmäßige Messe in deraußerordentlichen Form des römischen Ritus in Malta.Hin und wieder, aber sehr unregelmäßig gab es m.W. mal Messen in Ta'I-Ibrag (Stadtteil von Swieqi) und auch in Cospicua.Alternativen:Lateinische Messe im NOM:- Co-Kathedrale in Valletta sonntags um 9:15- Kathedrale in Rabat sonntags um 9:3.Messe im byzantinischen Ritus:- Griechisch-Katholischen Kirche „Our Lady of Damascus“(http://greekcatholicmalta.com/) in Valletta: Sonntags um 9: Uhr;Montag–Samstag morgens früh um 7:3. Um die zu finden muß man dieHauptstraße (Republic Street) relativ weit herunter gehen. Dann rechtsrein in die Archbishop Street und etwa auf halber Strecke zur MerchantStreet ist dann auf der linken Seite die Kirche.Messe auf Deutsch:- St. Barbara in Valletta sonntags um 11: Uhr. Die Kirche liegt an derHauptstraße. Von Beginn der Fußgängerzone sind es vielleicht 5 Meterund dann liegt sie auf der rechten Seite.Ein Sückchen weiter auf der linken Seite ist die Franziskanerkirche, dieauch werktags ganz ordentlich im NOM zelebrieren (auf maltesisch).Überhaupt werde die meisten Messen auf Maltesisch im ordentlichen Ritusauch ordentlich zelebriert.Vielleicht kannst Du das einfach so weiter geben.GrußJürgen
Zuletzt geändert von Hubertus am Mittwoch 2. Juli 2014, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Vir Probatus
Beiträge: 3366
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Vir Probatus » Mittwoch 2. Juli 2014, 14:13

Linus hat geschrieben:Seine Antwort nachdem er keinen Zugang zum Kreuzgang mehr hat

Aber zum Thema:Soweit ich weiß, gibt es keine regelmäßige Messe in deraußerordentlichen Form des römischen Ritus in Malta.Hin und wieder, aber sehr unregelmäßig gab es m.W. mal Messen in Ta'I-Ibrag (Stadtteil von Swieqi) und auch in Cospicua.Alternativen:Lateinische Messe im NOM:- Co-Kathedrale in Valletta sonntags um 9:15- Kathedrale in Rabat sonntags um 9:3.Messe im byzantinischen Ritus:- Griechisch-Katholischen Kirche „Our Lady of Damascus“(http://greekcatholicmalta.com/) in Valletta: Sonntags um 9: Uhr;Montag–Samstag morgens früh um 7:3. Um die zu finden muß man dieHauptstraße (Republic Street) relativ weit herunter gehen. Dann rechtsrein in die Archbishop Street und etwa auf halber Strecke zur MerchantStreet ist dann auf der linken Seite die Kirche.Messe auf Deutsch:- St. Barbara in Valletta sonntags um 11: Uhr. Die Kirche liegt an derHauptstraße. Von Beginn der Fußgängerzone sind es vielleicht 5 Meterund dann liegt sie auf der rechten Seite.Ein Sückchen weiter auf der linken Seite ist die Franziskanerkirche, dieauch werktags ganz ordentlich im NOM zelebrieren (auf maltesisch).Überhaupt werde die meisten Messen auf Maltesisch im ordentlichen Ritusauch ordentlich zelebriert.Vielleicht kannst Du das einfach so weiter geben.GrußJürgenquote="Linus"]
Patrick F. hat geschrieben:Hallo,
ich bin neu hier und habe mal eine Frage:

Ich kann mich an die Besichtigung einer Kirche auf der Nachbarinsel Gozo erinnern, da war laut einem Schild quasi stündlich Messe, etwa von 6: Uhr Morgens bis Abends.
Ich habe heute meinen Urlaub auf Malta im September gebucht und bin zum ersten mal auf der Insel.

Gibt es dort auch die alte Messe?
Jürgen dein Typ wird verlangt!!! ;) (hab ihn grad informiert)
[/quote]
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

Patrick F.
Beiträge: 4
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 16:04
Wohnort: am Lippestrand

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Patrick F. » Donnerstag 3. Juli 2014, 10:49

Danke für die Information und die Links. :daumen-rauf:

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9378
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 10. September 2014, 10:44

Hubertus hat geschrieben:Raum München:

In St. Korbinian Lohhof nördlich Münchens scheint es auch gem. Summorum Pontificum gefeierte hl. Messen zu geben; die Homepage (siehe hier) nennt als Termine:
Die heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus
im Oktober: 4.10./11.10./18.10. um 19.00 Uhr, 28.10. um 18.30 Uhr
im November: 7.11./22.11./29.11. um 19 Uhr, 18.11. um 18.30 Uhr
"St. Korbinian Lohhof: Abschied von Pfarrer Reiner Braun"
Der für die Pfarrei St. Korbinian Lohhof zuständige Seelsorger wechselt zum 1. Oktober in den Landkreis Rosenheim. [...]
Ob oder inwiefern seine Nachfolger auch die von ihm eingeführten und in lateinischer Sprache abgehaltenen Gottesdienste nach altrömischer Liturgie weiterführen wollen, ist noch unklar.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 10. September 2014, 13:49

"Altrömische Liturgie"? Darauf muss man auch erstmal kommen...
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von iustus » Mittwoch 10. September 2014, 18:21

http://tridentinische-messe-frankfurt.d ... dnung.html
Sonntag, 14. September
Fest Kreuzerhöhung
7 Jahre Motu Proprio "Summorum Pontificum" und 3 Jahre Tridentinische Messe in Frankfurt


17:2 Rosenkranzgebet
18: Levitiertes Choral-Hochamt (Zelebrant: Pfr. Lauer)
- Austeilung des Weihwassers: Asperges me
- Missa Brevis von G.P. da Palestrina
- Zwei Motetten von Anton Bruckner
- Proprium: Fest Kreuzerhöhung
- Wettersegen
- Marianische Antiphon: Salve Regina

Anschließend findet im Mariensaal neben der Kirche eine Zusammenkunft statt.
Herzliche Einladung!
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Maurus » Mittwoch 10. September 2014, 21:07

cantus planus hat geschrieben:"Altrömische Liturgie"? Darauf muss man auch erstmal kommen...
Da würde ich schon eine Messe nach dem Ordo Romanus I erwarten :D.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5370
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Protasius » Mittwoch 10. September 2014, 21:08

Maurus hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:"Altrömische Liturgie"? Darauf muss man auch erstmal kommen...
Da würde ich schon eine Messe nach dem Ordo Romanus I erwarten :D.
Das klappt ohne Papst doch gar nicht. :blinker:
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Maurus » Mittwoch 10. September 2014, 21:16

Protasius hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:"Altrömische Liturgie"? Darauf muss man auch erstmal kommen...
Da würde ich schon eine Messe nach dem Ordo Romanus I erwarten :D.
Das klappt ohne Papst doch gar nicht. :blinker:
Das lässt sich ja vielleicht einrichten :emil:.

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2038
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von incarnata » Mittwoch 8. Oktober 2014, 13:13

Jedenfalls ist Weihenlinden ein guter Ort mit katholischer Tradition; dort waren früher viele Wallfahrten
und Prozessionen zu Marienfesten und Fatimatagen, viel Beichtgelegenheiten etc.;jetzt war die Kirche
länger verweist.Wenn sich dort eine enclave für den tridentinischen Ritus bilden würde ,würde es mich freuen.
Sie haben übrigens einen Hochaltar mit der seltenen Darstellung der Hl. Dreifaltigkeit als drei Männern !
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

maliems
Beiträge: 2695
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von maliems » Freitag 10. Oktober 2014, 21:43

Ich war letzten Sonntag in 2 alten Messen in Lüttich. Erschreckend schwacher Besuch. Da ist meine Heimat Köln eine blühende Oase.

gc-148
Beiträge: 903
Registriert: Montag 24. März 2014, 22:10

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von gc-148 » Freitag 10. Oktober 2014, 22:05

maliems hat geschrieben:Ich war letzten Sonntag in 2 alten Messen in Lüttich. Erschreckend schwacher Besuch. Da ist meine Heimat Köln eine blühende Oase.
Das ist doch die Realität!

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3359
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Gallus » Freitag 10. Oktober 2014, 22:15

gc-148 hat geschrieben:
maliems hat geschrieben:Ich war letzten Sonntag in 2 alten Messen in Lüttich. Erschreckend schwacher Besuch. Da ist meine Heimat Köln eine blühende Oase.
Das ist doch die Realität!
Die blühende alte Messe in Köln und Umgebung? Ja!

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 11. Oktober 2014, 07:41

gc-148 hat geschrieben:
maliems hat geschrieben:Ich war letzten Sonntag in 2 alten Messen in Lüttich. Erschreckend schwacher Besuch. Da ist meine Heimat Köln eine blühende Oase.
Das ist doch die Realität!
es kann keine Indult Messe hier in Wien sagen daß sie unter Platzmangel leidet
alleine die Stadt Wien hat Sonntags 3 alte Messen (ohne FSSPX) wochentags sind die alten messen im schnitt etwas besser besucht als die üblichen Wochentagsmessen in den Pfarren ausgenommen die Franziskanner und diese Pfarre aber die ist in jeder Hinsicht ein Sonderfall
http://www.oratorium.at/
die Leute strömmen aus ganz Wien zu den Oratoriannern weil sie eben diese tralala gestalteten Messen nicht mehr ertragen
dort gibt es weder Ministrantinen noch einen Volksaltar die Liturgie streng nach den Rubriken also auch nicht die neue Messe mit der alten vermischt Grundlage ist immer das aprobierte Messbuch

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21263
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Niels » Sonnabend 11. Oktober 2014, 09:21

gc-148 hat geschrieben:
maliems hat geschrieben:Ich war letzten Sonntag in 2 alten Messen in Lüttich. Erschreckend schwacher Besuch. Da ist meine Heimat Köln eine blühende Oase.
Das ist doch die Realität!
Ich antworte mal mit Loriot: http://www.youtube.com/watch?v=wCk4nrQ1yaQ
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9378
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 11. Oktober 2014, 10:12

Meiner Erfahrung nach hängt sehr viel auch von den äußeren Umständen ab.
Im München-Damenstift z.B. ist der Kirchenbesuch seit der Übernahme durch
die FSSP spürbar angestiegen. Sonntags reichen die Plätze im Kirchengestühl
schon nicht mehr hin, wer zu knapp kommt, muß sich mit Klapphockern begnü-
gen oder gleich stehen.
Der Altersdurchschnitt ist auch signifikant geringer als in den Pfarreien, die ich
so kenne: es fallen viele junge Erwachsene unter 30 Jahren auf, Familien mit
kleinen Kindern, eine gesunde Mischung aus Jung und Alt, wie sie eigentlich
Zeichen der Normalität jeder intakten Pfarrei darstellen müsste.
P. Jäger ist auch gleich zu Beginn auf die Gläubigen zugegangen und auch um-
gekehrt sehr herzlich aufgenommen worden; viele Gläubige sind dankbar, nun
endlich einen festen Ansprechpartner, ja einen echten "Seelsorger" zu haben.
Sicher beigetragen hat auch der nun für viele attraktivere Zeitpunkt: 8.45 Uhr
war vielen, die teilweise aus den umleigenden Landkreisen anreisen, einfach
zu früh, mit 9.30 haben mehr Menschen eine gute Möglichkeit, die hl. Messe zu
besuchen.

Sprich: Das Zusammenspiel von vielen Faktoren ist zu komplex, als daß sich aus
dem Meßbesuch bereits eine "Realität" allgemein ableiten ließe. Potential ist je-
denfalls ganz sicher vielerorts vorhanden.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Robert Weemeyer
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 22:38

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Robert Weemeyer » Sonnabend 11. Oktober 2014, 12:44

Wie viele Sitzplätze hat die Damenstiftskirche denn, dass sie sonntags knapp werden?

Allerdings muss man auch berücksichtigen: München hat (ohne Umland) über 500.000 Katholiken, es gibt aber (abgesehen von den Pius-Brüdern) nur diese eine Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3359
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Gallus » Sonnabend 11. Oktober 2014, 12:58

Wollte man herausfinden, was die Gläubigen wirklich wollen, so dürfte man natürlich nicht die Hl. Messe in der a.o. Form geographisch und zeitlich randständig anbieten. Und es ist auch klar, daß Katholiken, die die alte Messe seit 40 Jahren nur noch aus Schauergeschichten "mit dem Rücken zum Volk" zelebrierender Priester kennen, erst einmal durch zwei, drei Besuche einer solchen Messe herausfinden müßten, ob das etwas für sie ist oder nicht.

Eine plausible Versuchsanordnung: In einer ganz normalen Gemeinde wird zwei Monate an geraden Sonntagen die Vorabendmesse außerordentlich, die Sonntagsmesse ordentlich und an ungeraden Sonntagen umgekehrt zelebriert. Und dann kann man mal gucken. Aber so viel Toleranz und Offenheit darf man von den Dauertoleranten und Berufsoffenen natürlich nicht einfordern.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9378
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 11. Oktober 2014, 13:02

Robert Weemeyer hat geschrieben:Wie viele Sitzplätze hat die Damenstiftskirche denn, dass sie sonntags knapp werden?

Allerdings muss man auch berücksichtigen: München hat (ohne Umland) über 500.000 Katholiken, es gibt aber (abgesehen von den Pius-Brüdern) nur diese eine Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus.
O je, schwer zu sagen, groß ist sie natürlich nicht, jedenfalls deutlich kleiner als eine normale Pfarrkirche, zumindest in München.
Aber es ging mir gar nicht so sehr um die absolute Zahl, sondern um den relativen Zuwachs (deshalb die Erwähnung der Sitz-
plätze), nach subjektiver Schätzung würde ich von einer knappen Verdoppelung der Besucherzahlen ausgehen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 11. Oktober 2014, 13:03

Nochmals ein Wort zu Österreich hier hat sich sehr viel geändert wenn man wirklich nur so wie im Motuproprio verlagt halt auch mal die alte Messe möchte oder eben bestimmte Sakramente ist das hier so weit ich das sehen kann perfekt gelöst auch für wirklich außerordentliche Dinge Wie Begräbnisse Taufe oder Hochzeiten da hört man heute nicht mehr das ist verboten sondern haben sie einen Priester der das kann die Ortspfarrer sagen klar ich kann das nicht und meist auch ich will das nicht was ihr gutes recht ist

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5370
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Protasius » Sonnabend 11. Oktober 2014, 13:12

Gallus hat geschrieben:Wollte man herausfinden, was die Gläubigen wirklich wollen, so dürfte man natürlich nicht die Hl. Messe in der a.o. Form geographisch und zeitlich randständig anbieten. Und es ist auch klar, daß Katholiken, die die alte Messe seit 40 Jahren nur noch aus Schauergeschichten "mit dem Rücken zum Volk" zelebrierender Priester kennen, erst einmal durch zwei, drei Besuche einer solchen Messe herausfinden müßten, ob das etwas für sie ist oder nicht.

Eine plausible Versuchsanordnung: In einer ganz normalen Gemeinde wird zwei Monate an geraden Sonntagen die Vorabendmesse außerordentlich, die Sonntagsmesse ordentlich und an ungeraden Sonntagen umgekehrt zelebriert. Und dann kann man mal gucken. Aber so viel Toleranz und Offenheit darf man von den Dauertoleranten und Berufsoffenen natürlich nicht einfordern.
Dazu kommt das Problem, daß es in der außerordentlichen Form keine Vorabendmessen gibt. Zudem stellt sich dann die Frage, ob man am Sonntag dann eine stille Messe, ein deutsches Hochamt oder eine Choralmesse feiert. Für eine Choralmesse bräuchte man dann eine Schola.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 11. Oktober 2014, 14:40

was da gefeiert wird sollte von den gegebenheiten abhängen ich schau daß ich immer zu meiner stillen Messe kiomme oder von mir aus deutsches amt für Chralmesse fehlt mir die Geduld und es wird fast überall falsch gesungen leider ich hab ein sog perfektes musikgehör und der sog "Choral" tut heute überall nur weh

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9378
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 11. Oktober 2014, 15:47

Man sollte sich da nicht selber täuschen: Die große Mehrheit der Kirchenbesucher kann mit der Alten Messe nicht (mehr) viel anfangen. Ich habe das selber mal erlebt, als ich zu einer der hl. Messen gefahren bin, die hier im Strang erwähnt sind. Als ich damals an einem Wochentag abends aus dem Auto stiegt, dachte ich, ich hätte mich in der Uhrzeit vertan: Mir kamen viele Gläubige aus der Kirche entgegegen. Aber es stimmte schon. Es war nur der Rosenkranz vorbei. Aber statt noch zur hl. Messe zu verweilen, gingen die Leute lieber heim. Wir waren dann nur ca. ein Dutzend Meßbesucher von davor vllt. dreißig Betern (!). Ich kann mir nicht vorstellen, daß so viele gagangen wären, wenn die hl. Messe in der ordentlichen Form gelesen worden wäre. Offensichtlich haben dort die Leute "mit den Füßen" abgestimmt. - Wundern tut mich das, nach über 40 Jahren NOM, ohnehin nicht.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 11. Oktober 2014, 16:46

richtigder klassische Tradi in unseren breiten hat sich in der 3 Generartion häußlich bei der Piusbruderschaft eingerichtet er hat dor alles was er möchte die Idee die FSSPX durch die Indultmesse zu schwächen ist kaum aufgegangen nach Assisi konnte man ja auch eine Exkommunikation durch JPII nicht ernstnehmen ebenso wenig das Konstrukt von einem Ritus und 2 Formen
das Motu proprio ist ein großzügiges angebot für jene die mit der Liturgiereform als solchen kein Problem haben aber es ist keine Lösung für die traditionalisten

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2038
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von incarnata » Mittwoch 15. Oktober 2014, 03:06

ad hubertus:werden die Werktagsmessen im Damenstift als stille Messen zelebriert ? Ich freu mich riesig,dass
es jetzt endlich in München eine richtige motu-proprio-Pfarrei gibt und man endlich wieder Mittwoch
nachmittags in die Hl. Messe in dieser Form kann.Und der Choral am Sonntag mit den vielen jungen Stimmen klingt wirklich gut und kommt von Herzen.Beichtgelegenheit gibtś jetzt auch-aber in der Kirche ist kein Beichtstuhl: muss man sich dazu in der Sakristei melden-also auf die strasse und umś Eck an die Tür gehen oder
wo ??
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2365
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Peti » Mittwoch 15. Oktober 2014, 09:57

Ich war zwar die letzten Jahre nur ein einziges mal in der Damenstiftkirche, aber ich finde es auch gut,
dass Kardinal Marx die Petrusbruderschaft mit der Seelsorge an der Damenstiftkirche in München beauftragt hat.
Schön für die katholische Vielfalt in München.
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9378
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 15. Oktober 2014, 16:15

incarnata hat geschrieben:ad hubertus:werden die Werktagsmessen im Damenstift als stille Messen zelebriert ?
Unterschiedlich. Meist als Missa dialogata, Samstags in der Frühe normalerweise als stille Messe.
Feste unter der Woche werden schon auch mal als gesungenes Amt gefeiert.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 15. Oktober 2014, 19:30

interessant daß die Missa dialogata in Tradikreisen "salonfähig" wird

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5370
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Protasius » Mittwoch 15. Oktober 2014, 19:44

CIC_Fan hat geschrieben:interessant daß die Missa dialogata in Tradikreisen "salonfähig" wird
Wieso? Wären dir Betsingmessen lieber?
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste